Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

7 Min Lesezeit 7 Kommentare

Toshiba eXcite Pro und Write: Tablets mit Tegra 4 kommen im Juni

Toshiba wird einer der ersten Hersteller sein, der Tablets mit dem neuen Tegra-4-Chipsatz von Nvidia baut. Die 10-Zoll-Modelle eXcite Pro und eXcite Write kommen im Laufe des Monats Juni auf den Markt. Für den Mittelklasse-Bereich bringt Toshiba außerdem das Tegra-3-Tablet eXcite Pure, ein für alle drei Geräte kompatibles “Bluetooth Keyboard Cover” komplettiert das Angebot. Toshiba hat die Tablets jetzt auf der IT-Messe Computex vorgestellt. Ich hatte die Möglichkeit, das eXcite Pro zusammen mit dem Bluetooth Keyboard vorher schon einmal anzutesten.  

toshiba excite 0037
© AndroidPIT

Unspektakuläres Design

Auf den ersten Blick deutet nicht besonders viel darauf hin, dass es sich bei dem eXcite Pro um ein brandneues High-End-Tablet mit der neuesten Prozessor-Generation handelt. Das Design und das Material wirken wenig exklusiv. Das Kunststoffgehäuse mit seiner geriffelten Rückseite fühlt sich weder besonders wertig an, noch ist die Formensprache originell, Sony zum Beispiel hat mit seinem Tablet Z einen besseren Job gemacht. Auch Toshiba hat mit dem Excite AT200 schon 2012 demonstriert, dass es besser geht. Laut Hersteller handelt es sich bei dem Vorführ-Modell bereits weitgehend um das endgültige Design, einige kleine Nachbesserungen könnte es aber trotzdem geben. 

toshiba excite 0015
Das eXcite Pro von hinten: Das Gehäuse aus Kunststoff ist wenig aufregend. / © AndroidPIT

Scharfes Bild und klarer Sound: Display und Lautsprecher

Toshiba spendiert dem Pro und dem Write eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Das macht die Bildschirminhalte knackig scharf, die Pixeldichte beträgt 301 ppi, der gleiche Wert wie zum Beispiel beim Nexus 10. Leider zeigte sich der Bildschirm im hellen Tageslicht nicht besonders leuchtstark, bei direkter Sonneneinstrahlung war auf dem Display kaum noch etwas zu erkennen. Filme schauen macht aber trotzdem Spaß, nicht zuletzt wegen der hochwertigen Stereolautsprecher, die Toshiba im Pro und im Write verbaut hat. Die Japaner setzen wieder auf die bewährte Zusammenarbeit mit dem HiFi-Hersteller harman/kardon. Das Ergebnis kann sich hören lassen, der klare und volle Stereosound hat mich sofort begeistert. 

toshiba excite 0006
Die Stereolautsprecher auf der Rückseite des eXcite Pro leisten gute Arbeit. / © AndroidPIT

Software und Zubehör: Android 4.2 Jelly Bean, TruNote und Digitizer

Alle Tablets aus der eXcite-Reihe haben Android 4.2 Jelly Bean an Bord, ergänzt durch eine Reihe von Toshiba-Apps. Praktisch ist zum Beispiel das Office-Paket, das vor allem in Verbindung mit dem Bluetooth-Keyboard zum Arbeiten nützlich ist. Beim Write gibt es zudem noch einen digitalen Stift (Digitizer) und ein dickes Extra-Softwarepaket namens TruNote. Größter Pluspunkt der App ist die nahtlose Verbindung zwischen analogen und digitalen Notizen: Sie erkennt handschriftliche Notizen, Zeichnungen und Tabellen oder Fotos von Whiteboards und wandelt diese automatisch in ein digitales Format um. Auch die Suche in handschriftlichen Notizen ist mit TruNote möglich. Testen konnte ich diese Funktion leider noch nicht, TruNote wirkte in der Präsentation aber wirklich vielversprechend. 

toshiba excite 0041
Pures Android: Toshiba lässt bei der Benutzeroberfläche Minimalismus walten. / © AndroidPIT

Zur Tablet-Serie eXcite gehört auch ein “Bluetooth Cover Keyboard”, das mit allen drei Tablets kompatibel ist. Wenn das Tablet in der Halterung steckt, funktioniert das Keyboard als vollwertige QWERTZ-Tastatur, spezielle Tasten ermöglichen die Steuerung der Tablet-Funktionen und das Navigieren durchs Menü über das Tastenfeld. Das Schreiben mit dem Keyboard funktioniert gut, die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt. Zusammengeklappt wird die Tastatur dann zu einer Art Schutzhülle, in Kombination mit dem Tablet habt Ihr so einen veritablen Netbook-Ersatz.

toshiba excite 0042
Zum Mitnehmen: Zusammengeklappt wird aus Tablet und Keyboard ein Netbook-Ersatz. / © AndroidPIT

Prozessor und Leistung: Schnell, schneller, Tegra 4? 

Eines der interessantesten Details bei eXcite Pro und Write ist der Prozessor: Beide werden mit dem neuen Tegra-4-Chipsatz ausgeliefert. Vorgestellt wurde der viel versprechende Chipsatz von Nvidia Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas.

Von der rasenden Geschwindigkeit des Tegra 4 und seinen herausragenden Eigenschaften konnte ich in dem kurzen Test mit dem eXcite Pro aber noch nicht viel sehen. Offensichtlich waren Software und Hardware im Vorseriengerät nicht optimal aufeinander abgestimmt. Die Benchmark-Ergebnisse zeigen, dass sich der Chipsatz nicht ganz so deutlich von der Konkurrenz absetzt wie vermutet oder erhofft. Über 28.000 Punkte im AnTuTu sind zwar ein Spitzenwert, ein ungenanntes “Referenz-Tablet” mit Tegra 4 hatte es aber auch schon auf über 36.000 gebracht.

toshiba excite benchmark 1 2
Mit 28.234 Punkten setzt sich das eXcite Pro an die Spitze, aber so eindeutig ist der Vorsprung nicht. / © AndroidPIT

Das AnTuTu-Ergebnis aus meinem Benchmark deckt sich ungefähr mit dem Wert, den notebookitalia bereits im April in der AnTuTu-Datenbank für ein Gerät namens AT10LE-A entdeckt hat. Um die volle Performance-Power des Tegra 4 wirklich beurteilen zu können, ist es aber noch zu früh. Wenn die Toshiba-Tablets im Juni marktreif sind, werden wir den Prozessor noch einmal genau unter die Lupe nehmen.

toshiba excite 0003
Eine Kamera mit 8 Megapixeln in einem 10-Zoll-Tablet: Gute Fotos, wenig Komfort? / © AndroidPIT

Kamera: 8 Megapixel, wenig Kontraste, viele Details

Die beiden Zehnzöller Pro und Write sind mit einer 8-Megapixel-Linse ausgestattet und damit in der Lage, hochauflösende Fotos und Videos zu schießen. Ob man ein derart großes Tablet für diese Zwecke einsetzen will, sei mal dahingestellt. Der Fokus per Fingertipp ist bei dem großen Display jedenfalls nicht möglich, wenn man das Tablet gleichzeitig beidhändig festhalten will.

Toshiba legt trotzdem großen Wert auf die hohe Qualität von Foto- und Videoaufnahmen, meine Testfotos haben mich aber nur bedingt zufriedengestellt. Vor allem die dunklen Farbbereiche gibt das Tablet sehr hell wieder, schwarz wird eher grau dargestellt. So entstehen kontrastarme, dafür aber detailreiche Fotos. Die Software für HDR-Aufnahmen soll über ein Update nachgeliefert werden, vielleicht bringt das dann auch weitere Verbesserungen der Kamera.

toshiba excite testfoto 2
Feine Texturen gibt die Kamera des eXcite Pro gut wieder ... / © AndroidPIT
toshiba excite testfoto 1
... die Farbdarstellung ist insgesamt aber eher schwach und macht das Schwarz meiner Kamera zu Dunkelgrau. / © AndroidPIT

eXcite Pure, Pro und Write: Drei Geräte, drei Klassen

Mit der eXcite-Familie will sich Toshiba im laufenden Jahr breit aufstellen und für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel ein Gerät bereithalten. Alle drei verbindet die aktuelle Android-Software 4.2 Jelly Bean und das Bluetooth-Keyboard als Universal-Zubehör. Das Pure ist dabei die Einsteigervariante, mit Tegra-3-Prozessor, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, WXGA-Display und 3-Megapixel-Kamera ist es deutlich unter den beiden anderen positioniert.  

Das Pro spielt eine Liga höher und hat mit dem brandneuen Tegra-4-Prozessor, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, seinem knackscharfen PixelPure-Display, den harman/kardon-Lautsprechern und der HDR-fähigen 8-Megapixel-Kamera eine gute technische Ausstattung, mit der Toshiba auf der Höhe der Zeit ist. Das Write schließlich kommt mit den gleichen technischen Eckdaten wie das Pro, bietet aber mit dem Digitizer und der passenden Software TruNote noch ein großes Plus für alle, die mit ihrem Tablet auch arbeiten wollen.

Der Einstiegspreis für die eXcite-Reihe liegt bei 299 Euro für das Pure mit 16 Gigabyte internem Speicher (unverbindliche Preisempfehlung). Das eXcite-Tablet mit dem höchsten Preis ist das Write mit 32 Gigabyte internem Speicher, das laut Toshiba 599 Euro kosten soll.    

  Pure Pro Write
System: Android 4.2 Android 4.2 Android 4.2
Prozessor: Nvidia Tegra 3, Quad Core, 1,3 GHz Nvidia Tegra 4, Quad Core, 1,8 GHz Nvidia Tegra 4, Quad Core, 1,8 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB RAM 2 GB RAM 2 GB RAM
Display: 10,1 Zoll, 1.280 x 800 Pixel 10,1 Zoll, 2.560 x 1.600 Pixel 10,1 Zoll, 2.560 x 1.600 Pixel
Kamera:  1,2 MP vorne, 3 MP hinten 1,2 MP vorne, 8 MP hinten 1,2 MP vorne, 8 MP hinten
Konnektivität:  WLAN 11 abgn, Bluetooth 4.0 WLAN 11 ac & abgn, 3G, Bluetooth 4.0 WLAN 11 ac & abgn, 3G, Bluetooth 4.0
Zubehör:  Bluetooth Cover Keyboard Bluetooth Cover Keyboard Bluetooth Cover Keyboard, Digitizer
Sound:  DTS, Toshiba Sound Enhancement, Stereolautsprecher DTS, Toshiba Sound Enhancement, harman/kardon-Stereolautsprecher DTS, Toshiba Sound Enhancement, harman/kardon-Stereolautsprecher

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu