Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Video 2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Motorola Razr: So könnte das ikonische Klapp-Smartphone aussehen

In den letzten zwei Wochen tauchten immer wieder Bilder eines Klapp-Smartphones von Motorola auf. Jetzt zeigt ein Konzept-Video, wie das möglicherweise Razr V4 oder einfach Razr 2019 genannte Telefon aussehen könnte.

Das in dem von Waqar Khan veröffentlichten Video zu sehende Smartphone basiert dabei auf in den vergangenen Wochen durchgesickerten Konzept-Zeichnungen, Patentanträgen und Render-Bildern. Und wie der Name des Geräts bereits vermuten lässt, erinnert das Design an die Klapphandys der Razr-Reihe von Motorola.

Der große Unterschied zeigt sich aber spätestens beim Aufklappen des Telefons. Denn statt Hardware-Tastatur kommt hier ein flexibles und sehr lange gezogenes Display jenseits eines 21:9 Seitenverhältnisses zum Vorschein, welches die "Innenseite" ausfüllt. Abgesehen natürlich von einer Notch, die Frontkamera und Hörmuschel zu beherbergen scheint. Am unteren Ende bleibt ein dicker hervorstehender Rand, der im zugeklappten Zustand bündig mit der oberen Hälfte abschließt.

Ebenfalls im Zusammengeklappten Zustand besonders nützlich ist ein weiterer kleinerer Touchscreen, der Informationen wie Uhrzeit und Benachrichtigungen anzeigt, mit welchem Nutzer interagieren können. Auch die Hauptkamera, die leicht aus dem Gehäuse heraussteht, ist hier platziert. Zusammen mit dem Zweitdisplay könnte sich die auch für einen kleinen Schnappschuss nutzen lassen. Zusammengehalten werden die obere und untere Hälfte des Razr Phones durch ein Gelenk.

Informationen zur Ausstattung des Razr-Smartphones gibt es bislang nicht, wohl aber Gerüchte zum Preis. Demnach könnte das Gerät zum Preis von rund 1.300 Euro zunächst exklusiv beim US-Mobilfunkbetreiber Verizon angeboten werden. 

Nicht das erste Razr-Konzept dieser Art

Es ist nicht das erste Mal, dass es Gerüchte um ein Revival der Razr-Serie gibt. Bereits im März 2018 gab es Gerüchte darüber und auch hier erste Render-Videos, wie das Smartphone mit faltbarem Display aussehen könnte. Damalige Konzepte sahen jedoch vor, dass Motorola die Android-typisch im Dock am unteren Ende des Homescreens aufgereihten Apps, die die "dicke Lippe" des Geräts implementiert.

Was sagt Ihr zum faltbaren Motorola-Smartphone? Wäre das ein Konzept nach Eurer Fasson?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Tagen

    Meiner Meinung nach MUSS Motorola die Chance, so ein Ding irgendwann zu bringen, einfach nutzen ^^
    Es würde einfach perfekt passen.
    Aber bitte auch als vollendes Gerät, in dem alles steckt und nicht so einen Müll, wie jetzt beim G7 - vier Geräte, mit jeweils einem Schwerpunkt-Feature, statt alles in einem...

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ggggeil. Aber ich denke, es wird nicht reichen, die 'Falterei' des Displays zu sehen, wie hier jemand schrieb. Das Ding wird nicht nach wenigen Monaten am Ende sein, aber ich fürchte, eventuell aber doch zu früh.
    Zum Preis muss man wohl nichts sagen.


  • Könnte vom Konzept her wirklich was gutes sein. Ich würde es zu so einem Preis aber nicht kaufen, so sehr wiegen die Vorteile auch wieder nicht.


  • Wenn so wie abgebildet, dann hol ich mir das.🥰🤳. Jetzt fehlt nur noch das Nokia Communicator.


  • Meiner Meinung nach MUSS Motorola die Chance, so ein Ding irgendwann zu bringen, einfach nutzen ^^
    Es würde einfach perfekt passen.
    Aber bitte auch als vollendes Gerät, in dem alles steckt und nicht so einen Müll, wie jetzt beim G7 - vier Geräte, mit jeweils einem Schwerpunkt-Feature, statt alles in einem...


  • @Thor2017
    Mach Dir da mal keine Gedanken.Es gibt immer eine bezahlbare Version.Einfach ein halbes Jahr mit dem Kauf bis nach Release warten und Du hast keine Kinderkrankheiten mehr und kannst Dich über die gesparten Euronen freuen.Mache ich seit Jahren und Guess What?
    Es funktioniert :-)


  • Ich habe mein Razr V3 seinerzeit ganz fix wieder verkauft und hab mir dann auch kein weiteres Razr mehr genauer angesehen. Für 'n alten Nokia User war die Software damals eine Katastrophe.


  • Falltbare Phones sehen zwar interessant aus, aber praktisch ?! Noch mehr Displayschäden und wieder ein herumgefummel bis es aufgeklappt ist..... Oder liege ich da mit meinen Erkenntnissen komplett falsch?


    • Also wenn Motorola das richtig umsetzen würde, gäbe es denke ich weniger Probleme mit Display-Schäden usw.
      Das faltbare Display im inneren ist geschützt und beim äußeren Display kann man ja normales Gorilla Glass nutzen.
      Und wenn sie den Klappmechanismus wie bei den damaligen Razr-Geräten umsetzen, dann könnte auch das gut funktionieren. Wenn man es natürlich langsam und vorsichtig mit zwei Händen öffnen muss, dann ist das Müll ^^


  • Wenn sie das Display wirklich schon so falten können dann Hut ab. Das glaub ich aber erst wenn ich es sehe....
    Das Akkuthema ist da auch noch ein großes Fragezeichen.


  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    Wenn es so kommen sollte, ist es gekauft! :D
    Ich finde Klapphandys einfach noch immer toll und mein Razr V3X habe ich "geliebt".


  • Der Knick im Display haut irgendwie nicht hin.
    Das Display sollte aus 2 Teilen bestehen.


  • Ich fand ja die Motorola Androiden früher richtig genial. Das Razr oder auch das Atrix mit der Notebook Shell waren coole Lösungen. Leider machte Moto den Support noch schlechter als Samsung.

    Ansonsten hätte damals aus dem Restart echt was werden können, denn den Phones mangelte es nicht an guten Ideen.

    Leider sind die heutigen Moto Phones alles andere als aufregend, wäre schön wenn das Razr V4 Klapp-Phone daran etwas ändert, auch wenn ich fürchte das der Markt für diese spezielle Art von Phone nicht gigantisch ist und der Preis nicht den Mainstream locken können wird.


  • Ich bin mal gespannt, wie es am Ende tatsächlich aussieht, da ja auch das hier nur ein Konzept ist, dass soweit ich weis nicht von Motorola stammt. Alles in Allem ist es finde ich eines der Interessantesten Falt-Phone-Konzepte. Hoffe es gibt eine Bezahlbare Version.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern