Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 25 Kommentare

3 Tage mit dem Mate 20 Pro: Meisterstück mit Macken

Nun ist es da, das neue Mate, und Huawei treibt die Smartphone-Entwicklung weiter in höhere Sphären. Das Mate 20 Pro steckt voller spannender Features und verpackt die in einem schicken Design. Nach den ersten drei Tagen zeigen sich aber auch ein paar kleinere Dinge, die mir weniger gefallen.

Das Mate 20 Pro ist ein wunderschönes Smartphone, da beißt die Maus keinen Faden ab. Mein Kollege Basti fühlt sich zwar immer wieder aufs Neue an das Galaxy S8 erinnert, wenn er das Huawei-Smartphone in die Hand nimmt, das unterschreibe ich aber nicht so ganz. Die Oberflächen fühlen sich anders, vielleicht sogar etwas hochwertiger an, das feine Muster auf meinem blauen Testgerät schimmert ansehnlich, der rote Power-Button ist ein auffälliger Kontrast. Die Verarbeitung? Perfekt.

Seit einigen Wochen habe ich das Huawei P20 Pro wieder im Einsatz, das ich schon im Frühjahr lange genutzt hatte. Beide sind von der Größe her sehr ähnlich, das Mate 20 Pro ist aber ein wenig länger, dafür einige Millimeter schmaler. Zusammen mit dem schlankeren Rahmen und den stärker gebogenen Glasflächen sorgt das dafür, dass sich das Mate 20 Pro deutlich handlicher anfühlt und besser in der Hand liegt als das P20 Pro, und das bei gleicher Größe. Die feine Struktur auf der Rückseite des Mate 20 Pro macht das Smartphone zwar weniger anfällig für Fingerabdrücke, aber nicht unbedingt rutschfester.

AndroidPIT huawei mate 20 pro display
Das neue Mate 20 Pro fühlt sich einfach richtig hochwertig an! / © AndroidPIT

Das schnellste Huawei-Smartphone

Das Mate 20 Pro ist das schnellste Huawei-Smartphone, das ich je benutzt habe. Apps starten deutlich schneller als auf dem P20 Pro, zudem läuft alles einen kleinen Tick runder und flüssiger ab. Die Arbeit, die Huawei in schnellere Reaktionszeiten gesteckt hat, hat sich gelohnt. Das liegt übrigens nicht nur an EMUI 9, denn das läuft auch auf meinem P20 Pro bereits. Der Kirin 980 ist also doch einen kleinen Tick schneller als der Kirin 970 aus dem vergangenen Jahr.

Apropos EMUI: Die aktuelle Huawei-Software gefällt mir besser als die Version davor. Die Systemeinstellungen sind übersichtlicher geworden, alles wirkt ein bisschen runder, moderner, gefälliger. Die Optik ist immer noch Geschmackssache, klar. Schön, dass die Nutzer einstellen können, ob sie mit oder ohne App-Drawer arbeiten wollen. Noch besser wäre es aber, wenn sich der Drawer über die mittlerweile beliebte Wischgeste von unten nach oben öffnen lassen würde, statt über ein eigenes Icon.

AndroidPIT huawei mate 20 pro face scanner
Face Unlock muss noch verbessert werden. / © AndroidPIT

Was mir weniger gefällt ist die Notch, denn die ist ziemlich breit geraten und bietet so kaum Platz für Icons in den kleinen Display-Bereichen links und rechts davon. Da ist es besonders ärgerlich, dass es keine Möglichkeit gibt, etwa das NFC-Icon oder das Bluetooth-Symbol auszublenden, um Platz für aktuelle Benachrichtigungen zu schaffen.

Bei Face Unlock muss Huawei nachbessern

In der Notch stecken ja bekanntlich nicht nur die Frontkamera und die Hörmuschel, sondern auch die Hardware für die neue, 3D-basierte Gesichterkennung mit Infrarot. Die arbeitet schnell, auch bei Dunkelheit, hat aber ein kleines Problem: Sie kann mein Gesicht nicht von dem meines Kollegen Christopher unterscheiden. Mehr dazu lest Ihr hier, es handelt sich vermutlich um ein Software-Problem, das Huawei schnellstens beheben sollte. Der Fingerabdrucksensor im Display arbeitet einwandfrei.

AndroidPIT huawei mate 20 pro pattern
Die Kamera mit drei Brennweiten macht Laune! / © AndroidPIT

Richtig Spaß macht die Kamera des Mate 20 Pro, und das liegt an dem neuen Weitwinkel-Objektiv. Das habe ich bei LG schon immer toll gefunden, und zusammen mit den anderen beiden Brennweiten entstehen hier wirklich viele kreative Möglichkeiten, tolle Fotos zu machen. Auch der Macro-Modus, der ebenfalls die 16-Millimeter-Brennweite nutzt, macht Spaß. Mehr dazu später im Kamera-Test des Mate 20 Pro.

Die Akkulaufzeit ist bis jetzt ausgezeichnet, die Aufladung mit 40 Watt extrem schnell. Die NM Card als Speichererweiterung ist gewöhnungsbedürftig, aber besser als nichts. Alles Weitere wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Das Mate 20 Pro hat noch eine ganze Reihe von Funktionen, die sich zu entdecken lohnen.

Was haltet Ihr vom Huawei Mate 20 Pro?

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 3 Wochen

    Gut, dass ich keine Maus bin, denn ich finde das Mate 20 (Pro) nicht wunderschön ^^ Die Front ist asymmetrisch und auf der Rückseite sitzt ein Induktionskochfeld...

    Soweit ich weiß ist der Rahmen vom Mate 20 ja hochglanz, dementsprechend ist klar, dass es sich minimal anders anfühlt, als das S8 mit dem matten Rahmen ^^
    Dieses "es wirkt hochwertiger"-Gebrabbel nervt aber irgendwie (nicht direkt bei euch, sondern generell). Wer definiert denn bitte generell, was wie sich etwas anfühlen muss, damit es sich "hochwertig" anfühlt? Die Temperatur? Denn das ist so ziemlich das Einzige, was man zwischen Metall/Glas und Kunststoff wirklich als Unterschied in Sachen Haptik ausmachen kann. Dementsprechend müssten doch die Eiswürfel in meinem Eisfach ULTRA hochwertig sein...

  • Tim vor 3 Wochen

    Der Punkt ist einfach, dass Metall und Glas quasi von vorn herein immer als "hochwertig" bezeichnet werden und Kunststoff ist natürlich unendlich "billig" ...
    Metall und Glas bedeuten immer top Verarbeitung, Plastik hingegen wird immer als "schlecht verarbeitet" bezeichnet.
    Diese Herangehensweise stört mich einfach, weil's Schwachsinn ist.

    Und ja, dass aktuelle Smartphones nicht mehr symmetrisch sind, ist auch mein Problem mit den aktuellen Designs. Ich hasse Asymmetrie einfach.

  • Bodo P. vor 3 Wochen

    H.E. Merkst Du gar nicht, dass Du hier ein Niveau bekritelst, das Du noch weit unterschreitest? "Huawei? Mag' ich nicht. Mehr sag' ich nicht dazu".
    Sehr beeindruckend.

    Anm.:
    Ich habe seit einem Jahr das Mate 9 und bin immer noch begeistert.

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo, weiß jemand, ob dieses eine richtige IR-Schnittstelle hat, so dass man es als Universal-Fernbedienung nutzen kann?


  • Hallo Steffen, mein Mate 20 Pro kommt hoffentlich nächste Woche, freu....
    Frage: Ist es eigentlich möglich, die Face Unlock- und die Fingerabdruck-Entsperrung gleichzeitig zu aktivieren, so dass beide Entsperrungen "abgefragt" werden. Dann hätte man/frau doppelte Sicherheit.


  • Schönes Smartphone, aber für mich ist eine Notch ein NoGo. Von daher nix für mich...


  • Gut das sich mein Plaste Sony Xperia xz2 Compact auch hochwertig anfühlt ,ich habe bisher keinen Unterschied gespürt,das einzige beim Empfang ,der um einiges besser ist in Gegnen ,wo andere aus Alu gefertigte Smartphones ,schon längst aufgegeben hätten .

    Und ich bin froh das ich diesen App Drawer bei Sony ,durch die Google Wischgesten nach oben ersetzen kann .

    Auch meine Stereo Lautsprecher und Benachrichtigungs LED ,will ich nicht mehr missen bei meinem Sony .

    Stereo Lautsprecher, scheint es ja bei einem 1000€ Huawei nicht zu geben, zumindestens habe ich darüber nichts gefunden .

    Ein Glück ist Sony noch mit einer der wenigen Hersteller,die bisher diese Notch gemieden haben .

    Wird hier aber auch nicht erwähnt .... irgendwie in diesem Test,das Huawei hier auf Stereo Lautsprecher verzichtet,oder ich habe es überlesen .

    Aber gut,scheint bei einem 1000€ Gerät wohl auch nicht mehr wichtig zu sein .🤔


  • Super Macken hat das Smartphone. Facelock funktioniert nicht, und hier stört der Notch. Woooooooow. Das sind schon echt verstörend krasse Macken. 1.Update2.Stell ihn doch ab und hör auf andauernd wegen den Notches rum zu heulen.... Meine Fresse. Nach 3 Tagen konnte ich beim P20 Pro schon eine 40 Seitige Rezi schreiben. Wie schön und hochwertig es sich anfühlt... buhu ultra wichtig😉


    • Steffen Herget
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Das Problem mit der Notch kann ich eben nicht abschalten, denn auch wenn ich sie ausblende, werden die Icons nur in den beiden Mini-Bereichen links und rechts davon angezeigt, nur dann eben mit schwarzem Hintergrund.


      • Und das ist doch das gute an der Notch. Das da angezeigt wird, rückt dich sonst ins Bild


      • Eigentlich empfinde ich die Notch inzwischen sogar als Vorteil. Der ansonsten komplett ungenutzte Bereich, wird endlich sinnvoll für die Icons verwendet und man hat mehr Platz auf dem "normalen" Display.


  • Hab heute bei Saturn das Mate 20 Pro nochmal etwas "getestet". Mein Hauptgrund war ein Kamera Vergleich zwischen Mate 20 Pro und dem P20 Pro. Es geht nämlich das Gerücht herum das das Mate 20 Pro nicht ganz so gute Fotos bei Nacht macht, da dem der Monochromsensor fehlt. Wiederum dachte ich beim P20 Pro hat der Monochromsensor keinen Einfluß mehr auf die Nachtaufnahmen. (ich meine hier nur ganz normal im Fotomodus, nicht die den Modus "Nachtaufnahmen".). Doch wenn ich normale Farbfotos mache und dabei den Monochromsensor zuhalte, dann kommt die info keinen Sensor zu verdecken.
    Das wäre jetzt echt interessant ob das fehlen des Monochromsensors beim Mate 20 Pro wirklich so auffallend ist.


  • 3 Tage?
    Das ist hoffentlich nicht der Langzeittest zum Gerät😉


  • Habe das Gerät mal in den Händen gehalten. Der Wow-Effekt hat irgendwie gefehlt.
    Außerdem ist das Display nicht besonders hell, wie z.B bei den Sonys
    Leider kommt das für mich interessantere Mate 20x nicht nach Deutschland.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Gut, dass ich keine Maus bin, denn ich finde das Mate 20 (Pro) nicht wunderschön ^^ Die Front ist asymmetrisch und auf der Rückseite sitzt ein Induktionskochfeld...

    Soweit ich weiß ist der Rahmen vom Mate 20 ja hochglanz, dementsprechend ist klar, dass es sich minimal anders anfühlt, als das S8 mit dem matten Rahmen ^^
    Dieses "es wirkt hochwertiger"-Gebrabbel nervt aber irgendwie (nicht direkt bei euch, sondern generell). Wer definiert denn bitte generell, was wie sich etwas anfühlen muss, damit es sich "hochwertig" anfühlt? Die Temperatur? Denn das ist so ziemlich das Einzige, was man zwischen Metall/Glas und Kunststoff wirklich als Unterschied in Sachen Haptik ausmachen kann. Dementsprechend müssten doch die Eiswürfel in meinem Eisfach ULTRA hochwertig sein...


    • Was soll ich sagen? Es ist ein Gerät von einem Hersteller, den ich persönlich nicht mag. Warum? Ja wie sahen bis jetzt alle Geräte und die Software von denen aus? Das sollte reichen mehr werde ich zu diesem Hersteller und seinen Geräten nicht mehr äußern und Test welche nur auf solche Bereiche wie "hochwertig" , "schicken Design" und "alles einen kleinen Tick runder" berufen, sind für mich keine Test die man mehr ernst nehmen kann und sollte. Gerne können diese ihren "Kenntnisse" auf dem Jahrmarkt an den Mann oder an die Frau bringen. Für mich war das der absolut letzte Test den ich hier gelesen haben. Sorry aber tiefer kann das Niveau nicht mehr sinken.


      • H.E. Merkst Du gar nicht, dass Du hier ein Niveau bekritelst, das Du noch weit unterschreitest? "Huawei? Mag' ich nicht. Mehr sag' ich nicht dazu".
        Sehr beeindruckend.

        Anm.:
        Ich habe seit einem Jahr das Mate 9 und bin immer noch begeistert.


    • Warte ...
      Das s8 oder s9 (bin mir nicht sicher) eines von diesen beiden hat einen Hochglanzrahmen also sollte sich eines noch mehr wie das Material 20 (pro ) anfühlen


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Hab nochmal nachgesehen. Anscheinend war doch das S9 das mit dem matten Rahmen und das S8 mit Hochglanz. Das wiederum macht die Aussage im Artikel irgendwie ... komisch. Vielleicht ist das Spaltmaß etwas anders oder Ähnliches, aber "hochwertiger" anfühlen ist eigentlich Quatsch, wenn beide das gleiche Material nutzen. Selbst zwischen (HJochglanz-)Alu und Edelstahl kann mir keiner erzählen, dass man da einen Unterschied fühlen können soll.


      • Aber du hast Recht ich persönlich finde nde das mate 20 pro auch nicht schön
        Es sieht irgendwie zusammengewürfelt aus als hätte jemand einfach teile von anderen Smartphones genommen und (bis auf die Kamera) einfach zusammengesetzt

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel