Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Mate 30 Pro: Dreht Huawei den Markt komplett auf links?

Mate 30 Pro: Dreht Huawei den Markt komplett auf links?

Das Mate 30 Pro wird für Huawei enorm wichtig, aber vielleicht auch für den ganzen Markt. Gut möglich, dass das Smartphone einen Wendepunkt markiert.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Huawei Mate 30 Pro? Eben noch ein Smartphone, wen interessiert's? Und überhaupt, ohne Google-Dienste gehen bei den Chinesen eh bald die Lichter aus, das kauft hier doch niemand. Solche Dinge hört und liest man derzeit häufiger, wenn es um das kommende Smartphone des zweitgrößten Herstellers hinter Samsung - und noch vor Apple - geht. Aber das ist vielleicht ein wenig zu kurz gedacht. Tatsächlich könnte das Huawei Mate 30 Pro und seine Schwestermodelle den Markt insgesamt ziemlich stark verändern.

Die Probleme mit den USA zwingen Huawei dazu, das Mate 30 Pro ohne vorinstallierte Google-Dienste auszuliefern, und das ist bitter. Die Mehrzahl der Kunden wird verunsichert sein und sich fragen, ob Baidu Maps oder WeChat tatsächlich die Alternativen zu Google Maps oder GMail sein sollen. Nein, sollen sie nicht, zumindest nicht direkt.

Huawei muss raus aus der Komfortzone

Das Embargo der Trump-Administration zwingt Huawei und indirekt auch die Kunden aus seiner Komfortzone heraus. Das tut weh, denn natürlich hat Huawei es sich hier sehr gemütlich gemacht. Die Google-Plattform und die zahlreichen weiteren Geschäftsbeziehungen zu etablierten US-Unternehmen hat das Unternehmen unter der Führung von Richard Yu genutzt, um in wenigen Jahren vom unbekannten No-Name-Hersteller zu den Top-Marken aufzusteigen. Nun sind, egal ob Trump noch einlenkt oder nicht, kreative Ansätze für eine andere Richtung gefragt.

huawei ceo richard yu
Es sind spannende Zeiten für Huawei und Richard Yu. / © Huawei

Ich hatte vor einigen Wochen bereits geschrieben, dass Harmony OS und einige andere Entwicklungen das Ende von Android, wie wir es heute kennen, einleiten können, und dass das selbst für Google nicht schlecht sein müsste. Das Mate 30 Pro und die anderen Smartphones dieser Baureihe werden ein weiterer Schritt in eine Emanzipation von Google sein, die nicht nur Huawei betreffen wird, sondern auch die anderen Hersteller von Android-Smartphones.

Dass Huawei mit die beste Hardware auf dem Markt baut, ist eine gesicherte Erkenntnis. Die Kamera gehört zum besten, was Ihr kaufen könnt, die Kirin-Chips besitzen fortschrittlichste Technik, bei 5G ist Huawei weit vorne, Verarbeitung und Design sind auf einem Top-Niveau. Das Unternehmen hat die Ressourcen, sowohl finanziell als auch personell, und den langen Atem, auch in Sachen Software etwas Neues zu schaffen, auch wenn der Weg dahin steinig ist und keineswegs ein sicherer Erfolg am Ende steht - Windows Phone, Blackberry OS und viele andere grüßen aus dem digitalen Nirvana.

Die ersten Schritte zur Emanzipation

Ob Harmony OS nun ab 2020 Android den Rang ablaufen kann oder soll, ist aber auch gar nicht der Punkt, auf den ich hinaus möchte. Huawei ist durch die aktuellen Entwicklungen gezwungen, die Abhängigkeit von Google und anderen US-Firmen, die den Smartphone-Markt mit erdrückender Kraft bestimmen, zu verringern, wenn es weiter mitspielen will - und das will es garantiert. Wir werden also mit dem Mate 30 und den kommenden Huawei-Smartphones immer wieder größere und kleinere Schritte weg von Google und in eine Zukunft mit weniger US-Einfluss sehen.

Samsung, Xiaomi, Oppo, Sony und Co. werden diese Entwicklung sehr genau beobachten, und das nicht nur wegen der Konkurrenz zu Huawei, sondern aus Eigeninteresse. Wer weiß schon, welches Ziel der Bannstrahl das nächste mal trifft? Es ist ein bisschen so wie mit den YouTubern und Influencern, die ihr Geschäft einzig auf Plattformen stützen, deren Regeln völlig außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Ändern diese die Spielregeln oder sperren den Zugang, ist es aus. Wenn es die Möglichkeit gibt, das eigene Geschäftsmodell auf mehr als ein Bein zu stellen, werden viele Hersteller sehr intensiv darüber nachdenken. Das ist die große Chance, die Huawei für die Zukunft hat.

Mit dem Mate 30 wird Huawei da allerdings noch nicht hingelangen, klar. Das Smartphone wird es schwer haben, die Kundschaft zu überzeugen, tolle Hardware hin oder her. Aber der erste Schritt ist immer der schwerste, und es ist gut möglich, dass die eingeschlagene Richtung am Ende zum Erfolgt führt.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • König Frank I. vor 4 Wochen

    Natürlich hast du Belege für deine Behauptung, dass HarmonyOS sog. Spionage-Software enthält und hast vergessen, die Quelle dazu anzugeben.

  • Robert S. vor 4 Wochen

    Ich frage mich, was Google mit meinen Daten macht, die seit Jahren gesammelt und für immer gespeichert werden. Darüber machen sich nur wenige User Gedanken. Ich persönlich fühle mich von Google, Facebook & Co wirklich ausspioniert und das ist auch bewiesen. Die meisten sagen, wer nichts kriminelle macht, hat auch nichts zu befürchten. Was ist aber in ein paar Jahren? Wer weiß denn schon, wofür seine Daten eines Tages verwendet werden?
    Wenn China wirklich spionieren wollte, könnten sie auch Hard- und Software in Smart-TV und alle anderen Geräte einschmuggeln. Irgendein Bauteil ist immer "Made in China"
    Aber wenn man keine Ahnung hat lobt man lieber die USA, die sogar Merkels Handy angezapft haben und verurteilt die Chinesen, auch ohne konkrete Beweise.
    Ich hätte nichts dagegen von Google unabhängig zu sein. Und ausspioniert werden wir auch von der eigenen Bundesregierung. Stichwort Bundestrojaner ;)
    Am Ende wird alles wieder gut, Peace

  • Tim vor 3 Wochen

    Die Welt ist sich uneins und rätselt.
    Die Leute hier sind sich uneins und rätseln.
    Genau das schreibst du.
    Und trotzdem musstest du mit so einem Kommentar ankommen und dich indirekt als besser hinstellen. Glückwunsch dazu ^^

  • Tenten vor 4 Wochen

    Wenns ums Lügen geht, sollten wir westlichen Industrienationen den Mund nicht sehr weit aufmachen. Jahrzehntelang haben wir und tun es noch die ärmeren Länder ausgebeutet. Ihre Arbeitskraft und ihre Rohstoffe zu geringsten Preisen haben wir gerne genommen, dafür nicht eins unserer Versprechen wahr gemacht. Was lügen, ausbeuten und bestehlen angeht, nimmt sich kaum eine Nation was.

  • Lefty vor 3 Wochen

    Hast du denn auch zum eigentlichen Beitrag ne Meinung oder wolltest du nur mal über die Leute, die sich hier geäußert haben, so richtig abledern?
    In dem Fall müsste ich leider sagen :"ziemlich schwacher Vortrag"!

133 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Toller Beitrag! Gut geschrieben. Ich hoffe, dass es dem Hersteller gelingt den Ballast abzuwerfen...


  • Huawei ohne Googles und NSA Spionage Software…
    Ein Segen oder ein Nachteil???
    Möglicherweise werden die Chinesen auch Kundendaten sammeln…
    Aber was ist Schlimmer für ausgespähte Opfer die in Westeuropa Lebensmittelpunk haben?
    Entscheidet selbst!
    PS: NSA tauscht mit BND (einer deutschen Behörde) die ausgespähten Daten aus.


    • Aber was soll mir Dein Kommentar denn jetzt sagen...


      • Google = NSA Spionage Software = schlecht
        Huawei = KEIN Google = gut

        Google/NSA späht uns aus (ganz, ganz böse)
        die Chinesen (Huawei?) sammeln - möglicherweise - Kundendaten (halb so wild, wenn überhaupt)

        NSA <-> BND stecken unter einer Decke (das sind die Bösen)
        die Chinesen/Huawei haben nichts mit den beiden zu tun ((und deshalb:) das sind die Guten)

        Fazit: alles böse - (die Chinesen und) Huawei gut
        ...so lese ich diesen Kommentar - wie auch sonst?

        Unterschlagen/vergessen wird - zum Beispiel - dabei, dass die NSA(/BND - wer auch immer) Telefongespräche abhört - egal ob mit oder ohne Google/Harmony OS/was-auch-immer. Auch wird gerne vergessen/ignoriert oder im wahrsten Sinne durch Unwissenheit: China beschäftigt geschätzte 1 Millionen Menschen, die sich ausschließlich mit Spionage befassen - und nicht im Dauerschlaf liegen. Die werden als weitaus gefährlicher gehalten als russische Geheimdienste - und die sind auch keine Kinder von Traurigkeit.

        Ansonsten: androidpit.de/mate-30-pro-dreht-huawei-den-markt-komplett-auf-links?c=2756126#comment2756126

        Informationsblase und Kopf-in-den-Sand-stecken lassen grüßen.


  • HEB vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Jetzt ist das Event vorbei, und noch immer weiss keiner wirklich genau wie es weitergeht. Ich habe dazu gerade einen sehr schönen Kommentar gefunden.

    //www.schmidtisblog.de/was-war-denn-das-huawei-ein-kommentar-1579422/


  • Ich hoffe nur das Huawei mit dem eigenen OS auch Erfolg hat und ein stabiles System auf den Markt bringt. Wie schon andere beschrieben haben, glaube ich auch nicht das Huawei so blöd ist und die USA ausspioniert hat. Die Amis sollen sich selber an die Nase greifen und nicht zu bewiesene Fakten publick machen. Ich werde auf jeden Fall Huawei treu bleiben, auch wenn sie es am Anfang schwer haben werden. Ich kann nur hoffen das Entwickler auch bei Huawei Os mit mischen und nicht nur bei Android und Mac , wäre schade für den Markt.


    • Sicherlich würde ein eigenes Betriebssystem in China sehr gut ankommen, denn die Bevölkerung griff nach den Strafzöllen vermehrt zu den Chinesischen Marken. Apple soll nun sogar in China verpöhnt sein.
      Wie schon einige schrieben, stellt sich hier die Frage, wie es mit den US amerikanischen Apps ausschaut, ob diese für ein Huawei System angeboten werden dürfen.
      In China sind die Google Dienste verboten, weshalb es dort schon seit langem dazu Alternativen gibt. Allen voran mit Baidu und dem "Multitalent" WeChat.
      Bei uns dagegen gibt es z.B. zu Facebook, Instagram, Whatsapp keine etablierte Alternative und die Breite Masse möchte darauf nicht verzichten.
      Deshalb sehe ich ein Huawei Betriebssystem in unseren Breitengraden als chancenlos.


  • Es ist schon recht interessant, die vielen Kommentare hier zu lesen - von absoluten Top-Experten und unfehlbaren Wahrsagern. Die restliche Welt ist sich uneins und rätselt, was nun dran sein könnte, wer denn nun der Böse ist - China oder USA oder beide oder wer auch immer - oder ob Huawei in Zukunft DER Trendsetter sein wird oder nicht. Dabei muss die Welt nur hier hin schauen - hier bei androidpit sind die einzig wahren Experten zu finden.

    Zu dumm aber auch, dass sich die hier versammelten Koryphäen nicht einig sind - und sich im Weit-aus-dem-Fenster-lehnen überbieten.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Die Welt ist sich uneins und rätselt.
      Die Leute hier sind sich uneins und rätseln.
      Genau das schreibst du.
      Und trotzdem musstest du mit so einem Kommentar ankommen und dich indirekt als besser hinstellen. Glückwunsch dazu ^^


      • Getroffene Hunde bellen....

        Inhaltlich habe ich absolut NICHTS zum Besten gegeben. Und das findest Du - indirekt - besser als das Klug-Gelaber? Wow! Welche Bescheidenheit aus Deiner Feder!

        Es ist schon sehr interessant, was Du in Worten lesen kannst, die nicht geschrieben wurden.


      • Hast du denn auch zum eigentlichen Beitrag ne Meinung oder wolltest du nur mal über die Leute, die sich hier geäußert haben, so richtig abledern?
        In dem Fall müsste ich leider sagen :"ziemlich schwacher Vortrag"!


      • Noch ein getroffener Hund, der bellt....

        Ja, habe ich. Die habe ich übrigens an anderer Stelle zu ähnlichem Inhalt schon gesagt - wobei ich eher darauf bedacht bin, dass so mancher hier nicht abhebt und den Boden der Tatsachen so ganz aus dem Auge verliert.

        Auf jeden Fall habe ich etwas mehr dazu zu sagen, als Dein spärlicher Kommentar mit Inhalt, was so fast jeder schon wusste - sozusagen ein "ziemlich schwacher Vortrag!"

        Anscheinend darf man annehmen, dass das Klug-Gelaber von einigen Experten hier sehr willkommen ist?

        Mal schauen, wer jetzt noch Bedarf hat zu bellen....


      • Maestre C.
        • Admin
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Wenn du nichts beizutragen hast, dann lies einfach still mit, wenn du aber das Bedürfnis hast an der Diskussion teilzunehmen, dann achte bitte auf deine Wortwahl
        Gruß Maestre


      • Einigen wir uns einfach auf ein gemeinsames "Wau, wau..."! ;-)


      • @Maestre
        ...ich habe bereits teilgenommen. ;)

        androidpit.de/mate-30-pro-dreht-huawei-den-markt-komplett-auf-links?c=2756126#comment2756126

        Ich war selbst mal Admin. Solche Angelegenheiten haben wir per PN (Nachricht) geregelt. ;)


      • Auf alle Fälle ist das Klug Gelabere der meisten hier um längen interessanter als dein Beitrag in dem du alle einfach mal über einen Kamm scherst. Und das mit dem Abheben musst du bei dir auch mal ein bisschen kontrollieren. Ach ja. Wau wau.

        Tim


      • Nein, nein - Nobody. Ich schere nicht alle über einen Kamm. Wenn ich überspitzt sage, dass hier die einzig wahren Experten versammelt sind, bedeutet das nicht automatisch, dass JEDER hier ein Experte ist; das ist dann doch eher weniger der Fall. So auch bei Dir. Oder siehst Du Dich als ein solcher an?

        Übrigens:
        Es gibt ein einfaches Mittel, uninteressanten Beiträgen aus dem Weg zu gehen: mache einfach - NICHTS! Einfach nicht lesen - was ist einfacher als das?!?

        Hoffentlich kommt nun Maestre nicht um die Ecke und fordert nun Dich auf, auf Deine Wortwahl zu achten. Obwohl - gerecht wäre es.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @dieCrisa
        Und wieso hältst du dich nicht selbst an dein eigenes "einfaches Mittel", statt hier rumzupöbeln? Fragen über Fragen.


      • @Tim
        Tja.... schau mal ganz oben:
        "Es ist schon recht interessant..." sagte ich dort eingangs. Ich find´s interessant. Ansonsten kann ich Dir raten, meine Worte nochmals zu lesen - vielleicht kommst Du drauf und kannst die eine oder andere Frage an mich auch selbst beantworten.

        Aber wenn Du Fragen über Fragen an mich hast: nur zu!

        Laut Dir - und Duden - mache ich also folgendes:
        "jemanden in der Öffentlichkeit durch freche, beleidigende Äußerungen provozieren"

        Das kannst Du sicher auch belegen, oder?

        Provozieren - ja, da stimme ich durchaus zu. Hast Du jemals darüber nachgedacht, dass auch die Verbreitung von Unwahrheit provozierend sein kann? Dadurch fühle ich mich zum Beispiel hier und da provoziert.

        Ist es verwerflich, wenn ich provoziere? Der Duden sagt dazu auch "bewirken, dass etwas ausgelöst wird, hervorrufen". Warum kommentierst Du hier bei Androidpit? Willst Du damit nichts bewirken, etwas auslösen oder hervorrufen? Nein? Was willst Du denn? Kommentieren um des reinen Kommentars willen? Oder um "Punkte" zu sammeln? Oder um Dich hervor zu heben? Was sind DEINE Beweggründe?


      • Doch,doch das tust du sehr wohl und wie ich schon gesagt habe. Uninteressant und langweilig. Auch wenn du dich noch so gewählt ausdrückst. Und was ich langweilig finde und dann aber trotzdem lese ist dann doch meine Sache. Den trotz allem bist du nichts anderes als ein einfacher Troll.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!