Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 20 Kommentare

Meizu Pro 7/Plus: Display-Rücken soll entzücken

Meizu zeigt zwei neue Smartphones. Das Pro 7 und das Pro 7 Plus tragen unter der Hauptkamera auf der Rückseite jeweils ein kleines Zusatz-Display. Was die Geräte sonst noch zu bieten haben und in welchen Ländern die Smartphones verfügbar sein werden, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Es ist nicht mehr so einfach, im völlig übersättigten Smartphone-Markt aus der Masse der Touchscreen-Quader hervorzustechen. Das Meizu Pro 7 schafft es trotzdem. Ein rückseitiges Zweit-Display sorft für den nötigen Hingucker. Es dient als Sucher für Selfies mit der besseren Hauptkamera und als Info-Anzeige im Stand-by. Es versteht sich sogar auf Touch-Eingaben.

Meizu wird die Geräte zunächst auf seinen Stamm-Märkten China, Indien, und Russland, aber auch in Italien und in Spanien anbieten. Die Preise belaufen sich in China auf umgerechnet rund 370 oder 450 Euro, wo es bereits ab dem 05. August im Laden steht. Auf unserem Markt wären die Geräte jedoch aufgrund abweichender Gebühren teurer.

meizu pro 7 basic
Display vorne und hinten: Es gibt kein Entrinnen. / © Meizu

Ein Blick auf die technischen Daten offenbart, dass neben dem offensichtlichen Größenunterschied von 5,2 zu 5,7 Zoll auch ein Unterschied in der technischen Ausstattung zwischen Meizu Pro 7 und Pro 7 Plus vorliegt. Im kleinen Gerät steckt der Helio P25 von MediaTek, eine auf Dual-Kameras frisierte Version des Mittelklasse-Prozessors Helio P20. Seine Leistung schätze ich auf die des lahmen Nokia 6 ein, aber sie könnte auch höher liegen. Im großen Gerät steckt der Helio X30, zu dem noch gar keine Messwerte vorliegen.

Meizu Pro 7 vs. Meizu Pro 7 Plus: Technische Daten

  Meizu Pro 7 Meizu Pro 7 Plus
Abmessungen: 147,6 x 70,7 x 7,3 mm 157,3 x 77,2 x 7,3 mm
Gewicht: 163 g 170 g
Akkukapazität: 3000 mAh 3500 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll 5,7 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (424 ppi) 2560 x 1440 Pixel (0 ppi)
Kamera vorne: 16 Megapixel 16 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat 7.0 - Nougat
RAM: 4 GB 6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Anzahl Kerne: 8 10
Max. Taktung: 1,6 GHz 2,6 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Ein Klinkenanschluss bleibt vorhanden und wird sogar garniert mit einem Meizu-eigenen Hi-Fi-Chip. Weitere Besonderheit ist der proprietäre Schnellladestandard mCharge, der den leeren Akku binnen weniger Minuten zumindest für einen Tag Laufzeit aufladen soll.

Viele dieser Versprechen oder Hoffnungen müssen sich in einem ausführlichen Test bewahrheiten. Wann und zu welchem Preis das Gerät nach Europa kommt, wissen wir noch nicht. Sobald es uns möglich ist, werden wir es importieren und testen. Möglicherweise verbirgt sich hier ein Geheimtipp.

Habt Ihr schon einmal Meizu ausprobiert? Oder schließt Ihr Import-Smartphones generell aus? Hinterlasst einen Kommentar mit Euren Erfahrungen.

Quelle: Phone Arena

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel