Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Motorola: Erste 2018er-Neuheiten kommen im April

Motorola hat einen neuen Chef. Sergio Buniac ist seit 20 Jahren bei Motorola und einer der Verantwortlichen, die das alteingesessene Unternehmen in Südamerika zum Erfolg verholfen haben. Allen Problemen zum Trotz: In Südamerika ist Motorola die Nummer zwei auf dem Markt. Immerhin: Im April soll es Neues zu sehen geben.

Das vergangene Jahr war eher nicht so das Jahr von Motorola. Sicher, die Marke hat ein Comeback erlebt und Lenovo beerbt. Aber sonst waren kaum nennenswerte Highlights dabei. Ob Moto Z2 Play oder Moto G5S Plus: Viele neue 2017er-Motorolas konnten nicht recht erklären, warum es sie eigentlich gab. In Südamerika hingegen hat Motorola offenbar eine treue Fan-Gemeinde und so wundert es nicht, dass der neue Motorola-Chef in genau dieser Region seine großen Erfolge gefeiert hat.

Zeit zum Umlenken ist ohnehin, denn bald ist nicht mehr viel da vom Motorola-Zauber. Von den Moto Mods für das Moto Z hat sich der Hersteller faktisch verabschiedet. Interessante neue Geräteklassen kommen unter dem Label Lenovo auf den Markt: Star Wars Jedi Challenges mit dem Mirage-Headset, Lenovo Mirage Solo und die Mirage Camera. Auf dem MWC gab es keine neuen Motorolas zu sehen. Die von amerikanischen Medien berichteten Umstrukturierungen inklusive Entlassungen scheinen aktuell Spuren zu hinterlassen.

Es muss sich zeigen, wie es weiter geht. Immerhin deutet Motorola jetzt an, dass im April eine Neuvorstellung ansteht. Dann könnte Motorola das Moto G6 zeigen und damit die Motorola-Smartphones wieder ins Gespräch bringen. Dafür braucht es aber wieder ein stimmiges Gesamtpaket, was zu viele Motorola-Smartphones des vergangenen Jahres eben nicht bieten konnten.

Was meint Ihr: Was braucht Motorola, um wieder in Tritt zu kommen? 

Via: AndroidPolice Quelle: Motorola

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Mr. X vor 8 Monaten

    Was mal Cool wäre, ein schones Back-To-The-Root-Smartphone:

    • Aktuelles Android 8.1 vier 3 Jahre Updategarantie und 4 Jahre Security-Patches
    • Snapdragon 835
    • Dual-NanoSim
    • 4GB RAM
    • 32 GB internen Speicher
    • separater mircoSD-Speichererweiterung-Kartenplatz
    • 12MB Linse mit IOS und f 2.8
    • austauschbarer Akku mit 3000mh
    • USB 3 OTG
    • Klinke für Kopfhörer
    • für 599,-

    Das würde weggehen wir warme Semmeln

  • Mr. Android vor 8 Monaten

    Es gab wirklich zu viele Motos letztes Jahr...

    Ich wünsche mir eher eine kleinere Palette und schneller OS Updates von Motorola in 2018 📱

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich würde mir wünschen das es mal wieder ein 5' Phone geben würde... Mit guter ausstattung... Alles darüber ist absoluter Unsinn und lässt sich nur 2 händig bedienen.


  • Meiner Meinung nach hat man mit dem X4 schon ein stimmiges Gesamtpaket abgeliefert.
    Es ist gut verarbeitet, Akkulaufzeit passt und alle Basics (SD Karte, Klinke,Android O, FM Radio u.v.m.)sind vorhanden. Da gibt es für 300 kaum was zu beanstanden, bis auf das Design, welches aber Geschmackssache bleibt.


  •   3
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ein Moto G6 was was eine gute Weiterentwickelt vom G 2. Generation und dem G4 ist, weil das waren die besten Geräte der Reihe. Außerdem sollte Motorola die 360 neu auflegen, weil auch da waren sie damals die Marktführer und haben nix drauß gemacht. Sie Z Reihe mit den Mods sollte weiter verfolgt werden, allerdings im bezahlbaren Rahmen. Ich war immer gerne Motorola Nutzer und würde gerne wieder zur Marke zurückkehren.


    • Hatte bisher einige Motorola Devices, Angefangen mit dem Moto Razr Maxx, Moto G2, G3, G4, X Play und Moto Zs.

      Derzeit ein Z2 Play sowie das extrem schnelle Z2 Force 📱

      Hoffe sehr, dass zum Jahresende wieder ein Moto Mods Sale kommt 👍


  • Motorola nie wider. Besitztze seit April 2017 eine Moto z. Akku hat innerhalb eines Jahres soviel Kapazität verloren was LG G2 in 4 Jahren bzw. Samsung S4 in 5 Jahren. Schafft noch nicht Mal 3 Stunden normales Benutzung Bildschirm an.

    C B


  • Mr. X vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Was mal Cool wäre, ein schones Back-To-The-Root-Smartphone:

    • Aktuelles Android 8.1 vier 3 Jahre Updategarantie und 4 Jahre Security-Patches
    • Snapdragon 835
    • Dual-NanoSim
    • 4GB RAM
    • 32 GB internen Speicher
    • separater mircoSD-Speichererweiterung-Kartenplatz
    • 12MB Linse mit IOS und f 2.8
    • austauschbarer Akku mit 3000mh
    • USB 3 OTG
    • Klinke für Kopfhörer
    • für 599,-

    Das würde weggehen wir warme Semmeln


  • Es gab wirklich zu viele Motos letztes Jahr...

    Ich wünsche mir eher eine kleinere Palette und schneller OS Updates von Motorola in 2018 📱

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern