Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kygo A11/800 Test: Die ultimative Geräuschunterdrückung

Kygo A11/800 Test: Die ultimative Geräuschunterdrückung

Kennt Ihr DJ Kygo? Ich kann nicht glauben, dass Ihr seinen Namen noch nicht gehört habt. Doch wenn Ihr nun nach ihm gesucht habt, ist es an der Zeit, über den A11/800 zu sprechen. Ein drahtloser Kopfhörer, den der DJ zusammen mit schwedischen Toningenieure produziert hat.

Bewertung

Pro

  • Material und Verarbeitungsqualität
  • Hervorragende Geräuschunterdrückung
  • Gute App
  • NFC und Bluetooth 5.0

Contra

  • Verbindungsverlust bei mehr als einer Quelle

Kygo A11/800: Preis und Verfügbarkeit

Die Kygo A11/800 sind auf der offiziellen Website des Herstellers Kygo Life zum Listenpreis von 299 Euro erhältlich. Bei anderen Shops kosten sie genauso viel, dazu zählt etwa Thomann. Die Kopfhörer sind in Schwarz und Weiß erhältlich. Mir gefällt die schwarze Variante besser, da sie nicht so anfällig für Schmutz ist.

AndroidPIT kygo a11 800 front
Der Kopfhörer lässt sich zusammenfalten. / © AndroidPIT

Kygo A11/800: Design und Verarbeitung

Der Kygo A11/800 wirkt robust und gut konstruiert, obwohl der Großteil des Kopfhörers aus Kunststoff besteht. Die Kopfhörer lassen sich außerdem zusammenklappen. Im Inneren des Tragecasebefindet sich eine Tasche mit Klettverschluss, in der sich das USB-C-Kabel zum Laden und ein AUX-Kabel mit Klinkenstecker an beiden Enden befinden.

Was den Komfort betrifft, so gehen die Meinungen durchaus auseinander. Viele beklagen sich über das Gewicht oder darüber, wie fest die Ohrmuscheln sitzen. Ich habe das jedoch nicht bemerkt. Allerdings ist es richtig, dass sich 250 Gramm auf dem Kopf nach einer Weile bemerkbar machen. Schlimm ist das aber nicht.

AndroidPIT kygo a11 800 buttons
Über die Seiten könnt Ihr die Kopfhörer bedienen. / © AndroidPIT

Richtig ist auch, dass der Kopfhörer eng anliegt. Doch dank der aktiven Geräuschunterdrückung schirmt der Kygo A11/800 einen so auch sehr gut von der Umgebung ab. Wie oft wird man in öffentlichen Verkehrsmitteln von Umgebungsgeräuschen gestört? Mit diesem Kopfhörer wird das nicht mehr passieren.

Alle Berührungs- und Bedienelemente sind in der rechten Hörmuschel untergebracht. Im "X" lassen sich einige Gesten ausführen, darunter:

  • Streichen von unten nach oben, um die Lautstärke zu erhöhen (und umgekehrt, um die Lautstärke zu verringern)
  • Streichen von links nach rechts, um zum nächsten Track zu gelangen (und umgekehrt, um zum vorherigen zu gelangen)
  • Eine einzige Berührung in der Mitte dient als Spiel-/Pausentaste
  • Schnelle doppelte Berührung in der Mitte der Hörmuschel, um den Sprachassistenten auf dem Smartphone aufzurufen
AndroidPIT kygo a11 800 side
Die Hörmuscheln liegen eng an und isolieren gut von der Außenwelt. / © AndroidPIT

An derselben Seite befinden sich drei physische Tasten. Damit lässt sich der Umgebungsmodus wählen, es gibt die Einschalttaste und die Taste, um ANC ein- oder auszuschalten. Hier ist auch die 3,5-Audio-Buchse zu finden, um den Kopfhörer mit dem mitgelieferten Kabel klassisch anzuschließen. So könnt Ihr auch noch Musik hören, wenn der Akku leer ist. Die Geräuschunterdrückung funktioniert in diesem Fall natürlich nicht.

Auch ein NFC-Modul ist verbaut. Platziert Euer Smartphone einfach an der rechten Hörmuschel und in Sekunden könnt Ihr loslegen und Musik hören.

Eine App, um mit anderen Sounds zu reisen

Die spezielle Kygo-App ist einfach, aber wirklich gut gemacht. Der Hauptbildschirm ist nicht nur die Schaltzentrale des A11/800, sondern listet auch vier Städte auf jeer Seite auf: Los Angeles, Bergen, New York und Ibiza. Mit jedem von ihnen hat DJ Kygo eine ganz besondere Beziehung und hat diese daher ausgewählt, um den Sound entsprechend anzupassen.

Die vier Städte fungieren als dynamische Equalizer, d.h. jedes Mal, wenn der Cursor darüber bewegt wird, wird ein besonderes Klangerlebnis aktiviert:

  • Los Angeles ist die Hauptstadt der Musik, in der Kygo zwei der wichtigsten Konzerte seiner Karriere im legendären Hollywood Bowl gegeben hat. Hier gibt es ein tieferes Klangbild. Es ist perfekt, wenn Ihr auf der Couch entspannen wollt.
  • Bergen bietet ein reduziertes Klangbild, das die Einfachheit von Kygos Heimatstadt einfängt. Es klar und knackig und der perfekte Klang für ruhige Momente.
  • Ibiza brauche ich sicherlich nicht extra zu beschreiben: Die Entertainment-Hauptstadt ist eine regelmäßige Station von Kygo. Besonders empfehlenswert für Elektronik und House-Musik.
  • New York ist die Stadt, in der Kygo sein erstes Konzert in einem Stadion gab, aber es ist auch die Heimat von Hip-Hop und urbanen Rhythmen. Wenn Ihr diese Stadt auswählt, hebt der A11/800 die Rhythmen Eurer Lieblings-RnB- und Hip Hop-Tracks hervor.
kygo sound app
Wählt einfach eine andere Stadt, um einen anderen Klang zu hören. / © Kygo

In den App-Einstellungen könnt Ihr andere wichtige Aspekte Eures Headsets verwalten und etwa ANC aktivieren oder zwischen verschiedenen Modi wechseln:

  • Awareness Mode: unterdrückt 50 Prozent der Umgebungsgeräusche und ermöglicht es, menschliche Stimmen weiter zu hören
  • Ambient Mode: erlaubt es, 100 Prozent der Umgebungsgeräusche zu hören

Um die App nutzen zu können, müsst Ihr Euer Headset natürlich über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Im kabelgebundenen Modus, wenn der Kopfhörer ausgeschaltet oder der Akku leer ist, funktioniert dies nicht.

Exzellente Isolierung

Wie zu erwarten, reduziert der Kygo A11/800 die Umgebungsgeräusche auf hervorragende Weise und unterdrückt die meisten statischen hochfrequenten Geräusche. Nachdem ich den Kopfhörer mitten in der Nacht probiert habe, nahm ich ihn in die öffentlichen Verkehrsmittel Berlins mit. Bei Lärmdämmung auf 100 Prozent, konnte ich nie die Außengeräusche wahrnehmen. Ich kann es kaum erwarten, sie bei meiner nächsten Flugreise auszuprobieren, aber ich bin sicher, dass sie auch hier ganze Arbeit leisten werden.

Die Klangqualität ist hervorragend. Sowohl der mittlere Bereich, als auch Höhen klingen gut und generell sind Audiospuren sehr detailliert. Auch für Filme ist der Kopfhörer perfekt, denn die Stimmen werden sehr gut wiedergegeben.

AndroidPIT kygo a11 800 case
Der Kopfhörer im Case. / © AndroidPIT

In Bezug auf Anrufe und die Interaktion mit dem Sprachassistenten, habe ich noch nie einen besseren Kopfhörer benutzt. Die Geräuschunterdrückung greift auch beim Mikrofon. So werden alle Arten von Hintergrundgeräuschen eliminiert und die eigene Stimme klingt auf der Gegenseite überaus klar. Tatsächlich meinen einige Leute, dass die Qualität des Mikrofons des Kygo A11/800 viel besser ist, als die auf Smartphones.

Wer nun Angst hat, dass all dies die Akkulaufzeit beeinträchtigt, den kann ich beruhigen. Der Kopfhörer hält 19 Stunden bei aktivierter Geräuschunterdrückung durch. Ohne sind es 40 Stunden .

Abschließendes Urteil

Der Kygo A11/800 ist ein großartiger Kopfhörer und der perfekte Begleiter, um sich mit der persönlichen Lieblingsmusik von der Außenwelt abzuschotten. Ihre solide Konstruktion hat bisher jedem Einsatz standgehalten. Allerdings behandle ich meine technischen Geräte in der Regel gut.

Eigentlich ist der Kopfhörer für alle Arten von Nutzern geeignet. Wenn Ihr Euch aber zu den Audiophilen zählt und in lauten Umgebungen den bestmöglichen Klang wollt, empfehle ich, etwa den Sony WH-1000XM3 näher anzuschauen. Die Kygo A11/800s sind jedoch nach wie vor das Flaggschiff des Unternehmens, bieten eine hervorragende Geräuschunterdrückung und werden für ihre Qualität beim Telefonieren geschätzt.

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Kann der Kopfhörer mit dem mitgelieferten USB C Kabel an Smartphones geladen und gleichzeitig betrieben werden, wenn der Akku leer ist?


  • Der Kopfhörer spricht mich jetzt nicht an, zum einen weil ich mit Over-Hear-Kopfhörern grundsätzlich auf Kriegsfuß stehe, zum einen habe ich bisher bei allen Ausprobierten das Problem gehabt, dass mir nach einiger Zeit die Ohren weh getan haben, zum anderen weil ich gerade in öffentlichen Verkehrsmitteln mich nicht vollständig abschirmen möchte. Ich möchte dort nämlich die Durchsagen trotz Kopfhörer mitbekommen. Und beim Auto oder Fahrradfahren muss ich die Umgebung erst recht mitbekommen.
    Um hier aber nicht nur Nagatives los zu werden: Der Artikel ist besser strukturiert und auch Informativer als andere Produkt-Tests, die ich bei euch schon gelesen habe.


  • Gut und schön. Ich habe keine Situationen, in denen ich mich akustisch gänzlich isolieren will.


  • Die sehen fast so aus wie meine Sony. Aber 2 Details sind anders.


  • Sieht so aus als ob die nur durch Import zu erwerben sind?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]