Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 6 Min Lesezeit 28 Kommentare

Honor 9 Lite im Hands-on-Test: Fast alles drin für wenig Geld

Update: Display-Test eingefügt

Das Honor 9 Lite ist ein neues Smartphone, das sich mit einer Kombination aus günstigem Preis, schickem Design und einem hervorstechenden Feature auf die Jagd nach vor allem junger Kundschaft macht. Nicht nur eine, sondern gleich zwei Dual-Kameras gibt es anderswo für weniger als 250 Euro nicht. Wir verraten Euch, was das Honor 9 Lite kann. Update: Unser Test zum Honor 9 Lite geht weiter. Dieses mal haben wir uns das Display genauer angeschaut.

Honor 9 Lite: Preis und Verfügbarkeit

Das Honor 9 Lite ist zum Preis von 229 Euro im Online-Handel erhältlich. Bei Providern ist das Android-Smartphone bislang nicht zu finden, doch was nicht ist, kann ja noch werden.

 

Honor 9 Lite: Design und Verarbeitung

Ein Smartphone muss nicht nur technisch gut sein, sondern auch gut aussehen. Honor hat das verstanden und beim Design des Honor 9 Lite das Erfolgsrezept des Honor 9 angezapft. Glas vorne und hinten, an den Rändern leicht gebogen und mit fein schimmernden Reflexionen versehen: das sieht schick und hochwertig aus. Der Rahmen, der die Glasflächen zusammen hält, besteht zwar aus Kunststoff, das fällt aber erst beim genauen Hinsehen wirklich auf. Optisch ist das Honor 9 Lite wirklich gelungen, keine Frage.

Die Verarbeitung des Vorseriengerätes, das wir in den Fingern halten, ist gut. Zwar sehen die Öffnungen im Rahmen, etwa für Lautsprecher, Micro-USB-Anschluss oder SIM-Schlitten, nicht ganz so elegant aus wie bei einem Alu-Rahmen, aber das stört im Alltag nicht. Damit das Glas nicht zerkratzt, spendiert Honor seinen Kunden eine transparente Hülle aus Silikon. Das 7,6 Millimeter dünne und 149 Gramm schwere Honor 9 Lite liegt sehr angenehm in der Hand. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist problemlos zu erreichen und arbeitet flott.

AndroidPIT honor 9 lite 0157
Das Honor 9 Lite sieht sehr hochwertig aus. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Viel Display auch für wenig Geld

Die Zeiten, als günstige Smartphones kleine, körnige Displays hatten, sind bei vielen Herstellern längst vorbei, auch bei Honor. Das Honor 9 Lite kommt mit einem 5,65 Zoll großen Bildschirm mit einer Full-HD-Plus-Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel daher und ist im derzeit angesagten, leicht gestreckten 18:9-Format gehalten. Die Rahmen rund um den Bildschirm sind recht dünn, Honor nennt das "FullView-Display". Die Darstellung ist scharf, aber etwas blasser als bei besseren, teureren Handy-Displays und vielen OLED-Panels.

Ein weiteres Prunkstück neben dem Design des Honor 9 Lite ist die Software. Das Smartphone wird direkt mit Android 8.0 Oreo, dem Sicherheitspatch von Januar und der aktuellen EMUI 8 ausgeliefert. Auch Project Treble wird unterstützt. Das ist noch nicht einmal bei Top-Smartphones überall zu finden, und schon gar nicht in der Preis von rund 200 Euro, in der das Honor 9 Lite zuhause ist. Sicher, EMUI ist nicht Jedermanns Sache, doch der Look lässt sich stark anpassen, und einige Funktionen sind tatsächlich hilfreich, etwa die Gestensteuerung über den gut funktionierenden Fingerabdrucksensor.

Doppelte Dual-Kamera am Honor 9 Lite

Die doppelte Dual-Kamera lässt das Honor 9 Lite aus der Masse heraus stechen. Sogar vorne gibt es hier ein Modul mit zwei Linsen und Sensoren, das haben viele günstige Smartphones nicht einmal an der Rückseite zu bieten. Honors Mutterkonzern Huawei war der erste namhafte Hersteller, der Dual-Kameras verbaute, und diese Erfahrung merkt man. Die Umsetzung des Bokeh-Modus ist gut gelungen, in der Galerie-App lässt sich der Fokus nachträglich setzen und die Unschärfe des Hintergrunds anpassen. Es gibt aber auch immer wieder Fehler bei der Berechnung der Tiefenkarte, dieses Problem haben alle diese Software-Lösungen. Insgesamt ist die Qualität der Kameras, die vorne und hinten die identische Auflösung von 13 und 2 Megapixel haben, für die Preisklasse sehr ordentlich.

AndroidPIT honor 9 lite 0086
Auch vorne sitzt eine Dual-Kamera. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Honor 9 Lite mit solider Performance

Das Honor 9 Lite in Benchmark-Tests
Test Ergebnis
3DMark Sling Shot Vulkan 362 Punkte
3DMark Sling Shot Extreme 332 Punkte
3DMark Sling Shot 231 Punkte
3DMark Ice Storm Unlimited 12.303 Punkte
Geekbench 4 (Single / Multi Core) 943 / 3.712 Punkte
PassMark Memory 4.911 Punkte
PassMark Disk 61.024 Punkte

Im Honor 9 Lite steckt ein Kirin 659 von Hisilicon mit 3 GByte Arbeitsspeicher. Das reicht im Alltag für eine Performance, die den meisten Menschen und ihren Ansprüchen genügen wird. Allerdings ist klar, dass das Honor 9 Lite nicht zu den schnellsten Smartphones auf dem Markt zählt. Kurze Ladepausen und Ruckler kommen immer wieder vor, damit muss man in dieser Preisklasse aber nach wie vor rechnen und leben.

Zunächst etwas Positives beim Thema Audio: Honor legt dem 9 Lite ein Kabel-Headset in die Verkaufsverpackung. Dessen Qualität können wir nicht überprüfen, denn unserem Testgerät fehlt die Beigabe ebenso wie die kostenlose Hülle, die Honor  Käufern spendiert. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Der Mono-Lautsprecher des Honor 9 Lite ist ein schwachbrüstiger Quäker, der für wenig mehr als Klingeltöne taugt.

AndroidPIT honor 9 lite 0105
Das Honor 9 Lite hat so ziemlich alles, was ein Smartphone braucht. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Gute Akkulaufzeit, aber kein Quick Charge

Im Honor 9 Lite steckt ein 3.000 mAh starker Akku. Der schafft es problemlos einen Tag lang ohne Kontakt mit dem Ladekabel, Sparsame werden sogar erst am zweiten Tag abends das Netzteil brauchen. Keine schlechte Leistung für ein Smartphone - was aber gleichzeitig ein ziemlich düsteres Licht auf die "Fortschritte" der Akku-Technologie wirft. Schnellladung gibt es beim Honor 9 Lite nicht.

Honor 9 Lite: Display

Das 5,65 Zoll große Display des Honor 9 Lite ist im trendigen 18:9-Format gehalten und stellt 2.160 x 1.080 Pixel dar. Das ist etwas mehr als Full-HD und auch nicht weniger, als die meisten teuren Highend-Geräte zu bieten haben. In der Preisklasse der günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones hat sich also eine ganze Menge getan, was die Ausstattung angeht. Im Fall des Honor 9 Lite überzeugt im Test auch die Qualität des Displays mit einer guten Helligkeit, natürlichen Farben und hohen Kontrasten. Nachholbedarf hat das Smartphone bei der automatischen Helligkeitsregelung, die nicht ganz so zuverlässig und schnell arbeitet wie anderswo.

Wer mehr über das Display, die Messwerte aus unserem Labor und die Qualität des Panels erfahren möchte, findet diese Informationen in unserem Display-Test:

AndroidPIT honor 9 lite 0102
Der Bildschirm des Honor 9 Lite kann sich sehen lassen. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Honor 9 Lite: Technische Daten

Gewicht: 149 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 5,65 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (427 ppi)
Kamera vorne: 13 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: Emotion UI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: HiSilicon Kirin 659
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,39 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth

Vorläufiges Urteil

Für den Preis von 229 Euro hat das Honor 9 Lite auf den ersten Blick ein überzeugendes Gesamtpaket zu bieten. Das Smartphone ist zwar nicht das schnellste, hat aber ein schickes Design, wird direkt mit der aktuellen Android-Version ausgeliefert und bringt zwei Dual-Kameras mit. Auf der Schattenseite stehen der alte Micro-USB-Port, der in dieser Preisklasse aber gerade noch zu akzeptieren ist, und der schlechte Lautsprecher. Alles Weitere werden wir in den kommenden Tagen im Test des Honor 9 Lite untersuchen.


Dieser Testbericht wird Schritt für Schritt erweitert. In diesem Haupt-Artikel findet Ihr grundlegende Informationen und Messwerte. Wer mehr zu den einzelnen Bereichen erfahren möchte, findet detaillierte Informationen dazu in weiteren, entsprechend verlinkten Artikeln. Wir testen derzeit diese neue Form für Reviews. Sagt uns gerne in den Kommentaren, was Ihr davon haltet und macht Vorschläge zur Verbesserung.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Takeda vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Genau, fast alles, nicht mehr und nicht weniger wie bei den anderen Herstellern.


  • "Honors Mutterkonzern Huawei war der erste namhafte Hersteller, der Dual-Kameras verbaute, und diese Erfahrung merkt man."

    Stimmt diese Aussage wirklich? Glaub das HTC One M8 oder ein anderer Hersteller hatten diese Kameras eher drin.


  • Für den Preis absolut angemessen, vor allem in Hinblick auf die doch ordentliche Leistung.


  • Ist doch okay für den Preis.


    • Ruckler ,Ladepausen und schlechte Audioqalität soll ok sein ?

      Ich weiß ja nicht ...da gibt es weit besseres .

      Abdus


      • Der Preis wird sich schnell nach unten bewegen. Und Ruckler sind auch nur relativ.


      • Wenn sich die Geräte um die 150-180€ bewegen ,ist es wohl erst eine Überlegung wert .

        Aber selbst dann muss man es sich noch zweimal überlegen , wenn man die teils schlechte Updatepolitik ,solcher Hersteller sieht .

        Für das Geld kaufe ich mir lieber ein IPhone SE ,verzichten auf den ganzen 18:9 Kram ,habe dafür aber ein wertiges Stabiles Gerät ,was einwandfrei läuft und wo ich Updates für bekomme .


      • Sarah vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Hier wird ein Vorserienmodell getestet. Mit einem Urteil über die Performance würde ich warten, bis ich weiß, wie die Verkausmodelle laufen.


      • Ein Mate 10 Pro könnte mich irgendwo nach wie vor beeindrucken ,aber alles in der Mittelklasse ..Never !

        Ich bin da sehr Apple verwöhnt und das Mate scheint mir einiges bieten zu können ,sogar inklusiver guter Laufzeit und guten Klangbild .


      • Dann würde mich aber das Mate 10 NON-Pro noch wesentlich mehr beeindrucken. Und mit meinem Mittelklasse Honor 8 Pro bin ich derzeit durchaus sehr zufrieden.


      • Wenn man keine Abstriche machen will, dann sollte man evtl. zum Flagschiff greifen, aber das gibt es nicht für 200 Euro ! Wer Porsche fahren will, geht auch nicht mit 5000 Euro zum Händler !

        Das es "weit besseres" gibt, muss uns kein Schlauberger erklären, lesen können wir selbst, aber für ein Budget Phone ist die Ausstattung inkl. Oreo mit Projekt Treble aller Ehren wert.


      • Selbst ein Xiaomi mi A1 macht es hier um einiges besser,um mal auf deine Theorie zurückzugreifendee billigere Smartphones ,was eine schnellere CPU hat Snap 625 ,mehr RAM 4GB und Speicher 64GB ,sowie USB
        Typ C ,sowie mit Android 8 daher kommt und Android One ,was sich keine Aussetzer leistet in der Audio Qualität und keinerlei Ruckler hat .

        Schau mal über den Tellerrand ab und zu und vergleiche mal mit andere Herstellern und du wirst schnell merken ,das Honor hier Mist abgeliefert hat in der Hardware zumindestens ,nicht unbedingt vom Design.

        Schon der fehlende Typ C Anschluss und somit auch das fehlende Schnellladen ist ein no Go ,selbst wenn es sich „nur“ um ein Mittelklasse Gerät handelt .

        Man bekommt also doch immer wieder besseres ,wenn man nur gewillt ist dazu ,sich damit auseinander zusetzen und zu vergleichen mit anderen Herstellern.

        Ein Xiaomi mi a1 mit der Ausstattung,bekommt man so für rund um die 228€ im deutschen Handel .

        Bevor hier sinnlose Diskussionen losgetreten werden ,ja es unterstützt alle LTE Bänder und ja mittlerweile werden solche Geräte auch erfolgreich in Deutschland vertrieben und man muss es nicht mehr aus China exportieren lassen extra .

        Also Augen auf und dann Mund aufmachen,das nächste mal .

        „Und das Honor 9 Lite wird Projekt Treble unterstützt “ ,ganz sicher ?

        Bist du dir da ganz sicher,das dir der Hersteller auch weiterhin Updates dafür garantiert ? 🤔

        Fraglich warum es dann „nur“ mit Android 8.0 und nicht schon mit 8.1 ausgeliefert wurde 😂

        Das ist alles nur ein falscher Trugschluss in in meinen Augen .

        Ist ja schließlich kein Pixel Phone ,oder ein Apple Gerät ,wo so etwas exzellent funktioniert .👌


      • Keine Ahnung aber zu allem ne Meinung ! Die Update-Politik von Huawei ist mittlerweile besser als von vielen anderen Herstellern. Ich sage nur : Samsung und das Oreo-Elend. Und die Tatsache das Huawei/Honor sich mit Oreo Werksphones inkl. Treble auch nicht so schwer tun wie andere spricht Bände.

        Was allerdings Apple treibt interessiert auf einer Android Seite eigentlich keinen Menschen.


      • Hmm Treble 😊und du glaubst wirklich daran ,das sei nun die totale Lösung gegen alles ?😆

        Mal damit befasst was Projekt Treble eigentlich besagt ?

        Es besagt das nun die Hersteller selbst schneller Updates implementieren können in einer sogenannten B Partion ,die aber erst zusätzlich eingerichtet werden muss und ohne das die Systemgeschwindigkeit darunter leidet ,im laufenden Betrieb .

        Auch muss man nun ,nicht mehr auf die Provider oder andere Drittanbieter Rücksicht nehmen ,was
        meist sehr lange gedauert hat dieses Verfahren ...die Betonung liegt hier auf „können “und besagt nicht das die Updates direkt von Google eingespielt werden ,so wie beim Nexus oder Pixel .

        Das behebt aber weder das Problem ,das Updates nun für alle gleich schnell kommen ,noch die lange Fragmetierung der Geräte ,die schon lange besteht .

        Google macht es nun solch Hersteller wie Huawei und Honor leichter ,Updates schneller rauszubringen .

        Aber das jetzige Updateverfahren selbst ,kommt trotzdem noch nicht an das von Google eigene Geräte ,oder an Apple ran .

        Ob sie es allerdings machen ,ist eine andere Sache.

        Warum sie sich schwer tun ,zeigt eigentlich nur dein Unwissen und das du dich damit nicht wirklich befasst hast ,es muss zusätzlich eine Partion eingespielt werden ,eine sogenannte A/B Partion wie beim Pixel und um Datenverluste und Massenbeschwerden vom Kunden zu vermeiden ,weigern sich eben viele Hersteller das zu tun und bringen es erst mit der nächste Generation.

        Bitte unterlasse doch in Zukunft dein Gebashe man habe keine Ahnung von etwas ,das ist einfach nur dumm und niveaulos .

        Und deine Meinunug gegenüber Apple und was ich hier schreibe oder nicht ,kannst du dir bitte auch klemmen ,solch Dumme Kommentare hat hier niemand nötig .

        PS: Sehe ich aus wie einer von der Samsung Kundenbetreuung ?

        Wende dich doch bitte diesbezüglich selbst an Samsung mit deinen Fragen dazu und nicht an mich .

        Ich denke aber ehr das Samsung den Platz für die Entwicklung benötigt und es deswegen strikt verweigert ,eine A/B Partion noch extra einzurichten und noch solch eine Beschwerde Welle ,wie mit dem Note 8 und deren Akku Probleme,könnte problematisch werden für Samsung und ihr Image .


      • Dann mußt du aber noch ein paar Euro extra ausgeben für eine Lupe !


      • Sarah vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Das honor 8 Pro ist aber eher schon Oberklasse, es fehlt zwar noch ein bisschen zu Highend aber es ist doch deutlich besser als ein honor 7x, was die typische Mittelklasse darstellt.


      • Treble ist unter Umständen nicht die Lösung für alles aber eine Möglichkeit !

        Ich bevorzuge Optionen nicht auszuschlagen bevor man deren Potenzial Mal richtig gesehen hat.

        Die technische Seite ist mir sehr wohl bekannt, also behalte deine Behauptungen und Spekulationen Mal einfach für Dich!

        Der Gedanke hinter Treble ist gut um bestimmte Updates schneller zu bringen. Ob es schließlich so kommt, wer kann das Heute mit Gewissheit sagen ? Keiner ! Aber die Sache deshalb schlecht zu reden nur weil man sich eine Fortschritt nicht vorstellen kann ist auch nicht clever.


  • Wieder so ein Gerät außen hui ,innen pfui.

    Schon beim Huawei P Smart und Huawei Mate 10 Lite wurden die Lautsprecher bemängelt ,in diversen Test .

    Bekommen die das nicht mal hin,qualitativ vernünftige Geräte zu bauen ,anstatt nur gefühlt jeden Monat etwas Neues rauszubringen ? 👎

    Bis auf das Mate 10 Pro in der Oberen Preiskkasse ,scheint es da wohl nichts zu geben wie es ausschaut .

    Abdus


    • Wer sollte denn sonst die ganzen Bose, Harman, JBL, etc. Editionen kaufen, wenn schon die Einstiegs und utntere Mittelklasse mit Top Lausprechern käme?

      Außerdem gibt es sicher genügend Leute, denen die Lautsprecher nicht so wichtig sind, weil sie ohnehin entsprechende und auch bessere Alternativen nutzen, wie richtige Freispreche oder Bluetooth-Boxen.


      • Schön mir ist es aber nicht egal da ich auch oft in lautere Umgebungen telefoniere ,oder gelegentlich Video Chats mache und ich mir deswegen keine zusätzlichen Stromfresser ranhängen will,oder gar über Bluetooth gehen muss was ebenfalls Akku zieht ,nur weil die Smartphone Lautsprecher Schrott sind .

        Im allgemeinen das ganze Geräte nichts taugt so wirklich ,wenn es eine nur minderwertige CPU verbaut hat und alles ruckelt .

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern