Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 5 mal geteilt 26 Kommentare

Samsungs biegsame Displays könnten 2017 zum Mainstream werden

Bloomberg will neulich aus einer anonymen Quelle erfahren haben, dass Samsung im kommenden Jahr zwei Geräte mit biegsamem Display anbieten werde. Ein Samsungs-Executive erklärt, dass dieses Gerücht gar nicht so weit hergeholt ist.

LG, Lenovo und Samsung haben schon oft gezeigt, dass es technisch keinen Grund mehr gibt, Displays flach und starr zu gestalten. Schon seit rund zehn Jahren gibt es etliche Prototypen flexibler Displays. Die einzige Sorge, die Samsung jetzt noch bleibe, heißt es im jüngsten Statement von Samsungs Chef fürs nordamerikanische Geschäft Gregory Lee, sind die Kosten.

"Ich glaube, [biegsame Displays] warten schon an der nächsten Ecke auf uns", erklärt er auf der Innovationsmesse Rutberg's Future:Mobile conference. "Es ist nur immer schwierig gewesen, sie zu einem vernünftigen Preis herzustellen."

Die denkbaren Anwendungsmöglichkeiten sind inzwischen weitgehend bekannt. Die jüngsten Beispiele hatte Lenovo selbst in einem 30-sekündigen Video geliefert:

Da sich inzwischen drei Smartphone-Hersteller am Wettrennen beteiligen, und zwei von ihnen schon Dual-Edge-Smartphones anbieten, kann es eigentlich nicht mehr lang dauern. Derzeitige Umsetzungen wie im Samsung Galaxy S6 Edge oder im LG K7 befinden sich noch unter harten Glaspanzern. Doch schon die kommende Gerätegeneration könnte uns ungewohnte Formfaktoren zum gewohnten Preis bieten.

Leider kann niemand abschätzen, was sich Gregory Lee unter "right around the corner" vorstellt. Schließlich wird in der Executive-Ebene nicht in Quartalen, sondern in erheblich größeren Zeitspannen gedacht. Und in dieser Ebene scheut man sich nicht, etwas mehr zu versprechen, als wirklich möglich ist. Schließlich hört der Aktionär immer mit einem Ohr zu. Außerdem hatte Samsung schon öfter Videos zu dem Thema gezeigt und seit Jahren tut sich recht wenig Konkretes.

Quelle: Recode, Bloomberg

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 9 Monaten

    Nur weil es vor dir auch schon Trolle gab, heißt das nicht, dass deine Unverschämtheiten und dein schlechtes Benehmen hier willkommen sind.

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Thorwar vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Mainstream ?
    Sicher nicht.

    Wenn 2017 die ersten SP mit biegsamen Displays kommen, werden das garantiert die Flagschiffe sein und keine Lowcost Geräte.

    Aber bei der Vorhersage "im nächsten Jahr setzt sich Technologie XYZ durch", sind schon ganz andere auf den Mund gefallen, siehe das Thema "Qi". Da wird seit 2013 jedes Jahr der Durchbruch für das kommende Jahr vorhergesagt und in 2016 ist man immer noch von "Mainstream" weit entfernt.

    • Seit 2011 hört man, dass flexible Displays kurz vorm Durchbruch sind. "Nächstes Jahr" ist es immer so weit.

  •   4

    Tenten, du kannst mich mal, es gab vor mir schon viele andere die das gemacht haben

  • Ich Träume noch immer von den tragbaren und formangepassten Smartphone am Handgelenk. ich hatte durchaus kein Problem so einen Armreif zu tragen, wie Leela aus Futurama. solange es die gl2ichen Fähigkeiten aufw3ist, wie die normalen Smartphones von heute ist ein eine sehr praktische Sache. deshalb ist mein heißester Kandidat aktuell das Modell von Lenovo.

    viele denkwn, braucht kein Mensch, aber ich sage, immer noch sinnvoller und ergonomaiacher als jede smartwatch und sportgear.

  • Sue H
    • Blogger
    vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    So. viele Neuerungen wie da anscheinend demnächst kommen sollen, bin ich ja fast gespannt, welche genaue Form mein nächstes Smartphone haben werden würde.
    Biegsames Display, Module, keinen Klinkenstecker, um einige Dinge zu nennen, die vielleicht die nächsten großen Innovationen sein könnten.
    Oder auch nicht.
    Aktuell bin ich min. die nächsten 1-2 Jahre bedient, mal schauen, wie dann der Markt aussieht.

    • Tenten vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Ich finde, daran sieht man gut, wie hilflos die Hersteller derzeit sind. Man will auf Teufel komm raus DAS nächste große Feature bringen und übersieht dabei, dass es für den Kunden auch einen echten großen Mehrwert bringen muss, weil es sonst nicht gekauft wird.

  •   4

    Alles ist schlecht, schon klar peter, du nervst hier einfach nur noch, immer die selben Argumente von dir.

    • Tenten vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      @timmi:

      Von dir kommt seit Monaten kein konstruktiver Beitrag und seit einigen Wochen bist du scheinbar nur noch hier aktiv um den Nutzer Peter zu stalken und zu dissen, ganz egal in welchem Beitrag. Wenn du hier nur noch zum Trollen herkommst, dann würde ich es begrüßen, wenn du in Zukunft nur noch still mitliest oder besser ganz fernbleibst.
      Beim nächsten Mal werde ich dich auf jeden Fall melden.

    • Peter vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      timmi1004, irgendwie hast du den Sinn so eines Forums nicht verstanden. Hier wird ein Artikel über ein bestimmtes Thema veröffentlicht und wir hier dir User können uns dazu äußern. Du scheinst aber sehr auf meine Beiträge fixiert zu sein, und auch da nur die ersten 2 Sätze zu lesen. Weil wenn du zusenden liest, dann gebe ich auch mindestens 1 mal im Artikel eine Begründung und genaue Erklärung ab wenn ich was nicht gut finde. Natürlich kannst du auch meine Kommentare kritisieren, aber dann auch bitte mit Begründung. Weil in dem Fall bist du es der es einfach nur schlecht findet, Punkt und aus..

  • Peter vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Smartphone Displays sollen flach und stabil bleiben. Genauso wie Autoreifen rund. Nur weil der Smartphonemarkt zur Zeit stagniert muss ja nicht mit aller Gewalt solche fragwürdigen Experimente erschaffen werden. Nur damit man aus der Masse hervorsticht und einfach mal was "neues" auf den wirft. Ist ja das edge von Samsung schon fragwürdig. Wenn da Display dadurch wirklich bruchsicher sein sollte dann ist es zumindest für das schon mal gut. Ansonsten sollen die Hersteller mal endlich bei den Akkus was erfinden, das diese länger halten. Sowas wird ja in regelmäßigen Abständen schon seit mindestens 10 Jahren immer wieder berichtet das es das schon gibt..

    H G

    • du flo vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      die Akku-Entwicklung bzw. Forschung ist seit jahren im Hochbetrieb. aufgrund der Komplexität wird es noch einige jahre dauern bis wirklich bahnbrechendes rauskommt. grundsätzlich ist es jetzt schon möglich vierfache, fünfache an Kapazität auf engsten raum zu pressen, aber der Akku wird dadurch sehr instabil und könnte bei unsachgemäßen gebrauch explodieren. fälle mit selbstentzündenden Akkus gibt's es ja sogar mit "normaler" Kapazität genug.

  • Cress vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich glaube dass sich das nicht durchsetzen wird. Mal ehrlich es gibt bis jetzt immer nur einen Grund von den Befürwortern und das ist ja der, dass ich das Smartphone zu einem Tablet "umklappen" kann. Wer nutzt ein Tablet, wenn er ohnehin kein Tablet nutzt? Mal ehrlich wer nutzt denn ein Tablet nur weil er es dann immer nutzen kann? Warum habt ihr euch nicht vorher eins gekauft? Selbe Sache wie der Infrarotsensor, der auch keine meiner Fernbedienungen abgelöst hat. Zudem kommt ja noch Problem Nr. 1 dazu: der Akku. Das Display ist nachweisbar der Stromfresser am Handy und was muss man tun um zwei Bildschirme in ein Handyformat zu quetschen? Richtig - Flach bauen.

    Also an alle Tagträumer: Das wird sich nicht durchsetzen. Genauso wie Tablets sich nicht durchgesetzt und den Laptop abgelöst haben.

    • Man da bin ich aber froh, das mir endlich einer sagt, das ich meine 3 Tablets gar nicht brauche. Da muss ich heute Abend wenn ich mein Note 10.1 in Hand habe mal drauf achten, ob ich das in der Wohnung nur spazieren trage ? Bei meinem Windows Tab bin ich zumindest sicher , das es nicht so ist.

      Bei dem Thema mit dem Akku hast Du sicher recht, aber solange man das Gerät geschlossen hat, wird auch der Display abgeschaltet sein und wer zur Hölle sagt denn , das jeder so ein Ding braucht ? Ich kenne auch noch Leute mit Tastentelefon die in einem Smartphone für sich keinen Nutzen sehen, dennoch aber nicht sagen : "Das hätte man nicht entwickeln müssen !"

      Die Tagträumer waren es übrigens, die die Welt verändert haben als es noch hies : Internet wird sich nie in privaten Haushalten durchsetzen, Mobilfunk ist nur was Geschäftleute und Yuppies, Internet auf dem Handy ist unnützer Luxus..... Wenn alle Welt wie Du denken würde, würden wir noch Leserbriefe schreiben und Briefmarken "anlecken".

      • Cress vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Du nutzt ja ein Tablet, dann ist das ja auch in Ordnung, ich sehe aber nicht den Nutzen, den die Hersteller uns verkaufen möchten. Die Absatzzahlen belegen, das Tablets nicht DIE Innovation des 21. Jahrhunderts waren, sondern nur eine Art ergänzung zum bestehenden Portfolie Smartphone - Tablet - Notebook - PC

        Das diese Geräte keinen Abnehmer finden, das möchte ich nicht sagen, sondern dass es niemals massentauglich werden wird, solange Probleme wie Usage und Akkulaufzeit dazukommen. Ich kann mir auch keine wirklich gute Umsetzung vorstellen, welche ohne ein unnötig großes Verbindungsteil (zum Umklappen) auskommt. Oben im Video zum Beispiel werden die beiden Displays mit einer Art Lederscharniere verbunden. Die Leute kaufen zu 90% aufgrund vom Design und mal ehrlich, das "Vorführgerät" ist ja hässlich.

        In meiner Vorstellung sieht das hinterher so aus, wie die Convetable Notebooks von Lenovo (schon mal gesehen?) nur dass statt einer Tastatur dort ein zweites Display angebracht wurde und das Diplay auf die Scharniere geht. Aber selbst das, was in meinen Augen noch die beste Lösung wäre, ist mir zu klobig. Und wie wird das dann mit dem Übergang (Kanten)? Weil wenn das Display über die Scharnieren geht, dann sind wir wieder beim Design.

        Aber hey, wenn es sich mal durchsetzt und wir alle das nutzen, dann kannst du meinen Kommentar heraussuchen und mich richtig fett auslachen :)

      • Sean vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Nicht immer von einem selbst auf andere schliessen. Fakt ist, dass der Tablet- Markt rückläufig ist. Viele haben sich mal ein Tablet gekauft und dann aber keinen Zusatznutzen gefunden - auch weil die Smartphones eine Zeit lang immer grösser wurden. Ich persönlich muss beruflich ein iPad Air nutzen (iPad ersetzt unter anderem Karten, da ist die flache Bauweise von Vorteil), sowie ich zu Hause produktiv arbeiten muss, nutze ich mein 5 Jahre altes MacbookPro, welches trotz seines Alters jedem Tablet das Wasser abgräbt.
        Fazit: Schön für dich, dass du 3 Tablets hast (wofür auch immer) und anscheinend einen Nutzen daraus ziehen kannst- bei den meisten Leuten aber verkommen sie zu Staubfängern.

  • durch die Falttechnik könnte das tote Tablet in das Smartphone einziehen. Das wäre ein Zweck den ich mal sinnvoll nennen würde. Das Vollflexible Smartphone wird ein Traum bleiben, weil Akkus, Platinen und Chipsatz lassen sich ja nicht aus Gummi fertigen.

  • meiner Meinung nach hat dies keinen Sinn. nennt mir einen triftigen Grund das man so was kaufen sollte?

  • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Jetzt müssen die Hersteller nur noch anfangen, auch wirklich einen Mehrwert mit so einem Quatsch zu bieten...
    Ich für meinen Teil will kein Smartphone, das ich biegen kann, wie Papier... Was soll ich mit so einem Müll?
    Bietet es irgendeinen Vorteil? In meinen Augen nicht... Man kann es rollen, wow, toll.

Zeige alle Kommentare
5 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!