Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 9 mal geteilt 19 Kommentare

Mit diesen Smartphone-Marken habt Ihr den besten Wiederverkaufswert

Wir haben unsere Analyse des Smartphone-Gebrauchtmarktes fortgesetzt. Die Datenerhebung lässt einen kleinen Überblick über den Wertverlust von Smartphones bestimmter Marken zu. Die Auswertung liefert zweierlei Erkenntnisse: Bestimmte Marken lohnen sich für Verkäufer, andere für Käufer.

Wir haben mit dem besprochenen Unternehmen eine Kooperation. Dieser Artikel ist aber ohne Einflussnahme entstanden.

Neulich haben wir uns auf eBay umgeschaut nach den Gebraucht-Smartphones, die man noch für einen richtig guten Preis verkaufen kann. Dann kam die unvermeidbare Frage auf: Wie groß ist eigentlich der relative Wertverlust dieser Geräte über einen festgelegten Zeitraum? Und ließe sich eine Regel für bestimmte Hersteller herleiten?

Was Zahlen über die Marken sagen

Apples harte Preispolitik zu den Neugeräten macht sich auch auf dem Gebrauchtmarkt bezahlt: Da auch die neu gekauften Modelle langfristig gleich teuer bleiben, behalten auch die Gebraucht-iPhones lange einen hohen Wert. Bei OnePlus ist das ähnlich: Der kleine Hersteller liefert Top-Geräte zum Mittelklasse-Preis und kontrolliert den Verkauf zentral. Somit sind auch die Gebrauchtgeräte ein Jahr später noch viel wert.

AndroidPIT OnePlus 5 Tobi 1950
OnePlus-Smartphones erhalten viel von ihrem Wert. / © AndroidPIT

Auch Samsung hat auf dem Gebrauchtmarkt viele Fans. Der Wertverlust sieht in unserer Rechnung höher aus, als er tatsächlich ist. Samsung und viele andere Hersteller aus dem Android-Bereich haben eine weniger restriktive Preispolitik, so dass auch Neugeräte nach wenigen Monaten günstiger werden. Ein neues Galaxy S7 würde jetzt circa 400 Euro kosten und nicht wie zu Marktstart über 700. Verkauft Ihr das dann in einem Jahr, liegt dessen Restwert dementsprechend über dem, was die Tabelle unten zeigt.

Tatsächlich konnten wir mithilfe der Daten aus Terapeak eine recht klare Abstufung des Wertverlustes von Smartphones bestimmter Hersteller feststellen. Die wäre dann wie folgt:

Wertverlust der Smartphone-Hersteller

Hersteller Durchschnittlicher Restwert nach einem Jahr Durchschnittlicher Restwert nach zwei Jahren
Apple 70,2 % 36,2 %
OnePlus 68,8 % 46,0 %
Google 48,3 % keine Daten
Huawei 42,4 % 24,4 %
Asus 41,4 % 16,2 %
Sony 39,2 % 24,9 %
Lenovo/Motorola 39,0 % 29,7 %
Samsung 35,3 % 23,4 %
LG 32,7 % 21,2 %
HTC 29,9 % 15,5 %

Wie haben wir gerechnet?

Terapeak zeigt den Durchschnittspreis erfolgreich verkaufter Gebraucht-Smartphones in einem festgelegten Zeitraum. Wir haben Gebrauchtpreise von je vier Modellen der genannten Marken gesucht, die ein oder zwei Jahre dem Marktstart der einzelnen Geräte erzielt wurden. Jene Gebrauchtpreise haben wir durch den Preis der UVP geteilt und oben in Prozent angegeben.

AndroidPIT asus zenphone 3 1980
Das ZenFone 3 ist noch fast zwei Drittel seines Neupreises wert. / © AndroidPIT

Profitieren vom Wertverlust

Während Verkäufer sich über den Wertverlust ihres Smartphones ärgern, ist er für die Käufer auf der anderen Seite natürlich ein willkommener Rabatt. Das einst für fast 800 Euro eingeführte Galaxy S7 kostet jetzt im Schnitt nur noch 209 Euro...

AndroidPIT IT Samsung Galaxy S7 features 3580
...dabei hat seit seiner Einführung kaum an Reiz eingebüßt. / © ANDROIDPIT

Wo habe ich den geringsten Wertverlust?

Apple und OnePlus sind laut den uns vorliegend Daten die sicherste Wertanlage. Verglichen zum Einführungspreis habt Ihr hier noch die beste Chance, beim Verkauf auf eBay einen guten Preis zu erzielen. Die rigorose Preispolitik und die strenge Kontrolle über den Verkauf der Neugeräte machen die Smartphones auch langfristig begehrt.

oneplus 5 iphone 7 plus
OnePlus- und Apple-Smartphones sind ähnlich (begehrenswert). / © AndroidPIT

Mit welcher Smartphone-Marke hole ich bei eBay also das meiste heraus?

Wollt Ihr ein neues Smartphone kaufen und wisst schon jetzt, dass Ihr es nach ein oder zwei Jahren auf eBay wieder verkaufen wollt, habt Ihr mit Apple oder mit OnePlus die besten Karten. Die Geräte erzielen nach einem Jahr noch rund 70 Prozent ihres Neupreises.

Wollt Ihr ein gebrauchtes Top-Smartphone besonders günstig schießen, findet Ihr bei eBay die Samsung-Galaxys zu absoluten Schnäppchenpreisen. Die Geräte sind durchaus empfehlenswert und kosten nach nur rund einem Jahr nicht einmal mehr halb so viel wie zur Markteinführung.

Was ist Euer Spar- oder Gewinntipp für gebrauchte Smartphones? Was ist Eure Lieblings-Erfolgsstory mit Smartphones auf eBay, oder womit seid Ihr einmal schmerzlich auf die Nase gefallen? Teilt Eure Geschichten in den Kommentaren.


9 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • C. F.
    • Blogger
    vor 4 Wochen

    Dann hast Du jetzt aber ein sehr altes Gerät: die Autokorrektur funktioniert nicht mehr korrekt und Satzzeichen sind gar keine vorhanden. Ich würde über ein neues Smartphone nachdenken...

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Vor kurzem ein Xperia L für 10€ erstanden wo def Besitzer nur die pin vergessen hatte und ich hab das Ding (was aussah wie neu) für fast 80€ los bekommen und sogar auf Wunsch des neuen Besitzers gerootet, bootloader geöffnet und eine Recovery installiert ^^


  • Ich mag Zahlen und Statistiken :)

    Es wird spannend wie es mit den Pixeln weiter geht. Prinzipiell sind sie vom Preisverfall nicht so sehr betroffen wie manch anderer Hersteller. Die Nachfrage ist nur einfach nicht so groß, wodurch man die Geräte günstiger anbieten muss. Das könnte sich jedoch ändern wenn der Name etablierter ist und in den Köpfen ein anderes Bewusstsein weckt.


  • Spielt für mich keine Rolle, da ich eh nie die UVP zahle. Meistens nutze ich diese Geräte nur ein Jahr, danach wird das Gerät an Familienangehörige weitergegeben.


  • Jede Statistik ist so gut wie der, der sie fälscht!
    Was hier fehlt ist die Preisdynamik. Wenn man mal die Leute rausnimmt, die ein Gerät sehr schnell kaufen und hohe Preise bezahlen(welchen aber bewusst ist, dass sie für den Frühkauf und schneller das neueste zu haben auch drauf zahlen), so ist ein Vergleich für ein Gerät welches z.B. schon 3 oder 6 Monate am Markt ist wahrscheinlich der interessantere. Die Geräte welche in der Rangliste weiter unten sind haben nach kurzer Zeit einen viel niedrigeren Verkaufspreis (daraus resultiert in Folge auch der niedrige Wiederverkaufspreis) und somit ist der Wertverlust dann auch ein viel geringerer in der Relation zu Geräten die lange Zeit den selben hohen Preis haben wie zum Release. Die Rangliste stimmt dann zumeist zwar immer noch aber es verschiebt sich so einiges und der tatsächliche Wertverlust ist bei weitem nicht so hoch.


  • Peter vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich achte nicht auf den Wiederverkaufswert beim Neukauf. Kaufe meine Smartphones nur im neuen Zustand. Verkaufe in der Regel dann nach 1 Jahr oder wenn mir ein Smartphone besonders gefällt. Nicht zu vergessen ist auch der Zustand des Smartphones. Ein Smartphone im neuwertigen Zustand lässt sich auch besser verkaufen als stark gebraucht. Und natürlich auch die Verkaufszeit. Über 2 Jahre alte Smartphones sinken schon sehr drastisch im Preis.


  • Takeda vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Also mir ist es egal, ich verkaufe meine Handys nicht, die werden benutzt bis sie nicht mehr gehen oder im der Familie weiter gegeben. Ich habe noch nie ein Handy wieder verkauft. Außerdem ist es doch gut wenn die billiger werden, zwar Pech für den Verkäufer aber gut für den Käufer.😉


  • Ralf N vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Also wenn ich mir ein Handy kaufe ich es weil es mir gefällt. Da mach ich mir herzlich wenig Gedanken um den Wiederverkauf. Die enden meist in der Familie.


    • Da hast Du grundsätzlich recht. Es gibt auch solche die sich wie Du ein Gerät kaufen und gut ist. Es gibt aber auch Leute die alle halbe Jahre das Smartphone wechseln. Dann kommt es auf den Wiederverkaufswert an.
      Ein teueres Smartphone ist für diese Gruppe Menschen auch immer irgendwo eine Wertanlage, also ein Mittel um sich auch irgendwie das nächste Smartphone erschwinglich zu machen. Z.B. bei Tauschangeboten.


      • Ralf N vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Na ja ich hole mir mir auch jährlich ein neues. Wenn denn da was Gutes bzw Interessantes kommt. Aber wie gesagt um das mach ich mir keine Gedanken. Ist halt so mit den Hobby / Mittel für die Arbeit.
        Bei mir ist das jährliche Handy auch im Vertrag.


  • Mia vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich bin der Meinung, dass man ab einen bestimmten Alter, mit Nexus Geräten das meiste Geld macht.... Beispiel : 4 Jahre altes nexus5 werden bis zu 150 Euro verkauft.
    6 Jahre altes galaxy Nexus geht noch für 50 Euro vom Tisch.


  • Einen Hacken hat die Sache ich kaufe ein Gerät was ich haben will und nicht was am meisten Wertverlust hat.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Dann hast Du jetzt aber ein sehr altes Gerät: die Autokorrektur funktioniert nicht mehr korrekt und Satzzeichen sind gar keine vorhanden. Ich würde über ein neues Smartphone nachdenken...


  • Ich bin weg von Samsung. Nicht wegen der Technik sondern wegen der Preispolitik.

    Das S8 wird inzwischen an jeder Ecke zu einem Spottpreis hinterhergeschmissen. Gut für Neukäufer. Schlecht für jene die sich das Gerät teuer nach dem Release gekauft hatten. Jedoch schmälert dies den Wiederverkaufswert massiv.

    Mein Tipp als Notfallschirm immer in Apple investieren. Denn damit kann man in der Tat IMMER Geld machen.

    Danach sind die Nexus/Pixelphones gut im Wiedeverkauf. Diese Geräte erhalten meistens noch gute Updates oder erhalten einen guten Community Support.

    Als dritten Platz empfehle ich auch die OnePlus Geräte. Bei diesen verhält es sich ähnlich wie bei den Googlephones. Auch wie bereits im Beitrag richtig wiedergegeben wurde, wird der Markt nicht mit diesen Geräten überschwemmt. Daher bleibt die Nachfrage stabil und damit auch der Wiederverkaufswert.

    Sicherlich kann man auch mit LG und HTC etwas reißen. Die teilen sich bei mir nur den letzten Platz.

    Geheimtipp (jetzt nicht mehr): Am meisten Kohle macht man mit den Mittelklassegeräten. Die haben meistens noch austauschbare Akkus, welche lange halten, Klinkenanschluss und sind vor allem erschwinglich (neu sowie gebraucht).


    • Ole vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Das macht absolut keinen Sinn, was du schreibst. DU kaufst dir also Smartphones, weil du damit Geld verdienen willst? Dann solltest du Händler werden. "Ich bin von Samsung weg, weil die Preise heftig fallen" schreibst du sinngemäß. Also ich kauf mir die Geräte, weil ich ein reges Interesse an der Technik habe, weil mir die Designs zusagen, weil mir die Hardware gefällt und zB der SPen. Und du empfiehlst Apple zu kaufen, scheissegal, ob man mit dem Zeug was anfangen kann, obs einen gefällt, man damit umzugehen weiß oder ob es überhaupt ansteht... hauptsache man kann es teuer wieder verkaufen?! WTF? Was ist das bitte für eine Herangehensweise? VOr allem dein "Geheimtipp"... für mich bist du, ohne dass das jetzt zu krass rüber kommen soll, ein Schwätzer. Klug daher schreiben wollen, ohne wirklich etwas sinnvolles dabei auszusagen. Der gesamte Text von dir sagt aus: "kauf irgendwas, egal obs dir gefällt, ob du es so brauchst oder willst, aber du kannst es wieder für mehr Geld veräußern." Und dann tust du unter dem Androidpit Text auch noch so, als würdest du hier ernsthaft mit plausiblen Gründen das Ganze untermalen. Aber wie gesagt, für mich ist das viel Gerede um absolut Nichts. Einen Community Support hat eigentlich jedes Gerät.. dazu gibts millionen Foren, angefangen bei AndroidPit. Ich könnte mich über diesen Blödsinn ernsthaft aufregen, weil du hier mit Wissen glänzen willst, aber wirklich eigentlich nur Quatsch schreibst.


  • marc vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Oder LG G6👍 habe ich bei Ebay Kleinanzeigen vor 2 Monaten neuwertig für 350 Euro bekommen.

    Einen besseren Deal kann man nicht machen.


  • LG G5 Super Teil. Seit einem Jahr völlig problemloser Betrieb. Hammer Kamera. Vor einem Jahr schon für 289 Euro neu gekauft. In gutem Zustand schon für 180 Euro bei eBay zu bekommen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu