Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Unboxing-Video 2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Montblanc Summit 2: Ist das die Spitze des Smartwatch-Berges?

Googles Wear OS für Smartwatches entwächst langsam, aber stetig aus seinen Nerd-Kinderschuhen. Mode- oder Luxusmarken wie Montblanc schlagen seit vergangenem Jahr die Brücke zwischen der analogen und mechanischen Welt und der digitalen Welt. Die Summit 2 der von luxouriösen Accessoires bekannten Marke Montblanc ist aktuell, in jedem Aspekt, die Spitze des Smartwatch-Berges.

Modemarken wie Diesel, Michael Kors, oder auch Fossil sind schon im vergangenem Jahr auf den Smartwatch-Zug aufgesprungen. Aber von den Luxus-Uhrenherstellern war bisher nur Montblanc mutig genug, eine Smartwatch mit Wear OS in den Handel zu bringen. Mit der nun erhältlichen Summit 2 setzt das deutsche Unternehmen die Reise fort. Anders als der Name es vermuten lässt, handelt es sich bei der Summit 2 nicht nur um ein kleines Update, sondern eine komplette Neuauflage. Die zuvor fehlenden Features wie GPS, NFC und WLAN sind nun in der Summit 2 enthalten, dazu packt Montblanc auch noch die beste technische Smartwatch-Plattform von Qualcomm in das schicke 42-mm-Gehäuse hinein.

Seitens Betriebssystem kommt selbstverständlich Wear OS 2.1 zum Einsatz. Apple-iPhone-Nutzer können somit, dank der Integration des Play Stores, nun auch Apps installieren und den Funktionsumfang der Smartwatch erweitern. Apropos Apple-Nutzer: Auch Montblanc setzt bei der Summit 2 eine drehbare digitale Krone als Alternative zur Touch-Bedienung via Display ein. Praktisch ist für Vielreisende auch die Möglichkeit, die Uhr in einen stromsparenden Betrieb versetzen zu können, bei dem die “Smart”-Funktionen deaktiviert werden und die Summit 2 eine reine Armbanduhr wird.

Auf die Funktionen und Features der Montblanc Summit 2 werden wir in unserem finalen Testbericht eingehen. Bis dahin könnt Ihr Euch in unserem Unboxing-Video anschauen, wie die Summit 2 aussieht und was diese mit mir im Verlaufe des Videos anstellt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bleib dabei....Smartwatch ersetzt keinen richtigen chronographen wo das Uhrwerk per Hand zusammen geführt wurde und die Kunst verschiedene Funktionen wie Datum,Tachymeter,etc. mit einzufügen.


  • Dann lieber eine Fossil mit Wear OS oder derzeit gibts die LG Watch Urbane manchmal im Abverkauf "Neu" für faire 99 EUR 👍


  • Prima, meine FOSSIL Q Founder (1. Gen) - die nebenbei bemerkt auch Wear OS 2.1 hat und nur 1/7 der Mont Blanc gekostet hat - sieht auch sehr schick aus. Passt auch unter ein Sakko und sportlich auf dem Rad ;-) Aber schick ist die Mont Blanc, leider eher außerhalb des Budgets für diese Art von Gadgets.

    Ciao RZ


    • Sarath
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Fossil ist bestimmt toll. Golf oder Audi A6 auch. Für jeden Geschmack was dabei würde ich sagen. Ich nehme lieber die MontBlanc Summit.


  • Die Anekdote mit dem Anzug fand ich withig, seine Stimme und Moderation erinnerte mich sehr an Jean Pütz.
    Nettes und audiophiles Kurzvideo, die technischen Daten dann auf dem anderen Vid :))

    Mir wir will der Zwwck v Sowas nicht ganz einleuchten. Denn uhren zeigen mir die Zeit an, ohne eine wirkliche Verschmelzung mit Kleidung und deren Funktion, Modularität / Erweiterbarkeit und mind 5 jahre oder längerer Nutzungsdauer macht das f mich wenig sinn.
    Kauf mir auch ned n SUV zur Arbeit, n Cabrio f WE und n E-golf fürs gute Gewissen damits schick ist etc..


  • Nachtrag: seeeeehr schick mit den variablen Displays!
    https://www.youtube.com/watch?v=0kONMT4CN1Y


  • C. F.
    • Blogger
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Und? Was kann jetzt die Uhr?


    • "Auf die Funktionen und Features der Montblanc Summit 2 werden wir in unserem finalen Testbericht eingehen"


    • Schick sein! Eine meiner größten Einwände gegen Smartwatches ist der fehlende Uhrencharakter! Die Apple-Watch sieht aus wie eine Kinderuhr, mit der man eventuell den kleinen Kevin-Horst aus den Tiefen des Ikea-Bälle-Bades tracken/orten kann. Die Mont Blanc sieht wenigstens wertig aus....
      WENN ich eine Smartwatch tragen wollte, dann gäbe es zwei Optionen: eine für echte sportliche Interaktion mit entsprechender "Kunststoff-Unempfindlichkeit" und eine hochwertige als Männerschmuck. Für den Schweiß-Einsatz käme die Withings Steel HR Sport in Frage und zum Sakko die Mont Blanc!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern