Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 64 Kommentare

Neue Bilder zeigen Pixel 3 Lite von allen Seiten

Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL bekommen offenbar Gesellschaft – und zwar von zwei Varianten des Pixel 3 Lite. Das soll auf Polycarbonat-Design setzen und die legendäre Kamera des teuren Originals behalten. Erfahrt hier alles zum Design und den kolportierten technischen Daten des Pixel 3 (XL ) Lite.

Aktuelle News

Onleaks und das Technik-Blog 91mobiles haben anhand aktueller Gerüchte eine 360-Grad-Vorschau des Pixel 3 und des Pixel 3 XL gerendert. So werden die Polycarbonat-Varianten der Edel-Smartphones endlich von allen Seiten sichtbar. Was haltet Ihr von dem neuen Design der Budget-Flaggschiffe?

Dem Video schließen sich einige 5K-Stills an, die die Geräte miteinander und auch mit dem gewöhnlichen Pixel 3 XL vergleichen. Das Pixel 3 Lite soll 5,5 und das Pixel 3 XL Lite knapp 6 Zoll Bildschirmdiagonale haben. Der beliebte analoge 3,5-mm-Klinkenanschluss kommt wieder. Es wird überdies erwähnt, dass die Gehäuse aus Polycarbonat statt aus Glas gefertigt werden, was maßgeblich zum niedrigeren Preis beitragen kann.

Polycarbonat senkt nicht nur den Preis bei der Anschaffung. Auch Reparaturen werden für derlei Geräte deutlich günstiger. Blickt man auf die Preise für neue Glasscheiben vollverglaster Top-Geräte wie dem Galaxy S9 oder dem iPhone XS, die bei über 300 Euro liegen, könnte die Anschaffung eines Pixel 3 Lite langfristig die bessere Entscheidung sein.

Google Pixel 3 Lite vs Pixel 3 Lite XL comparison 91mobiles 1
So sollen das Pixel 3 Lite und das Pixel 3 XL Lite aussehen. / © Onleaks / 91mobiles

Zu den Kommentaren


Was wir zu den technischen Daten des Pixel 3 (XL) Lite wissen

Das gilt natürlich nur, wenn auch die technischen Daten nicht erheblich abgespeckt werden. Doch hier hieß es schon in früheren Leaks eines russischen Blogs, dass im Inneren ein Qualcomm Snapdragon 670 und 4/32 GByte Speicher stecken sollen. Der 600er-Chipsatz von Qualcomm bietet zwar wichtige Kamera-Features, jedoch erheblich weniger Gaming-Leistung als ein Modell der 800er-Reihe.

Auch der Speicher wäre ein wenig knapp, zumal offenbar keine Möglichkeit zur Speichererweiterung vorgesehen ist. Da Google allerdings vor allem bei Fotos und Videos darauf setzt, dass die Nutzer möglichst viele Dinge in die Cloud auslagern, könnte man damit im Alltag eine Weile auskommen.

Google Pixel Sargo 4 copy
Pixel 3 Lite (links) und Pixel 3 XL von vorne ... / © Wylsa
Google Pixel Sargo 5 copy
... und von hinten. / © Wylsa

Die Kamera im Pixel 3 Lite ist kein Leichtgewicht

Beim für viele Nutzer wichtigsten Kriterium scheint Google aber nicht gespart zu haben. Stimmen die Informationen des häufig gut informierten Ben Geskin, dann wird im Pixel 3 Lite die gleiche Kamera zum Einsatz kommen wie in den beiden anderen aktuellen Google-Smartphones.

Stimmt das tatsächlich, dann dürfte das Lite-Modell des Pixel 3 sich zum Geheimtipp entwickeln. Die Pixel-Kamera gilt nicht nur dank des neuen Nachtmodus als eine der besten Smartphone-Kameras, die man kaufen kann. Wenn die im Lite-Smartphone dann tatsächlich die gleichen Qualitäten hat wie in den teureren Pixel-Smartphones, kann das eigentlich nur eine Erfolgsgeschichte für Google werden.

Der Preis dürfte, wenn man die Abstriche bei Speicher und Prozessor bedenkt, rund 200 Euro unter dem Pixel 3 angesiedelt sein. Das würde bedeuten, dass man das Pixel 3 Lite in Deutschland für 649 Euro kaufen könnte. Das ist aber derzeit alles noch Kaffeesatzleserei.

Google Pixel 3 Lite: Technische Daten

Google Pixel 3 Lite Spezifikationen
Display Format 18,5:9, LCD, 2.220 x 1.080 Pixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 670
RAM 4 GByte
Speicher 32 GByte
Kamera 12 Megapixel Single-Kamera hinten, weitere Single-Kamera vorne
Akku 2.915 mAh
Betriebssystem Android 9.0 Pie
Sonstige 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse, Kunstoffgehäuse, USB C

Würdet Ihr Euch über ein Google Pixel 3 Lite freuen?


Das Artikelbild zeigt das Google Pixel 3 XL.

Quelle: Wylsa, 91mobiles

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Jürgen64 vor 2 Wochen

    Für mich der Geheimtipp für Geldverschwendung .

  • rolli.k vor 2 Wochen

    Light Versionen, Cloud, für mich dummes, unnützes Zeugs. Warum wohl sind die Firmen so wild darauf, dass die Kunden alles in die Cloud laden?

    .....mal nüchtern drüber nachdenken.....

    Und wenn man es braucht, hat man leider gerade kein Internet.

    Wenn der Artikel oben halbwegs stimmt, ist dieses Pixel ein einziger Reinfall.

    Das einzig gute ist die Knipse?
    Au weia, dann lieber für weniger Geld ein gutes Mittelklasse Phone und für Fotos eine richtige 📷.

    Es gibt genug gute und sehr kompakte Cams welche jede Handyknipse deklassieren.

  • Maximilian HE vor 2 Wochen

    Zum Geheimtipp? Bei 32 GB Speicher? In 2018/2019?
    Ihr habt hier auf der Seite schon Hersteller gerügt die "nur" 64 trotz externer Erweiterung boten.
    Google Cloud ist super aber KEINE Alternative zu internem Speicher.

    Ich merke es immer wieder wenn ich Videos auf die Cloud auslager, dass es unterwegs ein Glücksspiel ist, ob sie geladen werden oder nicht.

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin sehr zwiegespalten. Im Grunde bietet das P3 xl lite alles was ich an meinem Pixel 2 xl (64gb) mag aber die 32/64gb ohne Erweiterung werde ich mir kein weiteres mal antun.
    Polycarbonat sehe ich als Vorteil. Und auch 3 oder 4gb Ram kommen mir bei einem neuen Gerät nicht mehr in Frage. Ich werde mich beim Speicher nicht einschränken, weil Google will, daß man deren Clouddienste mehr nutzt.
    Stand jetzt wird mein nächstes Phone allerdings wieder eins, bei dem ich mich mit der Kamera mehr austoben kann. (Weitwinkel, Tele, manueller Modus) obwohl ich mittlerweile mit der Photokamera des Pixel 2 xl sehr zufrieden bin.
    Denke sowas in der Richtung S/Note 10/11, P30pro/Mate 30

    H G


  • Polycarbonat sprich Plastik war schon immer besser. Lässt keine Wünsche offen in der Gestaltung. Man kann damit gut Holz nachmachen oder in allen Farben , verschiedene Oberflächen oder selbst wie Stein aussehen lassen. Das geht mit Glas oder Metall nur sehr aufwändig oder überhaupt nicht.


  • Sorry...nein immer noch zu teuer,dann warte ich lieber auf das Moto G7 Power ,mit Snap 632 und 5000mAh Akku .

    Das wäre noch ein gesunder Preis und einr solide einigermaßen Ausstattung,für ein pures Android Smartphone.


  • Google hätte beim Lite einfach einen größeren internen ROM Speicher (mind. 64, besser 128 GB, kostet ja nicht die Welt) und auch Akku (4000 mA) rein packen sollen...c'est ca und alles wäre gut gewesen.
    32 GB Speicher ist ziemlich wenig trotz Cloud und Akku ebenfalls.

    Ich persönlich finde die Polycarbonat Rückseite okay (gefiel mir seinerzeit schon am S3), da nun nach dem ganzen Durchexerzieren von Glas, Keramik, Leder und Metall Rückseiten gutes Plastik auch seine Vor- und Nachteile hat.

    Tim


  • Ich gebe dem Autor recht, dass wäre ein sehr gutes Smartphone und hoffentlich eine generelle Kurskorrektur auf dem ganzen Markt.

    Spannend, auf einmal ist wieder Platz im Gehäuse für einen Klinkenanschluss ;) Tja, da hat der Kunde wohl mit den Füßen abgestimmt. Kann das nachvollziehen, mich hat Bluetooth im Alltag auch nicht überzeugt, dass Preis-/Leistungsverhältnis stimmt einfach noch(!) nicht.

    Die Sollbruchstelle Glasrücken habe ich nie verstanden und billiger ist das bruchsichere Polycarbonat auch noch, faszinierend. Das ist vorher selten thematisiert worden in den Artikel. Mich würden dann übrigens auch mal die Empfangseigenschaften interessieren, die dürften sich nämlich verbessern.

    Der Preis ist natürlich "über" ambitioniert, Dual-Sim (Trennung Job und Privat) wäre wünschenswert. Wer fotografieren kann, kann auf eine Dual-Kamera (und pseudo Effekte) verzichten. Lieber einen sehr guten Fotochip, als 2x Pixelbrei. Ich sehe das auch in der 450 Euro Liga.

    Ach so, ich habe einen 3000mhA Akku und einen SD626 in meinem Z2 play und das ist nicht für seine kurze Laufzeit bekannt.


    • Gegenüber Glas ändert sich beim Empfang so ziemlich gar nichts ^^ Nur Metall hinkt da hinterher bzw. kommt mit wesentlich höheren SAR-Werten daher.


  • Also nix mit Nexus 5 Revival... 😪

    Dazu noch winzige 32GB ROM, keine Dual-Kamera und SD 600er für 650 Geld anbieten, sag mal Google... Gehts noch!!! 😡

    Hoffentlich bleibt es wie Blei in den Regalen liegen und führt mal zum Umdenken!


  • Die Kamera kann noch so geil sein, wenn die Akkulaufzeit scheiße ist. Davon gehe ichaus angesichts der wirklich sehr kleinen Akkukappazität. Stromsparendes SoC? LOL Entry Level Hardware für 650€!

    Einfach nur lächerlich imho.


    • Naja die Laufzeit dürfte schon gut sein. Die meisten Smartphones halten trotz kleinerer Akkus nicht selten länger, als die "großen Brüder", einfach weil die SoCs wirklich effizienter sind.


    • Das Ereignis nzig Entry-Level an dieser Hardware ist der Interne Speicher, der Rest ist schon eher mittlere bis obere Mittelklasse. Und selbst Einsteiger-Smartphones haben bei der Speichergröße in der Regel noch die Möglichkeit diesen per Speicherkarte zu erweitern.
      Aber für den Preis? OK, Google ist ja Preislich mit den Pixel Geräten eh immer Größenwahnsinnig.


  • Das Pixel 3 gibt es doch schon regelmäßig für 650€.
    Da darf das Lite nicht mehr als 450€ kosten, und dann ist es ein Geheimtip.


    • Wo gibt es das Pixel 3 für 650€? Das günstigste Pixel 3 (weiß, 64 GB) kostet lt. geizhals.de 785€ bei ZOXS (Amazon Marketplace).
      Mal davon abgesehen, dass mir persönlich 650€ zu viel sind für ein Smartphone...


      • Idealo listet es aktuell mit 649€ bei Mobilcom Debitel, wobei ich keine Ahnung habe, wie Akkurat das in Verbindung mit denen ist und ob man überhaupt Smartphones bei denen einzeln kaufen kann 🤔

        Und beim Black Friday bzw. Dem darauffolgenden Wochenende gab es das Ding auch bei MM und Saturn für 649 ^^


      • Und bei MM über eBay sogar unter 600€


  • Mittelklasse-Hardware, für die die Asiaten maximal 150€ verlangen würden, nur ne gute Kamera als Argument... Ich denke auch hierfür werden reichlich dumme aufstehen, und über 600€ hinblättern.


    • Wenigstens gute Software. Software kostet auch Geld, aber das sieht niemand.


      • Bei Xiaomi hat man auch gute Software. Sogar längere Versorgung damit als bei Google, und das für einen Bruchteil des Preises.


      • Nur ne Software alleine,kann doch nicht solch Preise rechtfertigen? 😒

        Ein Moto G6 Play hat auch Stock Android ,hat zwar keine übermäßig top Hardware (was sich spätestens aber an dem G7 ändert ) dafür bekomme ich aber ein Hammer dickes Akku dazu von 4000mAH (statt "nur" magere 2900mAh )und zu den nur 32GB Speicher ,habe ich hier aber die Möglichkeit wenigstens, das Gerät mit zwei SIM-Karten und noch einer SD Karte zu erweitern und das alles zusammen zu nutzen,für unter 200€.

        Das Gerät gibt es aber auch noch mit 64 GB und 4 GB RAM und ne Klinke hat es auch, inklusive schnelles Laden des Akkus .😌

        Irgendwie kapiert es Google immer noch nicht so ganz wie es scheint ,das sie weiter mit solch Preisen um sich schmeißen für wenig gebotene Hardware ,sehr schade.

        Wenn Sony das macht mit dem XZ .... Compact, wird es hier immer gleich als schlecht deklariert bei AP .

        Wenn man Mal schaut was man dafür bekommt , aktuelles Android 9 pie , Sicherheit Patches jeden Monat ,QSD 845,64GB Rom,SD bis 400GB erweiterbar ,Stereo Lautsprecher.usw.

        Warum muss Google hier immer so gehypte werden ? 😳


      • Es ist wie bei Apple, so lange jeden Tag hunderte aufstehen, die meinen diese Preise bezahlen zu müssen, wird sich deren Politik nicht ändern. Wären sie ja auch schön blöd, denn dieser Smartphonehype wird auch nicht ewig anhalten.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern