Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 23 Kommentare

Lenovo Z5: Notch- und Rand-freies Smartphone nimmt Gestalt an

Update: Vize-Präsident gibt weitere Infos preis

Erst werden bei Lenovo/Motorola zwei getrennte Geschäftsbereiche zusammengelegt und ein neuer Chef für Lenovos Smartphone-Geschäft in China ernannt und schon bereitet der chinesische Konzern ein Smartphone vor, das in der Front gänzlich ohne Notch auskommen soll. Nach einem ersten Teilbild und einer Designskizze, veröffentlicht Chang Cheng ein weiteres Puzzlestück inklusive einem Hinweis auf einen Präsentationszeitrahmen. 

Das Lenovo Z5 scheint eine Herzensangelegenheit für den Vize-Präsidenten von Lenovo zu sein, denn anders kann man seine zahlreichen Teaser zu diesem Smartphone nicht deuten. Auch mich hat Chang Cheng mit den Teaserbildern in den Bann gezogen. Heute nun gibt es ein weiteres Puzzelstück, zum Lenovo Z5, das mit dem ersten Teilbild einen sehr guten Eindruck von der Hälfte des Smartphones gibt.

Lenovo Z5 weibo chang cheng 2
Mit diesem Teil und dem ersten Bild erhält man schon einen guten Eindruck aus das Lenovo Z5. / © Weibo @Chang Cheng

Aus diesen zwei Teilbildern konnte unsere Fotografin Ira dann ein dieses schon realistisch wirkendes Bild von einem Lenovo Z5 kredenzen.

AndroidPIT lenovo
Aus den zwei zuvor geleakten Teilbildern würde unserer Meinung nach so das Lenovo Z5 aussehen. / © AndroidPIT @Weibo/Chang Cheng

Etwas interessantes verbarg sich schon im ersten Teilbild, denn unter der Uhrzeit wird wie so häufig das Datum angezeigt. Im chinesischen wird als erstes der Monat genannt und somit steht auf dem Bild "sechster Monat", was dann  Juni bedeuten würde. Passend dazu sucht Lenovo VP schon Teilnehmer für eine "Konferenz", auf der sehr wahrscheinlich das Lenovo Z5 zu sehen sein wird.

Was haltet Ihr von dem Lenovo Z5? Wo könnten hier die so gewohnten Frontelemente wie Lautsprecher, Selfie-Kamera, Fingerabdrucksensor und Co versteckt sein? Lasst Eurer Phantasie in den Kommentaren freien Lauf. 


Zu den Kommentaren


Erste Bild lässt auf Notch-freies Design hoffen

Schon mit dem ersten Teilbild sorgte Chang Cheng, Lenovos Vize-Präsident für das chinesische Smartphone-Geschäft, für Aufregung. Das Bild und die Ansage, dass man Xiaomi herausfordern und ein Smartphone mit einem Display bauen will, dass über 95% der Frontseite einnehmen soll, sorgte für große Vorfreude. 

Lenovo Z5 Chang Cheng weibo 1
Erst vor wenigen Tagen sorgte dieses Bild für Staunen bei den Smartphone-Fans. / © Weibo @Chang Cheng

Die Vorfreude wird nun umso größer, denn Chang Cheng schiebt ein weiteres Bild nach. Zwar handelt es sich bei dem neuen Bild um eine Zeichnung, aber das Design sorgt bei uns schon für ein „Ich-will-haben“-Gefühl. Auch der Name des Smartphones ist auf der Konzeptzeichnung schon zu erkennen: Lenovo Z5. Entweder handelt es sich hier noch um einen Codenamen, oder aber es ist tatsächlich der Produktname. Letzteres könnte schon zutreffen, denn vor wenigen Jahren noch versuchte Lenovo mit ZUK eine weitere Smartphone-Marke zu etablieren. Wir konnten damals das ZUK Z1 testen und es war durchaus gut, aber hatte nicht den Wow-Effekt, den das Lenovo Z5 haben soll. 

lenovo z5 chang cheng weibo
Diese Designskizze folgte auf das erste Teilbild und erstmals konnte man den Namen des Smartphones lesen. / © Weibo @Chang Cheng

Vorbild Vivo Apex

Aus der Konzeptzeichnung ist zwar das gewaltige Display auf der Front zu sehen, aber es zeigt nicht, wo die sonst auf der Front notwendigen Komponenten wie Lautsprecher, Frontkamera und Sensoren verbaut sein könnten. Statt eines optischen Näherungssensor könnte das Lenovo Z5 auf einen mit Ultraschall setzen. Xiaomi nutzt so einen schon für das Mi MIX 2S. Die Frontkamera könnte Lenovo wie beim Vivo Apex im Rahmen versenken, oder eine Hauptkamera verbauen, die mit Hilfe eines Scharniers als Frontkamera genutzt werden kann. Huawei hat solch einen Mechanismus beim ShotX eingesetzt. 

Wie auch das Vivo Apex, könnte Lenovo das Z5 vielleicht auch nur als Prototypen fertigen, um der Konkurrenz zu zeigen, was der Konzern kann. Ob es tatsächlich so in den Handel kommen wird, egal ob nur in China oder gleich global, ist ebenfalls fraglich. Man kann nur hoffen, dass Lenovo das Z5 tatsächlich bauen wird. Gerne auch in China als Lenovo Z5 und in anderen Ländern als Motorola. Wir werden Chang Cheng und Lenovo China weiter im Auge haben und Euch berichten, wenn es Neuigkeiten zum Lenvo Z5 gibt.

20 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 1 Woche

    Ich möchte ehrlich gesagt kein Smartphone mit einem Display ohne Rand. Erstens kann man das Ding kaum mehr vernünftig in die Hand nehmen und zweitens paßt kaum mehr eine Schutzhülle drum herum. Die meisten Hüllen stehen ja immer ein bisschen in den Rand ein. Die Industrie setzt sich in letzter Zeit immer mehr Ziele, die nur sie selbst erreichen wollen.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Optisch ist das Teil für mich der Hammer, soweit es hier abgebildet ist. Ich finde es hübsch und ansprechend. Ob das dann in der Realität jedoch nutzbar ist, wird sich rausstellen. Ich gehe von kleinen Rundumrändern aus, die Zeichnung deutet es an, die aber dann extrem schmal sein werden. Die Nutzbarkeit so eines Gerätes muss sich jedoch erst noch rausstellen, dazu müssten einige neue Techniken berücksichtig werden, damit man keine Fehleingaben macht. Bei der Stabilität ist es das gleiche. Wie stabil ist so ein Gerät. Anscheinend so stabil, dass sich Lenovo traut es zu releasen?

    Wie gesagt, optisch der Hammer, den Rest warte ich erst mal ab.


  • Da schreibt ihr schön zum Update-Beitrag: Vize-"Präsindent" gibt weitere Infos Preis. Davon mal abgesehen dass hier ein Rechtschreibfehler vorhanden ist, kann ich nirgendwo im Bericht etwas vom Preis lesen... Bitte schreibt nicht etwas in die Überschrift, wenn man es im Bericht gar nicht nachlesen kann! Danke.


  • Ich würd mich ja kaputtlachen, wenn sich am Ende rausstellt, die haben die Kamera und damit die Notch in die rechte obere Ecke des Bildschirms gebastelt.


  • Keine Notch UND keinen Rand? Genauso ein Bullshit wie ne Notch. Komplett ohne Rand leidet nur die Bedienung und die Bruchanfälligkeit.


  • Ich würde das vivo apex wahrscheinlich sofort kaufen, wenn es bloß nicht so dick währe...


  • S8 ist für mich super.brauch keine notch

    Tim


  • Ich möchte ehrlich gesagt kein Smartphone mit einem Display ohne Rand. Erstens kann man das Ding kaum mehr vernünftig in die Hand nehmen und zweitens paßt kaum mehr eine Schutzhülle drum herum. Die meisten Hüllen stehen ja immer ein bisschen in den Rand ein. Die Industrie setzt sich in letzter Zeit immer mehr Ziele, die nur sie selbst erreichen wollen.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Die Entwicklung der Smartphones ist quasi ausgereizt. Geblieben ist das Display. Ok, das wird jetzt randlos. Und dann?


      • ... geht's ans Kaffee kochen a u f dem Display. Die finden doch immer was Neues als "must have"... :-))


      • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Wenn dann nichts mehr zu holen ist, werden die neuen Akkutechnologien aus der Schublade geholt :D

        Dass sich so ein Quark wie faltbare Displays durchsetzt, glaube ich persönlich nicht..
        Hoffe es bleibt noch eine Weile bei der Barrenform.


      • Bevor das iPhone herauskam, lief ich schon Jahre mit HTC-Smartphones durch die Gegend und fast alle Bekannten waren der Ansicht, sie würden nie ein so großes "Handy" mit sich herumtragen. Heute sind die Geräte noch größer und alle haben eines. Man kann im Grunde nicht sagen, welche Entwicklung wirklich so gut wird, dass ein Haben-Wollen-Effekt beim Kunden erzielt wird. Aber es klingt für mich interessant, ein bei Bedarf aufklappbares Gerät zu haben, um dann mit einem größeren Bildschirm zu arbeiten. Wenn es gut gelöst ist - warum nicht? Ich denke aber, dass die Akkuentwicklung bald größere Sprünge macht. Siebenmal so lange Laufzeit mit speziellen Akkus ist ja schon länger mal in der Presse herumgegeistert. Auch mehr Kamerazoom, so wie beim P20 Pro wird sicher viele reizen. Zudem kommen sicher die schnellere drahtlose Übertragung von Daten und mehr Vernetzungsmöglichkeiten außerhalb vom Smart Home. Was auch positiv wäre: Durch klappbare Smartphones könnten die Geräte wieder insgesamt etwas kleiner werden, zumindest in Höhe und Breite. Gepaart mit einem modernen Hochleistungsakku in dünner Bauform wäre das schon interessant. Auch die im MiMix 1 verwendete Technik der Lautsprecher unter Glas wird sicher weiterentwickelt, war ja erst einmal ein Anfang.


      • Dann springt als Feature ein n Portal aus dem Display womit Du an jede Stelle dieses Planeten gelangen kannst ^^

        Was soll den kommen? Die Technologie wird ja immer kleiner und damit kommen auch andere Möglichkeiten.

        Ich hoffe ja weiterhin, dass irgendwann der echte marktfähige Android PC entsteht auf dem aber auch alle Spiele wie auf dem Windows-PC sehr gut laufen. Vielleicht kommt das ja irgendwann.

        Aber ich denke die werden dann in Zukunft eher auf besseren Empfang sowie Akkutechnologie mit dem Ziel über mehrere Tage Akkulaufzeit zu haben, setzen. Vielleicht werden die Display dann wieder kleiner oder die Bezel wieder größer. Man weiß es nicht.

        Aber man stelle sich nun ein Smartphone mit mehreren Tagen Akkulaufzeit vor welches durch anschließen an einen xbliebigen Bildschirm zum PC wird. Mit diesem kannst Du dann alles zocken.

        Ich bin mir recht sicher, dass die Zukunft in Richtung mehr Entertainment gehen wird.


    • Na dann wird es durchsichtig...und per Hologramm an der Wand projezierbar....


  • Überragendes Konzept! Notch? Tsss... wieso nicht gleich so?
    Die beste Idee ever bezüglich der Front-Cam. Aber wohin mit den Sensoren?


  • Wieso schreibt der Autor immer ein Komma vor "oder"?


  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    also ich sehe 95% Frontausnutzung nicht mit Freude entgegen.
    Die Geräte halten jetzt schon kaum einen Sturz aus 5cm Höhe aus, bei so dünnen Rahmen wird das nur noch schlimmer.

    Zudem ist vor allem Xiaomi dafür bekannt, bei den Angaben zur Frontausnutzung völlig falsche Werte anzugeben... Das Mit Mix ist das beste Beispiel dafür. Die Werbebilder hatten quasi NICHTS mit dem echten Gerät zu tun.


    • Was hat die Ausnutzung mit der Anfälligkeit gegen Glasbruch zu tun. Bei jedem Smartphone geht das Glas bis an den Rahmen...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu