Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
HTC One S: Per Petition zu neuen Updates
HTC One S Android 4.2 – Jelly Bean HTC Sense 3 Min Lesezeit 57 Kommentare

HTC One S: Per Petition zu neuen Updates

Gerade erst berichteten wir Euch davon, dass HTC das One S aus dem letzten Jahr schon jetzt zum alten Eisen erklärt hat. Android- und Sense-Updates wird es trotz anderslautender Versprechen nicht mehr geben. Das wollen zahlreiche Nutzer nicht hinnehmen. Wenn Du ein One S hast oder einfach nur nicht mit dieser Firmenpolitik einverstanden bist, ist diese Meldung für Dich.

one s sense 5 crossed
Ein HTC One S mit Sense 5 wird es nicht geben. Eine Petition soll das und mehr ändern. © Hersteller/AndroidPIT

Das One S ist ein potentes Gerät und kam erst im Februar 2012 auf den Markt. Es ist also noch keine anderthalb Jahre alt. Trotzdem kehrt HTC seinen Kunden den Rücken und hat nun beschlossen, sein eigenes Versprechen zurückzunehmen und keine Android-Updates oder Sense 5 mit Zoe und BlinkFeed mehr zu bringen. Das ist ein echter Schlag ins Gesicht (und übrigens ein fantastisches Argument für Nexus-Geräte...) für viele Nutzer.

Deswegen hat der britische One-S-Nutzer Dylan Richards über die Website change.org jetzt eine Petition gestartet. Nicht nur, um seinem Unmut Luft zu machen, sondern um HTC ganz konkret aufzufordern, seine Entscheidung zu überdenken. Die Petition ist noch jung, ein paar Tausend Unterstützer gibt es jedoch bereits. Bei Interesse, schaut hier vorbei, füllt das Formular rechts aus und unterzeichnet. Wie man an den letzten Unterschriften erkennen kann, haben sich bereits Nutzer aus aller Welt der Sache angeschlossen.

HTC Petition
Der Original-Wortlaut der Petition. © change.org/Dylan Richards

Es gibt einem schon zu denken. Uns ist ja allen bewusst, dass dies enorm schnelllebige Zeiten sind und das auch nicht weniger wird. Jedes Jahr kommt ein neues Super-Smartphone raus, und wenn es nach der Industrie ginge, würden wir uns das auch immer fleißig kaufen. Für die meisten Nutzer läuft es aber einfach nicht so. Und eine Firma, die seit geraumer Zeit einen Tanz auf Messers Schneide vollführt und verzweifelt um Kundenloyalität bemüht ist, sollte sich eigentlich ganz besonders überlegen, ob das derart schnelle im Stich Lassen der eigenen Käufer das adäquateste Mittel ist, dies zu erreichen.

Die Petition ist zwar sicherlich primär für One-S-Nutzer gedacht. Im größeren Kontext betrachtet, geht es aber auch einfach darum, einem Smartphone-Hersteller, von dem sich viele wünschen, dass er nicht untergeht, zu signalisieren, dass es so nicht geht. Ich habe die Petition daher unterzeichnet, auch wenn ich kein HTC-Gerät mein Eigen nenne. Denn damit das nicht zwangsläufig auf Ewig so bleibt, ist auch mir daran gelegen, dass die Taiwaner aus dieser kontroversen Entscheidung keine Angewohnheit machen.

Wie seht Ihr das? Ab wann dürfen sich Hersteller in Puncto Updates reinen Gewissens nur noch exklusiv auf ihre aktuellen Modelle konzentrieren? Wann ist ein Smartphone so alt, dass man seine Besitzer zurücklassen kann?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

57 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @Terence Ko
    "Ein Smartphone oder ein Tablet sollte mindestens 2 Jahre lang mit Updates versorgt werden."

    Quatsch!!!

    Und was dann? Kommt letztes Update raus mit einem "Bag" und Garantie läuft ab, was machst du dann? Wie gesagt, 1,5 Jahre Softwareaktualisierung ist für den Nutzer optimal und für den Hersteller noch akzeptabel.

    Mehr ergibt sich für den Hersteller überhaupt kein Sinn. Die wollen ja auch neue Geräte verkaufen. Das muss man verstehen! Nicht einfach rum schreien!


  • Ein Smartphone oder ein Tablet sollte mindestens 2 Jahre lang mit Updates versorgt werden.


  • Also ein Flagship-Smartphone sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall ein Mal ein Großes Software Update bekommen.

    Meiner Meinung nach soll das Gerät ca. 1,5 Jahre lang von Hersteller mit neuen Updates ausgerüstet werden. Mehr in ein Gerät zu invertieren, bei heutigen Geschwindigkeiten, bringt echt keine Sinn mehr.


  • :-) Ich nehme es gelassen. HTC verzeihe ich es trotzdem nicht. Denn so beleibt es in meinem Kopf so drin, dass auch die zükünftigen Geräte von HTC fallen gelassen werden können. Dem "HTC One Mini" wird so der Weg frei geschaufelt. Unsereiner würde so schneller den Mini holen. Mal abwarten ob es aufgeht? Ich werde wahrscheinlich mir jetzt genau überlegen, wie ich mich verhalten werde. Mein HTC One S hat nun eine Macke (Kapazitive Tasten aktivieren sich selber, wenn ich ein Anruf reinbekomme und WLAN aktive ist), bei dem noch nicht bekannt ist, ob dieser Fehler Hardwareseitig oder Softwareseitig ist. Falls es nun ein Softwareproblem ist, wie mein Provider mir versucht einzureden und keine Updates mehr rauskommen, so diese Fehler korrigiert sind, muss ich Providerseitig nach Lösungen suchen.


  • @Michael C.: Toni K. Hat ein HTC Desire also ein altes Gerät was sicher keine Updates mehr bekommt


  • Wie ihr alle nicht checkt. Nur weil Irgendein Handy 5 Updates bekommt und das ander 1 ist dass doch kein Grund dass das Handy besser ist. 1. Vllt war dass mit 5 auf net tieferen Version als das andere 2. Vllt warren die 5 Updates such but Bug Fixes well Der Hersteller einfach die Software nicht auf die Reihe kriegt. 3. Warum ist ein Update ein Kaufgrund. Und gar Updates ei es anderen Gerätes? Das One S wollte nicht geupdatet werden weil es 2 VARIANTEN gibt. Eine mit dem S4 und eine mit S3. Und der S3 hat kein Treiber für 4.2.2 also lässt man es ganz weil dann nachher alle rummeckern warum andere das Update haben und man selber nicht. Meine Fresse checkt ihr es nicht?


  •   32
    Gelöschter Account 07.07.2013 Link zum Kommentar

    Jetzt mal ohne Spass. Was glaubt ihr ändert sich ?
    Ein zwei Updates - wenn ihr Glück habt springen raus.
    Ihr schimpft immer wenn es keine Updates gibt oder dessen Qualität wieder mal scheiße ist. Und seit jahren kauft ihr trotzdem.
    Versteht das es die Hersteller einen Dreck interessiert.
    Kapiert das Android außerhalb nexus ein update "totalversager" ist.
    Nur über euere Kaufentscheidung könnt ihr was ändern.
    Aber was schreib ich. Lasst euch weiter verarschen ..
    Als währe das was neues das sogar versprochene abgesagt werden.

    Und was die SGS Reihe angeht - ihr werdet gerade so bei der Stange gehalten.
    Und erst dann, wenn es die neuen Modelle nicht gefährdet - und qualität zweifelhaft.


  • Auch wenn ich ein großer Fan von HTC bin und eigentlich vor hatte mir eventuell die "Mini" Version von dem HTC One zu kaufen, aber wenn das Smartphones "One S" den Systemvorraussetzung entspricht von 4.2.2, warum kein Update?
    Das ging ja richtig nach hinten los, vorallem ist das Smartphone ein echt gutes Mittelmaß, es ist zwischen dem V und dem X , schönes P/L Verhältnis, mit 4.2.2 und Sense 5 wäre es der perfekte Einstieg in die Smartphone Welt, bzw ein gutes Mittelmaß für Azubis wie mich vor einem halben Jahr, aber nun überlege ich mir auch mal ein Nexus wahrscheinlich anzuschaffen, gut das Nexus 7 ist sowieso drin demnächst, aber als Smartphone Nexus halt gedacht und darf mich dann über zahlreiche Updates freuen, auch wenn ich ungern von HTC (als Hauptgerät) weg bin, bleibt es als Arbeitshandy, trotzdem ein schuss nach hinten und eine riesen sauerei, weil ich fast jeden Tag nach Updates prüfen lasse und erwartungsvoll da 4.2.2 und Sense 5 stehen haben möchte.


  • ein weiterer grund warum ich mich gegen das htc one ausgesprochen habe und ich mir das galaxy s4 kaufen möchte. ich selber habe derzeit noch das galaxy s2 und ich habe android 4.1.2 drauf. und viele funktionen die es nur bei den größeren brüdern gab wurde auch hinzugefügt. natürlich hat jeder hersteller seine schwären, aber was htc da abzieht kann echt nicht wahr sein...


  • Danke für die Info. Habe sofort unterzeichnet!


  • Für mich ist es ein gewaltiger Unterschied, ob ein Hersteller einfach keine Updates rausbringt, oder bereits angekündigte Ubdates nicht ausrollt. Letzteres erschüttert doch sehr das Vertrauen in einen Hersteller. Dass Emotionen im Spiel sind, steht ausser Frage. Die sind aber auch beim Kaufentscheid nicht aussen vor. HTC hat momentan für mich einfach nichts passendes im Angebot. Müsste ich aber ein zweites Mal selber erleben, wie ein versprochenes Update nicht erscheint, wäre die Marke für mich tod.


  • ja hatte das htc wildifre damals... 1 update das wars... nu hab ich das samsung note 2 und hab bestimmt schon 5 updates bekommen... ein Grund warum htc auch nicht mehr wollte
    ja ich weiß das wildfire kann man schlecht mit den note vergleichen aber es geht ja nur um die updates und nicht um die Leistung der kiste


  •   32
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    Das one s ist ein Tolles Gerät. Zwei Kraits S4
    Was viele nicht verstehen ist, das alle Hersteller scheiße sind mit Aktualisierung.
    Das ist die Wahrheit !
    Das will aber keiner hören oder wissen.
    Will jetzt auch nicht näher darauf eingehen.


  • Ach kommt schon.. Android Updates sind nur ein teuer bezahlter guter Wille des Herstellers. Die müssen das nicht erbringen!!


  • Eine andere Möglichkeit wäre, die Updates ausschließlich über den PlayStore anzubieten. Somit könnte google eine Mindestfrist für Updates von Geräten überwachen und ggfs. einschreiten.


  • Mir geht es gar nicht darum ob das Update nötig ist, nur versprochenes sollte auch eingehalten werden, Und wenn denn nicht, so sollte man mit dem nötigen Feingefühl und Respekt die veränderte Sachlage mitteilen. Diese Basta Rhetorik ist einfach nicht angebracht.


  • wie schon erwähnt müssen Entwickler das System portieren. Samsung ist übermächtig und kann daher auch die Ace-Reihe noch updaten, Samsung taugt als Vergleich daher wenig. Klar geben sie den Ton an, aber wenn man eben kein Geld hat muss man gucken welcher Aufwand sich lohnt. Ich verstehe nicht das es das One S trifft, was im Grunde ja erst durch das One Mini ersetzt werden wird, was noch nicht einmal offiziell angekündigt ist soweit ich weiß.


  •   7
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    Meiner Meinung nach ist das eine Frechheit. Kann auch nicht verstehen, warum ein Unternehmen das als angezählt gilt den letzten Kunden noch vergraulen will. Kundenbindung sieht anders aus.

    Da lobe ich mir Samsung, weil ich für das Galaxy S2 Android 4.1.2 erhalten habe.

    Der ganze Hype um die Updates im Allgemeinen erschließt sich mir persönlich dennoch nicht.

    Mfg


  • 1 Jahr ist okay. In einem sehr guten Vlog hat es auch mal jemand auf den Punkt gebracht:

    "euer Telefon hört nach einem Jahr nicht plötzlich auf zu funktionieren! Es bekommt keine Updates mehr und es gib zig bessere Geräte, aber hey, es ist immer noch das selbe geile Telefon wie an dem Tag, an dem du es gekauft hast! Du schmeißt ja auch nicht dein Auto weg, nur weil es ein Nachfolgemodell gibt und man dir keine neuen Teile in dein Auto schraubt."

    Klar hat es gerade HTC nötig seine Modelle besser zu supporten. Warum man gerade das One S aufgibt verstehe ich nicht, es ist gleichauf mit topmodellen und spricht in Punkto Verarbeitung und Design eine sehr eigene und vor allem akzeptierte Sprache. Das man keine Gelder und MItarbeiter aufbringen kann wie Samsung ist allerdings schon klar...man kann/darf nicht erwarten, dass ALLE Geräte an die 2 Jahre unterstützt werden! Man sollte dann allerdings, da dies gerade HTCs wunder Punkt ist, nicht bei der oberen Mittelklasse ansetzen!
    Zur Erinnerung, das One S liegt preislich zur Zeit bei ~300€, dafür bekommt man ein Nexus4, welches auf jeden Fall noch Android 5 und seine Subupdates zu Gesicht bekommen wird. Das S3 Mini schießt man für 250€ und ich tippe (ja, eigenes Argument, Samsung hat mehr Mittel etc, aaaaber:) auch dieses Gerät sieht noch Key Lime Pie.

    Ich wünschte manchmal HTC Pressefutzies und Marketingagenten würden sich ein wenig in Androidblogs und Foren tummeln und mitnehmen was die Menschen kritisieren: Akku, SD Slot und vor Allem UPDATES, verdammt HTC, ihr habt so gute Geräte, fördert sie doch!


  • @Philipp B.: Hallo! :)

    @Tobi K.: Du bist der Held des Tages!

    @Topic: Unterstütze ich sofort!


  • Das Konzert der Berliner Philharmonie fällt heute leider aus.
    Dafür sinkt für sie heut, das Niveau (Nein, keine Handcreme.)


  • Mich würde mal interessieren was für ein Smartphone Tobi besitzt und was für ein Betriebssystem darauf läuft...


  • Ich find es einfach nur lächerlich.


  • Ach und nochwas. Niemand! Niemand nicht mal Google hat von einer 18 Monate Update-Garantie gesprochen. Nie!!!


  • Und dass ihr immer HTC verantwortlich macht. Ihr könnt nicht mal Coden schreiben und meint alles besser zu wissen. Dann macht es besser los, macht Sense 5 fürs One S.


  • Also echt Ich gebe Ahmed recht. Zwar hab Ich auch unterschrieben aber es sind echt alle Updatesüchtig geworden und wollen nur das neueste. Ich hab das HTC One (M7) und vn glücklich damit. Nagut ein paar Funktionen vom 4.2.2 Update hätte ich gern. Aber alle sind total Updatesüchtig. Wenn ich nur lese. Ich hab mir kein HTC One gekauft weil die Updates bei einigen Geräten nicht kommen bla bla... Wie kann man nurn geiles Handy nicht kaufen weil bei ANDEREN Geräten vom Hersteller keine Updates mehr kommen?
    Naja... Unnötig sowas.
    Und ihr müsst bedenken dass es 2 Varianten vom One gibt mit 2 Prozessoren wo der eine keinen Treiber für Android 4.2.2 hat. Ja warum gibt's nur kein Update?


  • http://www.androidpit.de/htc-one-s-petition-updates-android-sense-5#bec621287

    @ Ilias
    Ich finde die Idee gut!

    Schade das es so nicht ist und vermutlich auch nicht kommt! :(

    Ich bin grundsätzlich der Meinung das man Unternehmen die "Service am Kunden" klein schreiben nicht durch Neukäufe in deren Vorgehensweise bestätigen sollte.
    Daher ist u.a. HTC ein No-Go! für mich!


  • Lasst euch nicht von einem Gerät und einer Marke kontrollieren, sondern übt selbst Kontrolle aus. Die Idee der Petition ist ein guter und richtiger Schritt. Htc wird die Früchte für dieses primitive Vorgehen ernten!


  • Wie hier jeder kürzlich lesen konnte, zählen 2 oder 3 Jahre alte Smartphones noch lange nicht zum alten Eisen, siehe Bericht "CyanogenMod 10.1 auf dem Galaxy S: Android 4.2.2 für alte Knochen" von Johannes vor einer Woche.
    Wir besitzen einen natürlichen Jagdinstinkt und sind immer (die meisten jedenfalls) gierig auf was Neues, auch meist noch angeheizt durch Medien, Werbung und diverse Foren (auch Androitpit!). Jeder sollte mal bei sich selbst hinterfragen, ob es immer und unbedingt notwendig ist, "hip" zu sein und das neueste Gerät zu besitzen, das auf den Markt kommt, wenn er doch bisher mit seinem zufrieden war. Durch diese "Auswüchse", ständig was neues zu kaufen, spornen wir die Hersteller ja eigentlich noch an, ältere Modelle schlichtweg als "Schnee von gestern" zu betrachten und sich nicht um Verbesserungen der Software zu kümmern.
    Ist schon bemerkenswert: für ein Notebook mit z.B. Windows, das weniger Geld als ein HTC, Galaxy S2/3/4 oder andere kosten, bekomme ich über Jahre Updates kostenlos. Und da kaufen wir uns auch nicht sofort ein neues Gerät, nur weil die Festplatte z.B. vielleicht mehr Speicherplatz hat. Und genau das zeigt die ganze Verschlagenheit der Hersteller und worum es hier geht:
    K O H L E machen! Und zwar um jeden Preis! Und die meisten von und fallen tatsächlich drauf rein und machen diesen Mist mit, geschickt manipuliert von allen Seiten.
    Ein Smartphone ist nichts anderes als ein Minicomputer mit Software. Mir will nicht in den Kopf, warum die Hersteller diese Mini PC's anders behandeln als Computer (vielleicht sogar noch aus ihrem eigenen Haus!)?
    Samsung ist auch nicht viel besser als HTC. Da wurde auch vor langer Zeit z.B. für das S2 ein Update auf 4.2.2 versprochen - klar, ich ziehe meine Schuhe mit der Beißzange an...
    Und jetzt kommen wir Verbraucher ins Spiel. Wenn wir uns nicht wehren mit unserer buchstäblichen "Marktmacht", dann sehen die Hersteller ganz schön alt aus. Solange aber die meisten schon Schlange stehen, um ein "W O W, was für ein geiles, neues Gerät" zu ergattern, wird sich nichts ändern!!
    Für mich war das auch der Grund, mir ein Nexus 4 zuzulegen. Hier wird nämlich eine lange Updategarantie gegeben, ähnlich wie bei PC's. So spare ich mir Aufregung und Frust.
    Und Samsung und Co. mache ich damit nicht noch reicher...


  • @redheat21

    Keine Geräte verkaufen können, weil Kunden sie wegen fehlendem Support meiden, bringt ebenfalls kein Geld in die Kasse.
    Die Marktwirtschaft ist einfacher als man glaubt, aber nicht so einfach, wie du sie darstellst.


  • @Sandro
    Stimmt nicht. Sony bastelt ja auch an 4.2 für's Xperia S.


  • @ Ahmed
    +1

    Auch hier schreibe ich wieder:

    Updates maximieren den Gewinn nicht da sie kostenlos sind.
    Ein Gerätehersteller will nunmal das neue Gerät verkaufen weil das Geld in die Kasse bringt.


  • Der einzige Grund, weshalb ich kein HTC mehr besitze, dies sich in näherer Zukunft nicht mehr ändern wird.
    Schade, dass kaum ein HTC Verantwortlicher den Sachverstand hat, zu verstehen, dass die Firmwareversorgung für Smartphones ein entscheidender Kaufgrund ist.


  • ... eine Petition gab es auch damals und hat nix gebracht. wahrscheinlich hat htc diese in der Mittagspause verspeist.


  • Ich habe ein One S und werde natürlich unterschreiben.
    Leider liegt es trotzdem in der Hand des Herstellers ob und wann darauf reagiert wird.


  • das gleiche gab es doch schon bei der Desire Reihe und vor allem beim Desire hd. htc hat versprochen das es ein Update auf ics gibt. nach drei Monaten hat htc das wieder zurückgenommen. die verkauszahlen sind aber in der Zeit nochmals angestiegen, weshalb gerade diese Käufer besonders verarscht wurden. die Problematik und verarschung seitens htc sind mind. 2 Jahre bekannt. ich verstehe nicht, warum immer noch Leute Smartphones von htc kaufen. irgendwie erinnert bei htc alles an: und täglich grüsst das murmeltier.


  • das ist der Grund warum ich das s4 und nicht s das one geholt habe.


  • man könnte sich aber auch abgewöhnen ständig updates zu verlangen


  • Das ist auch der Grund warum ich nie wieder zu HTC greifen werde sondern mir leiber ein nexus gerät kaufen werde. Schade eigentlich da die Geräte von HTC eigentlich gar nicht schlecht sind


  •   18
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    Ich habe zwar kein HTC aber so etwas darf nicht sein! Ich bin dabei!!!

    Schade das manche Geräte so vernachlässigt werden...


  •   14
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    @Sandro
    Endlich mal jemand der auch argumentiert,
    und nicht Emotionsgetrieben daher redet!

    Gerade wenn es um Updates geht ist in jedem Forum
    die Hölle los, nur warum ein Update notwendig ist
    erklärt kaum jemand. Nachgewiesen ist das 95 % der Kundschaft
    gar nicht oder unzureichend zu Updates informiert sind, von daher
    können Alle Hersteller bezüglich Updates so wie bisher verfahren,
    warum auch nicht, wenn das Gerät funktioniert.
    Fixes kommen immer schnell raus, HTC ist sogar grundsätzlich führend
    wenn es um Updates & fixes geht,danach kommt Sony.
    Im Moment geht es auch in
    vielen Foren rund um das Update für das HTC One (M7)auf 4.4.2
    richtig zur Sache, obwohl das One hervorragend läuft.
    Ich glaube die Updates sind für manche ein Konsum-Produkt,
    und wehe der Konsum wird nicht befriedigt…

    Falls es mit der Petition nicht klappt, schlage ich vor
    das sich die Unterzeichner vor der HTC Zentrale anketten
    und in den Hungerstreik gehen.


  • Dieses Vergalten hat mich schon zu WM-Zeiten sehr gestört. Ob HTC, Samsung oder ein anderer Hersteller.
    Das Problem liegt aber meines erachtens am Betriebssystem. Google sollte Android so abändern, dass der Kern über google immer aktualisiert wird.
    Somit könnten Sicherheitslücken schnell geschlossen werden. Alle anderen Herstellerspezifischen Änderungen sollten vom Hersteller kommen. Die Hardware ist mittlerweile fast überall gleich. Sollte also kein größeres Problem sein. Von mir aus könnten die Hersteller und auch google einen Betrag von bis zu 20 Euro für die Updates fordern. Das wäre ok.
    Was haltet ihr davon?


  • @Thorsten
    Ganz meiner Meinung.
    So schaufelt sich HTC sein eigenes Grab.


  •   14
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    Ich werde ebenfalls unterzeichnen obwohl ich kein Htc habe.


  • Das kommt mir irgendwie bekannt vor, beim Desire HD war es genauso. Hoffe, dass Samsung bei meinem neuen S4 für lange Zeit Updates anbietet.


  •   19
    Gelöschter Account 05.07.2013 Link zum Kommentar

    Die tuen sich da alle nicht viel, die einzigen die ihre Uralt Geräte weiter pflegen ist Samsung, auch wenn die Updates teilweise lange auf sich warten lassen. Da sieht man aber auch das Samsung nicht umsonst die meisten Geräte verkauft.

    Ein Kunde der sich vor einem Jahr das HTC One S mit seinem Vertrag gekauft hat direkt als es auf den Markt kam wird sich jetzt sicherlich Gedanken machen noch einmal ein HTC Gerät zu kaufen, was mehr als verständlich ist.


  • Was alle aber anscheinend vergessen, ist der Grund dafür, dass das Update doch nicht kommt.

    Und zwar ist dieser Grund das One S C2, dass aufgrund von Produktionsengpässen den Snapdragon S3 verbaut hat, statt dem S4 im normalen One S.

    Und da es für diesen alten Prozessor keine Treiber für Android 4.2 gibt, hat sich HTC dazu entschlossen, lieber gar kein Update zu veröffentlichen, anstatt nur das normale One S mit einem Update zu versorgen und das One S C2 links liegen lassen zu müssen.


  • Es ist dem Kunden gegenüber nicht sonderlich fair und der Umwelt tut man damit sicher auch nicht gut. Da somit Handywechsel künstlich beschleunigt werden. Man muss aber vermuten das es wirtschaftlich Sinn macht. Die meisten wissen nix von Androidupdates und verstehen nur, will ich neue Funktionen dann brauch ich ein neues Handy.
    Apple macht das mit Sachen wie Siri und Android eben über die Androidversion.


  • Kein update für das One S??
    Ich bin ja total überrascht.
    Mein Note 1 (November 2011) soll Ende des Jahres 4.2 bekommen, JB ist ja schon lange drauf (original) - blödes Samsung
    Ironie aus
    Gruß jens


  • Ich finde es eine Sauerei, dass erst versprechen gemacht werden, damit die Leute es kaufen, weil sie ja noch Updates bekommen und deswegen die Version bei Auslieferung akzeptieren, und dann wird so nach dem Motto gesagt, haha wir haben unser Geld, jetzt können wir das Versprechen zurückrufen, da es nur Geld kostet.

    Ich werde diese Petition unterschreiben auch wenn ich kein HTC One S habe.

    Aber was ich nicht verstehe das HTC die eben gerade in der Krise sind so mit den Kunden umgeht.


  • @Jürgen D.: Ich bin persönlich ja grundsätzlich offen für jedes Gerät und jeden Hersteller, aber ja, genau das ist der Punkt. Ich hab auch ein "uraltes" Galaxy Nexus und muss mir über Updates keinerlei Sorgen machen. Das hat schon was :)


  • ganz ehrlich - da Lob ich mir mein Samsung Galaxy SII.. auch wenn das Update nicht immer pünktlich ist, es kommt wenigstens!

    edit: ausserdem dacht ich HTC hat was aus Ihrer Flaute gelernt und sorgt sich mehr um Kundenbedürfnisse... satz mit x.


  • Mein S1 sollte auch 4.0 erhalten bis Samsung es sich anders über legt hat.
    4.2.2 läuft immer noch flüssig auf dem S1. Soviel zur Hardware. 1GHz Single Core 512MB RAM.


  • Kauft nur noch Nexus. Mein ”uraltes" Galaxy Nexus hat bereits 4.2.2. Was meint Ihr, wie schnell HTC und Co reagieren, wenn keiner mehr diesen Sche*ß mitmacht!


  • Das klassische HTC Dilemma.... genau deswegen habe ich damals mein Sensation XE durch ein N4 ersetzt und HTC nach magic, Desire S und Sensation den Rücken gekehrt....und wie sich zeigt haben sie nichts daran geändert.
    Ist der Ruf erst ruiniert usw.
    HTC muss begreifen das ein tolles neues Smartphone sie nicht aus der Krise führen kann, sondern Kundenbindung durch guten Support langfristigen Erfolg sichert.
    Die neueste Version auf seinem Smartphone zu haben ist bestimmt nicht das wichtigste, aber wenn der Verbraucher das Gefühl hatt verarscht zu werden, kann das der Sargnagel für einen schwächelnden Konzern wie HTC sein.


  • also ich muss ehrlich dazu sagen, dass ich so ne aktion unter aller kanone finde.
    klar, updates kosten die firma geld, aber ich würde samsung sofirt den rücken kehren, wenn sie das galaxy s3 nicht auf 4.1 geupdatet hätten.

    ich bin sogar der meinung, dass sie auch ein update auf 5.x machen sollten.
    solang ein smartphone technisch bedingt die updates mitmachen kann, ohne herbe perfomance verluste zu erleiden, dann sollte es auch welche bekommen.
    und das nicht erst 2 jahre später, sondern asap.

    vor allem sollte samsung sich überlegen, ob sie durch das nächste update nicht doch mal 100 -200 MB mehr arbeitsspeicher partitionieren.
    knapp 800 sind ein bisschen wenig für das aktuelle android, da es ja mehr im hintergrund laufen lässt, als viele eigentlich brauchen.


  • Das sollte verboten sein! Falsche werbeversprechen

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern