Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone spaltet die Geister

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone spaltet die Geister

Eine aufregende Woche liegt hinter uns und dennoch möchte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen mit Euch gemeinsam die spannenden Themen aus der Community zu besprechen. Vom mobilem Bezahlen über E-Scooter bis hin zur Nutzung des Smartphones auf der Toilette. ;) 

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone - Nützlich oder Spielerei?

Als ich den Thread im Forum erstellt habe, war mir nicht klar, was für eine Diskussion dieser nach sich ziehen würde. Natürlich hat jeder seine eigene Meinung über die Sinnhaftigkeit von Google Pay, Apple Pay und Co., doch sind auf meine Frage zu Eurer Meinung zu dem Thema wirklich spannende Argumente zusammengekommen. Zum einen war natürlich Datenschutz ein großes Thema, doch auch über die Schnelligkeit wurde viel Diskutiert. Wie zahlt Ihr aktuell am liebsten? Bar, mit Karte, kontaktlos mit Karte oder kontaktlos mit Smartphone?

GPay 1
Wozu noch die Geldbörse in der Tasche suchen? / © Google

E-Scooter auf langer Strecke: ein Selbsttest

Seit dem 15.06.2019 sind auch in Deutschland die E-Scooter (endlich) legal unterwegs und in Berlin sind direkt vier Anbieter von Leihrollern an den Start gegangen. Basti und ich haben diese Woche in einer Mittagspause zwei verschiedene Anbieter getestet und dabei kam Basti die Idee, mit einem der Roller seinen Heimweg anzutreten. Also schnappte er sich den Scooter der Marke Lime und düste die 9,2 km nach Hause. In diesem Thread berichtet er über seine Erfahrungen, was er gut fand und was weniger gut. So viel sei verraten: Menschen sind meistens das größte Problem auf den Straßen. ;) 

Smartphones auf der Toilette?!

Hand auf Herz, wer von Euch nutzt sein Smartphone auf dem stillen Örtchen? Laut einer Studie tun dies 80% der Deutschen und wohl mehr Männer als Frauen. Wenig überraschend wie ich finde, dennoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, sein Smartphone ab und an zu desinfizieren. Damals hat man immer gesagt, dass eine Computertastatur mehr Viren als eine Klobrille beherbergt, doch mittlerweile trifft das sicher auch auf Smartphones zu. Also überlegt Euch zweimal, ob Ihr wirklich das Smartphone eines Freundes in die Hand nehmen wollt.

An dieser Stelle möchte ich Euch dann noch einen angenehmen Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche wünschen. Updates zur Situation bei AndroidPIT gibt es immer wieder in unserem Thread zu dem Thema

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Maximilian HE vor 3 Wochen

    Selbst wenn Deine grundlegenden Aussagen mal nicht vollkommen an den Haaren herbei gezogen sind, musst Du trotzdem übertrieben despektierlich und ausfallend kommentieren.
    Wieso?
    Ist Dein Leben so schrecklich, dass Du AP als Ventil benötigst um Dich über "Alpha-Almanns" und "zurück gebliebene Affen" aufzuregen?

    Ein Einfaches "Bei mir wird der Betrag automatisch über die Shell Smart Pay Card verbucht, mega geil. Müssen Sie auch mal versuchen" und alles verstummt.

    Aber nein, lieber aufregen und zurück pöbeln!
    Muss ein höllisch anstrengendes Leben sein.

  • Tenten vor 3 Wochen

    Ich lebe lieber unter zurückgebliebenen Affen als unter flegelhaften, pubertären Großkotzen ohne jeglichen Anstand.

  • HEB vor 3 Wochen

    Ich finde es immer wieder verblüffend wie hier einige Versuchen die eigene Meinung den anderen aufzuzwingen mit solchen Behauptungen man wäre doch ein ewig gestriger. Ist es wirklich so schwer sich alle Argumente einmal anzusehen oder anzuhören? Nur ein Ignorant besteht darauf das seine Meinung das maß aller Dinge ist. Also auch für ähnliche Beiträge in der Zukunft würde ich vorschlagen, Man hält sich entweder etwas zurück oder diskutiert auf vernünftigen Niveau.

  • Sandtiger vor 3 Wochen

    Mobiles bezahlen.
    Wie in einem Kommentar bemerkt wurde. ... die deutschen dagegen. Für alles was so schief gelaufen ist sind grundsätzliche jene verantwortlich welche denken erst mal machen und dann schauen was passiert.
    Wozu ist der Mensch eigentlich die Fähigkeit der Risikoabwägung. Übrigens ist das ein Teil von Intelligenz.

    Am Wochenanfang hat es in Berlin den ersten E-Rollerfahrer erwischt. Und natürlich auf der Straße .
    Ist schon doof wenn der Lkw grün hat und auch noch los fährt.
    Ich finde äußerst fragwürdig ohne Führerschein auf die Straßen zu dürfen.
    Es geht dabei nicht nur darum zu lernen was man selbst darf und was nicht,sondern eben auch warum sich andere Verkehrsteilnehmer wie verhalten.
    Und zu guter letzt sind 20 kmh schneller als der übliche Radfahrer. Eine Helmpflicht wäre da schon angebracht.

    Bargeldloses bezahlen.
    Warum sollte ich allen Unternehmen dieser Welt meine Kontodaten, finanziellen Möglichkeiten und mein Kaufverhalten offerieren?

  • Maximilian HE vor 3 Wochen

    Ich nutze manchmal Google Pay, manchmal bezahle ich mit Karte und manchmal Bar.
    Ganz so wie es mir gerade beliebt.

    Diese Horrorszenarien zur Abschaffung des Bargelds entbehren jeglicher Grundlage und kein Staat macht den Vorstoß.
    Man muss nur mal nach Japan gehen, wo der technologische Fortschritt unserem locker 5 Jahre voraus ist, alles und jeder mobiles Zahlen anbietet und TROTZDEM jeder Laden, jedes Restaurant und jeder Automat zusätzlich die Bargeldzahlung anbietet. (inkl. der Bezahlung mit der Suica (Bahn) Karte was anonymes Zahlen und die Vorteile einer Prepaid Guthabenkarte verbindet.)

    Alles Phrasendrescherei.

63 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Was ist denn deifizieren? Meintest Du vielleicht desinfizieren? ^^


  • HEB vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Zum Bezahlen mit dem Smartphone habe ich gerade noch einen schönen Artikel gefunden. Ist keine von meinen Ideen gewesen also in Ruhe lesen und sacken lassen.

    //www.mobiflip.de/jugendlichen-zahlen-lieber-mit-bargeld/


  • "dennoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, sein Smartphone ab und an zu deifizieren"

    Also vergöttert werden Smartphones doch eigentlich schon mehr als genug.. ;-)


  • Ich kombiniere gerne die Art wie ich bezahle.
    Bin ich in Deutschland, dann hol ich mir Bargeld am Automaten.
    Zu Hause (Dænemark) zahle ich meistens mit Karte.
    Online sehr gerne mit MobilePay (Smartphone).
    Apple und Google brauche ich nicht zum bezahlen. Die wissen eh schon viel zu viel von mir und der Nachteil bei so vielen Diensten die verschiedene Smartphone bezahlmøglichkeiten anbieten ist, dass nicht jeder Laden gerade die Møglichkeit anbietet die Du hast.
    Bei uns ist MobilePay (entwickelt von der Danske Bank und jetzt eigenstændige Firma) das Einzige was ueberall angenommen wird.


  • Google Pay und Konsorten interessieren mich momentan nicht die Bohne, mir reicht die Maestro und gelegentlich Visa oder Eurocard. Die täglichen Besorgungen meist in bar, das wird auch so bleiben. Habe nicht mal ein Endgerät mit NFC. Außerdem gibt es immer noch etliche Geschäfte, bei denen man mit dem Mobilen Zeug nichts bekommt, sogar Restaurants hat es hier, die nicht mal die Karte nehmen. Hoffentlich bleibt das so, damit den Salafisten der Elektronik nicht so bald das Feld komplett überlassen wird. Es muss nicht jeder Zahlungsvorgang nachvollziehbar sein. Das Argument des Geldabhebens im Fall von Bankensterben ist auch nicht so ganz von der Hand zu weisen.


    • Ich teile deine Meinung. Wie lautete nochmals das alte Sprichwort? 》》》Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber 《《《😅


  • Ich selbst bin strikt gegen mobiles bezahlen. Das Argument dass man dann kein Bargeld/Karte mit rumschleppen muss zählt bei mir nicht, da diese Sachen ja nun nicht so schwer sind und ich durchaus soweit denken kann, die richtige Menge Geld einzustecken oder eben die Karte zu nutzen. Ich möchte meine Abhängigkeit von meinem Smartphone nicht noch weiter erhöhen und den Firmen die darin schnüffeln noch mehr Daten zu geben. Und kommt mir nicht, ein Smartphone sei sicherer als Karte oder Bar, das hängt davon ab, wie man mit all dem umgeht.
    Ich bin nicht grundsätzlich gegen diese Technik, ich habe aber ein sehr hohes Misstrauen gegenüber den Banken, Behörden und dem Staat, dass sie diese neuen technische Möglichkeiten eines Tages massiv gegen die Bevölkerung einsetzen werden, vielleicht das Bargeld abschaffen und das Leben so komplizierter machen und für einige sogar richtig schlimm, wenn sie von allem abgeschnitten werden, was mit dieser Technik viel einfacher möglich ist als je zuvor. Mein Misstrauen gegenüber der Bösartigkeit der Menschen, die in der Position sind, sowas voranzutreiben, mag für viele nicht nachvollziehbar sein, aber für mich ist das einfach eine Sache, der ich vorbeuge, in dem ich dieses Service nicht nutze auch wenn ichkönnte. Davon abgesehen gibt es ja noch die anderen Punkte, die eigentlich in die selbe Richtung deuten. Fast jeder nutzt google, viele nutzen Amazon, ebay und co, das sind aber auch die Firmen die uns monopolisieren mit großer Akzeptanz in der Gesellschaft. Fas ist nun mal aus meiner Sicht gefährlich. Ich kann verstehen, dass es sehr beequem ist und vielen auch sicher vorkommt, doch ich bin der Ansicht, dass dies auch ganz anders laufen könnte, gerade wenn das Rechte und Neoliberale wieder in der Gesellschaft in den Mittelpunkt rückt und die tendenz gibt es leider auch.

    Wird die Helmpflicht in Berlin ernst genommen für die E-Scooter oder nicht? Ohne Helm zu fahren bedeutet, dass man noch vorsichtiger sein muss, man hat das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer nicht in der Hand, nur sein eigenes und ich finde es auch ärgerlich, wenn ich am Verkehr teilnehme und mir ein anderer Verkehrsteilnehmer mit mir einen Unfall produziert, egal welches Verkehrsmittel ich nutze. Wie oft hab ich durch mein zurückhaltendes Verhalten schon Unfälle verhindert? Mindestens jedes Quartal einmal, subjektiv gesehen natürlich, denn alles was ich erlebe ist subjektiv und genau hier liegt ja auch ne Gefahr, wenn einer subjektiv denkt, er könne alles und ist im Recht, dann wird das nichts mit einem vernünfigen Verkehr. Meine Ansicht.


    • "und für einige sogar richtig schlimm, wenn sie von allem abgeschnitten werden"

      Das ist doch auch heute schon so. Wenn du Schulden hast, womöglich gepfändet wirst und dein Schufa Eintrag miserabel ist, wirst du dir schwer tun, zum Beispiel den Telefonanbieter zu wechseln, weil die einfach keinen Vertrag mit dir machen.


  • Was mir auffällt ist, dass es für viele nur das Eine oder das Andere geben kann /darf. Ich sehe das gar nicht so eng. Manchmal ist es bequemer bar zu zahlen, manchmal geht es schneller das Smartphone oder die Karte zu benutzen. Im Internet bezahle ich am liebsten per PayPal. Meine Mastercard benutze ich z. B. äußerst selten, bin aber im Urlaub immer froh, sie dabei zu haben.
    Was ich sagen will; Ich sehe keinen Grund, warum ich mich auf eine Möglichkeit beschränken sollte. (natürlich die Sicherheit der Bezahlmethoden vorausgesetzt.)
    Und übrigens... Wirklich schlechte Erfahrungen habe ich bislang mit keiner der Methoden gemacht.
    Mittlerweile scheint sich die Menschheit aber ja von jedem Thema spalten zu lassen. Akzeptanz ist das Gebot der Stunde, Leute.
    Wer sich dem Fortschritt aus Prinzip verweigert, wird aussterben... Wer unreflektiert alles mitmacht allerdings auch!


    • Im Internet zahle ich am liebsten per SEPA, also Bankeinzug. Da ist es leichter das Geld zurückzuholen wenn der Händler sich nicht erwartungsgemäß verhält. Bei PP ist es ja nicht ganz so leicht. 😉


      • Deshalb ja auch mein Kommentar. Natürlich arbeite ich auch mit Überweisungen wenn es angebracht ist. Und PP nutze ich z. B. für Firmen die Downloads anbieten. (habe wegen meines kleinen Tonstudios n ziemlich hohen Softwarebedarf.) Da mag (und kann) ich manchmal nicht tagelang warten, bis die Überweisung gebucht und der Download genehmigt ist.
        Ich nutze halt die Vorteile beider Systeme.


      • Das Geld kannst Du leicht rücklastschreiben lassen, das ist richtig. Aber Deine Kontodaten verbreiten sich halt auch immer mehr, und Du musst aufpassen, dass es dadurch nicht zu unberechtigten Abbuchungen kommt (auch wenn die sich wieder rücklastschreiben lassen). Bei PP greift u.U. eine "Geld-zurück-Garantie" (Paypal-Käuferschutz).


      • @Lefty
        Bei einer Überweisung kannst du das Geld nicht zurückbuchen lassen.


      • Wohl aber wenn du es hast abbuchen lassen.


      • @Michael K

        PayPal hat Käuferschutz ? Da kann man sein Geld zurückbuchen lassen? Meine Güte, einige Märchen sterben wohl nie aus........


      • Vor einigen Wochen konnte ich den Käuferschutz nutzen. Ein Gerät wurde über einen gehackten Ebay-Account verkauft, aber natürlich nicht geliefert, weil der Accountinhaber das Angebot gar nicht eingestellt hatte. Ich hatte per PayPal bezahlt, und dementsprechend Rückerstattung gemäß Käuferschutz beantragt. War kein Problem, das Geld war nach ein paar Tagen wieder da.
        Dass man es bei PayPal selber zurückbuchen kann, habe ich nicht behauptet. Das geht beim Lastschriftverfahren, und da auch nur, wenn es das Zielkonto dann überhaupt noch gibt.


  • Mobiles bezahlen.
    Wie in einem Kommentar bemerkt wurde. ... die deutschen dagegen. Für alles was so schief gelaufen ist sind grundsätzliche jene verantwortlich welche denken erst mal machen und dann schauen was passiert.
    Wozu ist der Mensch eigentlich die Fähigkeit der Risikoabwägung. Übrigens ist das ein Teil von Intelligenz.

    Am Wochenanfang hat es in Berlin den ersten E-Rollerfahrer erwischt. Und natürlich auf der Straße .
    Ist schon doof wenn der Lkw grün hat und auch noch los fährt.
    Ich finde äußerst fragwürdig ohne Führerschein auf die Straßen zu dürfen.
    Es geht dabei nicht nur darum zu lernen was man selbst darf und was nicht,sondern eben auch warum sich andere Verkehrsteilnehmer wie verhalten.
    Und zu guter letzt sind 20 kmh schneller als der übliche Radfahrer. Eine Helmpflicht wäre da schon angebracht.

    Bargeldloses bezahlen.
    Warum sollte ich allen Unternehmen dieser Welt meine Kontodaten, finanziellen Möglichkeiten und mein Kaufverhalten offerieren?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!