Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 8 mal geteilt 143 Kommentare

Google vs. Apple: Nexus 5 und iPhone 5s im Vergleich

Sowohl das Nexus 5 als auch das iPhone 5s sind seit einer Weile auf dem Markt und haben ihre Freunde und Feinde gefunden. Beide sind das Beste, was Google und Apple derzeit anzubieten haben, dabei sind sie sehr unterschiedlich und haben verschiedene Argumente, die für und gegen sie sprechen. Höchste Zeit also, die beiden Top-Modelle mal gegeneinander antreten zu lassen.

iphone 5s nexus 5
© Apple, Google, AndroidPIT

Design 

  iPhone 5s Nexus 5
Maße 123,8 x 58,6 x 7,6 137,84 x 69,17 x 8, 59
Gewicht 112 g 130 g
Material Aluminium und Glas Gummierter Kunststoff (schwarze Variante)

An dieser Stelle müssen wir selbstverständlich über die von Apple gewohnten Qualitätsmerkmale sprechen. Das iPhone 5s ist aus Aluminium und Glas gefertigt, was sich edel anfühlt und natürlich edel aussieht. Trotz der relativ schweren Materialien ist es leichter als das Nexus 5, allerdings auch deutlich kleiner. Die Haptik des Nexus 5 hat ebenfalls ihre Stärken. Trotz der relativ scharfen Kanten fühlt es sich samtig weich an, was am gummierten Kunstoffrücken liegt. Und obwohl es von seiner Designsprache extrem schlicht gehalten ist, wirkt gerade seine Rückseite edel. Hinzu kommen der Lautstärkeregler und die Power-Taste aus Keramik, was ein nettes Detail ist. Das Nexus 5 ist in drei Farben erhältlich (Weiß, Schwarz, Rot), während es das iPhone in Dunkelgrau, Silber und Gold gibt.

Nexus 5 camera sensor
Das samtige Kunststoff der Rückseite schmeichelt der Hand, kann sich aber auch als rutschig erweisen. / © AndroidPIT

Display

  iPhone 5S Nexus 5
Größe 4 Zoll 5 Zoll
Auflösung 1.136 x 640 Pixel, 326 ppi 1.920 x 1.080 Pixel, 445 ppi
Typ IPS, Retina Display IPS
Nexus 5 tela quality
Der Bildschirm des Nexus 5 bietet die eindeutig bessere Auflösung. / © AndroidPIT

Ich persönlich empfand die Farben auf dem Nexus 5 als natürlicher, während das iPhone 5S in der Darstellung eine Tendenz zum Rötlichen hatte. Es ist schwer, auf dem heutigen Markt ein High-End-Smartphone unter fünf Zoll zu finden. Die Vorteile eines größeren Bildschirms liegen auf der Hand: Man sieht mehr. Das kommt vor allem bei Multimediainhalten und beim Lesen im Internet zum Tragen. Andererseits ist diese Größe nachvollziehbarerweise ein Totschlagargument für jene, die mit kleinen Händen gestraft sind oder sich leidenschaftlich auf die Einhandbedienung per Daumen versteift haben. In letzterem Falle führt natürlich kein Weg am iPhone vorbei.

Kamera

  iPhone 5S Nexus 5
Auflösung (Fotos) 8 MP / 1,2 MP 8 MP / 1,5 MP
Auflösung (Videos) 1080p 1080p
Extras Dual Flash, Zeitlupenaufnahme OIS (optischer Bildstabilisator), HDR+
iPhone5S 4
Das iPhone 5s verfügt über einen doppelten Blitz für natürlichere Farbwiedergabe. / © Apple

Auf dem Papier unterschieden sich beide Kameras nicht sonderlich, mal abgesehen von Extras wie dem optischen Bildstabilisator und der Zeitlupenaufnahme. Das Nexus 5 ist jedoch wie seine Vorgänger für eine weniger geglückte Umsetzung der Kamera bekannt, während iPhones hier traditionell sehr stark sind.

Dennoch: Ein OIS ist viel wert und kann in manchen Situationen den Unterschied zwischen einem guten und einem verwackelten Bild ausmachen. Auf der anderen Seite ist der Dual Flash des iPhones bei Aufnahmen mit schlechtem Licht eine sinnvolle Innovation, denn Blitzlichter können Bilder nicht nur erhellen, sondern auch farblich ungenießbar machen. Hier hilft der Dual Flash ungemein.

Google hat dem Nexus 5 ein interessantes Feature namens Photo Sphere spendiert, das echte 360-Grad-Aufnahmen in alle Richtungen erlaubt. So etwas fehlt dem iPhone. Dafür bietet dieses Echtzeiteffekte und -Filter, die auf dem Nexus nur nachträglich angewandt werden können.

Prozessor und Betriebssystem

  iPhone 5S Nexus 5
Prozessor Apple A7 Qualcomm Snapdragon 800
Leistung Dual-Core, 64 bit, 1 GB RAM Quad-Core, 2,3 GHz, 2 GB RAM
Betriebssystem iOS 7 Android 4.4.2

Das Nexus 5 vertritt den aktuellen Standard auf dem Android-Markt. Das iPhone 5s hängt auf dem Papier hinterher, trumpft dafür aber als erstes Smartphone mit einem 64-Bit-Chip auf und hat damit einen Trend gesetzt, dem die anderen bald allesamt folgen werden. Sein RAM-Speicher von einem Gigabyte ist für ein High-End-Gerät nicht mehr zeitgemäß, aber Apple ist für unerreicht optimierte Smartphones bekannt, sodass diese auch mit schwächerer Hardware absolut flott laufen und sich vor der besser ausgestatteten Konkurrenz nicht verstecken müssen.

nexus 5 first steps teaser
 © AndroidPIT

Der Hauptunterschied zwischen beiden Geräten ist ohne Zweifel das Betriebssystem, und wir wollen hier keinen Vergleich von iOS und Android anstellen. Das haben wir vor einer Weile bereits gemacht (zum Artikel). Daher hier nur ein paar zentrale Aspekte.

Beide Systeme kommen mit ihren bekannten Software-Beispielen, sei es iTunes beim iPhone oder die gängigen und zunehmend miteinander verwobenen Google-Dienste auf dem Nexus. Ein großer funktionaler Unterschied ist weiterhin die Möglichkeit unter Android, Widgets zu nutzen. Diese fehlt auch in iOS 7. 

Ein ganz zentrales Feature beider Geräte ist die Sprachbedienung. Auf dem iPhone als "Siri" bekannt, fehlt dieser Funktion bei Google ein Name, sie ist anonym in Google Now beziehungsweise die Google-Suche integriert. Google Now wurde auf dem Nexus 5 seine bisher prominenteste Rolle eingeräumt, ein Wisch vom ganz linken Bildschirmrand öffnet die bekannte Kartenansicht, die es zum Ziel hat, dem Nutzer ungefragt alle erdenklichen Informationen zu liefern, die zu einem gegebenen Zeitpunkt nützlich wären. Was die Google-Sprachsteuerung bereits so alles kann, haben wir hier und hier dargestellt. Siri hingegen bietet keine Kontextinformationen, wird aber von vielen als der technisch bessere Sprachassistent gesehen, zumindest in Sachen Spracherkennung. Siri öffnet sich über einen längeren Druck des Homebuttons.

ios android control center quick settings
Beide Systeme haben direkten Zugang zu den Schnelleinstellungen. / © AndroidPIT

Konnektivität und Extras

Einen Steckplatz für microSD-Speichererweiterung sucht man bei beiden Geräten vergebens. Doch sowohl Google als auch Apple bieten eigene Cloud-Dienste an, um die Speicherkapazität indirekt zu erweitern. NFC fehlt dem iPhone völlig, dem Nexus 5 selbstverständlich nicht, da dies heute ein absoluter Konnektivitätsstandard bei Android ist. Eine große Eigenheit des iPhones ist hingegen der Fingerabdruck-Sensor, mit dem es einen neuen Trend gesetzt hat, dem nun nach und nach alle folgen. Unter dem Namen Touch-ID verbirgt sich der Sensor im Homebutton und ist absolut kinderleicht zu bedienen. Entsperrvorgänge werden mit ihm ungemein beschleunigt und vereinfacht. 

  iPhone 5S Nexus 5
Konnektivität LTE, HSPA+, Bluetoth 4.0, WiFi 802.11a/b/g/n HSPA, LTE, Bluetooth 4.0, NFC, WiFi 802.11a/b/g/n
Extras Fingerabdruck-Scanner -
Interner Speicher 16 / 32 / 64 GB 16 / 32 GB 
iPhone5S 5
Das iPhone 5s war genau genommen zwar nicht das erste Telefon mit Fingerabdruck-Scanner aber ohne Zweifel das beste und der wahre Anfang dieser Technologie.  / © Apple

Akku

  iPhone 5S Nexus 5
Kapazität 1.570 mAh 2.300 mAh

Dauer (laut Hersteller):

Gespräch / Stand-by / 3G-Betrieb

10 h / 250 h / 8 h  17 h / 300 h / 7 h
Austauschbar nein nein

In Milliamperestunden ausgedrückt, hat das Nexus 5 die Nase weit vorn. In der Realität sieht das erfahrungsgemäß nicht ganz so radikal aus. Akkumonster sind beide Geräte nicht, denn auch 2.300 Milliamperestunden sind verhältnismäßig wenig für ein aktuelles Android-Flaggschiff. Durch den Tag kommt man bei moderater Nutzung allerdings mit beiden. Wieder ist es die Hardware-Software-Optimierung, bei der Apple die Nase vorne hat, die dazu führt, dass das iPhone auch mit sehr kleinem Akku recht klange durchhält. Der kleinere und weniger hoch auflösende Bildschirm trägt selbstverständlich auch dazu bei.

Fazit

Wie immer ist einiges am Urteil für den Nutzer letztendlich Glaubenssache. Was für den einen eine Schwäche ist (zum Beispiel der kleine Bildschirm), ist des anderen Stärke. Was die Kamera betrifft, so ist das iPhone 5s der Gewinner, was man recht objektiv sagen kann. Design ist wieder Geschmacksfrage, das Betriebssystem sowieso. Leistungstechnisch nehmen sich die beiden Geräte nichts. Einen großen objektiven Unterschied gibt es allerdings: den Preis. Das Nexus 5 kostet mit 16 Gigabyte Speicher 349 Euro, das iPhone 5s bei gleichem Speicher das Doppelte. Ob Aluminium-Design und eine bessere Kamera diesen Unterschied rechtfertigen? Meiner Ansicht nach auf keinen Fall. Aber es ist tatsächlich so, dass Nexus-Smartphones viel mit Pragmatismus und Kopfentscheidungen zu tun haben, während iPhones emotionale Bindungen schaffen und eher Luxusgüter sind. In diesem Vergleich ist es nicht anders.

8 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   58
    Macdroid 15.03.2014

    "Kreditkartenzwang" bei Apple ist Quatsch, "zu wenig Einstellungemöglichkeiten" bei Vanilla Android ebenfalls.

    Wenn man gar keine Ahnung hat, einfach mal...

    Nicht wahr?

  • Jay 15.03.2014

    Lerne Ironie zu erkennen und die Anspielung auf das ganze Samsung gebashe auch wenn es im Urpsrungsartikel nicht darum ging. ;)

143 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mini-Korrektur: das nexus 5 verfügt auch über 802.11 ac, hier wurde nur a/b/g/n aufgelistet.

  • ich habe beide Geräte und beide haben jeweils etwas besonderes. Ich möchte mich von keinem der beiden Geräte trennen.

  • "Ein ganz zentrales Feature beider Geräte ist die Sprachbedienung. Auf dem iPhone als "Siri" bekannt, fehlt dieser Funktion bei Google ein Name, sie ist anonym in Google Now beziehungsweise die Google-Suche integriert. "

    Wo fehlt da ein Name??? "Google Now" ist der Name. Dürfte eigentlich bekannt sein. Guten Morgen!!! ;-)

    http://www.androidpit.de/android-sprachsteuerung-google-now-apple-siri
    http://www.androidpit.de/android-sprachsteuerung-google-now-teil2

  •   7
    Tim 17.03.2014 Link zum Kommentar

    Der Android-Screen von den Schnelleinstellungen ist auf jeden Fall nicht vom Nexus 5, da dieses mit mindesten Android 4.4 läuft.
    iOS 7 Screen scheint zu passen.

    Dieses Beipsiel zeigt meiner Meinung nach ganz gut in welche Richtung die Dinge gehen, die man hier lesen kann.

  • Leider ist die ganze Diskussion mittlerweile zu einer Art Religionskrieg verkommen wobei es auf beiden Seiten echte Idioten mit Scheuklappen gibt!

    - Das Design ist und bleibt Geschmackssache
    - nüchtern betrachtet wenn man die technischen Daten vergleicht gibt es aber dann doch Sieger, Siehe Jeder selbst

  • nicht schon wieder .... zugegeben wieder ein guter Artikel mit kleinen Fehlern - passiert - aber wie auch schon bei dem Artikel: http://www.androidpit.de/android-vs-ios-produkt-ohne-identitaet gilt hier wieder das gleiche: Guter Artikel - schlechte Leser. Ein Großteil der Nutzer ist so beschränkt und Android besessen, dass anscheinend der iOS/Apple Hass gleich beim Kauf eines Androiden mit ins Haus kommt. Kaum einer hier mag zugeben wie genial Apple das zusammenspiel von Hard und Software hin bekommt, wovon Android noch meilenweit entfernt ist. Aber wer würde das schon sagen, wäre ja ketzerei.
    Es ist Mittlerweile fast unmöglich jemand zu finden, mit dem man eine vernünftige Diskussion der Systeme anfangen kann.
    Im Endeffekt ist und bleibt es aber die Vorliebe eines jeden Nutzers.

  • Danke Stephan.
    Ist mir glatt durch die Lappen gegangen. :D

  • Der Vergleich zwischen diesen beiden Smartphones ist unsinnig. Wer ein ordentlich grosses Smartphone möchte kann nur das Nexus 5 nehmen, und umgekehrt. Ich glaube nicht, dass jemandem dieser eklatante Grössenunterschied egal ist. Da erübrigt sich der Blick auf Details. Wenn schon solche Vergleiche, dann bitte in der gleichen Liga.

    • Dem kann ich so nicht zustimmen. Es mag sein, dass dir das so geht. Für mich persönlich ist es aber tatsächlich so, dass es der spannendste Vergleich ist. Ich hatte zwischenzeitlich ein S3. Die Bloatware, das Warten auf Updates usw. ging mir einfach auf den Keks. Insofern bevorzuge ich da, falls ich nochmal ein Android kaufe, zu Vanilla. Das hat einfach hinsichtlich der Funktionen und Eigenschaften die größte Nähe zum iPhone. Für mich ist die Displaygröße schon auch ein wichtiger Punkt, allerdings nutze ich momentan ein iPhone, das ich eher zu klein finde, eben genau wegen iOS.

      Soll heißen: Du selbst magst den Vergleich als unsinnig ansehen. Ich denke aber, dass er für viele interessant ist, weil das Nexus 5 für mich noch die größte Nähe zum iPhone hat, also am ehesten das iPhone unter den Androiden ist (hinsichtlich Software, nicht Hardware).

  •   52

    @Stephan Serowy: Da fragst du noch??

  • @Jens: deinen Kommentar ist nichts hinzuzufügen. Bin selbst damals vom iPhone4 aufs Galaxy S3 gewechselt. Ich werde mal aufs iPhone6 warten und sehr warscheinlich wieder wechseln. Wie man schon sagt: ein iPhone ist ein iPhone, ein Droide "nur" ein Smartphone.

  • Achtung Rechtschreibfehler - - Zweibeiner = Zweikerner

  • Also ich habe auch ein iPhone 5s und ein LG G2. Hatte davor das Samsung S4 und das Note 1. Habe also genug Erfahrung sammeln können. Was mich an Apple wirklich begeistert, ist die Tatsache, daß man das Gefühl hat, das bei Apple wirklich alles aus einem Guss läuft. Die Apps, das iOS und das Gerät selbst, haben allesamt eine spitzen Qualität. Dieselben Apps, die ich auf dem iPhone habe, habe ich auch auf dem LG G2, und man merkt hier wirklich spürbar den Qualitäts Unterschied, der beiden App Stores. Man merkt, daß sich die Entwickler Viel mehr Mühe geben bei iOS Apps, und das bei Android die selbe App so halb Gar in den Store geworfen wird. Zum anderen finde ich es sehr erstaunlich, das Apple es immer wieder schafft, ohne mit Hardware Daten zu protzen, sowie es Samsung und andere Android Geräte immer tun. Apple gibt nix auf GHz Zahlen und Kerne. Sie verbauen 2 mal 1 GHz und das Ding rennt allen anderen Vierkernprozessoren mit der doppelten Anzahl an Megaherz, davon. Einfach super optimiert, wie alles am iPhone. Alleine das, das alles so funktioniert, wie es sein sollte, wird mir die Kaufentscheidung immer leicht machen. Und vor allem, da die 6 Generation mit größerem Display kommt. Damit sind die letzten Vorurteile auch beseitigt. Schreiben tue ich übrigens gerade mit dem LG G2, weil ich Android auch weiterhin mag, und ich auch nicht gegen zukünftige Android Geräte abgeneigt bin. Aber es wäre schön, wenn sich die Android Hersteller mal an Apple ein Beispiel nehmen könnten. Anstatt mit Megaherz Zahlen um sich zu werfen, sollten Sie lieber oberste Priorität darin setzen, das alles flüssig miteinander läuft. Denn es muss doch peinlich sein, in allen Benchmarks mit einem Vierkernprozessor mit 4 mal 2,3 GHz, gegen einen Zweibeiner, mit 2 mal 1 GHz zu verlieren.

    •   32

      Gut beschrieben. Das ist auch der Grund warum ich keine UI Androiden mehr kaufe.
      Wenn Android -dann nexus.
      So sehe ich das halt.
      Wobei die ganzen Datenschutzskandale mir die Lust am smartie mittlerweile verderben.

    • +1 für deinen Text.
      Mir gefällt aber der PlayStore besser als der AppStore, aber das ist ja generell wie der Vergleich zwischen Android und iOS zu sehen, hängt von jedem selber ab.
      Mein Nexus 4 würde ich zur zeit nur gegen das nächste Nexus, was es ja noch nicht gibt tauschen, ich finde, da hat google schon einiges an der software gedreht in Sachen Flüssigkeit und Performance.
      Aber Apple hat da einfach noch die Nase vorn, nicht nur bei smartphones sonder generell bei der Abstimmung von Hard- und Software und dafür zahlt man auch einen höheren Preis, was meiner Meinung nichts mit poser-verhalten zu tun hat.
      Was Apple aus der Hardware raus holt ist einfach Wahnsinn, ich schreibe auch gerade an meinem Macbook, was mich jedes mal wieder freut, wenn ich sehe wie das ding läuft, dazu kommt das Display, wo ich im Notebook Bereich noch nichts besseres gesehen habe, so wie die Verarbeitung im allgemeinen.
      Als ich n neues Notebook gesucht habe, war das MBP übrigens günstiger als die meisten Alternativen im Windows Bereich, das wollte ich auch mal erwähnen, apple muss nicht immer das teuerste sein.

  •   32

    Letztendlich ist eine Frage der Erwartungen. Was will ich Primär mit dem Gerät machen. Welchen Service wünsche ich mir dazu.
    Man hätte allerdings noch einen dritten Player in den Artikel bringen können. Stellvertretend für die UI phones, die für mich ein weiteres Konzept darstellen.

  •   26

    moinsen hab nen iphone 5c in weiß, 32 gig speicher reicht aus und ist schnell genug, samsung kommt ma nie wieder ins haus, das teil läd nicht mehr richtig braucht mehr als 3 stunden trotz neuem akku, der letzte müll!!!

  • Meine Frau hat ein 5S, weil sie iOS seit 5 Jahren kennt und gar kein größeres Handy will. Ich habe ein Note 2 und bin damit an der Schwelle zu dem, was ich noch sinnvoll unterwegs nutzen kann. Das waren auch so in etwa die Kaufkriterien. Beide Geräte laufen flüssig, man kommt mit dem Akku über den Tag. Alle Apps, die man so braucht, gibt es für beide Systeme. Und ja, sie sind notfalls auch als Kamera, Navi oder Taschenlampe zu gebrauchen.

    Müßten wir morgen was neues kaufen, wäre es bei ihr wieder ein iPhone, ich würde mir das größere und halb so teure Nexus nehmen.

    Ehrlich gesagt weiß ich weder, was ich für einen Prozessor habe noch wieviel MP die Kameras haben. Ebensowenig, wie ich die Firmware Version unserer Waschmaschine kenne...

    Was ich aus dem Vergleich oben herauslese, ist...es gibt 2 Telefone, das kleine ist teurer als das große, beide funktionieren, aber irgendwie anders.

  • Naja, zum einen kommt der Artikel recht spät, und zum anderen ist es am Ende eh Geschmackssache.
    Persönlich würde ich ganz klar das Nexus 5 kaufen, aber Versuch das mal den ganzen Idioten logisch zu erklären die das iPhone kaufen nur weil es Apple ist.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!