Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 6 Kommentare

Nividias Tegra 4 in ersten Tablets, Qualcomm mit neuem Snapdragon 400

Es tut sich was an der Prozessor-Front. Auf der IT-Messe Computex in Taipeh werden die ersten Tablets vorgestellt, die mit Nvidias aktueller Vorzeige-CPU Tegra 4 laufen, doch auch Qualcomm, Nvidias größter Konkurrent, ist nicht untätig. Während alle auf Snapdragon 800 warten, hat der Konzern jetzt einen Nachfolger seines Chipsatzes Snapdragon 400 mit vier Kernen vorgestellt. 

qualcomm 2
© AndroidPIT

Nvidia und Qualcomm sind eiserne Rivalen, wenn es darum geht, Chipsätze in die Smartphones und Tablets dieser Welt zu bekommen. In letzter Zeit standen die Zeichen für Qualcomm deutlich besser, so gut wie alle aktuellen Android-Modelle haben Chips des US-Unternehmens verbaut, von Nvidia hörte man in letzter Zeit eher wenig.

Der neue Tegra 4 von Nvidia soll dies zumindest teilweise ändern: Der Prozessorsatz mit 4+1 Kernen und integriertem Modem hat in Benchmarks bereits bewiesen, was er drauf hat, und soeben sind die ersten Tegra-4-Tablets vorgestellt worden: Asus setzt in seinem Transformer Pad Infinity auf den Nvidia-Chip, und auch der japanische Hersteller Toshiba vertraut für zwei seiner neuen eXcite-Tablets, die jetzt auf der Computex gezeigt wurden, auf die Kraft der Nvidia-Kerne. 

Der Chipsatz, der um ein vielfaches leistungsfähiger und gleichzeitig energieeffizienter sein soll als der Vorgänger Tegra 3, ist laut Expertenmeinung der derzeit leistungsstärkste ARM-basierte Prozessor und schlägt auch Qualcomms derzeit noch nicht erhältlichen Snapdragon 800. Damit ist Tegra 4 zumindest in Tablets aktuell das Maß aller Dinge. Spannend ist, wie sich die Kräfte verteilen werden, wenn der Snapdragon 800 in den ersten Modellen Einzug erhält. Zumindest für Smartphones könnte Qualcomm erste Wahl bleiben, da die CPU noch energiesparender als Tegra 4 arbeiten soll. 

Während wir noch auf Neuigkeiten vom Snapdragon 800 warten, hat Qualcomm auf der Computex einen Nachfolger seines Mittelklasse-Prozessors Snapdragon 400 mit vier Kernen vorgestellt. Der neue 400er ist ein Quad Core-Chipsatz mit 3G und LTE, der vor allem in Mittelklasse-Geräten für aufsteigende Märkte wie China eingesetzt werden soll. Der S400 ist Multi-SIM-fähig und soll mit Qualcomms neuer “QuickCharge 1.0”-Technik dafür sorgen, dass Smartphones bis zu 40 Prozent schneller aufgeladen werden können.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Überschrift falsch? -> Nvidia oder?


  • Die Leistungen des Tegra sind doch hinlänglich bekannt, seit Monaten. Und hier im Artikel wird doch eindeutig Bezug darauf genommen. Das einzige auf was ich warte, ist ein für mich brauchbares Gerät mit einem Tegra 4, oder 4i..... und leider warte ich schon ziemlich lange.


  •   18
    Gelöschter Account 04.06.2013 Link zum Kommentar

    Ich bin gespannt, wie sich die beiden schlagen, wenn sie wirklich verbaut werden. Dann weiß man ja sehen, welche tatsächlich besser ist ^^


  • Haha, danke für's Aufpassen, Claus Thaler. Ich meinte natürlich "Smartphones aufladen". Ich hab's im Text korrigiert.


  • den Chip "aufladen"?


  •   7
    Gelöschter Account 04.06.2013 Link zum Kommentar

    ich bim gespannt welche Leistung der Tegra 4 hat

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern