Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Video 2 Min Lesezeit 31 Kommentare

Nokia 9 mit fünf Kameras: So soll das Smartphone aussehen

Kommt das Nokia 9 mit ganzen 5 Hauptkameras auf den Markt? Das schon vor Längerem aufgetauchte Gerücht wird jetzt von verlässlicher Quelle bestätigt. Zudem zeigt sich das Smartphone erstmals von allen Seiten.

Bereits vor Wochen geisterten Bilder vom angeblichen Nokia 9 durchs Netz, welche das Smartphone mit ganzen fünf Kameras auf der Rückseite zeigten. Doch diese stammten aus teils unbekannten Quellen und waren daher eher fragwürdig. Denen folgen jetzt aber Bilder aus einer deutlich verlässlicheren Quelle: Steve Hemmerstoffer hat wieder zusammen mit 91Mobiles ein Rendervideo auf Basis von CAD-Bildern erstellen lassen.

Wie in dem Video zu sehen, könnte das Nokia 9 tatsächlich 7 kreisförmig angeordnete Aussparungen auf der Rückseite besitzen. Jedoch sollen nur hinter 5 der Abdeckungen Kamera-Sensoren sitzen. Die zwei weiteren Öffnungen sind für den LED-Blitz und den Laser-Fokus reserviert. Genau Infos zu den verschiedenen Sensoren gibt es nicht. Zu rechnen ist hier mindestens mit einem Telefoto-Sensor, einem Weitwinkel-Sensor und einem Sensor für Tiefenwahrnehmung. 

hmd global nokia 9 leak onleaks 01
Von vorne sieht das Nokia 9 unspektakulär aus, aber auf der Rückseite ... / © @Onleaks/@91Mobiles

Die Rückseite selbst bestehe aus Glas, womit das Nokia 9 auch kabelloses Laden unterstützt. Ein Fingerabdrucksensor ist hier aber genauso wenig zu sehen, wie auf der Vorderseite. Das könnte ein Hinweis auf den bereits vermuteten in das Display integrierten Sensor sein. Das 5,9 Zoll große QHD-Display im 18:9-Format ist im Vergleich zur Konkurrenz etwas breiter eingerahmt, besitzt aber dafür keine Notch. Außerdem scheint man hier nur eine Kamera unterzubringen, womit man beim Nokia 9 auf insgesamt sechs Kameras kommt.

Nokia 9: Launch zum MWC 2019 erwartet

Angetrieben wird das Nokia-Smartphone nicht vom voraussichtlich Ende des Jahres vorgestellten Snapdragon 855, sondern noch vom 845, mit dafür aber immerhin 8 GByte RAM und einem 128 GByte großen Speicher. Der Akku soll 4.150 mAh fassen. All das packt HMD Global angeblich in ein wasser- und staubdichtes Gehäuse.

Dass das Nokia 9 noch dieses Jahr vorgestellt wird, gilt momentan als unwahrscheinlich. Vermutet wird hier eher, dass der finnische Hersteller die große internationale Bühne des MWC nutzt, um das Smartphone zu präsentieren. Auf der CES 2019 könnte HMD Global allerdings bereits einen kleinen Ausblick auf sein Flaggschiff-Smartphone geben.

Schaut man auf die Konkurrenz, die zuletzt wie Samsung mit dem Galaxy A9 Smartphones mit drei und vier Kameras vorgestellt hat, scheint das Nokia 9 mit Penta-Kamera gar nicht mehr zu unwahrscheinlich. Was meint Ihr zu dem Smartphone?

Quelle: 91Mobiles

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Woolf vor 1 Woche

    Jetzt weiß ich die Lösung! In Zukunft verkaufen wir einfach Kameras mit Handyfunktionen. Das würde sovieles einfacher gestalten.

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sorry, aber die fünf Kameras sind an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten.
    Wenn ich wirklich absolut hoch auflösende, pixelfreie Fotos brauche, komme ich nicht an einer DSLR Kamera vorbei. Und da 99 % von uns das eben nicht brauchen, sollten die Smartphonehersteller bei 3 Kameras aufhören.


  • Es ist nun schon EIN JAHR vergangen, in dem hier und in anderen Foren über "EIN" Nokia 9 diskutiert und "philosophiert" wird. ALLEIN, es kommt nicht. Aktuell redet "man" über eine Einführung ANFANG 2019 😳. Daran ändern auch neue Bilder und Videos (wohl) nichts. Eigentlich schade, wenn man "unterstellt", dass die (vermuteten) Eckdaten Realität werden.

    Und, was nutzen fünf Objektive, wenn die Kamera-App das technisch Mögliche nicht aus dem Gerät herausholt bzw. überhaupt nur mangelhaft läuft. Bestes Beispiel dafür ist das Nokia 8 (2017), wo es HMD bis HEUTE nicht geschafft hat, eine einigermaßen brauchbare Kamera-App (meines Erachtens nach der EINZIGE Kritikpunkt an diesem ansonsten tollen Gerät) "auszurollen". Schlimmer noch, das Ganze wird im Laufe der Zeit durch diverse (für das 8 offenbar gänzlich ungeeignete) "Updates" auch noch "verschlimmbessert" (nunmehr hat HMD ja "versprochen", die Kamera im November 2018 im Zuge des Upgrades auf ANDROID PIE zu "optimieren". Bin gespannt.). Na ja, was die Kamera-Qualitäten all seiner Smartphones betrifft, hat sich HMD ja bisher generell "nicht mit Ruhm bekleckert". Was bringt die beste Hardware (Zeiss-Objektive), wenn die Software es (dann) "verreißt".

    Wenn das beim 9 (?) (einem Gerät, was, wenn es denn kommt, auch noch weiter "oben" preislich angesiedelt sein dürfte) GENAUSO "läuft", weiß ich nicht, was dann nach den bisherigen Erfahrungen noch für einen Kauf sprechen sollte. Ich lasse mich jedoch "gern" (hoffentlich zum Positiven) überraschen.


  • Ich bin kein Profifotograph, freue mich aber trotzdem, wenn mein Smartphone möglichst gute Fotos schießt und ich nicht noch eine Standalone-Kamera zusätzlich mit mir rumtragen muss. Und deshalb freue ich mich über Innovation, solange sie nicht nur Selbstzweck ist, sondern einen wirklichen Mehrwert mit sich bringt... Und die bloße Anzahl ist da meines Erachtens kein Kriterium. Wenn jede der Kameras eine sinnvolle Aufgabe hat, die nicht anders besser oder genauso gut von einer der anderen mit übernommen werden kann, ist das doch okay.

    Peter


  • Sagen wir drei Kameras kann ich noch verstehen. Aber 5 ist übertrieben. Würde mich nicht wundern das bald einige Hersteller mit unendlichen Kameras Bauern fangen.


    • Ach Gottchen Udo, dich stört die reine Anzahl an Kameras? Wieso, magst du die Zahl 5 nicht? Einen anderen Grund kann es ja nicht haben, da niemand, außer Nokia und Zeiss, weiß welche Funktionen sich hinter 5 Linsen verbergen.


      • Denke das die Kameras feststellen wie dumm wir Verbraucher sind. Hast du vielleicht eine Kamera gesehen mit vielen objektiven. (Ausnahme irgend wann mal hat Polaroid eine Kamera für Pass Bilder gehabt einmal belichtet 4 Fotos. Bzw. Für Stereoskopische Fotos zwei Linsen).
        PS: wenn Du so eine Nokia kaufst sende mir bitte einen Porträt die mit 5 Kameras aufgenommen wurde.


    • Udo K. 5 Kameras sind bestimmt nicht übertrieben wenn sie den Funktionsumfang erweitern. Wenn du 3 Kameras verstehen kannst, aber 5 nicht mehr, dann stell dir einfach zu den 3 Kameras noch 2 Zusätzlich Brennweiten vor, wo du durch mehr Zoom Objekte noch näher und schärfer ranholen kannst.


  • Wechsel-Objektive bei guten Fotokameras zeigen, daß mit nur einer Linse nicht alle fotografischen Anforderungen abgeckt werden können. Das N9 Kamerakonzept ist deshalb recht spannend. Die Elektronik regelt zwar schon sehr viel, kann aber noch Unterstützung brauchen. Bleibt die Frage, wie viele Linsen braucht der Schnappschuss-Fotograf zur technisch gesehen guten Aufnahme ...

    Peter


    • Wie das Pixel 3 wieder zeigt reicht immer noch 1 Kamera aus um technisch gute Bilder zu erzielen. Die Hersteller arbeiten mit Sicherheit auf Hochdruck um alle nur erdenklichen Möglichkeiten von mehreren Linsen am Smartphone auszureizen. Ich kann mir gut vorstellen das jetzt mit mehr Linsen das Brennweiten Spektrum erhöht wird. So ein 10 fach optischer Zoom plus Ultraweitwinkel wäre schon eine feine Sache. Dazu noch eine starke Nachtperformance.


  • Als Zweitgerät oder eine Zeit lang einmal als echte Alternative zu Samsung ist Nokia die einzige Marke, die ich nochmals ausprobieren möchte.

    ( Die frühen Nokia Geräte waren "Telefone" und noch keine Smartphones )


  • Vielleicht wird es günstiger, sich 5 Nokia 6.1 zu kaufen. Dann hat man sogar 10 Kameras ;-)


  • Ich hoffe auf Nokia, nachdem mir Sony seit dem XZ2 den Spaß an den Xperias versaut.
    Wenn das Nr. 9 wirklich so toll aussehen wird, wie die Render, die 5 Kameras sinnvoll genutzt werden, der Fingerprintscanner im Display ist und gut funktioniert und die sonstigen Leistungen Flaggschiff-würdig sind, wenn diese Voraussetzungen alle erfüllt sind, dann wird es mein nächstes Smartphone.
    Ach so, der Preis dafür müsste bitte noch unter 1.000 liegen...


  • wenns jetzt noch klinke hat und preislich auf dem Teppich bleibt könnte es erfolgreich werden. vorausgesetzt die 5 cams werden auch sinnvoll genutzt.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Wie wäre das für Dich? Eine Polaroid-Sofortbildkamera mit Touchscreen, Telefoniefunktion und 2x 3,5mm-Klinke? Dann könnt ihr zu zweit Musik hören und Echtzeitselfies machen?


  • Jetzt weiß ich die Lösung! In Zukunft verkaufen wir einfach Kameras mit Handyfunktionen. Das würde sovieles einfacher gestalten.


  • Auf jeden Fall nicht Schnappschuss tauglich. Entweder man bekommt ein Milchiges Bild weil die Linsen verschmiert sind oder man verpasst das Motiv, weil man 5min. zur Reinigung der Linsen braucht ;-)


  • 5 Kameras 🙄... Wird immer schlimmer. Samsung macht dann 6 Linsen beim S10 oder wer auch immer dann 7 und mehr. Der nächste dämliche Trend nach der Notch. Ich bleib meiner Spiegelreflexkamera treu. Da kommt kein Smartphone ran. Baut das Galaxy K-Zoom wieder, das hatte alles drin was man brauchte.


    • Karsten, würd ich auch so sagen. Aber was glaubst du würden die Leute dann jammern wenn ein Smartphone in der dicke einens galaxy K Zoom gebaut würde? Viel zu dick, nicht mehr zeitgemäß, passt in keine Hosentasche...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern