Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei P20 Pro nach einem Jahr: Wie ein guter Wein
Huawei P20 Pro Hardware Smartphone Test 5 Min Lesezeit 37 Kommentare

Huawei P20 Pro nach einem Jahr: Wie ein guter Wein

Ein Jahr ist seit der Markteinführung des Huawei P20 Pro vergangen und sein Nachfolger ist bereits auf dem Markt. Aber wie schlägt sich das P20 Pro im Vergleich mit seinen neuen Konkurrenten? Wir ziehen nach einem Jahr mit dem Huawei-Smartphone im Langzeittest Bilanz

Das Huawei P20 Pro sieht immer noch gut aus

Von einem Jahr auf das andere kann sich das Design von Smartphones stark verändern. Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn wir uns die zu Beginn dieses Jahres und die 2018 vorgestellten Geräte ansehen. In Bezug auf Design, Materialien und Verarbeitung unterliegt das Huawei P20 Pro der Konkurrenz nicht. Der Nachfolger Huawei P30 Pro behält den Stil bei, auch wenn er einige Änderungen mitbringt.

Im Vergleich zu einigen der neuesten Geräte auf dem Markt hat das P20 Pro den Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite und nicht unter dem Display, kann aber dennoch durch seine spiegelnde, bunte Rückseite und seine Ergonomie überzeugen. Es ist kein kompaktes Smartphone, aber im Vergleich zu einigen der neuen Geräte scheint es schon fast kompakt in der Hand zu liegen.

AndroidPIT huawei p20 pro 3066
Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Vorderseite. / © AndroidPIT

Unter den Nachteilen bleiben die Fingerabdrücke, die am Gehäuse gut sichtbar sind, und die hervorstehende Kamera, die das Smartphone leicht tanzen lässt, wenn es auf eine ebene Fläche gelegt wird. Das P20 Pro hat im Laufe der Zeit einige kleine Kratzer abbekommen. Die sind vor allem entlang der Kanten zu sehen, aber angesichts der vielen Stürze, die es in einem Jahr erlitten hat, kann ich insgesamt sagen, dass das P20 Pro ein durchaus langlebiges Smartphone ist.

Die Software pflegt Huawei regelmäßig

Das Huawei P20 Pro kam mit Android Oreo und EMUI 8.1 auf den Markt. Heute laufen darauf Android Pie und EMUI in der Version 9.0. Das Update auf die neueste Android-Version erfolgte Ende 2018, und das ist normal für ein Flaggschiff. Das Update hat in einigen Fällen zu einer gewissen Verwirrung bei einigen Anwendungen geführt, kleine Probleme wurden später behoben. Die Sicherheitspatches werden bisher monatlich geliefert.

Das P20 Pro reagiert immer noch schnell, beim Öffnen von Apps, Multitasking und im täglichen Gebrauch enttäuscht es nicht. Der Kirin 970, unterstützt von 6 GByte RAM, scheint das Tempo nicht zu verlangsamen und die Reaktionsfähigkeit ist immer noch ausgezeichnet. Ihr werdet das Fehlen des neuesten Kirin 980 nicht bereuen!

AndroidPIT android pie 0095
Der Huawei P20 Pro wurde Ende 2018 auf Android Pie aktualisiert. / © AndroidPIT von Irina Efremova

Eine großartige Kamera

Die Triple-Kamera im Huawei P20 Pro, bestehend aus einem 8-Megapixel- und einem 40-Megaipxel-Sensor sowie einer Monochrom-Kamera mit 20 Megapixel, und ist nach wie vor eine der Besten auf dem Markt. Gute Fotos mit dem P20 Pro zu machen ist auch für Benutzer einfach, die keine speziellen Einstellungen im manuellen Modus vornehmen möchten.

Die Schnappschüsse sind gut, die Kamera-App ist intuitiv und schnell, der KI-Helfer kann abgeschaltet werden, wenn Ihr mehr Kontrolle bevorzugt. Hervorragende Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen, Portraits mit Bokeh-Effekt und Schwarzweißaufnahmen stehen auf der Habenseite.

Sicher, dem P20 Pro fehlt das Weitwinkelobjektiv, das beim Mate 20 Pro und P30 Pro vorhanden ist, aber trotzdem bietet es eine großartige Kamera, die dem Wettbewerb immer noch standhalten kann. Wenn Ihr Euch die Bewertungen bei DxO Mark anseht, seht Ihr, dass an der Spitze der Rangliste das neueste Huawei-Flaggschiff mit 112 Punkten steht, gefolgt von Mate 20 Pro, P20 Pro und Samsung Galaxy S10+, alle drei mit 109 Punkten.

Wie ist der Akku des Huawei P20 Pro?

Die 4.000 mAh können mein P20 Pro noch immer einen Tag lang am Leben erhalten. Wenn ich mein Smartphone etwas weniger für Video oder zum Fotografieren benutze, hält es auch noch länger durch. Angesichts der Akkuleistung seines Nachfolgers, der dank 4.200mAh-Akku zwei Tage durchhält, sieht das P20 Pro schlechter aus, liegt aber immer noch gut im Vergleich zu vielen anderen Smartphones.

Ich habe den Akku erneut auf PC Mark getestet, wo er ein Ergebnis von 12 Stunden und 46 Minuten ergab: Das Upgrade auf Android Pie hat die Leistung also leicht verbessert.

AndroidPIT 1yr huawei p20 pro android pie
Android P und eine gute Performance im Huawei P20 Pro. / © AndroidPIT

Lohnt es sich, das Huawei P20 Pro im Jahr 2019 noch zu kaufen?

Meine Antwort ist: Ja, es lohnt sich. Wenn Ihr auf der Suche nach einem guten Smartphone seid, ergonomisch, gut verarbeitet und in der Lage, jederzeit eine gute Performance zu bieten, macht Ihr hier für etwa 500 Euro nichts falsch. Der Preis dürfte angesichts der jüngsten Veröffentlichung des P30 Pro weiter fallen. Wenn die Kamera für Euch ein wichtiges Feature ist, bekommt Ihr mit dem P20 Pro eines der besten Kamerahandys auf dem Markt - immer noch. Es kostet zwar etwas mehr als das Xiaomi Mi 9, aber das kann bei der Kamera nicht ganz mithalten.

Ihr müsst Kompromisse eingehen, etwa mit der Notch, die auffälliger ist als die von vielen Herstellern in den letzten Monaten gewählte Tropfenform, sowie dem Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite, der dann einiges an Displayfläche stiehlt. Wenn Ihr kabelgebundene Kopfhörer verwendet, werdet Ihr den Kopfhöreranschluss vermissen, aber der ist in der Oberklasse ja mittlerweile ohnehin Geschichte.

Bei allem anderen haltet Ihr ein Smartphone in den Händen, das schön anzusehen, angenehm zu bedienen und mit einigen praktischen Funktionen wie Dual-SIM und NFC ausgestattet ist. Wenn Ihr dann noch die EMUI-Oberfläche von Huawei mögt, wird Euch der Huawei P20 Pro nicht enttäuschen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Akku hält bei mir mittlerweile nur noch knapp nen halben Tag bei mäßiger Nutzung


  • Die Cam ist OK, wegen der hatte ich das P20 Pro gekauft. Soweit Erwartungen erfüllt. Der Rest macht mich eher skeptisch im Hinblick auf Weiterinvest in P30 Pro; ich warte erst mal das kommende Oppo ab. Am nervigsten: mein P20 Pro verbindet sich nicht auf Vorschaltseiten, also wenn ein Gast-Netzwerk (Flughafen , Hotel,...) vor dem Wifi-Zutritt eine Login- oder AGB-Seite aufmacht. Dann hole mein Asus Zenfone3 raus und hab in wenigen Sekunden WLAN. Überrascht mich auch jedesmal, wie flott sich das Arbeiten mit dem alten ZF3 anfühlt.


  • Leider gibt es beim p30 pro weder Displayschutz noch Hülle dazu, peinlich aber wahr.


  • Mich würde es interessieren was im Lieferumfang enthalten ist. Z. B. ist da eine Schutzhülle dabei oder muss man sich selbst noch eine besorgen?
    LG


  • P20 Pro, keine Probleme, auch nach Update auf Pie nicht. Guter täglicher Begleiter. MMn immer noch ein Top-Gerät.


  • Das Display vom Huawei p20pro ist nach genau 6 Monaten und 1Tag in der rechten Jeanshosentasche gesplittert. Keine Kulanz, keine nichts. 300 Euro für ein neues Glas, denn nur das obere Glas ist gerissen. Kein Fallen, nichts. Garantie ist dadurch auch erloschen. Top Qualität, Top Service! 🤪


  • Die beste Konkurrenz das Galaxy S8 oder S9.


  • Das P20 Pro wird mit Kopfhörer ausgeliefert. Anschluss über den USB-Stecker.


  • Diese Umfragen wieder.
    Ich bevorzuge den Fingerprint-Scanner auf der Rückseite aber nicht auf oder unter dem Display.

    Und mir gefällt dir Kamera des P20pro vor allem bei wenig Licht aber überhaupt nicht bei Portraits.


  • Hallo,nach Samsung Note 2,3,4 und 5 habe ich kurze Zeit ein Huawei Mate 20 benutzt, es ist ein tolles Smartphone, in jeder Hinsicht!Bin letztendlich aber wieder bei samsung gelandet,es ist ein Note9 geworden welches für mich einiges an Mehrwert mit sich bringt,das ist ein Smartphone mit Klasse!!


  • Habe das P20 pro gerade praktisch neu bei Ebay für 350.- gekauft. Hatte vorher das S8 mit dem ich sehr zufrieden war. Leider mehrfach heruntergefallen und am Ende arg lädiert. Erster Eindruck: Was ein Brocken. Verarbeitung nicht ganz so hochwertig wie bei Samsung. Display auch etwas schwächer. Akkulaufzeit wesentlich besser als beim S8. Android 9 läuft flüssig wie auf dem S8. Kamera ok, aber noch zu wenig getestet. Ich glaube es wird nur ein Übergangsgerät bis Ende des Jahres z. B. ein Mate 30 erschwinglich wird. Das Teil ist mir einfach zu groß.


  • Nach dem Update auf Android 9 ist mein P20pro nicht mehr zugebrauchen!!! Der Bildschirm friert oft ein, starkes ruckeln, ständig muß ein Neustart gemacht werden weil nichts mehr geht, und ständig erscheint ein großer Button mit der Meldung "Huawei Starter reagiert nicht"! Huawei sendet nur PDF zum hardresett.... Ich mußte mir nach nur 6 Monaten ein neues Handy kaufen und das P20pro aussortieren. Ich bin nicht der einzigste mit solchen Problemen nach Update auf Android 9. Huawei wird es bei uns nicht mehr geben. Der Service ist unterirdisch.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern