Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Honor View 20: Startet das Jahr mit einem Preiskracher?
Honor View 20 Hardware Honor 4 Min Lesezeit 21 Kommentare

Honor View 20: Startet das Jahr mit einem Preiskracher?

Update: Chinesische Version kommt noch in 2018

Wenige Wochen vor der Präsentation des Honor View 20 sickern weitere Informationen zum Smartphone durch. Dank des auf der Website des Herstellers veröffentlichten UAP (User Agent Profile) wissen wir bereits etwas zur Android-Version und der Bildschirmauflösung. Update: Einen Monat vor der Präsentation in Paris wird Honor die chinesische Version des Honor View 20 für den heimischen Markt präsentieren.

Springe zum Abschnitt: 

Das Honor View 20 sorgt schon vor der offiziellen Präsentation für Aufsehen. Nicht nur weil es mit zu den ersten Smartphones gehören wird, die im kommenden Jahr die Frontkamera hinter dem Display platziert wird, sondern auch weil es laut den ersten Informationen von Honor mit einer 48-MP-Kamera ausgeliefert wird.

Wer für die genauen technischen Daten, Bilder und Videos des Honor View 20 nicht bis zur offiziellen Vorstellung am 22. Januar 2019 warten kann, der sollte sich den 2. Weihnachtstag rot im Kalender anstreichen. An diesem Tag soll die chinesische Variante, das Honor V20, offiziell vorgestellt werden. Außerdem dürfen ganz eilige chinesische Kunden das V20 ab sofort ungesehen vorbestellen.

Hono view 20
Das Honor V20 wird in China am 26.12.2018 vorgestellt und kommt als Honor View 20 Ende Januar 2019 nach Europa. / © Honor

Zu den Kommentaren


Vorstellung im Januar 2019 für Europa

Am 22. Januar stellt Honor in Paris voraussichtlich das neue View 20 für den europäischen Markt vor. Bis dahin gibt es das Smartphone aber wohl schon auf dem chinesischen Markt. In der Zwischenzeit gibt es neue Infos zu den technischen Daten.

Bereits bekannt ist, dass das Smartphone vom Kirin 980-Prozessor angetrieben wird, mit Android 9 Pie bespielt ist und das erste Gerät der Marke wird, dass eine in das Bildschirm integrierter Selfie-Kamera besitzt. Auch ist bekannt, dass es eine Auflösung von 2.310 x 1.080 Pixeln bietet. Wie Honor jetzt über seinen chinesischen Social Media Kanal bestätigt hat, kommt zudem ein 4.000 mAh großer Akku zum Einsatz. Der ist laut 3C-Zertifizierung mit einem 22,5 Watt Schnellladegerät kompatibel.

honor launch january
Komm das Honor View 20 im Januar nach Europa? / © Honor 

Ebenfalls bestätigte Honor, dass das View 20 mit einer 48-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein wird. Dabei handelt es sich um den Sony-Sensor IMX586 mit einer Pixelgröße von 0,8 Mikrometer, der durch das im Durchmesser 4,5 Millimeter große "Loch" im Display knippst. Hier kommt im übrigen das sogenannte Pixel Binning zum Einsatz, bei dem Lichtdaten von vier benachbarten Pixeln genutzt werden, um bei schlechten Lichtverhältnissen ein helleres Bild mit 12-Megapixel-Auflösung und weniger Rauschen zu produzieren.

Honor View 20: Technische Daten

  Technische Daten
Display 2.310 x 1.080 Pixel
Prozessor Kirin 980
Hauptkamera Sony IMX586, 48 Megapixel, 0.8μm
Frontkamera Display-Loch, Durchmesser 4,5 mm
Akku 4.000mAh
Konnektivität Turbo-Modus fürs Internet (WLAN + LTE)
Sonstiges Android 9.0 Pie, Schnellladung 22,5W

Weitere Infos zus Ausstattung fehlen noch. Hier werden bislang ein in das Display integrierter Fingerabdrucksensor sowie eine Triple-Kamera auf der Rückseite vermutet. Erste Bilder hat das Unternehmen bereits veröffentlicht, die unter Anderem auch die Performance bei Nachtaufnahmen zeigen:

honor view 20 example pics honor 01
Diese Fotos soll das View 20 geknippst haben. / © Honor

Wie teuer wird das Honor View 20?

Wie bereits erwähnt wird das Honor View 20 am 22. Januar in Paris vorgestellt und soll neuesten Gerüchte zufolge ach am gleichen Tag in den Vorverkauf starten. Natürlich sind auch wir beim Event dabei und werden Euch von da mit allen Neuigkeiten versorgen.

Über den Preise für Smartphones in Europa bzw. Deutschland ist noch nichts bekannt. Ein Leak zu den Preisen in China geben aber bereits einen Ausblick, wie teuer es werden könnte:

  • Honor View 20 6GB/64GB: 2799 Yuan (ca. 356 Euro)
  • Honor View 20 6GB/128GB: 3299 Yuan (ca. 419 Euro)

Hierzulande dürfte die am besten ausgestattete Variante des View 20 voraussichtlich rund 500 Euro kosten. Darüber kann es eigentlich auch kaum gehen, hat der Hersteller das doch einst als magische Grenze beschrieben, die man nicht überschreiten will. Das 64-GByte-Modell könnte sich entsprechend bei 440 Euro einpendelt.

Nicht schlecht für ein Smartphone, das sich als echter Verkaufsschlager entpuppen könnte und vielleicht wieder als günstiger Alternative zum Highend-Modell des Mutterkonzerns, dem Huawei Mate 20 Pro, durchgehen könnte.

Was sagt Ihr? Hat das View 20 das Potenzial, für das Mate 20 Pro zum "Problem" zu werden?


Diese Übersicht wird regelmäßig mit neuen Informationen aktualisiert. Einige Kommentare könnten sich daher auf ältere Versionen des Artikels beziehen und damit aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   37
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Honor baut selbst in der unteren Preisklasse gute Geräte, wie man solches auch beim Honor 8x sehen kann.

    "Wat für ein geiler riesen Prügel, mit seinem 6,5 Zoll Full HD+ Display... Gigantisch "

    Das Problem ist nur, der Markt ist gesättigt mit guten Geräten,nun auch schon in der untersten Preisklasse.

    Was will man da noch mehr verbauen?

    Displays mit 8zoll, 12GB RAM, 10 Kameralinsen, und 10000mAH Akku.. 🙄

    Klar sehen die Geräte alle samt gut aus von Honor und auch das View 20, wird sich sicher wieder gut verkaufen, nur wer jetzt eh schon ein modernes Gerät besitzt aus 2018 und zufrieden ist damit ,wird es deswegen nicht gleich wieder eintauschen wollen.

    Was jetzt fehlt sind aufrollbare flexible Smartphone-Displays,angefangen vom Smartphone mit 5 Zoll Display, bis hin zur Tabletgröße von 8 Zoll, ein All in one Gerät, alles in einem. 👌😊


  • Was mir jetzt bei dem Artikel fehlt:
    Wie Groß ist die Bildschirmdiagonale?
    gibt es auch ein Bild von der Front des Gerätes um zu sehen wie hässlich oder eben nicht hässlich dieses Loch aussieht?
    Wie Groß ist der Interne Speicher?
    SD-Karten-slot?
    Kopfhörer Buchse oder nur USB-C?

    Sonst sind die Specs ja ganz OK


  • p.w. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    War da nicht auch mal was bei Samsung mit Löchern im Display? Aber das waren doch dann fehlerhafte Displays. Komisch, heute hü morgen hop.
    Den Preis finde ich interessant. Jetzt sollte es dann vielleicht auch bei den Mobilfunkunternehmen im Vertrag angeboten werden. Da gibt es ja leider fast nur die Premiummodelle der namenhaften - teuren - Hersteller.


  • Sicher ohne SD-Karten-Slot. Forget it.


  • Cool, endlich mal wieder ein Smartphone mit guten Spezifikationen knapp unterhalb meiner Schmerzgrenze von 450€!


    • @Gabriel G Ein Pocophone F1 mit Snapdragon 845 kostet 300 €. -> Kopfhöreranschluss und MicroSD-Unterstützung hat das Xiaomi-Gerät ebenfalls zu bieten und wie Huawei einen 4000 mAh-Akku.


  • Honor, Oneplus, ... alles "gute" Geräte für einen noch akzeptablen Preis. Kann man nur hoffen, dass nicht alle Hersteller in Richtung 1000er Marke Steuern und wir für um die 500 € bald nur noch Schrott bekommen.


  • Wenigstens Android 9 und nicht 8.1


    •   37
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      8.1 ist ja nicht schlimm, solange Security Patches ankommen und das Android pie nicht verbugt ist, wie momentan bei den Pixel Geräten.

      Und das bei purem Android....

      Da ist ein Herstelleraufsatz wie die EMUI, noch Gold wert gegen,zumal die Hersteller einige Funktionen mit hinein integrieren können schon weit vorher, was bei puren Android erst Jahre später erscheint.

      So wie Goggle nun ihr Kamera Feature vom Pixel,Hersteller wie Huawei und Honor aufdrücken wollen... soll ja nicht heißen das es schlecht ist, aber der eigene integrierte Kamera-Nachtmodus ist schon recht gut abgestimmt, bei Honor-Huawei.


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    "Ebenfalls bestätigte Honor, dass das View 20 mit einer 48-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein wird. Dabei handelt es sich um den Sony-Sensor IMX586 mit einer Pixelgröße von 0,8 Mikrometer, der durch das im Durchmesser 4,5 Millimeter große "Loch" im Display knippst"
    Ich glaube da habt ihr etwas ein bisschen verdreht. Die Hauptkamera auf der Rückseite knippst Bilder durch das Loch im Display? ^^


  • Meine Güte, wer soll all die Geräte kaufen?


  • Ist mir mittlerweile echt fratze alle (gefühlt ) 2-3 Tage kommt ein neues Gerät raus blickt doch keiner mehr durch .


  • Sicher dass das "Loch" nicht der Mond ist? 🤔

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern