Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Foldables und die Invasion aus China: So wird der MWC 2020

Foldables und die Invasion aus China: So wird der MWC 2020

Wie jedes Jahr bläst auch diesen Februar die GSMA zum Branchenkarneval. Ab dem 22. Februar 2020 trifft sich in Barcelona alles, was in der Mobilfunkbranche Rang und Namen hat. Warum sich dieses Jahr zwischen Kölsch und Polonaise auch ein Blick nach Spanien lohnt, lest Ihr hier.

Zum Abschnitt springen:

Wann und wo findet der MWC 2020 statt?

Der Mobile World Congress 2020 beginnt offiziell am Rosenmontag, den 24. Februar und dauert vier Tage. Viele Pressekonferenzen finden jedoch bereits am Vor-Wochenende statt – üblicherweise sind bis Montagmittag die allermeisten News draußen. Das heißt aber nicht, dass wir dann Notebook und Kamera gegen Clownsnase und San Miguel tauschen. Im Gegenteil: Wir werden Euch während der gesamten MWC-Laufzeit hier auf AndroidPIT mit so vielen Hands-ons, Kommentaren, Interviews und News versorgen, wie wir nur irgendwie können.

Lange Jahre war die Fira Barcelona Montjuic auf der Plaza de España am Fuße des Olympischen Berges das Herz der Messe. Doch mit der Explosion der Mobilfunkbranche im Laufe des vergangenen Jahrzehnts ist auch das kleine Messegelände aus allen Nähten geplatzt. Der Großteil des MWC findet nun in den modernen Räumlichkeiten der Fira Gran Via statt: Statt Flair gibt es Platz zum Arbeiten, ein verständliches Hallen-Layout und ja, sogar ausreichend Toiletten.

AndroidPIT Barcelona MWC 2018
Auf dem alten Messegelände in Barcelona finden noch immer ein paar Veranstaltungen statt. Alle großen Events sind allerdings in die moderne Fira Gran Via umgezogen. / © AndroidPIT

Was gibt's beim Mobile World Congress?

Auch wenn der Name eindeutig erscheint, gibt's in Barcelona weit mehr als nur Smartphones. Längst wird man in den Hallen auch mit Themen wie künstlicher Intelligenz, 5G, Elektromobilität und AR/VR bombardiert. Die großen Smartphone-Hersteller dagegen haben in den vergangenen Jahren für ihre Flaggschiffe zunehmend eigene Events vor oder nach dem MWC angesetzt. Mediale Aufmerksamkeit teilt man eben ungern.

Im folgenden findet Ihr unsere Erwartungen an den MWC, sortiert nach Hersteller:

Huawei

Vergangenes Jahr war der MWC der Foldables. Es war wirklich ein Gänsehaut-Moment, als ich das schlanke und bildschöne Mate X mit seinem Falcon-Wing-Scharnier erstmals in den Händen halten durfte. Wie es sich für den Karneval gehört, folgte jedoch auf die große Party die Aus- oder Ernüchterung, und die Foldables wurden einer der größten Tech-Fails 2019. Ob das 2020 besser wird?

huawei mate x hero NDA2
Innie oder Outie, Foldable oder Faildable? Das Mate X unterscheidet sich deutlich vom Samsung Galaxy Fold, das im zugeklappten Zustand das Display innen versteckt. / © AndroidPIT

Daneben gab es von Huawei auf dem MWC 2019 mit dem Matebook 14 und dem Matebook X Pro schicke High-End-Ultrabooks zu sehen. Entsprechend könnte es dieses Jahr auch weitere Notebooks geben. Auch wenn es in den vergangenen Jahren für die neuen P-Serie-Smartphones abgekoppelte Events gab: Womöglich bekommen wir das P40 und P40 Pro dieses Jahr in Barcelona zu Gesicht.

Xiaomi

Vergangenes Jahr hat Xiaomi das Mi 9 am 20. Februar in China vorgestellt. Auf dem MWC konnten wir das Smartphone dann auch in Barcelona ausprobieren, zusammen mit dem frisch vorgestellten Mi Mix 3 5G. Ich verwette meinen Karnevalshut, dass wir auch dieses Jahr wieder mindestens ein neues Smartphone von Xiaomi sehen.

AndroidPIT xiaomi mi 9 front
Die Xiaomi Mi 9 kam weltweit auf den Markt. / © AndroidPIT

LG

Betrachtet man den MWC als Branchenkarneval, so hat sich LG in den vergangenen Jahren zum veritablen Clown gemausert. Man war sich oft nicht sicher, ob sich die Koreaner denn nun wirklich selbst ernst meinen – und so manch ein Irrsinn hat sich hinterher in der Praxis als durchaus sinnvoll herausgestellt, siehe das G8x ThinQ mit seinem Second Screen und ToF-Fuchtelsteuerung.

AndroidPIT lg g8x thinq hero
Der zusätzliche Bildschirm hat zwar nicht den Wow-Faktor eines faltbaren Displays, ist aber erschreckend praktisch. / © AndroidPIT

Die besten Chancen auf ein Produkt-Update hat das 5G-Smartphone V50 ThinQ. Der Name? Höchstwahrscheinlich V60 ThinQ, und vielleicht hat LG ja noch ein weiteres lustiges Suffix (vielleicht „Communica5G“?) im Angebot, das uns Headline-Schreibern mit notorisch wenig Platz das Leben schwer macht. Hach, LG G6, das war noch schön griffig.

Sony

Auf dem MWC 2019 hatte Sony mit seinen 21:9-Smartphones definitiv den Längsten. Aber auch bei den Smartphones kommt's eben auf die richtige Technik an, und da waren die Dinger einfach nicht auf der Höhe mit der Konkurrenz. Das Xperia 1 und die beiden Mittelklasse-Handys Xperia 10 und Xperia 10 Plus könnten dieses Jahr in Barcelona ein Follow-up bekommen. An einen Namensvorschlag trau ich mich bei Sonys jüngstem Nomenklatur-Verhau nicht heran. 

Weitere Videos zu aktuellen Tech-Themen finden Sie auf unserer Video-Seite.

HMD Global/Nokia

Nach dem Motto "Viel hilft Viel" hat HMD Global auf dem vergangenen MWC das Penta-Kamera-Smartphone Nokia 9 PureView vorgestellt. Mit viel Herumgerechne und Surströmming destilliert das Oberklasse-Smartphone aus den Datenstroms der fünf Kameras Aufnahmen mit bis zu 240 Megapixeln. Leider war das Ergebnis in der Praxis nicht so toll wie die Zahl auf dem Datenblatt.

Freut Euch nicht zu früh auf 480 oder noch mehr Megapixel: Nachdem die Gerüchte rund um PureView in den vergangenen Wochen arg ins Stocken gekommen sind, rechnen wir eher nicht mit einem Nokia 9.2 PureView. Stattdessen stehen die Chancen gut für einen ganzen Stapel Mittelklasse-Smartphones, für die ich mir selbst jetzt schon schwere Verwechselungsprobleme prognostiziere.

Samsung

Samsung wird die meisten Ankündigungen bereits vor dem MWC herausgebracht haben. Wir kennen bereits das Mittelklasse-Duo Galaxy A51 und A71, sowie den S10 Lite und Note 10 Lite. Und dann veranstaltet Samsung am 11. Februar ein Unpacked-Event: Hier erwarten wir die Galaxy-S20-Serie als Nachfolger auf das S10-Lineup.

Für den MWC dürfte Samsung da nicht mehr viel Pulver übrig haben. Immerhin werden wir ein wenig mit den Dezember- und Januar-Neuheiten herumspielen können. Und wer weiß: Vielleicht sehen wir ja das Galaxy Bloom in Barcelona – ein faltbares Smartphone im Stil von Motorolas Razr.

Und sonst?

Abseits der bereits erwähnten Hersteller werden wir sicherlich noch der einen oder anderen Marke aus China in Barcelona über den Weg laufen, sprich: Oppo, Realme und Konsorten. Wie Kollege Shu jüngst in seinem Kommentar prognostizierte, werden zahlreiche in Fernost etablierte Marken dieses Jahr auf den europäischen Markt drängen.  

Nicht zuletzt gilt natürlich auch: Selbst wenn das Wörtchen „Mobile“ in Mobile World Congress eigentlich die Richtung vorgibt, bedeutet das nicht, dass nicht auch andere Themen in Erscheinung treten. Es gibt sicherlich ganz viel mit AI und 5G vollgestopften Krempel, von Notebooks und Autos bis hin zu Zahnbürsten und Nassrasierern.

Was wollt Ihr auf dem MWC 2020 sehen? Lasst uns Euren Kommentar da!

MWC

Empfohlene Artikel

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Raiko vor 22 Stunden Link zum Kommentar

    Ich gehe davon aus das wir in diesem Jahr eine Menge an Wearables zu sehen bekommen werden. Außerdem wird Smart Home dieses Jahr eine Menge Platz eingeräumt werden. Ich bin gespannt..


  • Super geschrieben, fühle mich informiert und unterhalten zugleich. Danke. Ich warte auf ne KI-Zahnbürste die mit dem Metall in meinem Mund redet. :D

    Davon abgesehen, nun, die Spannung steigt (nicht) .... aber ich freue mich irgendwie doch auf den MWC, irgendwann (ich sage das jedes Jahr) werde ich da mal mit dabei sein bzw. mir alles anschauen.


    • ja, Karl, meine Tochter und ich freuen uns auch darauf. Leider fällt sie immer in die Schulzeit. Naja, noch 2 Jahre dann hat sie Abitur.
      Ich würde da gern mal "Firmen" fragen, warum kabelloses laden so stiefmütterlich behandelt wird.
      Ich habe das Mi 9 von xiaomi und bin super zufrieden. Habe mir 4 Ladestationen im Haus verteilt und lege das da einfach ab.


  • Ich würde mir einen Nachfolger für das Mate 20x wünschen.
    Glaube aber irgendwie nicht daran. Die Leute hyperventilieren ja schon bei 6,5 Zoll.


    • Wenn solche großen Geräte halt nicht gekauft werden, wird's nicht produziert ^^ Deshalb gibt's ja auch leider quasi keine (guten) kompakten Geräte mehr.


    • Mate 20 X Nachfolger hätte ich auch gerne, die Markte ist aber nicht so wichtig, hauptsache um die 7 Zoll, aber noch brauche ich das nicht. So langsam nähren sich die Geräte ja den 7 Zoll. Ich möchte auch nochmal für mich feststellen, ca. 7 Zoll in diesem 19-20 zu 9 Format ... im 16zu9 wären sieben Zoll schon ziemlich groß.


  • Gut geschrieben mit Blick auf teure Geräte aber meint ihr nicht das auch günstigere Geräte gezeigt werden?


    • Vielen Dank für die Blumen. Ich bin mir sicher, dass wir auch viele neue Smartphones aus der Einsteiger- und Mittelklasse sehen werden. Allerdings arbeitet hier die Leak-Maschinerie deutlich gedrosselter, sodass es tatsächlich auch mehr Überraschungen gibt als bei den Flaggschiffen.


    • Kommt drauf an wo günstig anfängt. Bei Smartphones um die 100€ wird man technisch gesehen keinen locken können. Bei den Preisen was Smartphones ganz oben kosten sind 400€ fast schon als günstig zu bezeichnen. Und in der Preislage gibt es schon Geräte mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis.


      • Wiko Y80 ist für 99€ ein echt guter Begleiter im Alltag. Wer kein Hardcore-Zocker ist bzw Profifotograf wird mit dem Wiko glücklich. Optisch sieht es gut aus. Ist ein Display mit etwas breiteren Rändern altmodisch? Nö, find ich nicht. 4000 mAh Akku ist auch ein tolles Feature.Mittlerweile gibt es auch für um die 100€ echt gute Smartphones mit guten Kameras.


      • Ich bin überhaupt kein Zocker, aber lege schon großen Wert auf Performance und die Kamera. Und das bekomme ich nur bei den hochpreisigen Smartphones. Optik ist mir soweit völlig egal bis das diese die Funktionalität einschränkt, und das tut es leider heutzutage sehr viel.


  • Gut geschrieben! 👍🏻


    • Ja und teuer und kein Foto von Samsung, die werden jetzt dauer sein, ist doch euer Brötchen Geber..🙄❤️


      • Wo ist denn Samsung unser Brötchengeber? Wir kooperieren immer wieder mit allen möglichen Herstellern, kennzeichnen das aber immer ganz klar in jedem Artikel oder Video, das im Zusammenhang mit einer solchen Coop entstanden ist.

        Bei allem anderen redaktionellen Content, wie auch diesem Artikel hier, sind wir zu 100% unabhängig. Der Text sowie die verwendeten Fotos und Videos im Artikel obliegen dann komplett dem jeweiligen Redakteur.

        Ihr habt dadurch eine komplette Klarheit, wie die jeweiligen Inhalte entstanden sind – und könnt den Content auf AndroidPIT komplett kostenlos lesen :-)


      • Ich kann es langsam nicht mehr sehen!
        @ Paella, erstens sollte man seine Gedanken vernünftig formulieren.
        Zweitens, ist es ausschließlich Sache der Redaktion und der Staffs, wer was von wem gesponsert bekommt. Manche werden, angesichts der großzügigen Offenheit von Fabien & co größenwahnsinnig und meinen alles kritisieren zu dürfen.


      • Würde mich freuen, wenn man hier auch mal mehr Artikel lesen könnte über Smartphones unter 200 Euro oder sogar unter 100. Wiko bringt ja auch gute Smartphones raus. Meistens liest man hier nur Berichte über Smartphones die weit über 300€ liegen. Schön für jene die sich das leisten können oder wollen. Aber das kann bzw will nicht jeder.


      • Danke für Dein Feedback – ich denke auch, dass in dieser Klasse die Unterschiede zwischen den Geräten noch größer sind, da die Hersteller einfach darauf angewiesen sind, Kompromisse zu schließen. Bei einem 1000-Euro-Smartphone packt man halt alles rein, was irgendwie hergeht, auf ein paar Cent bei den Bauteilkosten kommt's da auch nicht mehr an.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!