Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 9 mal geteilt 14 Kommentare

LG V30 Floating Bar & Always-On: Zwei Alternativen zum Second Screen im Test

Das LG V30 hat mit einigen Traditionen der V-Serie gebrochen - unter anderem mit dem Second Screen. Als Ersatz hat sich LG eine Floating-Bar ausgedacht. Im ersten Moment erscheint das sinnvoll. Aber ist die fliegende Leiste auch im Alltag nützlich? Hier gibt es eine genaue Einordnung.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
...
50
50
19968 Teilnehmer

Die Entwicklung der V-Serie hat zum Verschwinden des markanten Second Screen geführt. Warum eigentlich? Das LG V10 hatte den Second Screen als innovatives Feature eingeführt und auch beim Nachfolger, dem LG V20 kam das zweite Display zum Einsatz.

AndroidPIT lg v20 0776
Der Second Screen beim LG V20. / © AndroidPIT

Der Second Screen war stets direkt über dem Display platziert, beinahe ohne sichtbare Grenze. Auf mehreren Seiten ließen sich Shortcuts für Einstellungen, App-Starter, Benachrichtigungen hinterlegen. Oder man konnte einfach einen kleinen Text anbringen. Das wichtigste aber war, dass sich der Second Screen niemals ausschaltete. Auch im Standby war also die Bedienung möglich.

Beim LG V30 hingegen findet sich der Second Screen nicht mehr. Ich denke, dass war die richtige Entscheidung. Schließlich ist mit dem 2:1 FullVision-Display ein zweites Display nicht mehr sinnvoll zu implementieren. Denn der Witz des Displays ist ja, dass vorne außer minimaler Ränder keine weiteren Bauteile zu sehen sind. Die herkömmliche Second-Screen-Konstruktion ist da fehl am Platze.

Opinion by Jessica Murgia
Der Verzicht auf den Second Screen ist sinnvoll.
Stimmst du zu?
50
50
317 Teilnehmer

Allerdings wollte LG seine Fans offenbar nicht vor den Kopf stoßen und hat sich deswegen einen Ersatz ausgedacht: Die Floating Bar.

Floating Bar: Taugt der Second-Screen-Ersatz etwas?

Die Floating Bar - so heißt die Funktion auch im Deutschen - soll also den Second Screen ablösen. Sie schwebt als kleiner Pfeil am Displayrand, wobei die genaue Position jederzeit geändert werden kann. Ein  Tipp auf den Pfeil und schon zeigt sich die gesamte Leiste. Im Prinzip lassen sich dort all die Optionen finden, die auch beim alten Second Screen verfügbar waren - also Schnelleinstellungen, App-Starter und auch Informationen des Musik-Players. Benachrichtigungen sind logischerweise nicht verfügbar, denn die sind ja etwas weiter oben im klassischen Menü hinterlegt.

v30 display loop ff2
Die Floating Bar des LG V30. / © AndroidPIT

Das klappt im Alltag alles ziemlich gut, aber der Mehrwert erscheint schnell fragwürdig: Ich sehe hier keinen großen Mehrwert, denn ich spare kaum Klicks oder Zeit, um eine App oder die Kamera zu starten. Und siehe da: In den Einstellungen lässt sich die Floating Bar abstellen. Genauer gesagt: Sie ist sogar in den Werkseinstellungen deaktiviert.

Aber der Second Screen der V-Serie ist ja nicht nur im aktiven Zustand vorhanden - vielmehr ist dieses zweite Display ja auch im Standby-Modus da. Bei ausgeschaltetem Display aber ist die Floating Bar nicht sichtbar, sodass hier eine Alternative nötig ist. Diese hat LG in das Always-on-Display integriert.

lg v30 always on
Das Always-on-Display ist der zweite Ersatz für den Second Screen. / © AndroidPIT

Über der aktuellen Uhrzeit ist eine Schwarz-Weiß-Version der Floating Bar zu sehen. Dort sind zunächst Benachrichtigungssymbole zu sehen, wischt man dort zur Seite, so erscheinen zunächst Schnelleinstellungen, Shortcuts zu Kamera oder Taschenlampe, dann die Steuerung eines Musik-Players.

Der Always-On-Screen ist auch deswegen eine sinnvolle Idee, weil LG ja beim V30 auf ein OLED-Panel setzt. Hier hält sich der Akkuverbrauch im Rahmen - einen nennenswerten Mehrverbrauch können wir im Test nicht erkennen.

Fazit

Bei meinem LG V30 aktiviere ich die Floating Bar, obwohl ich zugeben muss, dass ich sie fast nie verwende. Die Entscheidung für ein riesiges FullVision-Display erscheint mir richtig. Aber der Nutzen der Floating Bar ist sehr subjektiv und je nach User-Geschmack unterschiedlich. Immerhin hat LG den Freunden des Second Screen eine Alternative mitgegeben. Wer das LG V30 kauft, wird aber kurioserweise die Funktion zunächst gar nicht sehen. 

Opinion by Jessica Murgia
Es kommt auf den individuellen Geschmack an, ob die Floating Bar nützlich ist.
Stimmst du zu?
50
50
258 Teilnehmer

Das betrifft aber nicht das Always-on-Display. Die Funktionen dort sind nützlich und ich habe mich schnell an die verschiedenen Kürzel gewohnt.

9 mal geteilt

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Wenn der Second Screen immer an war, und die Bedienung auch im Stand By funktionierte, müssten ja einige Hosen/Stoffe den Screen immer wieder ausgelöst haben.
    Oder irre ich mich da?


    • Und die nächste Frage: führt dies auch beim Always On Display zu versehentlichen Bedienungen?


    • Ne , der Second Screen wird über den Näherungssensor gesteuert und wenn das Ding in der Hosentasche, auf dem Bauch oder sonst wie verdeckt ist, dann ist der Second Screen deaktiviert.
      Zur Vermutung des nächsten Kommentars, auch das Always On wird natürlich über den Näherungssensor gesteuert.;-)


  • Also mir würde diese Einstellung bei allen Smartphones gefallen ! Finde ich eine Klasse Idee von LG ! Sie haben es im V30 sehr geil umgesetzt/verändert ! 😉


  • Ich besitze sowohl das V10 als auch das V20 und der Second Screen hat vor allem im Standby der Geräte seine Berechtigung. Ob man jetzt Schnell mal die Taschenlampe braucht, das WLan einschlten will etc. oder auch nur mal die Uhrzeit checken möchte, dies alles ist mit dem Secon Screen sehr Sinnvoll und wird dadurch auch mit der Floating Bar Leiste im Always On sehr gut ersetzt.
    Das Oled und der damit sehr sinnvolle Always On Modus ist auf jeden Fall eine starke Verbesserung beim V30.
    Bei eingeschaltetem Gerät macht der Second Screen auch Sinn wenn man z.B. schnell auf eine App wechseln will und da finde ich die Floating Bar dann eher Umständlich weil man diese erst mal aufklappen muss.
    Alles in allem überwiegt der Mehrwert beim V30 durch den Always On Modus und das Gerät ist echt Fein, denke das könnte dann bei mir folgen im nächsten Jahr.


  • Peter vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Der Second Screen ist schon sehr praktisch. Hier konnte man sofort auf die letzten /wichtigsten Apps zurückgreifen. Always On ist auch gut, und macht bei Amoled Displays auch Sinn. Nur diese floating Bar ist meiner Meinung nach Schwachsinn, da sie zumindest bei mir immer irgendwie im weg war.
    Das V30 ist aber LG typisch wieder beschnitten und da ist klar das so geniale Dinge wie der Second Screen fehlen.


  • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Als Freund der Symmetrie finde ich es gut, das LG das zweite Display abgeschafft hat ^^ Fand es persönlich nie wirklich sinnvoll, aber weil es halt eine eigene Hardware war, konnte man es nicht ausschalten, jetzt geht das. Beim V10 und V20 hatte man, ob man das zweite Display nutzen wollte oder nicht, immer das Display oben.

    Was ich aber sehr witzig finde ist, das LG erst gegen das Note und den S Pen wettert, weil dieser ja so unnötig sei und man dann exakt die gleichen Funktionen aus Smart Select einbaut, die mit dem S Pen wesentlich besser und einfacher zu benutzen sind :D


  • Eine Funktion die völlig überflüssig ist. Ich bezweifle das selbst Power User das genutzt haben.

    Da fällt mir ein, haben die Edges bei Samsung mittlerweile einen echten Nutzen?

    Egal mir gefallen sie. 😁


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Gibt mittlerweile ein Edge-Panel, auf dem alle in der Zwischenablage gespeicherten Texte, Bilder usw. aufgelistet sind. Man kann dort einfach auf einer Datei gedrückt halten und sie in die die App ziehen, die gerade geöffnet ist. Das ist das erste Panel seit der Einführung der Edges, die mMn irgendwo Sinn macht und die ich schon 1-2x benutzt habe ^^


  • Aus meiner Sicht schwachsinn. die V-Serie wurde doch für das Second-Display geschaffen, warum wurde es nun abgeschafft? Aber es ist ja LGs Sache, was die da veranstalten. Ein FullVision-Display hat auch seine Vorteile.


  • Falco vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Sehr gut das hört sich doch mal sinnvoll an... zumindest die Integration in das AOD... wenn jetzt noch die App Icons veränderbar sind dann ist das mein nächstes Smartphone...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!