Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 17 Min Lesezeit 45 Kommentare

Razer Phone 2 im Test: Das Gaming-Smartphone wird erwachsen

Gaming-Handys werden in der Smartphone-Welt immer mehr zum Thema, und dafür haben wir vor allem Razer zu danken. Das Razer Phone des letzten Jahres hat einen Trend ausgelöst. Mit der Fortsetzung muss Razer der neu entstandenen Konkurrenz antworten und sich der Kritik an einigen Details des ersten Gaming-Modells stellen. In diesem Test werden wir sehen, wie erfolgreich dies war.

Bewertung

Pro

  • 120-Hz-Bildschirm
  • Leistungsstarke Lautsprecher
  • Optimierte Software für Spiele
  • Chroma-Beleuchtung

Contra

  • Unbequeme Form
  • Kein Face Unlock
  • Zu wenig Speicherplatz
  • Kamera immer noch ein Schwachpunkt

Leichter Preisanstieg

Mit seinem Erstlingswerk schaffte Razer es, die damalige Konkurrenz aus Südkorea und China preislich zu unterbieten. Nicht viel, aber während die etablierten Smartphone-Marken ihre Gerätschaften mit einem Preisschild nahe an der 1.000-Euro-Marke versehen hatten, kostete das Razer Phone der ersten Generation nur 749 Euro. Diesen Preis kann Razer mit dem Nachfolger nicht ganz halten, sodass das Razer Phone 2 zum Verkaufsstart im Oktober 2018 mehr und damit 849 Euro kosten wird. 

Vorne Business, hinten Party

Auf den ersten Blick sieht das Razer Phone 2 dem ersten Gaming Phone sehr ähnlich. Ein schwarzer Klotz mit Rahmen aus industriellem Aluminium und einem 16:9-Display, das von dicken Lautsprechergittern eingefasst ist. Von vorne zumindest scheint es, als würde Razer beim Design bei seinen Wurzeln bleiben. 

AndroidPIT Razer Phone 2 1
Erste und zweite Generation, wer ist wer? Tipp: Es gibt Hinweise auf dem Startbildschirm. / © AndroidPIT

Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache. Ich schätze das erste Razer-Telefon für seine Verbindung von Form und Funktion: Das kantige Design, die Front-Lautsprecher und die breitere Bildschirmgröße waren für ein Gaming-Smartphone sinnvoll, gut so also, dass sie für die Fortsetzung beibehalten werden. Gleichzeitig ist das Design zutiefst unmodern und widerspricht vielen Branchentrends. Aber auf der Rückseite entdecken wir, dass Razer doch ein wenig mehr Wert auf Ästhetik gelegt hat.

Das erste Razer Phone wurde kritisiert, weil es eher langweilig aussieht, mit einer mattschwarzen Oberfläche und ohne die markante Chroma-RGB-Beleuchtung der Marke, die die Razer-Ästhetik in ihrer gesamten Produktpalette verkörpert. Nun hat Razer das Logo beleuchtet, um das zweite Smartphone attraktiver und hochwertiger auf der Rückseite zu gestalten. Alle Lichtmodi für das Logo sind über eine eigene Chroma-App frei konfigurierbar. 

Razer 2 14
Das Triple-Snake-Logo von Razer leuchtet auf der Rückseite auf. / © AndroidPIT

Das Razer Phone 2 schließt sich dem trendigen Flaggschiff-Modeclub in gewisser Weise an: Die Rückseite ist jetzt mit Gorilla Glass 5 überzogen und so glänzend, dass man sein Gesicht darin sehen kann. Dabei geht es um mehr als den Look - es bedeutet auch, dass das Razer Phone 2 das drahtlose Laden nach dem Qi-Standard unterstützt. Natürlich wird Razer dazu auch eine eigene drahtlose Ladestation mit RGB-Beleuchtung auf den Markt bringen. Die hintere Doppelkamera wurde in eine ästhetisch ansprechendere, zentrale Position gebracht.

Auf der linken Seite finden wir die Lautstärketasten und das SIM-Fach, das die Seiten gewechselt hat. Auf der rechten Seite befinden sich der kombinierte Netzschalter und Fingerprint-Sensor sowie ein USB-C-Anschluss zum Laden und Anschließen von Zubehör auf der Unterseite. Obwohl Razer die Kritik an seinem ersten Telefon in vielerlei Hinsicht vernommen hat, wurden die Forderungen nach einer Kopfhörerbuchse ignoriert.

Razer 2 10
Tasten anstelle einer Lautstärkewippe. / © AndroidPIT

Obwohl das Razer Phone 2 immer noch ein schwarzer Klotz ist, sind die Kanten etwas abgerundeter als bei der ersten Generation. Die Änderung ist nur sehr dezent, macht aber das Telefon etwas bequemer zu greifen.

Die Lautsprecher sind zum Schutz vor Wasser und Staub versiegelt. Obwohl Razer den IP67-Zertifizierungstest an dem Gerät durchgeführt hat, ist es nicht offiziell zertifiziert. Trotzdem behebt es eine der lästigsten Schwachstellen des ersten Razer Phone, und Ihr habt etwas mehr Ruhe, wenn Ihr im Regen oder in einer staubigen Umgebung unterwegs seid.

Das Razer Phone 2 bringt einige weitere kosmetische Akzente mit, die ihm mehr Premium-Feeling verleihen und gleichzeitig seine unverwechselbare Cyberpunk-Ästhetik bewahren. Schwarz und Neonfarben sind nicht jedermanns Vorstellung von cool, aber Razer behält immer noch sein Kernpublikum im Auge. 

Das Razer Phone 2 mag jetzt eher wie ein Flaggschiff aussehen und sich anfühlen, aber das bedeutet nicht, dass es sich wie eines handhabt. Bei meinem Langzeit-Test des ersten Razer Phone schätzte ich, wie seine klobige Größe und Form beim Spielen echte Vorteile hatte. Das 16:9-Format ist angenehmer für Spiele und Multimedia, und diese leistungsstarken Lautsprecher drücken Euch den den Sound direkt ins Gesicht. Es ist großartig.

Nicht-Gamer, die aus irgendeinem Grund das Razer Phone 2 in Betracht ziehen, sollten aber bedenken, dass diese Form nicht die praktischste ist. Im Vergleich zu einem schlanken 18:9-Smartphone mit glatten, runden Ecken, das leicht in die und aus der Tasche gleitet, fühlt sich das Razer Phone 2 immer noch ziemlich unhandlich und zu breit in der Tasche an. Für einen echten Mobile-Gamer ist es das aber wert. 

Immer noch das schnellste Display

Wenn das ursprüngliche Razer Phone ein Killer-Feature hatte, war es das 120-Hz-LC-Display. Die gute Nachricht: Das Razer Phone 2 hat das gleiche Verkaufsargument, aber mit ein paar Verbesserungen. Das WQHD-Display mit 5,72 Zoll und 2.560 x 1.440 Pixel behält diese maximale Aktualisierungsrate bei (ein 144-Hz-Smartphone-Display gibt es nach wie vor nicht), hat aber die Helligkeit gegenüber seinem Vorgänger verbessert. Das ist besonders auffällig, wenn Ihr das Telefon bei hellem Tageslicht benutzt oder eine Sonnenbrille tragt. Das erste Razer Phone war bei bestimmten Lichtverhältnissen schwer abzulesen.

razer2dcip3
Das Display des Razer Phone 2 hat immer noch nicht die beste Farbabdeckung des DCI-P3 Gamut. / © AndroidPIT (screenshot)

Die ultraschnelle Aktualisierungsrate (doppelt so schnell wie die typische 60-Hz-Rate, die Ihr auf den meisten Smartphones findet) wird natürlich die Zocker freuen, da sie eine reibungslose und reaktionsschnelle Grafikleistung in High-End-Spielen gewährleistet, ohne dass Frame-Dops und Ruckeln das Erlebnis beeinträchtigen.

Es geht nicht nur darum, ein schönes Bild zu genießen. Wettbewerbs-Spiele und E-Sports werden immer größer, ziehen Investitionen an und gewinnen ein breiteres Publikum. Mobile Gaming, das einst von den Spielern als Low-End-Nebensache angesehen wurde, steigt ebenfalls in die Action ein. Spiele wie PUBG und Fortnite sind mittlerweile neben weiteren Nischenprodukten wie dem mobilen Arena of Valor auf dem Handy weit verbreitet.

Razer 2 05
Ein solider Rahmen, leistungsstarke Lautsprecher und eine flüssige Grafik machen dieses Smartphone zu einem großartigen Spielgerät. / © AndroidPIT

Spieler suchen derzeit nach Smartphones, die nicht nur diese anspruchsvolleren Spiele reibungslos ausführen können, sondern auch nach allem, was ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann. Wenn dein Bildschirm schneller aktualisiert wird als dein Gegner, aktualisiert er sich mit mehr Informationen und gibt dir die Möglichkeit, auf die Situation zu reagieren, bevor es dein Rivale tut.

Razer nennt dies UltraMotion, und es ist bisher unerreicht. Hier kommen wir zu einem weiteren der Kompromisse, die für das Razer Phone typisch sind. Um das schnellste Display zu haben, muss man auf die Vorteile (z.B. tiefes Schwarz und lebhaftere Farben) eines OLED-Panels verzichten. Razers Hauptkonkurrent auf dem High-End-Markt für Gaming-Smartphones, das Asus ROG Phone, verfügt über ein OLED-Panel, das aber nur 90 Hz mitbringt.

Eine schnelle Aktualisierungsrate auf dem Display garantiert aber nicht immer einen Vorteil. Viele Spiele haben eine "Obergrenze" von 60 Bildern pro Sekunde oder noch niedriger. Fortnite zum Beispiel hält diese Rate sogar bei 30. Spiele, die die 120-Hz-Display des Razer Phone unterstützen, sind immer noch eine Minderheit, werden aber immer zahlreicher, zumal Razer Partnerschaften mit Spieleherstellern eingeht, um darauf hinzuarbeiten. Die neue Cortex-App hilft, den Benutzer auf kompatible Spiele hinzuweisen.

Selbst wenn Ihr nicht spielt, ist die 120-Hz-Bildwiederholfrequenz immer noch ein Traum. Das Smartphone gleitet damit absolut flüssig durch geschäftige Feeds in Social Media-Anwendungen. Jeder Vorgang auf dem Razer Phone 2 fühlt sich blitzschnell an, nicht nur wegen der Power, sondern das Display bringt Informationen einfach schneller auf den Bildschirm. Und natürlich ist die Kombination aus Killer-Display und starken Lautsprechern, die das Razer Phone 2 zu einem großartigen Spielgerät macht, auch gut für Multimedia im Allgemeinen.

Razer 2 06
Razer bietet viele coole Hintergrundbilder. / © AndroidPIT

Ihr habt die Möglichkeit, die Aktualisierungsrate des Telefons im Einstellungsmenü festzulegen, z.B. auf 90 Hz oder 60 Hz.  90 Hz ist eigentlich die Standardeinstellung, aber sobald man sich an 120 Hz gewöhnt hat, kann man nicht mehr darauf verzichten. Sobald ich mich an das Original Razer Phone gewöhnt hatte, schienen selbst Top-Range-Konkurrenten wie das LG G7 oder das Galaxy S9 im Vergleich dazu träge zu sein. Das Razer Phone 2 in die Hand zu nehmen und die Aktualisierungsrate anzuheben, fühlte sich wie ein belebender Hauch von frischer Luft an. 

Willkommen in der Chroma-Familie

Die Chroma-Beleuchtung des Razer Phone 2 kann durch eine spezielle App konfiguriert werden. Das Logo kann nur leuchten, um Benachrichtigungen anzuzeigen, oder immer dann, wenn der Bildschirm eingeschaltet ist, oder einfach nur die ganze Zeit. Helligkeit und Frequenz können ebenfalls gesteuert werden.

Razer behauptet, dass 16,8 Millionen Farboptionen verfügbar sind. Offen gesagt, habe ich die Geduld verloren, sie zu zählen, aber es gibt genug Auswahl, um die auch die härtesten Fans zufrieden zu stellen. Theoretisch könnten LEDs für Benachrichtigungen nützlich sein (obwohl man für verschiedene Arten von Benachrichtigungen keine Farben wählen kann), aber wie oft lässt man ein Smartphone lange Zeit auf der Vorderseite liegen?

AndroidPIT Razer Phone 2 2
Das Logo kann auch aufleuchten, wenn Sie Benachrichtigungen erhalten.  / © AndroidPIT

Nein, es ist einfach schön anzusehen. Besonders wenn man seinen PC mit LEDs ausgestattet hat, so wie ich, ist es ein echtes Vergnügen, die Farben in einem abgedunkelten Raum nebeneinander spielen zu sehen. Die Faszination es Neuen verfliegt aber auch recht flott.

Nah am nackten Android mit einigen Extras für Gamer

Das Razer Phone 2 bleibt nah am serienmäßigen Android-Betriebssystem , was den Fans des nackten Android gefallen sollte, auch wenn es mehr Grün als sonst gibt. Leider wird es nicht mit dem neuesten Android 9.0 Pie ausgeliefert, sondern mit Android 8.1 Oreo und einem angekündigten Update auf die neue Version. Hoffentlich lässt uns Razer da nicht hängen.

Eine willkommene Rückkehr ist auch der mitgelieferte Nova Launcher. Der macht die Anpassung des Smartphones einfach, und Stock Android + Nova Launcher sind eine gute Empfehlung für jeden, der die Software seines Smartphones aktualisieren möchte.

Das bedeutet nicht, dass es keine spezielle Software von Razer gibt, im Gegenteil. Die Game Booster App, mit der Ihr den Spielen Ressourcen zuweisen können (entweder im Allgemeinen oder pro Spiel), ist wieder da und ganz wesentlich für jeden, der sein Spiel und seine Akkulaufzeit in Einklang bringen möchte. Taktfrequenz, Bildrate und Anti-Aliasing können nach Euren Wünschen eingestellt werden. Ein "Do Not Disturb Mode" ist auch möglich, um Benachrichtigungen während des Spiels zu blockieren. Game Booster gibt mir auch eine Schätzung Eurer Akkulaufzeit.

Razer 2 03
Normalerweise gehe ich bei allen Spielen mit voller Kraft voran, es sei denn, ich bin auf einer langen Reise. / © AndroidPIT

Diesmal ist Game Booster in die neue Razer-Cortex-App integriert, eine App aus einer Hand für alle mobilen Spiele. Cortex bewahrt eine Bibliothek der Spiele an einem leicht zugänglichen Ort auf, das gefällt mir. Es gibt auch einen Abschnitt "Featured", der Spiele zum Herunterladen empfiehlt und auf Titel hinweist, die die 120-Hz-Aktualisierungsrate unterstützen.

Razer 2 02
Der Abschnitt Featured ist eine schöne Idee, die noch etwas Arbeit erfordert. / © AndroidPIT

Immer genug Power

Natürlich ist das Razer Phone 2 gut gerüstet, um auch die anspruchsvollsten modernen Handyspiele problemlos zu bewältigen. Das neue Razer Phone verwendet einen Qualcomm Snapdragon 845 mit 8 GByte RAM und 64 GByte internem Speicher (erweiterbar über MicroSD). Der Akku ist kräftig mit 4.000 mAh. 

Das Datenblatt des Razer Phone 2 ist dem ersten sehr ähnlich , wobei nur der Prozessor ein signifikantes Upgrade erhält. Razer behauptet, dass der neue Prozessor einen Leistungsschub von 40 Prozent gegenüber der vorherigen Generation bringen könnte, aber in meinem Fall habe ich festgestellt, dass es für das bloße Auge selbst bei anspruchsvollen Spielen wie PUBG und Shadowgun Legends wenig Unterschied macht. Aber auch Zukunftssicherheit ist zu berücksichtigen. High-End Mobile Gaming gewinnt gerade an Fahrt, und steigende Hardware-Anforderungen werden Teil des Ganzen sein.

Razer Phone 2: Benchmark-Vergleich

 Smartphone  3D Mark Sling Shot Extreme ES 3.1 3D Mark Sling Shot ES 3.0 3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0 Geekbench 4 - single core Geekbench 4 - multi core
Razer Phone 2 4.001 5.084 63.325 2.352 7.953
Razer Phone  3.563 5.009 41.867 1.939 6.744
OnePlus 6 4.073 5.583 62.113 2.448 8.970
Samsung Galaxy S9+ 3.257 3.910 38.302 3.771 8.923

In Benchmarks des Razer Phone 2 zeigen sich die erwarteten Verbesserungen gegenüber der ersten Version in jeder Wertung, aber es ist nichts schneller als das OnePlus 6 und das Galaxy S9+. Im täglichen Gebrauch, ob beim Spielen oder nur beim Surfen im Internet und bei leichten Anwendungen, ist es schwer, Leistungsunterschiede zu erkennen.

Razer 2 01
Das Razer Phone 2 wird nicht zu heiß. / © AndroidPIT

Reine Leistung ist jedoch nicht alles, wenn es um Spiele geht. High-End-Flagschiffe erfüllen auch das technische Leistungsniveau für anspruchsvolle Spiele problemlos. Mit zusätzlichen Funktionen wie den Lautsprechern, der Bildwiederholrate und der speziellen Software zeigt Razer aber unter dem Strich etwas mehr.

Dieses Telefon wird deine Finger nicht verbrennen

Das Razer Phone 2 wird über eine lange Gaming-Session immer noch spürbar warm, erreichte aber nie einen Punkt, an dem ich mich unwohl fühlte oder es zur Abkühlung ablegen musste. Selbst als sich das Telefon erhitzte, bemerkte ich jedoch nennenswerten Qualitätsverlust im Spiel.

Relativ schlanker Speicher

Während 8 GByte RAM mehr als genug für alles ist, was ein Smartphone jemals tun könnte, können 64 GByte Speicherplatz überraschend schnell erschöpft sein, wenn Ihr High-End-Handyspiele sammelt. Beispielsweise nimmt PUBG Mobile 1,65 GByte, Fortnite 2,55 GByte, Samorost 3 1,09 GByte, Street Fighter IV 2,3 GByte, XCOM: Enemy Within 3,5 GByte Platz ein.

Ihr können damit auskommen, indem Ihr Apps deinstalliert und microSD-Karten für Fotos und Videos verwendet, aber mindestens 128 GByte Speicherplatz auf dem Razer Phone 2 wären schön gewesen, zumal Wettbewerber 128 GByte und sogar 512 GByte anbieten. Es wird eine 128-GByte-Variante des Razer Phone 2 erwartet, aber dieser Version fehlt ein Glasrücken und vermutlich der damit verbundene drahtlose Ladevorteil.

Starke Lautsprecher, keine Klinke

Die großen Ränder über und unter dem Display des Razer Phone 2 erfüllen einen Zweck. Genau wie beim ersten Razer Phone beherbergen sie leistungsstarke, nach vorn gerichtete Stereolautsprecher, die für einen starken Klang sorgen. Das Razer Phone 2 verfügt über Dolby Atmos for Mobile für immersiven, realistischen Klang. Es unterstützt auch 5.1 Surround Sound für Netflix. Alles in allem ein fantastisches Gerät, um Musik, Radio und andere Multimedia-Inhalte direkt vom Telefon aus zu genießen, ohne auf externe Lautsprecher zurückgreifen zu müssen. 

Die Lautsprecher des ersten Razer Phone waren großartig, hatten aber die Tendenz, Staub-, Sand- und Schmutz anzuziehen, die nur sehr schwer zu entfernen waren. Diesmal hat Razer den Lautsprechergrill abgedeckt und das Gerät auf IP67-Beständigkeit gegen Wasser und Staub getestet. Verlieren wir dadurch Audioqualität?

Wenn man die Razer Phones 1 und 2 auf maximale Lautstärke hochfährt, sieht es so aus, als ob das Razer Phone 2 bei maximaler Lautstärke nur minimal leiser ist. Aber das ist immer noch eine Lautstärke, die so hoch ist, dass Ihr sie kaum einmal verwenden werdet.

Eine knifflige Wahl für Kopfhörerbenutzer

Fans der guten, alten 3,5-mm-Audio-Buchse müssen einen Dongle benutzen, wenn sie kabelgebundene Kopfhörer verwenden wollen. Glücklicherweise liefert Razer einen High-Fidelity USB Typ-C DAC mit, der bis zu 24-Bit-Audio unterstützt.

Razer 2 12
Ein Marken-Dongle als Trostpflaster für Kopfhöreranschluss-Fans. / © AndroidPIT

Das ist nicht die eleganteste Lösung, aber immerhin müssen die Kunden den Adapter nicht wie bei Apple extra bezahlen. Wenn Ihr unterwegs oder in öffentlichen Verkehrsmitteln spielt, werdet Ihr nicht unbedingt die Lautsprecher nutzen wollen, und Bluetooth-Kopfhörer haben doch eine gewisse Latenz. In machen Spielen ist ein Kabel daher Pflicht. 

Neue Kamerasensoren und verbesserte Software

Das Razer Phone 2017 hat unsere Erwartungen im Fotobereich nicht ganz erfüllt, aber das Razer Phone 2 hat neue Sensoren. Das Hauptkamera-Setup besteht nun aus einem Sony IMX 363 Weitwinkel-Sensor (12 Megapixel und f/1.75 mit OIS) und einer Telekamera mit einem IMX351-Sensor (12 Megapixel, f/2.6). 4K-Video ist möglich. Die Frontkamera hat 8Megapixel ,  f/2.0 und kann 1080p-Video aufnehmen, praktisch für Live-Streaming.

Auf dem Papier bedeutet dies, dass das Razer Phone 2 den gleichen Hauptsensor hat wie beispielsweise das Xiaomi Mi 8, was in unseren Tests sehr gut war. Aber Sensoren sind nicht alles. Die Qualität von Fotos und Videos auf einem Smartphone ist stark abhängig von der Software.

Razer 2 15
Auch die Position der Kameras hat sich in die Mitte verschoben. / © AndroidPIT

Dass Razer noch an der Software arbeitet, war im Testzeitraum offensichtlich. Mein Testgerät erhielt innerhalb einer Woche zwei Updates, beide mit Kamera-Software-Upgrades und eines kurz vor der Veröffentlichung dieses Tests. Auch wenn alles noch nicht ganz abgeschlossen ist: Das Razer Phone 3 verbessert den schwächsten Punkt seines Vorgängers, aber es ist nicht auf wundersame Weise in der Kamerahierarchie nach oben gesprungen. Fotos sind besser, aber das Razer Phone 2 ist immer noch kein Handy für Fotoliebhaber. Die Google-Pixel-Smartphones oder iPhones haben nichts zu befürchten. Überzeugen Sie sich selbst in der Auswahl der untenstehenden Schnappschüsse.

Die Kamera-App selbst wurde benutzerfreundlicher gestaltet, das Layout wurde überarbeitet, um schneller und einfacher mit einer Hand bedienbar zu sein, und es gibt einige spezielle Fotomodi: "Portrait" für die beliebte Bokeh-Unschärfe hinter dem Motiv und "Beauty"-Modus, der über einen Schieberegler verfügt, der das Motiv glamouröser macht.

Hochgradig anpassbare Akkulaufzeit

Das Razer Phone 2 erbt den gleichen 4.000-mAh-Akku wie sein Vorgänger. Diese große Batterie hilft, einen Tag ohne Aufladen zu überstehen und ein dabei auch paar Stunden Gaming zu schaffen. Ich hatte nie irgendeine Panik über einem niedrigen Ladestand, und anderthalb Tage weg vom Ladegerät sind kein Problem.

Je nach Verwendung kann die Laufleistung jedoch variieren. Die Game Booster-Einstellungen, Chroma-Einstellungen und die Einstellung der Bildwiederholfrequenz beeinflussen den Batterieverbrauch. Als ich den PCMark-Akkutest durchführte, tat ich dies mit voller Aktualisierungsrate, mittleren Chroma-Einstellungen und Game Booster für maximale Leistung mit einer Laufzeit von 5:53 Stunden.

AndroidPIT Razer Phone 2 3
Ein kabelloses Ladegerät mit Schnellladetechnik wird in naher Zukunft verfügbar sein. / © AndroidPIT

Das Aufladen über das mitgelieferte Ladegerät und das hochwertige Kabel ist dank Qualcomm QuickCharge 4.0+ sehr schnell. 75 Prozent dauern etwa anderthalb Stunden. Kabelloses Schnellladen ist über Qi-kompatible Basisstationen und die Razer-eigene Ladebasisstation (natürlich mit Chroma RGB-Beleuchtung) möglich.

Razer Phone 2: Technische Daten

Abmessungen: 158,5 x 78,99 x 8,5 mm
Akkukapazität: 4000 mAh
Display-Größe: 5,72 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (513 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 8.1 - Oreo
RAM: 8 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0

Das Gaming-Phone wird erwachsen.

Das Razer Phone der ersten Generation war wirklich etwas Neues, ein Trendsetter, der sich von der Masse abhebt. Beim Nachfolger erfindet Razer nicht das Rad neu, sondern merzt die Schwächen aus und nimmt sich die Kritik der Fans zu Herzen. 

Alle Vorteile wie erstklassige Hardware, ein 120-Hz-Display, leistungsstarke Lautsprecher, Schnellladung usw. bleiben erhalten. Schwachstellen des Originals, wie das langweilige Design und die schlechte Kamera, wurden behoben oder wenigstens verbessert. Neben besseren Kameras hat das Razer Phone 2 einen glänzenderen, hochwertigeren Look und natürlich das schicke Backlight.

Natürlich ist das Razer Phone 2 immer noch ein Razer Phone. Es müssen Kompromisse eingegangen werden. Die spitzen Ecken werden immer noch die Oberschenkel reizen, die Lautsprecher sind im Grunde genommen immer noch riesige Displayränder und das Panel ist immer noch LCD. Einige Premium-Funktionen wie Zeitlupe und Face Unlock fehlen.

In meiner Bewertung von 100 Tagen mit dem Razer Phone habe ich das Gerät mit einem unangenehmen, kantigen Teenager verglichen. In nur einem Jahr sieht es so aus, als wäre das Kind deutlich gereift, bleibt aber dennoch selbstbewusst in seinem eigenen Stil und seiner eigenen Persönlichkeit. Das ist erfreulich zu sehen.

Razer 2 13
Ein ausgereifteres Handy als sein Vorgänger, aber immer noch kompromisslos. / © AndroidPIT

Natürlich ist der Markt für Gaming-Smartphones viel überfüllter als früher, seit Razer den konkurrierenden Herstellern neue Möglichkeiten eröffnet hat. Smartphones wie das Honor Play werden versuchen, dank eines niedrigeren Preises Razer zu kontern. Auf der anderen Seite zielt das 900 Euro teure Asus ROG Phone darauf ab, das Razer Phone 2 durch eine Kombination aus Leistung und zusätzlichen Funktionen wie Ultraschall-Schulter-Buttons, einen seitlichen Ladeport und Tonnen von ausgefallenem Zubehör zu schlagen. Wenn wir beide Geräte im Büro haben, wird ein direkter Vergleich zwischen den beiden großen Gaming-Marken ein interessantes Duell werden.

In Anbetracht der Konkurrenz, etwa von Asus, hätte ich mir gewünscht, dass Razer mit seinem zweiten Smartphone weniger konservativ gewesen wäre. Wenn Ihr das Original Razer Phone letztes Jahr gekauft habt, ist der Nachfolger in vielerlei Hinsicht besser, aber kaum ein notwendiges Upgrade. Möglich, dass sich Razer weiterhin im Bereich der mobilen Spiele mit Zubehör wie dem Raiju Mobile Game Controller profilieren wird. Vielleicht werden wir sogar erleben, wie das Project Linda Laptop-Dock zur kommerziellen Realität wird.

Wenn Ihr ein Razer Phone wollt, aber entschieden habt, auf die zweite Generation zu warten, wird Eure Geduld mit einem leistungsstarken Gaming-Smartphone belohnt, das zu einem anständigen Premium-Smartphone mit eleganterem Look gereift ist. Es gibt nur wenige Überraschungen, aber die Verbesserungen werden niemanden enttäuschen, der nach einem Top-Smartphone sucht, das auf einen Gaming-Lifestyle ausgerichtet ist. Für Nicht-Gamer dürften die Kompromisse bei Design und Kamera jedoch zu schwer wiegen, um dafür auf "normale" Smartphones von Samsung, Huawei und Co. zu verzichten.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Die Überschrift habt ihr doch auch schon beim ersten Razer Phone benutzt und es hat auch damals schon nicht gepasst. Dieses Ding ist KEIN Gaming-Smartphone. Es ist ein stinknormales Smartphone mit 120Hz Display.

    Und über alle Zweifel sind auch die inneren Werte nicht erhaben.
    Erneut nur lächerliche 64GB bei einem selbsternannten "Gaming Phone" sind ein Witz. Ebenso die immer noch nicht vorhandene Klinke. Auch dieser Punkt rückt es WEIT von der Bezeichnung "Gaming Phone" weg.

    Ein Note9 ist ein hundert mal besseres Gaming-Smartphone, als dieses Ding hier.

    "Kostete nur 749€" finde ich auch eine sehr interessante Beschreibung... ebenso wie den "leichten Preisanstieg" um mal eben so 100€ auf 849.. ein S9 hat eine genauso hohe UVP und ein Note9 bekommt man schon für 100€ WENIGER...

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat

    Wieder keine Klinke, wieder ein Griff ins Klo. Ich kapiers nicht, ein Gaming-Hersteller sollte doch wissen wie wichtig sowas ist..

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat

    "Beim Nachfolger erfindet Razer nicht das Rad neu, sondern merzt die Schwächen aus und nimmt sich die Kritik der Fans zu Herzen."

    Welche Schwächen wurden denn ausgemerzt? Ich sehe immer noch keine Klinke, es ist immernoch recht unhandlich, die Kamera ist besser, aber anscheinend immer noch nur okay. Ich sehe die selben Schwächen und im Endeffekt ein Gerät dass sich kaum vom Vorgänger unterscheidet. Und ja, ich weiß dass ich das XZ3 verteidigt hatte, obwohl es dort auch kaum Verbesserungen gab, das ist mir auch bewusst. Da war ich etwas zu unparteiisch. Eine Weiterentwicklung sehe ich hier nicht wirklich zumal es immernoch nicht mehr zum zocken taugt als der Vorgänger, da haben es andere schon lange abgehängt.

  • Tim vor 1 Monat

    Wieso bitte wird bei den Pro- und Contra-Punkten so ein Quatsch wie die Beleuchtung des Logos genannt, aber nicht die immer noch fehlende Klinke?! Gerade bei einem selbsternannten "Gaming-Phone" ist die Klinke schlicht und ergreifend Pflicht.
    Es ist traurig, dass ihr die Klinke in euren Tests anscheinend überhaupt nicht mehr in die Bewertung mit einfließen lasst. Aber Hauptsache es wird aufgezählt, dass es keinen Face Unlock gibt...

    5.1 Surround Sound mittels ZWEI Smartphone-Lautsprechern ist zudem auch sehr großer Nonsens... 5.1 Surround bedeutet 5 (fünf!) Lautsprecher + Tieftöner und nicht nur zwei Lautsprecher ohne Tieftöner.

    Generell scheint Razer so ziemlich überhaupt nicht auf irgendwelche Kritikpunkte eingegangen zu sein.
    - Immer noch nur 64GB Speicher
    - keine Klinke, wie gesagt
    - nicht offiziell wassergeschützt (solang es nicht offiziell ist, ist es mMn NICHT wassergeschützt)

    Die einzigen Verbesserungen sind Qi-Laden (immerhin das) und der anscheinend nicht mehr SO grässliche Vibrationsmotor...
    Mit dem ROG Phone kann es das Razer Phone mMn immer noch nicht aufnehmen, bei weitem nicht.

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • rSAP Unterstützung?

    Eine wichtige Info fehlt mir.

    Wird rSAP unterstützt?


  • "Beim Nachfolger erfindet Razer nicht das Rad neu, sondern merzt die Schwächen aus und nimmt sich die Kritik der Fans zu Herzen."

    Welche Schwächen wurden denn ausgemerzt? Ich sehe immer noch keine Klinke, es ist immernoch recht unhandlich, die Kamera ist besser, aber anscheinend immer noch nur okay. Ich sehe die selben Schwächen und im Endeffekt ein Gerät dass sich kaum vom Vorgänger unterscheidet. Und ja, ich weiß dass ich das XZ3 verteidigt hatte, obwohl es dort auch kaum Verbesserungen gab, das ist mir auch bewusst. Da war ich etwas zu unparteiisch. Eine Weiterentwicklung sehe ich hier nicht wirklich zumal es immernoch nicht mehr zum zocken taugt als der Vorgänger, da haben es andere schon lange abgehängt.


  • Razer Phone 😍


  • Wo sind die Gaming Gadgets?
    Controller zum dranstecken oder eine Handyhalterung mit Controller?
    Da hätte Razer sich doch wenigstens irgend etwas einfallen lassen müssen, langweilig.


    • Genau mein Gedanke. War schon damals unverständlich und dass es immernoch nix gibt nachdem das ROG Phone gezeigt hat wie sowas aussehen muss ist einfach nur am Markt vorbei gewirtschaftet. Verkaufen wird es sich trotzdem, alleine schon weil es viele Menschen gibt die die Werbung als Gaming-Smartphone sehen und dadurch denken es wäre total toll. Achja, es kann jetzt leuchten, super. Wird für manche auch ein Grund sein.


  • Wieso bitte wird bei den Pro- und Contra-Punkten so ein Quatsch wie die Beleuchtung des Logos genannt, aber nicht die immer noch fehlende Klinke?! Gerade bei einem selbsternannten "Gaming-Phone" ist die Klinke schlicht und ergreifend Pflicht.
    Es ist traurig, dass ihr die Klinke in euren Tests anscheinend überhaupt nicht mehr in die Bewertung mit einfließen lasst. Aber Hauptsache es wird aufgezählt, dass es keinen Face Unlock gibt...

    5.1 Surround Sound mittels ZWEI Smartphone-Lautsprechern ist zudem auch sehr großer Nonsens... 5.1 Surround bedeutet 5 (fünf!) Lautsprecher + Tieftöner und nicht nur zwei Lautsprecher ohne Tieftöner.

    Generell scheint Razer so ziemlich überhaupt nicht auf irgendwelche Kritikpunkte eingegangen zu sein.
    - Immer noch nur 64GB Speicher
    - keine Klinke, wie gesagt
    - nicht offiziell wassergeschützt (solang es nicht offiziell ist, ist es mMn NICHT wassergeschützt)

    Die einzigen Verbesserungen sind Qi-Laden (immerhin das) und der anscheinend nicht mehr SO grässliche Vibrationsmotor...
    Mit dem ROG Phone kann es das Razer Phone mMn immer noch nicht aufnehmen, bei weitem nicht.


    • Hey, dafür hat es 8GB RAM.. Ist doch total toll und bring richtig viel! Wenn man wenigstens vernünftiges Zubehör dafür anbieten würde als Firma mit Fokus auf Gaming aber ne, natürlich nicht. War schon damals meiner Meinung nach ein Kritikpunkt am 1er und dass daran immernoch nix gemacht wurde ist einfach nur peinlich. Ist halt ein Smartphone für Deppen die Gaming lesen und denken es wäre deshalb total gut dafür, ist genauso sinnvoll wie ein Gaming-PC von Amazon xD


      • Beleidigen muss man hier nicht!


      • Davon wird sich hier niemand angesprochen fühlen, hier wissen alle was ich meine. Wenn sich hier jemand das Razer Phone 2 kauft dann eh nicht weil sie denken dass es besonders gut zum zocken wäre.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich kann mir vorstellen, dass gerade Razer-Fans von dem gerät angesprochen werden. Es ist dann ein optisches Gimmick, was man immer dabei hat und gerade die Beleuchtung lässt Fan-Herzen höher schlagen. Und es ist doch klasse, dass die Hardware dann auch noch ausreicht um vernünftig zu zocken.


  • Mich würde mal interessieren wie sich eure Wertung rechnet, 4 Sterne und doch so viele Mankos ? Zumal der Punkt Face Unlock wohl eher einen persönlichen Aspekt darstellt und keinen Allgemeinen wodurch dieser Kontrapunkt hiermit hinfällig ist.


  • 16:9 finde ich gut, aber die Displaygröße...naja


  • Gaming Phone mit LCD anstatt AMOLED!???
    Der aktuelle auf dem Markt erhältliche SoC 845 SD hat doch jedes neue Smartphone in der Oberliga, die Qualcomm verbauen - also nichts besonderes.
    8GB RAM sind da schon ehr nennenswert, da bei den anderen höchstens 6GB geboten wird.
    Warum dann aber leider nur 64GB ROM, wo andere Hersteller dieser Klasse schon mindestens 128GB bieten?
    Fehlender Klinkenanschluss - kann man geteilter Meinung sein, aber Bluetooth verbraucht extra Akkukapazität des Smartphones. Kopfhörer/Headset Betrieb über USB-C / mittels USB-C Adapter verhindert leider gleichzeitigen Netzbetrieb beim Gamen.
    Pluspunkt da schon wiederum ehr die nach vorne gerichtete Abstrahlung der Lautsprecher, für kopfhörerlosen Soundgenuss - wenn die Qualität der verbauten Hardware dazu stimmt.

    Über die Qualität der Kamera(s) und deren Software ist ja leider noch nichts zu sagen, da noch an der Software getüfftelt wird.

    Das rückseitige in Farben individuell einstellbare hintergrundbeleuchtete Razer-Logo "Chroma" ist eine nette Spielerei für ein Razer.


    • Weil AFAIK 120hz nicht oder nur sehr teuer mit Amoled vereinbar ist. Und 8GB RAM haben auch andere, siehe die 128/256GB Version des OP6.


      • Warum soll Amoled mit 120 Hz unvereinbar sein? OLEDs schalten etwa 1000 (!) mal schneller als LCD-Zellen. Darüber hinaus sind sie für Impulsbetrieb geeignet, was LCDs nur mit Aufblitzen der Hinterleuchtung nachbilden können, sofern der Controller das unterstützt.
        Für die Wiedergabe schneller Bewegungen und hoher Bildwiederholfrequenzen sind OLEDs definitiv besser geeignet als LCDs.
        Möglich, dass es bisher keine für Smartphones tauglichen Controller gibt.
        Das liegt dann aber nicht an deren Unmöglichkeit, sondern daran, dass bisher noch niemand eine Notwendigkeit dafür gesehen hat, sie zu entwickeln.


      • Kann ich dir nicht sagen, absolut nicht mein Metier. So las ich es aber seit der Ankündigung des ersten Razer Phone mehrfach.


  • Und schon wieder will Razer uns nen Backstein als Gaming Phone verkaufen, dazu denselben hässlichen wie zuvor schon.
    Langweilig, ohne neue Ideen, hat nichts mit Gaming zu tun.


  • Das beste kurz zusammengefasst: 1. 16:9 Display!!
    2. Stereo Frontlautsprecher


  • Wie alle wegen der fehlenden Klinke rumheulen. Ich kann es nicht mehr lesen.

    Jeder Bluetooth Kopfhörer hat eine Laufzeit von 15? Stunden? 12? Stunden? 20 Stunden?

    Was ist also euer Problem? Ladet einfach eure Kopfhörer und ihr habt Ruhe und braucht keine Kline und! habt keinen Kabelsalat.

    Aber ja natürlich. Bluetooth bricht die ganze Zeit ab und nur mit Klinke hören sich die Songs gut an etc. Bla bla bla. Ich nutzte nun schon seit mehreren Jahren verschiedene Bluetooth Kopfhörer und noch nie! hatte ich Probleme mit der Bluetooth Verbindung.
    Lächerliche Argumente bar jeder Wahrheit.


    • Ich nutze schon seit über 30 Jahren Kabelkopfhörer. Und hatte noch nie Probleme mit Kabel oder sonstiges. Man muss auch mit Kabel umgehen können und nicht wie ein Tollpatsch drüber stolpern.
      Bluetooth Kopfhörer sind auch der größte Mist, und warum sollte man wenns nicht sein muss ständig schauen ob die geladen sind, wenns nicht sein muss. Welche Bluetooth Kopfhörer haben eine Laufzeit von 12 bis 20 Stunden? Das sind maximal die Hersteller Angaben, was in der Praxis nie annähernd erreicht werden. Wenn die mal 6 Stunden halten ist es schon viel.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern