Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 15 Kommentare

Wegen Apple: OnePlus zieht 6T-Launch vor

In der Vergangenheit war es eigentlich leicht, ein Smartphone im Oktober zu präsentieren, denn außer den Highlights wie der Pixel-Serie von Google und Huaweis neuster Mate-Generation gab es kaum neue Smartphones. In diesem Jahr sieht es ganz anders aus und Leidtragender sind da die Fans von OnePlus, denn erneut verschiebt der Hersteller die Vorstellung des OnePlus 6T. 

Eigentlich sollte der 30. Oktober für OnePlus ein großer Tag werden, denn mit dem 6T wollte man ein Smartphone abliefern, das ähnlich zu den Konzernschwestern von Vivo und OPPO über eine tropfenförmige Notch und erstmals einen Fingerabdrucksensor im Display verfügt. Leider steht am gleichen Tag und ebenfalls in New York eine weitere, sehr wahrscheinlich auch größere Produktpräsentation an: Apple! Wenn Apple Produkte vorstellt, dann ist es für keinen Hersteller effektiv, am gleichen Tage seine Neuheiten zu präsentieren, denn die würden einfach untergehen. Deshalb hat man sich bei OnePlus entschieden den Launch des OnePlus 6T um 24 Stunden und somit auf den 29. Oktober 2018 vorzuziehen.

PreLaunch 29 Forum
Im Forum begründet ausführlich OnePlus, warum das OnePlus 6T früher vorgestellt wird. / © OnePlus

Über das eigene Forum führt das OnePlus-Team ausführlich aus, warum man die Vorstellung des OnePlus 6T um einen Tag vorverlegt. Da aber auch viele Fans von OnePlus Tickets für die Präsentation erworben haben, kündigt OnePlus an, entweder die Ticketkosten im vollen Umfang zu erstatten, oder aber auch den Mehrkosten durch Umbuchung von Flügen, Hotels und anderen Kosten zu zahlen. OnePlus wird sich mit allen Fans, die Tickets für die Präsentation erworben haben, in Verbindung setzen und nach den besten Lösungen suchen. Interessanterweise wurde schon mal ein OnePlus Produkt am 29. Oktober präsentiert. 2015 stellte OnePlus in Indien erstmals mit dem OnePlus X ein zweites Smartphone vor, dass parallel zum damaligen Flaggschiff-Killer OnePlus 2 verkauft wurde. Das OnePlus X war günstiger und kompakter als das OnePlus 2 und sollte neue Kundschaft in die OnePlus-Welt locken.   

Quelle: OnePlus Forum

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Daniel U. vor 3 Wochen

    Ich finde es gut, dass OnePlus das macht (mit der Verschiebung des Termins). Das macht es vielen in der Smartphonebranche und -interessierten einfacher.
    Außerdem reden sie nicht um den heißen Brei herum oder erfinden irgendwelche Gründe, sondern geben offen zu, dass die den Termin wegen Apple verändern.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • die leute kaufen apple und warten nur drauf...die schauen sich es nicht mal an...aber Ihr versteht es ja besser...


  • @route9: Die Journalisten sind darauf angewiesen ihre Artikel zu verkaufen. wenn man der Einzige ist, der nicht über Apple berichten kann, wird man nicht gelesen. Keine Leser bedeutet keine Einnahmen. also werden die durchschnittlichen Journalisten die Tickets kaufen müssen. Es gibt nur wenige Redaktionen, die eine so große Leserschaft haben, dass sie von den Konzernen eingeladen werden.


  • Ich finde es gut, dass OnePlus das macht (mit der Verschiebung des Termins). Das macht es vielen in der Smartphonebranche und -interessierten einfacher.
    Außerdem reden sie nicht um den heißen Brei herum oder erfinden irgendwelche Gründe, sondern geben offen zu, dass die den Termin wegen Apple verändern.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Auf der einen Seite gut, auf der anderen bringt das aber auch nicht viel... dann haben sie eben einen halben Tag die Aufmerksamkeit, aber dann bekommt sie weiterhin Apple.

    NilsD


  • Bisschen kurzfristig, oder?
    Ist ja schon in einer guten Woche!


  • Sehe ich das richtig?
    Da wollen Konzerne den Journalisten und Großhändler-Vertriebspartnern mit einem Eventauftakt Unmengen an Geräten schmackhaft machen bzw an diese absetzen und verlangen dafür noch Eintrittsgeld?

    Wie abgehoben ist das denn?

    Ich dachte immer, da werden Einladungen an bestimmte Personen/Firmen verschickt und sogar noch das Buffet übernommen. Immerhin liegt das ja alles im Interesse des Erzeugers.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Das macht Apple bspw. auch so. Neu ist das nicht ^^


      • Also ganz nach dem Motto: "Du darfst (!) meine Geräte verkaufen oder für den Verkauf werben. Wenn du genauere Informationen zu den Geräten haben willst, dann kannst du gerne, gegen Entgelt, an unserem Event teilnehmen."

        Ich pack es nicht ;-)


      • Solange es die "Masse" mitmacht!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern