Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 5 Min Lesezeit 9 Kommentare

Honor Band 4 im Test: Wer braucht schon Fitbit?

Smartband oder Fitness-Tracker, nennt sie wie Ihr wollt, werden immer beliebter bei Sportlern, egal ob jung oder alt. Ihre Stärke ist das einfachere und dezentere Design im Vergleich zu den Smartwatch-Modellen - und der deutlich niedrigere Preis. Ich habe das Band 4 von Honor ausprobiert und muss zugeben, dass es nicht einfach ist, etwas Besseres auf dem Markt zu finden.

Bewertung

Pro

  • Gutes Display
  • Günstiger Preis
  • Funktionen für sportliche Aktivitäten
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Weiterhin ein Micro-USB-Anschluss
  • Schlechte WhatsApp-Funktionalität

In Farbe sieht alles besser aus

Ich bin kein Athlet, und vielleicht kann ich mich nicht einmal als wirkliche Sportlerin bezeichnen. Ich mag Sport, vor allem Teamsport, und ich versuche, zweimal pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Ein Smartband ist daher kein Zubehör, das ich eigentlich brauche, sondern ein zusätzliches Gerät, das ich zur Überwachung von körperlicher Aktivität und Schlaf für nützlich halte.

Letztes Jahr war ich vom Honor Band 3 angenehm beeindruckt und deshalb habe ich mich entschieden, den Nachfolger dieses Jahr am Handgelenk zu tragen. Ich bemerkte sofort eine große Verbesserung: das Farbdisplay .

Honor Band 4 08
Der OLED-Bildschirm vom Band 4 ist hell und auch bei Sonneneinstrahlung gut lesbar. / © AndroidPIT

Es handelt sich um ein 0,95-Zoll-OLED-Panel mit einer Auflösung von 240 x 120 Pixel. Es ist sehr hell und die Farben sind kräftig. Apropos Helligkeit, ich empfehle Euch, sie in den Einstellungen anzupassen, wenn Ihr das Band 4 auch nachts tragen möchtet - hier findet sich ein spezieller Modus dafür.

Das Farbdisplay ist ein klarer Vorteil gegenüber dem Xiaomi Mi Band 3.

Der jederzeit gut ablesbare Bildschirm ist vor allem das Merkmal des Band 4, das es klar vom immer noch exzellenten und günstigeren Xiaomi Mi Band 3 unterscheidet.

Honor Band 4 06
Die Honor Band 4 ist auch in den Farben Schwarz und Blau erhältlich. / © AndroidPIT

Das Band 4 wird mit einem leichten Kunststoffarmband geliefert, das sich durch das verstellbare Band an jede Handgelenkgröße anpasst. Der neue Tracker ist bis zu 50 Meter wasserdicht und kann daher auch zum Schwimmen verwendet werden. Dann gibt es noch den Bluetooth-4.2-LE-Chip und den speziellen Herzfrequenzsensor, die sich beide an der Unterseite befinden.

Benachrichtigungen am Handgelenk

Die Bedienung des Band 4 ist einfach und intuitiv, auch für diejenigen, die noch nie zuvor ein Smartband benutzt haben. Der runde Button ist das zentrale Element und ermöglicht es Euch zusammen mit dem Touchscreen, mit einem einfachen Streichen zwischen den Bildschirmen zu wechseln. Sobald Ihr das Smartband über die spezielle App Huawei Health mit Eurem Smartphone verbunden habt, könnt Ihr alle Funktionen nutzen: einen Schrittzähler, einen Pulsmesser, eine Schlafanalyse und Fitnessfunktionen.

Honor Band 4 02
In der Huawei-Health-App findet Ihr die erfassten Daten und Trainingspläne. / © AndroidPIT

Das Honor Band  4 verfolgt automatisch Eure Schritte, Eure Herzfrequenz und die Stunden, die Ihr jede Nacht schlaft. Im Menü könnt Ihr auch Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten verwalten, die immer pünktlich ankamen, auch wenn ich die Interaktion nicht immer flüssig fand. Und hier beziehe ich mich vor allem auf die Benachrichtigungen für WhatsApp-Nachrichten, die nacheinander angezeigt werden und leider nicht beantwortet werden können.

Die App ist genau und einfach zu bedienen, während das WhatsApp-Benachrichtigungsmanagement verbessert werden sollte.

Zusätzlich zur Einstellung der Helligkeit des Bildschirms könnt Ihr das Einstellrad anpassen und über das Menü der Smartband-Einstellungen auf die für den Sport bestimmten Funktionen zugreifen. Meiner Meinung nach ist es die App, die den Unterschied bei der Überwachung der körperlichen Aktivität ausmacht: Sie bietet genaue und gut strukturierte Trainingspläne, die viele Details verraten. Während des Laufens zeigt der Bildschirm die zurückgelegte Strecke, den Kalorienverbrauch und die Herzfrequenz an. Wie in dieser Preisklasse üblich, hat das Band 4 leider kein GPS, und nutzt auch das des Smartphones nicht.

Honor Band 4 03
Drei Drehregler sind direkt aus den Smart Band Einstellungen heraus anpassbar. / © AndroidPIT

Alle Daten, die während der körperlichen Aktivität gesammelt werden, werden automatisch gespeichert und in der Health-App angezeigt. Die Schlafüberwachung wird auch in einem Diagramm mit vorgegebenen Phasen und möglichen Störungen dargestellt. Ich finde es immer interessant, einen Blick darauf zu werfen, auch wenn, wie bei jedem anderen Smartband, die Daten nur ungefähre Richtwerte sind und es manchmal keine Berichte über Zeiten gibt, in denen ich mitten in der Nacht aufgewacht bin.

Der Ruhezustand und der intelligente Wecker sind zwei Funktionen, die mir nützlich erschienen. Die erste, auf verschiedene Weise anpassbare Funktion, sorgt dafür, dass zu festgelegten Zeiten keine Benachrichtigungen anzeigt werden. Die zweite bringt das Honor Band 4 vor dem eingestellten Alarm zum Vibrieren, wenn Ihr Euch in der leichten Schlafphase befindet. Dies sind keine neuen Funktionen, aber sie sind praktisch. Eine weitere nette Funktion hilft Euch, Euer Smartphone zu finden, indem man es klingeln lässt. Dazu müsst Ihr Euch aber in Bluetooth-Reichweite befinden.

Das Band 4 ist sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel, aber ich habe es nur mit dem Huawei P20 Pro und dem neuen Honor View20 verwendet.

Honor Band 4 10
Die beiden Magnete ermöglichen das Aufladen. / © AndroidPIT

Gute Akkulaufzeit

Mit aktiven Benachrichtigungen und der Überwachung meiner körperlichen Aktivität zweimal pro Woche konnte mir das Band 4 mit seinem 100-mAh-Akku eine etwa einwöchige Laufzeit garantieren. Auch hier kommt eine proprietäre Ladeschale zum Einsatz, die leider noch per Micro-USB-Kabel angeschlossen wird. Vergesst also unterwegs nicht das Extra-Kabel.

Abschließendes Urteil

Honor hat beim Band 4 meiner Meinung nach gute Arbeit geleistet, indem sie die vorherige Generation verbessert und den Anwendern ein gutes OLED-Farbdisplay zu einem fairen Preis anbietet. Natürlich könnte das Smartband besser sein, mit integriertem GPS zum Beispiel, besonders für diejenigen, die gerne laufen gehen. Auch die Verwaltung mancher Benachrichtigungen könnten besser gelöst sein.

Honor Band 4 01
Das Honor Band 4 kostet offiziell 69,90 Euro. / © AndroidPIT

Insgesamt leistet es aber gute Arbeit und bietet mehr als das billigere Xiaomi Mi Band 3, vor allem ein schöneres Display. Online ist das Smarband schon für deutlich unter 50 Euro zu haben und ist so günstiger als alle Fitbit-Fitness-Tracker auf den Markt. Für alle alltags Sportler bietet das Band 4 alles, was das Herz begehrt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Na mal sehen, ist bei mir der erste Tracker. Hab ihn jetzt für knapp über 30 Euro ergattert.


  • Selbstverständlich hat das Smartband Honor Band 4 auch eingebautes GPS! Und kann zusätzlich das vom Handy nutzen. Hier wurde schlecht recherchiert!


    • Nein, das Honor Band 4 hat kein GPS. Da muss man zu dem fast baugleichen Huawei Band 3 Pro greifen, welches aber 30-40 Euro mehr kostet.


  • Wer braucht schon Honor? Dieses Band 4 ist imho nur erneut ein Produkt ohne exakte Datenerfassung, kein eingebautes GPS, Mini-Display, Mini-Akku.


  • Testet bitte mal, ob das Band auch beim Kaffee trinken Schritte zählt, macht sogar die Apple Watch.


  • Ihr könntet auch mal das Xiaomi Mi Band 3 testen. Das ist nochmal günstiger und meiner Meinung nach ein wenig besser.


  • Also da finde ich Fitbit besser, daher ist die Überschrift total schlecht gewählt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern