Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 366 mal geteilt 152 Kommentare

Du glaubst immer noch nicht, dass Google+ tot ist? Dann schau her

Google+ ist tot. Zwar hat Google offiziell noch nicht das Ende des sozialen Netzwerks verkündet, schaut man sich die Entwicklung der letzten Monate an, wird dies aber immer deutlicher. Nun ist das vielleicht bisher stärkste Indiz aufgetaucht und rammt einen weiteren Nagel in den Sarg von Google+.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1116
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1666
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Der Gedanke gefällt vielen AndroidPIT-Nutzern nicht, doch mit jeder gefühlten Woche wird unsere Prognose von vor einigen Monaten wahrer: Google+ befindet sich im finalen Siechtum, dem Endstadium eines längeren Sterbeprozesses, den Google selbst eingeleitet hat. 

2011 hatte Google mit dem Start seines sozialen Netzwerks noch optimistisch einen Angriff auf Facebook & Co. geplant, doch nach anfänglicher Euphorie und Neugierde der User wurde es schnell wieder still um Google+ und der erhoffte Erfolg blieb aus. Aktuelle Nutzerzahlen gibt es zwar nicht, 2013 waren es laut Google jedoch 300 Millionen aktiver Nutzer pro Monat. Social-Network-Gigant Facebook kam im März 2015 auf 1,4 Milliarden aktiver Nutzer.

Der dickste Sargnagel zuerst

Bisherige Indizien für das Ende von Google+ findet Ihr weiter unten, der neueste Hinweis kommt aber direkt von den Smartphone-Herstellern und spricht eine mehr als deutliche Sprache. Wie Android Central anhand von zwei Geräten zeigen konnte, ist Google+ auf dem brandneuen Galaxy Note 5 (zum Test) nicht einmal mehr vorinstalliert. Um auszuschließen, dass dies ein Einzelfall ist (bzw. zwei Einzelfälle), haben wir auch gleich auf unserem neuen Moto X Play (zum Test) nachgeschaut, und sieh an, auch hier ist von Google+ keine Spur. Es deutet sich also stark an, dass Google sein eigenes Netzwerk verschwinden lassen will, wenn es das nun nicht einmal mehr auf neuen, prominenten Smartphones an die Nutzer heranträgt.

Mittlerweile sickert durch, dass bald kein Google+-Account mehr nötig sein wird, um YouTube-Kommentare abzugeben. Den zuvor stärksten Hinweis auf unsere These hatte jedoch Google selber geliefert. Denn auf der Google I/O 2015 wurde kein Wort über Google+ verloren und auch auf einer Grafik mit allen Diensten von Google fehlte das soziale Netzwerk verdächtigerweise. Mit Google Photos wurde darüber hinaus der Nachfolger der Fotos-App vorgestellt, die absolut losgelöst von Google+ funktioniert. Vorher war die Fotos-App noch fester Bestandteil von Google+.

Google io 2015 no google plus
Google I/O 2015: Wo ist Google+? / © Google

Google versteckt Google+

Aber das war es noch nicht. Weitere Indizien dafür, dass Google sein soziales Netzwerk möglichst verstecken möchte, existieren: Ruft man auf dem Computer im Chrome-Browser einen neuen Tab auf, hatte man oben rechts neben App-Drawer und Links zu Bildern und Gmail noch einen weiteren Link zum eigenen Profil auf Google+ vom Format +Name. Mittlerweile steht da nur noch Euer Name, der Link zum Google+-Profil ist hingegen verschwunden. Und auch in anderen Google-Apps wie Gmail und ironischerweise auch Google+ fehlt der Link. 

google apps google plus link
Egal ob Chromes neuer Tab (oben), Gmail (Mitte) oder auch Google+ selbst: Der Link ist weg. / © ANDROIDPIT

Fazit

Es scheint so, als würde sich Google inzwischen selbst für Google+ schämen und derzeit nicht so recht wissen, was es mit dem sozialen Netzwerk eigentlich anstellen soll. Aber das ist auch verständlich: Es lohnt sich kaum, Ressourcen in ein Projekt zu stecken, das überspitzt ausgedrückt von fast niemanden genutzt wird und auch ein Mega-Konzern wie Google kann es sich nicht leisten, Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Doch anstatt einen klaren Schlussstrich unter Google+ zu ziehen, lässt man das Netzwerk den schleichenden Tod sterben. Wer jetzt noch glaubt, dass Google+ ewig existieren wird, braucht ein paar wirklich triftige Argumente, die zumindest wir nicht finden.

Google+ Install on Google Play

Copyright Teaser-Bild: © PRUSSIA ART/Shutterstock.com

Top-Kommentare der Community

  • Daniel Gerbeth 07.06.2015

    Google+ ist und bleibt für mich das perfekte soziale Netzwerk, hab selbst facebook schon lange abgeschrieben. Google+ ist ein Sammelpunkt wo man Leute kennenlernt, über Themen diskutiert und nicht wie bei facebook Freunde sammelt und Kitsch schreibt.

  • oknis 07.06.2015

    Das wäre wirklich traurig, denn Google+ ist sozusagen mein Newsreader wo ich mich überalles was Computer, Mobile Technik und Technik allgemein regelmäßig informiere und austausche. 😖

  • DiDaDo 07.06.2015

    Das kann nur jemand sagen, der Google+ gar nicht oder nicht intensiv genug nutzt.

  • Jan Lippe 19.08.2015

    Google + ist tot, lang lebe Google +.

    Ich denke nicht, dass ihr über die Kompetenzen verfügt darüber zu entscheiden ob eine Plattform tot ist oder nicht.

  • Alex 07.06.2015

    Facebook ist die Bild für Kiddies. Auf FB kannst du Müll posten und alle glauben es. G+ ist viel reifer und informativer.

152 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare
366 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!