Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

So geht's: Das iPhone zum Google-Smartphone machen

So geht's: Das iPhone zum Google-Smartphone machen

Es gibt viele Gründe, warum ein iPhone-Nutzer alle Apple-Anwendungen durch Google-Alternativen ersetzen möchte. Vielleicht gefällt Euch die Hardware, aber Ihr seid durch die Arbeit an Google-Apps gebunden oder habt einfach jahrelang Android-Smartphones genutzt. Was auch immer der Grund ist, es ist einfach, sein iPhone zu einem absoluten Google-Smartphone umzurüsten. Wir erklären Euch, wie.

Installiert die notwendigen Google-Apps

Zu Beginn müsst ihr alle Google-Anwendungen installieren, die zum Ersetzen der Apple-Anwendungen erforderlich sind. In der folgenden Tabelle findet Ihr die passenden Gegenstücke

Apples Apps und Googles Alternativen

Apfel Google
Safari Chrome
Facetime Duo
Kalender Kalender
Fotos Fotos
Mail Gmail
Musik YouTube Musik
Karten Karten
Wetter Google
Notizen Keep
Erinnerung Assitant
News News
Bücher Play Books
TV Play Film
Health Fit
Home Home
Dateien Drive
Pages Docs
Numbers Sheets
Keynote Slides
Watch WearOS

Im Prinzip lässt sich jede unter iOS vorhandene App durch eine Alternative aus dem Hause Google ersetzen. Außerdem gibt es von Google natürlich noch weitere Apps, die sich unter Umständen lohnen. Etwa YouTube, Translate. Mit Android TV könnt Ihr außerdem Euren Fernseher steuern. Snapseed ist eine gute Bildbearbeitung.

googlify iphone 1
Apples Apps (1 und 2) und Google-Alternativen (3 und 4). / © AndroidPIT

Standardanwendungen unter iOS ändern

Leider ist es nicht möglich, die Standardanwendungen unter iOS zu ändern. Klickt Ihr auf einen Link, öffnet sich automatisch Safari. Tippt Ihr auf eine E-Mail-Adresse, öffnet sich Mail, bei einer Adresse Apple Maps. Aber Ihr könnt die Google-Apps so konfigurieren, dass sich etwa beim Antippen eines Links in Gmail automatisch Chrome öffnet:

  • Gmail öffnen
  • Wählt im Seitenmenü Einstellungen aus
  • Geht zum Punkt Standard-App und wählt Euren Favoriten aus
Googlify iphone 2
In den Google-Apps könnt Ihr alternative Standard-Apps auswählen. / © AndroidPIT

Tastatur durch Gboard ersetzen

Während der letzten WWDC 2019 kündigte Apple iOS 13 mit vielen Neuigkeiten an. Eine Änderung betrifft die Standardtastatur die nun Eingaben per Wischen über die Tastatur unterstützt. Natürlich gibt es bereits Tastaturen von Drittanbietern für iOS, die diese Funktion bieten. Eine davon ist Google Gboard.

  • Öffnet den App Store
  • Sucht nach "Gboard" und installiert die App
  • Geht zu Einstellungen>Allgemein>Tastatur>Tastaturen
  • Wählt Tastatur hinzufügen und dann Gboard
googlify iphone 3
Gboard funktioniert auf dem iPhone so, wie Ihr es von Android kennt. / © AndroidPIT

Auf Wiedersehen Siri, willkommen Google Assistant!

Die letzte Hürde ist Apples Sprachassistent Siri. Doch auch Siri lässt sich durch den Google Assistant ersetzen. Sagt man dann die Zauberworte "Hey Google", assistiert Euch der Google Assistant. Ihr müsst Euch einfach den Assistenten im App Store herunterladen. Beim ersten Öffnen fordert der dann auf, eine Verknüpfung mit Siri zu erstellen. Auch die Phrase zur Aktivierung könnt Ihr anpassen.

Googlify iphone 4
Hey Siri, auf Wiedersehen! / © AndroidPIT

Nicht benötigte Apple-Apps löschen

Nicht alle iPhone-Besitzer wissen das, aber die meisten vorinstallierten Apple-Apps könnt Ihr löschen. Anders als bei manchen Android-Smartphones, müsst Ihr Apps, die Ihr nicht benötigt, nicht auf dem Smartphone lassen. Mit Ausnahme einiger weniger Apps, die für die Funktion des Systems notwendig sind (z.B. App Store, Einstellungen und Fotos), könnt Ihr die anderen einfach löschen.

googlify iphone 5
Ihr könnt ziemlich viele Apple-Apps von Eurem iPhone schmeißen. / © AndroidPIT

Nutzt Ihr Google-Apps auf Eurem Smartphone? Wie ist die Umstellung für Euch gelaufen?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Aries vor 5 Monaten

    Und ich habe beide Welten durch und habe mich für Android entschieden, um mich gar keinem Datenkraken ausliefern zu müssen. Das ist dank alternativer Installationsquellen und Custom ROMs unter Android besser möglich und funktioniert bestens.

  • DiDaDo vor 5 Monaten

    Oder einfacher: iPhone verkaufen, Google Pixel kaufen.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 5 Monaten

    Schwachsinn genauso ein Android-Smartphone zum IPhone machen zu wollen 🙄. Wer ein Android-Smartphone haben will, soll ich eins kaufen Genauso dämlich wie Airpods... aber:Ich bin mir sicher, in zehn Jahren werden wir so auf AirPods gucken, wie heute auf Outfits der 80er und 90er. Mit dem Unterschied, dass jeder viel kleinere kabellose Ohrhörer tragen wird. Und zwar ständig.

    Wer früher sagte, er würde kein Smartphone brauchen, glotzt heute ständig auf: sein Smartphone. Und ich glaube, wer sich heute über Design-Kopfhörer aufregt, hat übermorgen auch welche.

    Trotzdem, liebe AirPod-Träger: Erinnern Sie sich bitte auch daran, dass es heilsam ist, die Ohrhörer mal herauszunehmen. Nicht nur beim Sex, sondern vor allem, wenn Sie im Alltag mit anderen Leuten zu tun haben. Denn der persönliche Kontakt ist auch mit AirPods durch nichts zu ersetzen.

  • Tim vor 5 Monaten

    Wenn man nach der Meinung vieler im Netz geht, sind das die iPhones doch allesamt auch...

  • C. F.
    • Blogger
    vor 5 Monaten

    Ääähhh.....ich habe mir ein iPhone gekauft, um so wenig wie möglich auf Google angewiesen zu sein. Ich habe keine einzige App von Google installiert.

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Danke! Da ich privat seit Jahren Android verwende und jetzt im Geschäft ein iPhone bekommen hab - und nein, ich konnte es mir nicht raussuchen - war der Artikel genau richtig für mich - und das meine ich ernst. :-)


  • Aries vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Vorinstallierte Apps kann man auch unter iOS nicht deinstallieren. Sie werden, genauso wie bei Android, nur deaktiviert. Die Darstellung zeigt das allerdings nicht. SIe ist identisch mit der Deinstallation von nachinstallierten Apps. Deshalb bin auch ich zunächst darauf reingefallen, musste mich aber eines besseren belehren lassen.

    Apple erlaubt keinen fremden App Store. Man ist also darauf angewiesen, ein Applekonto einzurichten. Bei Android kann man vollständig auf ein Googlekonto verzichten und bezieht die Apps beispielsweise von F-Droid.

    Chrome anstatt Safari zu verwenden, ist Augenwischerei. Jeder Web Browser muss die Engine von Safari (WebKit) nutzen. Im Grunde ist damit jeder Web Browser unter iOS nur eine andere Benutzeroberfläche von Safari.


  • Schwachsinn genauso ein Android-Smartphone zum IPhone machen zu wollen 🙄. Wer ein Android-Smartphone haben will, soll ich eins kaufen Genauso dämlich wie Airpods... aber:Ich bin mir sicher, in zehn Jahren werden wir so auf AirPods gucken, wie heute auf Outfits der 80er und 90er. Mit dem Unterschied, dass jeder viel kleinere kabellose Ohrhörer tragen wird. Und zwar ständig.

    Wer früher sagte, er würde kein Smartphone brauchen, glotzt heute ständig auf: sein Smartphone. Und ich glaube, wer sich heute über Design-Kopfhörer aufregt, hat übermorgen auch welche.

    Trotzdem, liebe AirPod-Träger: Erinnern Sie sich bitte auch daran, dass es heilsam ist, die Ohrhörer mal herauszunehmen. Nicht nur beim Sex, sondern vor allem, wenn Sie im Alltag mit anderen Leuten zu tun haben. Denn der persönliche Kontakt ist auch mit AirPods durch nichts zu ersetzen.


    •   19
      Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Du musst bedenken, dass die bei Androidpit durchdrehen. Die versuchen jetzt noch alles um euch auszumelken bevor die sich verabschieden


  •   11
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Das iPhone zum Google-Smartphone machen? Aaah ja! Und wenn ich iTunes, iCloud, Safari, QuickTime & Co. auf meinem Windows-Rechner installiere, dann ist mein Laptop plötzlich ein MacBook??? Geile Logik 🤦🏻‍♂️. Dummdidummdidumm...


  • Passend zum Sommeranfang der erste Artikel zum Sommerloch.
    Also ehrlich ….. übrigens habe ich einen tollen Tipp, wie man aus einem Tesla ein i-Tron macht ;-) * Sorry *


  • Wer macht denn so‘ n Quatsch? Tag, tse....🤭


  • C. F.
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ääähhh.....ich habe mir ein iPhone gekauft, um so wenig wie möglich auf Google angewiesen zu sein. Ich habe keine einzige App von Google installiert.


  • Also wenn schon "Apfel", dann bitte auch "Gugel".

    Man sollte die Apps nutzen, mit denen man am besten klar kommt oder die einem (aus was für Gründen auch immer) am vorteilhaftesten erscheinen. Egal, ob die jetzt von Google, Apple oder einem anderen Entwickler stammen.

    Natürlich habe ich auf'm iPad auch Google Apps, aber pauschal alle Apss ersetzen zu wollen erscheint mir ... hm, na sagen wir's mal freundlich ... kindisch.


  • Oder einfacher: iPhone verkaufen, Google Pixel kaufen.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!