Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Mobilfunk ohne SIM-Karte: Satellite-App jetzt für Android
Apps 2 Min Lesezeit 26 Kommentare

Mobilfunk ohne SIM-Karte: Satellite-App jetzt für Android

Sipgate bietet seine Internet-Telefonie-App Satellite jetzt auch für Android an. Nutzer bekommen eine echte Mobilfunknummer zugewiesen, so dass sie auch ohne SIM-Karte im Smartphone erreichbar bleiben.

Satellite von Sipgate ist eine Internet-Telefonie-App, die mit einer richtigen Telefonnummer ausgestattet ist. Ihr braucht also keine SIM-Karte im Handy, um unter einer Mobilnummer erreichbar zu sein. Eine Datenverbindung ist aber natürlich notwendig. Wenn keine Datendienste auf dem Handy verfügbar sind, reicht hierfür WLAN. Bei der vergebenen Nummer handelt es sich um eine deutsche Handynummer mit der Vorwahl 015678. Ihr könnt aber auch eine bestehende Nummer zu Sipgates Dienst portieren lassen.

Satellite ist grundsätzlich kostenlos. Jeder Nutzer erhält von Sipgate pro Monat 100 Freiminuten. Minutenpreise gibt es nicht. Die Erweiterung Satellite Plus kostet 4,99 Euro pro Monat. Damit erhält man unbegrenzte Freiminuten - außerdem soll es in Zukunft verschiedene Plus-Funktionen geben. Für Android-Nutzer soll sie bald verfügbar sein. Grundsätzlich kann man mit dem Satellite-Dienst in 55 verschiedene Länder telefonieren.

sipgate sattelite
So sieht Satellite aus. / © Sipgate

Für iOS ist Satellite schon länger verfügbar. Sipgate verspricht aber, dass die iOS- und Android-Version nun dieselbe Priorität bei der Entwicklung haben. Die Apps sollen also in Zukunft gleichberechtigt weiterentwickelt werden.

Geplant sind laut Sipgate Funktionen wie der Empfang von Verifizierungs-SMS, was sich gerade anbietet, wenn man Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzt und mit der selben Nummer weltweit erreichbar bleiben will. Funktionen wie ortsbasierte Weiterleitungsregeln, systemübergreifende Konferenzgespräche und die parallele Nutzung auf mobilen Geräten und dem Desktop sind ebenfalls in Arbeit.

Auch für die Sicherheit ist laut Sipgate gesorgt: Zum einen verspricht der Anbieter, Eure Daten niemals weiterzugeben. Zum anderen sind die Verbindungen verschlüsselt, so dass sich Satellite auch in offenen WLAN-Hotspots sicher nutzen lassen soll.

Um Satellite zu nutzen, müsst Ihr Euch die App herunterladen und Euch darüber anmelden. Dafür müsst Ihr Eure Adresse angeben, Ihr bekommt dann einen Freischalt-Code per Post zugeschickt. Der Grund dafür ist die Bundesnetzagentur, die verlangt, dass Rufnummern nur an Personen ausgegeben werden dürfen, deren Identität bekannt ist.

Was denkt Ihr, ist das Angebot von Sipgate interessant für Euch? Werdet Ihr es ausprobieren? Oder nutzt Ihr Satellite vielleicht sogar schon unter iOS? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Top-Kommentare der Community

  • Schwerin Ordnung vor 1 Monat

    Vielleicht verstehe ich das falsch, aber die App heißt doch nur Satellite und es ist keine Satellitentelefonie wie mit einem Satellit, sondern eher eine Kommunikation über die mobilen Daten, via App.

    Wenn ich also auf einer einsamen Insel bin ohne Datenverbindung, funktioniert die App genauso wenig.

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   20
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Danke für den Tipp! Ich probiere es mal aus.


  • Telefonieren mit Trackern?
    Nein, danke!

    Es sind enthalten:
    - Firebase Analytics
    - Answers
    - Crashlytics

    Die App kenne ich schon von iOS. Dort hat man leider keinen Einblick in die Module. Genutzt habe ich die App auch nie, denn sie kostet ja Datenvolumen. Dann fahre ich mit einer SIM und Freiminuten günstiger.


  • Das ist doch meiner Meinung nach völliger Quatsch wenn ich keine Internetverbindung habe bin ich doch auch nicht erreichbar oder sehe ich das falsch ?


  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Für alle, die nicht richtig lesen:

    - die App heißt "Satellite"
    - diese App hat nichts mit Satelliten-Telekommunikation zu tun
    - mit dieser App bekommst Du eine eigene Deutsche Mobilfunknummer
    - diese App ersetzt eine Sim-Karte
    - mit dieser App kannst Du weltweit in 55 Ländern telefonieren
    - Du benötigst lediglich noch eine Sim-Karte mit Datenvolumen
    - mit WhatsApp erhälst Du KEINE eigene Telefonnummer
    - notfalls den Artikel mehrmals lesen


  • Kostenlose Internet Telefonie bietet ja auch WhatsApp als Beispiel.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Da hast du wohl nicht richtig aufgepasst. Bei Satellite bekommst du eine eigene Rufnummer. Bei WhatsApp nicht. Kostenlos telefonieren kann ich mit Threema und wire auch. Sogar verschlüsselt.


  • Ein sehr gutes Satellitentelefon ist das Thuraya X5-Touch. Hat ein Nachbar von mir. Kostet leider aber 1139 Euro.


  • Lässt sich damit auch Whatsapp nutzen?


  • @Karsten: oder meintest du Psychotherapie? ;-)


  • Also nur in Deutschland nutzbar?


  • Finde ich gut. Besonders für Leute die wenig telefonieren, wie ich zum Beispiel. Mir ist eine Datenflat viel wichtiger. Momentan nutze ich eine Congstar Prepaid-Karte und eine Mobilcom-Flat mit 10Gb im LTE-Netz, geschossen über einen Deal für 14€ im Monat. Das funktioniert aber nur weil mein OP6 zwei SIM-Slots hat. Für Leute die nur einen SIM-Slot haben ist das perfekt. Datenkarte rein, Satellite-App drauf und fertig. Da lässt sich jede Menge Geld mit sparen.


    • Empfehle Alditalk 👍


      • Danke für den Tipp, aber Nein. Ich bin und bleibe im Telekom-Netz. Das hat nichts damit zu tun das ich Telekom-Jünger bin und alles außer Telekom schlecht ist. Bei mir am Arbeitsplatz ist es tatsächlich so, dass ich nur im Telekom-Netz Telefonie- und Datenempfang habe. Bei allen anderen Anbietern habe ich ein rotes Kreuz oder ein E in der Statusleiste. Daher bin ich gezwungen bei der Telekom zu bleiben. Aber mit dem Deal für die datenflat ist das auch kein Problem für mich. Hätte ich in anderen Netzen hier auch Empfang, dann würde ich auch einen anderen Anbieter nehmen.


  • Im Text heisst es " Satellite ist grundsätzlich kostenlos."
    und dann auf einmal " Jeder Nutzer erhält von Sipgate pro Monat 100 Freiminuten. Minutenpreise gibt es nicht. Die Erweiterung Satellite Plus kostet 4,99 Euro pro Monat".

    Na was denn nun? 🙄 Kostenlos oder kostet doch was?
    Satelliten Telefon nutzen selber ist nicht kostenlos und war auch noch nie kostenlos. Die Minutenpreise liegen etwa zwischen 70 Cent und 1,50 Euro die Minute, in andere Satellitennetze kann es noch deutlich teurer werden, nur mal so als Hinweis. Ob es von Nutzen ist?.... Wenn man auf einer einsamen Insel strandet oder in der Wüste, im Urwald seelen allein umher irrt, umgeben von Affen und Schlingpflanzen, dann wäre es durchaus sinnvoll oder einsam abgestürzt auf dem Mars aber sonst seh ich privat keine sinnvolle Verwendung. Höchstens wenn der Weltkrieg wieder ausbricht... (hoffentlich passiert☹️💦 das nicht)....hab im Oktober noch Termine bei der Physiotherapie....

Zeige alle Kommentare