Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Interview mit Huawei: "Unsere Zielgruppe erwartet einfach gute Qualität"

 Arne Herkelmann, Head of Handset Portfolio bei Huawei Europe, spricht im Interview über die Themen, die der chinesische Hersteller derzeit in den Vordergrund rückt: Kamera, Künstliche Intelligenz und Qualität.

Herkelmann hat allen Grund zu guter Laune, schließlich brach das Mate 20 Pro beim Verkaufsstart alle (eigenen) Rekorde und setzte Bestmarken bei den Zahlen - und das trotz eines Preise von knapp 1.000 Euro. Doch bei dem Anspruch, den sowohl die Kunden als auch Huawei selbst an die Produkte haben, ist das kein Hindernis: "Unsere Zielgruppe erwartet einfach gute Qualität", so Herkelmann im Hinblick auf die Foto-Qualitäten des Mate 20 Pro. Das Statement lässt sich jedoch auch auf die generelle Produktqualität übertragen.

Die Betonung auf die Qualität ist nachvollziehbar, schließlich hat sich Huawei in den vergangenen drei Jahren von einem Hersteller mit aggressiven Preisen zu einem Oberklasse-Produzenten mit entsprechenden Luxus-Smartphones entwickelt. Ein rasanter Aufstieg, der Respekt abnötigt.

Probleme ausgerechnet beim Flaggschiff

Ausgerechnet das Mate 20 Pro sorgt jedoch derzeit für kleine Flecken auf der weißen Weste von Huawei. So hatte das aktuelle Flaggschiff zum Start mit Software-Problemen, unter anderem beim Face Unlock, zu kämpfen. Aber auch bei der Hardware scheinen sich Schwierigkeiten anzubahnen, denn die Displays des Mate 20 Pro haben teilweise Probleme mit einem Grünstich und sich lösendem Klebstoff - Stichwort Gluegate. Ein Statement von Huawei dazu erwarten wir im Laufe der Woche.

Im Interview betont Herkelmann neben dem hohen Anspruch an die Qualität vor allem den Fokus auf die Themen Künstliche Intelligenz und Kamera, bei letzteren vor allem die Kooperation mit Leica. "zusammen mit Leica sind wir aktuell nicht umsonst die Nummer 1 in der Smartphone-Fotografie", so Herkelmann.

Das komplette Interview mit Arne Herkelmann könnt Ihr im Blog von 1&1 nachlesen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Statt "Interview" hätte man das ganze auch einfach eine Marketing-Ansprache nennen können... Wäre wohl passender gewesen...
    Unsere Produkte sind toll Blabla, wir sind die besten Blabla, wir machen alles besser als alle anderen Blabla, Fehler? Machen wir keine. blablabla...

    "Für welche Zielgruppe wurde das Mate 20 entwickelt?"
    Wen interessiert das? Wer's kaufen will, kauft es. Und wenn nicht, dann nicht..
    Gibt genügend andere, interessantere Fragen, als so ein Marketing-Gebrabbel..

    Und DxO beweist auch nur, dass Huawei am meisten Kohle dafür hingelegt hat... speziell die Bewertung der Videos zeigt das deutlich.


    • Jeder macht Marketing Blabla. Irgendwie muss man sich versuchen aus der Masse hervor zu heben. Macht Samsung nicht anders. „ We are the Champions „ noch als Song dazu und die Werbung ist perfekt. Kunden wollen Werbung sehen und glauben. Siehe QVC und Teleshopping. Die versprechen viel und die Kunden glauben es auch noch.


    • Ich hatte die Smartphone - Flaggschiffe vieler Hersteller. Sei es Nokia, LG, Samsung, Sony, ZTE oder Huawei. Mein letztes Phone war das Samsung Note 8. Jetzt nutze ich das P20 Pro. Und die Kamera ist das Beste, was ich je in einem Handy hatte. Die Flexibilität ist klasse. Der 5-fach Zoom und der Nachtmodus sind genial. Und daher finde ich dein blabla noch schlimmer als das Marketingsprech eines Firmenvertreters. Dieses ewige: Tests sind gekauft, blablabla. Dann führe selber Tests durch. Wie hast du den Huawei-Apparat getestet? Sage mir doch bitte die Ergebnisse.


  • "Unsere Zielgruppe erwarte einfach gute Qualität" .... ja natürlich und die restlichen Zielgruppen wollen das nicht, wieder typisches Marketingelaber ohne Mehrwert, darum habe ich mir den Rest des Artikels bzw. Interviews gespart.


  • Am meisten liebe ich an Huawei die Bevormundung der Kunden, durch Nichterscheinen des Mate 20X.


    • Muss uns nicht stören, bei Ebay kann man es schon problemlos kaufen. Sogar als internationale Version (EVR-L29) mit M-Pen.


  • Huawei macht sich langsam ran Samsung vom Thron zu schubsen.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern