Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Lilium Jet: Lufttaxi mit Elektromotor hebt erstmals ab
Hardware Mobilität 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Lilium Jet: Lufttaxi mit Elektromotor hebt erstmals ab

Die Straßen verstopft, die Züge voll, da bleibt nur der Weg in die Luft. Der Lilium Jet ist das erste Lufttaxi der Welt, und nun fliegt es zum ersten Mal. Der Lilium Jet stammt aus Deutschland und soll künftig sogar ganz ohne Pilot unterwegs sein.

Besonders lange dauerte der Jungerfernflug nicht. In weniger als einer Minute wurde der Lilium Jet gestartet, schwebte ein wenig in der Luft und landete dann wieder, alles ferngesteuert. Während der Jungfernflug bereits am 4. Mai stattfand, hat Lilium jetzt erste die Daten analysiert und das Ergebnis verkündet. "Das Flugzeug hat sich exzellent verhalten, es gab keine Fehlermeldungen von den Systemen", so Lilium-Gründer Daniel Wiegand.

Der Lilium Jet hat fünf Sitzplätze und nicht einen großen Motor, sondern gleich 36 kleine. Die lassen sich um 90 Grad kippen, um dem Jet das Starten und Landen ohne Rollbahn zu ermöglichen. Durch die Flügel und deren Auftrieb ist das Lufttaxi deutlich schneller als ein Hubschrauber. Der nun gezeigte Prototyp soll bereits sehr nahe an der Serienreife sein.

Dem Lilium Jet wird eine Reichweite von 300 Kilometer mit einer Akkuladung nachgesagt. "Das Flugzeug ist hinsichtlich der Anteile am Gesamtgewicht quasi eine fliegende Batterie," sagt Wiegand. Die Akkus werden zwar extern gefertigt, wurden aber von Lilium selbst entwickelt. "Er [der Akku] ist extrem leicht und hat viele Zellen. Das ermöglicht uns große Reichweiten", sagt er.

Die Leistung beträgt mehr als ein Megawatt, weitere Details verrät Wiegand aber nicht. Der Akku soll genug Kapazität haben, um sieben bis acht kurze Flüge innerhalb einer Großstadt zu absolvieren. Nach vier bis fünf Minuten Ladezeit sind dann wieder 60 bis 70 Kilometer möglich. "In der Praxis wird es keine Wartezeiten wegen des Aufladens geben und auch keine Batteriewechsel", so Wiegand.

Lilium FO004 air taxi service landing pad screen
So stellt sich Lilium die Zukunft vor. / © Lilium

Ab 2025 geht es los

Bis es mit dem Lufttaxi so richtig losgehen kann, hat Lilium Jet allerdings noch einen langen Weg vor sich. In fünf Jahren will das Unternehmen die notwendige Zulassung der Sicherheitsbehörden bekommen, damit es 2025 dann losgehen kann mit dem Realbetrieb. Zunächst wird der Lilium Jet noch von einem Piloten geflogen, doch das Ziel ist es, komplett autonom zu werden.

Würdet Ihr gerne in so einem Lufttaxi mitfliegen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Würden der ÖPNV statt das Batterie-Auto (insbesondere in Ballungsgebieten) gefördert werden, bräuchten wir dort schonmal keine Flugtaxis. Außerdem könnten dann Reiche und Regierende weiterhin die Straßen nutzen, welche dann nicht mehr vom schnöden Bürger oder wie Ludwig Erhard einst sagte (Wahlvieh) verstopft werden.


  • Komplett autonom? Das halte ich für sehr schwierig, wenn man die geringe Flughöhe und die unterschiedlichen Landezonen/Ebenen in Betracht zieht. Aber ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir alle bald wie in "Futurama" unterwegs sein werden ;)


    • Autonom dürfte schon irgendwann so eintreten, aber dieses "zukünftig" meint wahrscheinlich in 20+ Jahren ^^ Selbst 100% autonome Autos sind noch locker 5-10 Jahre entfernt und das ist einfacher realisierbar, wie du ja indirekt sagtest.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern