Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 10 mal geteilt 19 Kommentare

Milliardenschwere Übernahme: Microsoft kauft LinkedIn

Microsoft hat heute bekannt gegeben, dass der Konzern das Business-Netzwerk LinkedIn kaufen möchte. Der Kaufpreis liegt bei rund 26 Milliarden US-Dollar. Der Aktienkurs von LinkedIn schoss kurz nach Veröffentlichung der Meldung in die Höhe.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22896
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 16116
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Microsoft will für jede LinkedIn-Aktie 196 US-Dollar bezahlen, damit hat die Transaktion einen Gesamtwert von rund 26,2 Milliarden US-Dollar.. LinkedIn soll eigenständig bleiben, Jeff Weiner bleibt weiterhin Chef von LinkedIn. Microsoft verspricht sich von der Übernahme, seine Office-Suite besser vermarkten zu können. In einem gemeinsamen Video-Statement sagte Microsoft-Chef Satya Nadella, dass Microsoft und LinkedIn im Unternehmensumfeld viele gemeinsame Ziele hätten, sodass die Übernahme sehr sinnvoll sei.

Die Transaktion soll noch im Jahr 2016 abgeschlossen sein. LinkedIn und Microsoft sind sich über die Übernahme einig, allerdings müssen die Anteilseigner von LinkedIn noch zustimmen und die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen.

Der Aktienkurs von LinkedIn schoss nach Bekanntgabe der Nachricht in die Höhe. Auf Onvista ist zu sehen, dass die LinkedIn-Aktie von 116 Euro binnen weniger Minuten auf 170 Euro gestiegen ist. 

10 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • 26mrd Dollar. Wie finanziert sich das ? Muss man zahlen bei Nutzung oder werde ich dann wieder verkauft plus Werbung ? Oder bekommt man dann eine Prämie bei MS mit einem Abschluss.
    Das sind 26.000.000.000 Dollar. Das toppt WA bei weitem !

  •   40

    War da nicht was das MS zukünftig Werbung in ihren App Store einbinden wollen?

    Oder war das Apple ... Hmm

    Die sollen sich mal lieber drum kümmern das ihre Builds vernünftig laufen und Updates bringen ,mein 640xl sowie 650 Lumia stürzen immer noch sporadisch ab ,danke dafür MS .

    Edit: Und nein es sind keine Insider Builds ,sondern offizielle erschienene Windows Mobile 10 Builds .

    Und Tschüss MS

    • @ Hardcore Kiste
      Jetzt hast ja ein nexus welches bis zum Schluss funzt💪, und genau das tut was ein Handy tun soll. Ein gutes Gerät definiert sich nicht ausschließlich durch super-turbo high-end Komponenten.
      Natürlich sagt einem das Marketing was was anderes.
      Da du ja gefühlt dutzende Geräte schon hattest, wirst sehen wie gut das nexus Konzept funktioniert.

    • Hast du ein 8.1-Backup eingespielt?
      Lumia 550, 650, 950 XL und sogar 1020 laufen einwandfrei und ohne einen einzigen Bug.

      •   40

        8.1 Backup nein hab ich nicht ,ganz normal drüber installiert und dann auch ein Software Reset gemacht,beim 640 zu mindestens, das 650 is ja mit win 10 Mobile erschienen.

        Da läuft auch keine Preview auf den Geräten oder sonst was .

        Bei anderen Anbieter geht das ohne Probleme komischer Weise und ohne Software Reset .

        Gestern ist ja nun eine Neue Build erschienen ,mal schauen wie es jetzt ist .

  •   20
    RCH 13.06.2016 Link zum Kommentar

    Passt! Nächster Schritt in eine reine Business Orientierung.
    Microsoft bitte weiter so.

  • Das war's dann wohl für mich mit Linked-in. Hoffentlich kauft nicht noch jemand XING. Soziale Netze sind sowieso überbewertet. BTW: Ist heute der Tag der Übernahmen??? Bluecoat wurde gerade von Symantec gekauft.

  • Irgendwann gehören alle solche Firmen Facebook, Microsoft, Google oder Apple.^^

    • Das Firmenkapital der Großen ist absolute Macht. Über den Datenpool der sich hier konzentriert wird es perfekt. Und dieße Macht wird sich in Nord-Amerika konzentrieren. Die Dimension dießer Kräfte sieht man an 26.000.000.000 Dollar.
      Schöne neue Welt..

      • Ach ist doch Blödsinn, China, Indien und Deutschland kaufen doch genauso auf. Siehe Krauss Maffai oder Monsanto

      • Das sind aber ganz andere Größen deine Beispiele bzw nicht annähernd so flüssig wie die großen der IT. Natürlich kaufen alle dazu und verkaufen.

  • Verzweiflungstat

  • Mich würde das als Business-Kunde nerven, denn SPAM gekomme ich wirklich permanent. Was wird wohl Microsoft mit so einem deal bezwecken? Natürlich um näher an Business-Kunden zu kommen.

  • Ludy
    • Mod
    • Blogger
    13.06.2016 Link zum Kommentar

    Passt ja zusammen, Sicherheitslücken bei Microsoft und LinkedIn, man will sich wohl ergänzen😂

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!