Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
10 mal geteilt 43 Kommentare

LG: Kommen V30 und G7 früher? Spielt das überhaupt eine Rolle?

LG gehört zu den Urgesteinen der Smartphone-Industrie, konnte aber nie ganz an die Erfolge von beispielsweise Samsung Anschluss finden. Aus europäischer Sicht ist die Produktpolitik ohnehin fragwürdig, immerhin gibt es die Highend-Serie V nicht in Europa und das G6 war hierzulande sogar abgespeckt. Nun soll LG darüber nachdenken, die Release-Termine künftiger V- und G-Smartphones vorzuziehen. Was ist dran?

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 801
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1543
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Obwohl es da draußen viele fantastische Smartphones gibt: Samsung und Apple sind mit weitem Abstand diejenigen Hersteller, die die meisten Handys absetzen. Für die anderen Hersteller geht es beinahe nur darum, eine Lücke im Zeitplan oder Portfolio zu finden. The Investor aus Korea schreibt, LG werde das V30 und G7 früher präsentieren. Entschieden sei noch nichts. Welche Präsentationstermine passen denn eigentlich? Unsere Analyse:

LG V30: Rund um die IFA wird es kommen

Das LG V30 steht diesen Herbst an. Wird es nach Europa kommen? Unklar, bislang hat LG darauf verzichtet, seine eigentliche Top-Riege in unseren Breitengraden anzubieten. Gerüchte aus Korea besagen nun, LG wolle das V30 bereits im August vorstellen. Android Authority spekuliert, dass dabei die IFA gemeint sein könnte, denn die Pressetage liegen noch im August. Vergangenes Jahr schickte LG das V20 eine Woche nach der IFA ins Rennen. Eine große Verschiebung gibt es also nicht zu verzeichnen. Sollte sich LG für einen Launch auf der IFA entscheiden, sollte es aber auch in Europa erscheinen. Unser Test des V20 zeigte, dass sich LG durchaus selbstbewusst in den Markt hätte stürzen können - ganz unabhängig von den Problemen des Note 7.

Opinion by Hans-Georg Kluge
LG hat mit dem V20 eine große Chance in Europa liegen gelassen.
Stimmst du zu?
50
50
414 Teilnehmer

Das V30 wird aber einen schweren Stand haben: Samsung wird das Note 8 präsentieren, ein Verkaufsschlager ist schon jetzt abzusehen. Und Apple zeigt wohl gleich drei neue iPhones. Ob LG nun die Wochen vor oder nach der IFA für das V30 nutzt, macht wohl keinen großen Unterschied. Aus Sicht von LG ist aber ein gewisser Abstand zu den beiden Konkurrenten wünschenswert. Geht Samsung mit dem Note 8 zur IFA, muss sich LG ins Zeug legen, um dem etwas entgegenzusetzen.

AndroidPIT lg v20 0752
LG V20 / © AndroidPIT

LG G7 im Januar?

Größere Auswirkungen hätte es, sollte sich LG entscheiden, das LG G7 schon im Januar zu zeigen. Blick zurück: Das LG G6 hatte seinen Auftritt auf dem MWC - ganz ohne Galaxy S8 war das Interesse riesig. Die Veranstaltungshalle war hoffnungslos überfüllt, LG musste angeblich sogar Besucher an der Tür abweisen. Obwohl im Vorfeld der Plan war, das G6 frühzeitig auf den Markt zu bringen, dauerte es doch bis Ende April, bis das G6 im Laden stand. Nach dem S8! Schon jetzt ist der Preis auf etwa 500 Euro gefallen. Das ist schließlich das Erfolgsrezept: Mit aggressiver Preispolitik ein Angebot zu schaffen, das sparsame Kunden nicht ablehnen können.

Günstigstes Angebot: LG G6

Bester Preis

Zurück zum G7: Erwartbar wäre eine Präsentation im Frühjahr zum MWC oder etwas danach. Damit würde LG aber erneut mit Samsung kollidieren, sodass ein Launch im Januar plausibel klingt - die CES wäre wohl geeignet. Allerdings muss LG das G7 dann auch schneller auf den Markt bringen. Eigentlich noch im Januar.

LG kämpft dann jedoch wieder mit einem G6-Problem: Man muss dann wohl auf den Vorjahresprozessor setzen, also den Snapdragon 835 oder - sollte es ihn überhaupt geben - 836. Klar ist dann aber auch, dass die Konkurrenzfähigkeit in 2017 leidet, wenn die ganzen Top-Smartphones mit dem 845er-Snapdragon erscheinen. Wieder gelänge also nur ein Sieg über den Preis.

AndroidPIT BEST SMARTPHONES 2017 2638
Die Konkurrenz ist hart im Android-Universum. / © AndroidPIT

Lange Rede kurzer Sinn: Wann LG seine Smartphones vorstellt ist eher unerheblich. Ein paar Wochen früher bringen Prestige und Aufmerksamkeit, vielleicht sogar ein kleines Verkaufsplus. Entscheidender ist aber ein überzeugender Auftritt, gute Verarbeitung, konkurrenzfähige Hardware und einer Software, die dichter an das ursprüngliche Android erinnert. Und selbstverständlich ein wettbewerbsfähiger Preis. LG kann das, greift aber trotzdem gerne daneben: Beim LG G6 sind uns die unterschiedlichen Editionen noch schauerlich in Erinnerung: Geringer Speicher, kein Quad-DAC-Audiochip. Und nicht einmal drahtloses Laden.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Das LG G7 sollte überall gleich ausgestattet sein.
Stimmst du zu?
50
50
375 Teilnehmer

Wie kann LG aus Eurer Sicht mit Erfolgen punkten? Was muss das V30 oder G7 mitbringen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Solange LG nichts an seiner Marketing-"Strategie" ändert, können die alles raushauen, es wird ein Flop...
    das V20 war ein geniales Gerät und dann bringt LG es nur in 2-3 Ländern raus
    Das G6 ist ebenfalls super, aber nur, wenn auch wirklich alles verbaut und nicht hier das eine, dort noch was oder in Europa gar nichts.
    Man sieht doch an den Preisen des G6, wie schief das läuft... noch vor offiziellem Verkaufsstart ist der Preis schon um 50€ gefallen und nach 1.5 Monaten ist der Preis um über 30% gefallen..

  • Christian Maicejczyk vor 1 Woche

    Ein Hersteller der Geräte in meinem Land "abspeckt" der ist für mich gestorben.

  • Tenten vor 1 Woche

    Solange LG hierzulande abgespeckte Geräte rausbringt und mir damit zeigt, dass man mich für einen Käufer zweiter Klasse hält, werde ich LG bei der Wahl meiner nächsten Geräte aussen vor lassen. LG ist ja eigentlich am Markt wirklich nicht in der Position, es sich mit seinen Kunden verscherzen zu können.

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Finde die Lg Politik (abgesehen vom europäischen Ausschluss beim V20) garnicht so schlecht. Die V Serie für die technisch Interessierten. Und das G6 für den Zeitgeist, wie es auch Samsung und Apple abdecken. Diese Klientel interessiert sich nicht für Hifi Quad und Co. Hauptsache chic und rahmenlos und wasserdicht und es ist irgendwie hip. Sie sollten am besten ein paar Youtuber beglücken um dem "Hip" nachzuhelfen. Und wenn es dann noch 300 Euro billiger ist im praktischen Verkauf: umso besser.
    Lg bräuchte einen Marketingprofi. Die Geräte sind technisch up to date. Im Falle der V Serie in fast allen Belangen überlegen. Aber es fehlt die emotionale "Will ich haben" Seite. Und ein Teil der Redakteure schreibt regelrecht dagegen... Da fehlen wohl ein paar Incentives😀 Etwas dumm von Lg Europe, die asiatischen Geräte nicht (meinetwegen gegen Gebühr) zu reparieren. Jeder V 20 Besitzer ist doch eine Werbefackel für die Marke. Und hat es ja nicht gerne bei Hongkong Chinesen gekauft mit Risiko, sondern weil es anders ja nicht zu bekommen ist. Das ist kurzsichtig und schadet der Verbreitung und produziert zornige Gegenkräfte. Selbst das Lg G6 muss man doch in Asien kaufen, wenn einem gutes Hifi und 64 gb Speicher und Dual Sim wichtig sind. Man könnte seitens Lg Deutschland ja auch ein G6 pure und ein Lg G6 premium mit den asiatischen Eigenschaften und der Us Wireless Ladung anbieten.

  • Habe das G5 und bin damit sehr zufrieden. Vermisse beim G6 die Innovativität des Vorgängermodells, kommt mir eher als Modellpflege vor, und vor allem den Wechselakku!
    Schade, daß V20 und vermutlich auch V30 hier nicht angeboten werden - sind für mich die deutlich interessanteren Modelle. Das V20 hat alles, was ich bei G5 und G6 zusammen vermisse. Wehe aber, man hat bei einem im Ausland gekauften Gerät einen Garantiefall, dann könnte es schnell zum Bumerang werden...

  • LG könnte bei mir punkten, wenn sie endlich mal Android 7.0 für das LG G4 und Android Wear 2.0 für die LG Watch Urbane 2nd Edition herausbringen würden...

  • warum soll man sich in Deutschland für einen Hersteller interessieren, der sich scheinbar für Deutschland nicht interessiert? LG kann doch genauso gut ihre tollen Topgeräte weiter im riesen Markt Südkorea anbieten. LG kaufen hier sowieso nur noch wenige. ich hatte das LG3 und fand es gut, aber immer nur 2te Wahl? Nein danke.

  • Bin Besitzer vom V20. Vorher das V10. Alles wurde verbessert. Geschwindigkeit, Batterielaufzeit, Wirklich wichtig für mich sind Batteriewechsel, Hifi Chip, überragende Kamera und Gehäusestabilität. Toll wäre auch ein Saphirglas des Display. Und etwas grösser ähnlich S8 +. Also 6.2 Zoll. Bin mit dem V20 sehr zufrieden. Nächstes Handy gerne wieder LG.

  • Ein Hersteller der Geräte in meinem Land "abspeckt" der ist für mich gestorben.

    • Ja. LG Deutschland tut mir leid. 32 gb und kein Hifi Chip geht nicht. Mag sein das Samsung Kunden und Apple das egal ist aber Lg Käufer sind doch technisch imteressiert.

      • Größtes Manko beim g6 ist die verklebte Rückseite im Einwegdesign. Da können sie noch so viele HiFi Chips einbauen und 256 GB Speicher verbauen. Deshalb ist die abgespeckte Europaversion auch völlig belanglos wenn man schon bei den Basics so daneben haut.

      • Hi Peter. Dafür gibt es ja die V Serie. Für mich käme ein Handy ohne Wechselakku auch nur sehr ungerne infrage. Denn ich kaufe es. Aber vielen, die alle zwei Jahre per Vertrag wechseln ist das ja egal. Wirkliches Highlight ist ja der Quad Chip. Ich hab ne Mc Intosh Anlage und höchstwertige Kopfhörer. Da liegen dann Welten zu Samsung oder Sony in der Klangqualität. Wäre ich Lg würde ich auf Basis des V30 eine limitierte Top Edition bauen. Mit allem was an Technik verfügbar ist. Vollausstattung mit Wow Effekt. Porsche Design für Männer. Mindestens 3500 mah Akku. Saphir Glas des Display. Stereolautsprecher. Wasserdicht. Wechselakku. Quad Hifi. Neuester Prozessor Chip. 8mb Ram. 128 Gb intern. Dual Sim. Leica Objektiv. Bestmögliche Kamera. Oled Display? Echt Silber Kante. Beleuchtetes Lg Logo/Rahmen?. Das darf ruhig 1200 oder mehr kosten. Rein fürs Image. Ein richtiges Flagschiff. LG Premium. Damit käme Lg ins Gespräch. Und im Windschatten davon das Lg v30 vermarkten.

  • Naja, ich habe mir das G6 geholt und bin sehr zufrieden. Und das sage ich, als jemand, der die letzten Jahre nur Samsung Geräte hatte.

    Was mir seit Monaten auf den Keks geht, ist das ständige Gejammer, das das G6 in anderen Ländern, andere Bauteile hat. Ja und? Wir sind hier in Deutschland und haben jetzt diese Version des G6. Entweder reicht mir diese oder ich kaufe sie nicht. Und da man mit etwas Glück das G6 hier schon für 450-500 Euro bekommt, hat man ein gutes Handy zu einem guten Preis. Warum interessiert es mich, was es in anderen Ländern gibt?

    Viele Automodelle zb gibt es in anderen Ländern auch mit besserer Ausstattung zum selben Preis. Juckt keinen. Zumal sowas wie der Audiochip den meisten die meckern, eh nicht mal auffallen würden.

    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      das Problem ist aber, das LG den gleichen Preis verlangt, wie in Korea oder sonst wo. Dafür bekommen wir aber dasmit Abstand schlechteste Gerät und das kann einfach nicht sein. Sowas geht nicht und das macht auch sonst niemand. Einige Hersteller bieten für höhere Preise in anderen Ländern mehr Speicherplatz an, aber einzelne Funktionen? Nein. Und ich persönlich würde sowas auch niemals unterstützen

      Und gerade LG ist eigentlich nicht in der Position,sich sowas zu erlauben

      • Sehe ich auch so. Ich mag die LG Smartphones und hatte auch schon welche, aber sowas finde ich nicht okay. Mich stört auch ein wenig, dass LG inzwischen bei Dingen anders sein will, als alle anderen, bei denen ich mir etwas mehr Standard wünschen würde, wie etwas das Seitenverhältnis beim G6. Aber das ist Geschmackssache.

    • Klar ist das G6 auch in Deutschland top. Aber ohne die Extras halt nicht Spitzenklasse. Plus die empfundene Diskriminierung. Gehe aber von mir aus. Und da geht ohne Hifi Chip und 64 gb intern nichts. Zum Ausgleich für den fehlenden snapdragon 835 er Prozessor, den Samsung verbaut müsste das aber da sein. Habe zusätzlich 256 er micro sdKarte. Trotzdem fast voll. Lg V Serie kaufe ich, weil ich weiss, das ich sonst nirgends die geballten Extras bekomme. Und den sauberen inneren Aufbau. Dafür nehme ich den schwächeren Prozessor und den schlechteren Wiederverkauf gegenüber Samsung/Apple in Kauf. Und dann fehlen diese Kaufargumente plötzlich beim G6. Plus die Nachteile des fehlenden Batterieaustausches. Plus kein Vollmaterial des Gehäuses. Dabei kostet das Lg doch vermutlich nur ein paar Euro in der Herstellung und dafür riskiert man Marketingnachteile.

  • Fernseher sind super! Ich hatte das LG G5 dual Sim über einen deutschen Händler gekauft, da es ja auch hierzulande nicht angeobten wurde, obwohl alle LTE-Frequenzen (bei dieser Version, es gibt noch eine andere) an Bord sind.
    Dann kam aber der Loop-Fehler, erst nach 10 Monaten nach Kauf. Der deutsche Händler verweigerte die Gewährleistung (bzw. forderte die Beweislastumkehr, die ja ab 6 Monaten eintritt - faktisch unmöglich zu beweisen). LG Deutschland fühlte sich weder für die Garantie zuständig, noch konnte es repariert werden (man habe die Teile von Smartphones anderer Regionen nicht) und wollte auch nicht helfen. Gekonnt kätten sie es bestimmt.
    Also: Wenn die hier nix gescheites anbieten - Finger weg!!! Servicegedanke / um jeden Kunden kämpfen ist hier nicht.

    • Das ist aber mehr oder weniger überall gängige Praxis Importware zu verweigern. Als ansonsten zufriedener LG User sollte das nicht das Kriterium sein.
      Du hast halt ordentlich Pech gehabt dass es defekt ging. Blöd gelaufen halt. Aber dass es in solch einem Fall problematisch werden kann wusstest du sicher davor schon.

      • Danke für die Infos...

        Habe schon oft online bei eBay LG G6s mit 64GB sowie den Hifi Dac für 400EUR und Versand aus Deutschland gesehen...

        Hätte es dann durchaus gekauft, aber nach der Garantieinfo werde ich lieber warten bis das abgespeckte G6 deutlich billiger wird 😲😶

        Falls LG das G7 und V30 früher bringt, sollten die bitte auch wieder ein Flex 3 machen mit einem geilen QHD Oled Display 😻😸

      • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

        ich würde Mal sagen die Flex-Reihe ist tot. Oder lag wie Blei in den Regalen. Allein die Tatsache, dass das erste Flex bei 899€ gestartet und bereits wenige, sehr wenige Monate später bei 300€ war, spricht nicht gerade für den Erfolg.

Zeige alle Kommentare
10 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!