Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gerüchte 3 Min Lesezeit 26 Kommentare

LG G8: Die Zeichen deuten auf den MWC 2019

Update: Die Premiere naht

Bei LG laufen die Geschäfte mit den Smartphones derzeit eher schleppend. Mit dem G8 ThinQ soll es schon bald wieder aufwärts gehen. Es scheint, als müssten die LG-Fans nicht mehr allzu lange auf das neue Smartphone warten.

Springt direkt zu ...

Aktuell: Auftritt auf dem MWC

Wie Android Authority berichtet, scheint es, dass LG große Pläne für die Messe hat, die Ende Februar in Barcelona stattfindet. Der Mobile World Congress (MWC), seit Jahren die Leitmesse für Neuheiten im Smartphone-Bereich, wird aber zunehmend von Herstellern gemieden, was die großen Launch-Events angeht. Viele entscheiden sich dafür, ihre Neuheiten auf eigenen Veranstaltungen zu präsentieren, welche die volle Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Presse garantieren - man vermeidet schließlich die Konkurrenz auf der Messe.

AndroidPIT LG G6 MWC 2017 hands on HERO
Auch das G6 wurde damals in Barcelona vorgestellt. / © AndroidPIT

LG wiederum scheint die spanische Bühne wieder nutzen zu wollen, um sein neues LG G8 zu präsentieren, wohl erneut mit dem Zusatz ThinQ. Diese Gerüchte scheinen jedoch den Aussagen des Unternehmens selbst aus dem Vorjahr zu widersprechen, das angekündigt hatte, nicht mehr jährlich neue Geräte präsentieren zu wollen, sondern erst dann, wenn man bereit sei und wichtige neue Funktionen bringen könne.

LG V40 03
Das LG V40 ThinQ hat uns überrascht. / © AndroidPIT

Es scheint, dass Xiaomi ebenfalls eine Veranstaltung am selben Tag plant, den LG für seine MWC-Präsentation im Auge hat. Das könnte die Aufmerksamkeit von LGs Neuheiten ablenken. Es ist daher noch nicht sicher, ob das G8 ThinQ wirklich schon so bald erscheinen wird. Die zum MWC in Barcelona anwesende Menge an Journalisten, Bloggern, Influencern und Fans könnte LG jedoch den nötigen Schub geben, um die neue Konkurrenz aus China auf Abstand zu halten.


Zu den Kommentaren


Wann erscheint das LG G8?

Bis LG das G8 vorstellt, wird es wohl noch einige Monate dauern. Bis dahin wird der Hersteller aber sicherlich wieder mit kleinen Häppchen Appetit auf das Smartphone machen. Wir sind gespannt, ob die "Sound on Display"-Technik eines davon sein wird.

Zum Nachlesen: frühere Gerüchte und Leaks

Das G8 wird voraussichtlich LGs erstes Flaggschiff-Smartphone des Jahres und soll mit einem ganz besonderen Feature daherkommen. Das will der in der Vergangenheit gut informierte Tippgeber Steve Hemmerstoffer von seinen Quellen erfahren haben. Denen zufolge heißt die große Neuerung des LG G8 "Sound on Display".

Es ist nicht das erste Mal, dass man von der Technologie hört: Bei den Crystal Sound OLED-TVs setzt LG bereits auf die Technik und verbaut in den Fernsehern keinen traditionellen Lautsprecher. Stattdessen wird der Sound durch einen sogenannten "Erreger" erzeugt, der das Display als Lautsprechermembran nutzt.  Das sorgt für einen dem Namen entsprechend kristallklaren Sound, dem es, zumindest beim Fernsehpendant, aber an Bass fehlt. Die Vibration selbst ist allerdings nicht sichtbar.

Wohl aber ist die Vibration spürbar, weswegen es fraglich bleibt, wie LG die Technik beim G8 umsetzen will. Im Gegensatz zu den OLED-TVs ist das Smartphone-Display in ein relativ enges Korsett gezwängt, womit sich die Vibration auch auf das Gehäuse übertragen werden dürfte und sich auf Dauer unangenehm anfühlen könnte. 

Wird damit überhaupt der normale Lautsprecher ersetzt oder soll die Technik nur beim Telefonieren zum Einsatz kommen? Für Letzteres könnte man zwar den oberen Rand, dank mittlerweile diverser Möglichkeiten die Frontkamera unterzubringen, eliminieren. Doch braucht es dafür extra die spezielle Technik? Denn auch in den schmalen Rand des Rahmens findet mittlerweile bei immer mehr Smartphones problemlos die Hörmuschel Platz.

Was sagt Ihr zu der Technik? Haltet Ihr es für sinnvoll dem Lautsprecher solch große Aufmerksamkeit bei den Features zu geben? Schreibt uns in die Kommentare, was Ihr Euch vom LG G8 erhofft!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn interessiert so ein leak, als wäre es eine Weltneuheit solche Lautsprecher einzubauen.

    Das Mi Mix (1.Generation) hat sowas vor 3 Jahren knapp gezeigt und jetzt ?

    letztes Jahr geben sie mit ihrem LCD Screen an das super hell war der Rest aber floppte und jetzt die super krassen Lautsprecher wow

    Vor paar Monaten gab's Meldungen das sie erstmal aus der Smartphone Branche raus sind und jetzt bringen sie immer noch so ein Müll raus genauso wie Sony mit ihrem 240 Gramm klopper und Design aus 2012

    Ich hab nicht wirklich gegen irgend eine Marke was, nur tut das mir für die Mitarbeiter leid.Wenn dann auf einmal Leute entlassen werden, wundert mich das nicht bei so einer Führung die seit Jahren die G Reihe trotz schlechter zahlen Konsequent ignorant fortsetzt.


    • Das erste Mi Mix nutzt eine komplett andere Technologie, die zudem auch nicht im Lautsprecher resultiert, sondern nur als Hörmuschel für Telefonate.


      • Es geht um die Idee und die ist im Prinzip die gleiche, da wird das Gerät selber als Lautsprechermembran genutzt.Ist bei meinem Sony A1 TV nicht anders.Ändert auch trotzdem nichts an der Tatsache dass es keine Weltneuheit ist, sondern nur ein Marketing begriff.


      • Nicht wirklich...
        Die Idee beim Mi Mix war, die Hörmuschel zu ersetzen, nicht den Lautsprecher, und das wurde mittels eines „Motors“ realisiert, der die Knochen im Ohr in Bewegung versetzt und so den Ton erzeugt. Da wurde keine Lautsprechermembran verwendet.

        Die Technologie hier mit dem Lautsprecher hinter dem Display ist KONPLETT anders und auch die Idee ist eine völlig andere...

        Und auch gibt es „ein paar“ Unterschiede zwischen einem TV und Smartphones. Nur weil es sowas schon in einem TV gibt, kann es in einem Smartphone trotzdem eine (Welt)Neuheit sein.


      • Ok wohin leitet der Motor vom Mi Mix die Schwingungen den hin damit der Ton rauskommt ?
        Im Endeffekt an das Gerät selber in dem fall zum Display (das Ohr dient nur als zusätzlicher Verstärker sonst würde ja gar kein Ton rauskommen wenn man es vom ohr entfernt).Auch wenn es beim Mi Mix nur der Hörmuschelton ist , ist es Audio also technisch möglich auch den Lautsprecher dort einzufügen.Kannst es drehen und wenden wie du es willst es ist zwar nicht die gleiche Technologie die LG evtl verwenden wird (vielleicht aus Patentrechtlichen gründen) aber die selbe Idee wird es dennoch und die gab es schon.

        SoD steht für „Sound on Display“, ergo eine Technologie, bei der Vibrationen eine verbaute Membran im Display zum Schwingen bringen. Das Ganze funktioniert über elektrische Spannungen, dank derer der Sound übers Display übertragen wird.

        Gib bei Google "LG 8 Sound" und Klick die Meldung von (Handyflash.de) an die erklären es dort auch dass es sowas schonmal gab.
        Kann die Quelle hier nicht einfügen seitens AndroidPit

        gleich am Anfang steht auch dort "Auch andere geben den Ton über das Display"

        und das vivo nex benutzt anscheinend auch die gleiche Technologie sorry meinte Idee die LG verwenden wird.

        Und mein Sony A1 TV sollte nur als Beispiel dienen für diese Idee aber ich verstehe dich schon wenn du ins Detail gehen willst um Unterschiede festzustellen und dann Recht zu haben.Die Idee ist trotzdem die gleiche sorry


  • LG wird es unter Garantie ohnehin wieder versauen. Auf dem MWC vorstellen, aber es kommt dann wieder erst im Mai auf den Markt. Irgendwie sowas.


  • Hoffentlich mit Android P.


  • Der gute Boombox Sound war doch ganz ordentlich gewesen, dafür war das G7 in vielen anderen Dingen nicht sehr TOP!

    Die hätten lieber ein V40 verkleinert, gerne auch wieder Quantum LCD dafür dann gut dicker, 4.500er Akku, Quad Dac mit Klinke, guten Kameras, Qi Wireless usw..

    Dann für Start UVP 499€ releasen und schon kann es etwas aufwärts gehen wie damals beim LG G2 bzw. G3 📱👍


    • Das Boombox war aber nicht zu Ende gedacht. Wenn man das Smartphone irgendwo ablegen muss, um guten Sound zu bekommen, ist das bei einem Smartphone nicht alltagstauglich. Die meisten halten beim Videos schauen etc. das Handy in der Hand und dann hat man einen normalen Monospeaker...

      Das einzige Problem von LG ist der viel zu späte Release und der Preis. Man kann ein G7 nicht zwei Monate nach einem S9 für 849€ rausbringen , wenn das S9 da längst im Preis gefallen ist. Gleiches gilt beim V40 aktuell.
      LG müsste die Geräte zeitiger raus bringen und dann am besten sofort für 599 oder 699€. Mehr nicht... 4500mAh oder what ever bräuchten sie nicht mal.


  • Sony hat als erster OLED TV Hersteller den Sound durch das Display wiedergegeben ("Acoustic-Surface-Technologie") bei dem Bravia A1

    Mir ist nicht bekannt, dass LG in ihrem aktuellen TV OLED Portfolio 2018 diese Technik nutzt. Sie haben Dolby Atmos Sound via Soundbar.


  • Die Idee (nicht die technischer Umstetzung) ist ja nun nicht neu, Sony hat schon seit einiger Zeit Fernseher mit Ton aus dem Display im Programm und ich glaub da war noch einiges mehr in anderen Bereichen....


  • Solange die Updatepolitik von LG dermaßen verbesserungswürdig ist, ist es leider für mich ein uninteressantes Gerät. Schade, dass die Gründung des Update-Centers keine Früchte trägt. Auch die UI dürfte gerne mal eine deutliche Überarbeitung vertragen.


    • Jeder der bei jedem Gerät sagt das UI überarbeitet werden soll, den fragen ich ganz gezielt was und wie soll es denn aussehen, in welche Richtung würde es den gehen sollen.


      • Richtung Stock Android. Weniger Farbenmischmasch, einheitlicheres Icon-Design mit natürlichen Farben, besser umgesetztes Material-Design.


      • Mir gefällt die LG-UI ja am besten von allen Nutzeroberflächen. Aber aus Eigeninteresse sollte LG auf Android One umstellen und eventuell eigene, sinnvolle Apps vorinstallieren. Motorola macht's ja mit stockandroid vor. Es könnte so einfach sein...


      • Tja, LG sollte uns einfach einstellen xD


  • Wie sich das wohl an den Fingern anfühlt, wenn man das Smartphone bedient? Auf jeden Fall etwas neues


  • bis auf die G1 und G5 ausgaben, fand ich alle Premiumgeräte Spitzenmäßig. Wenn die es schaffen, das G8 zeitgemäß heraus zubringen, dann wird es ein Erfolg.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern