Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Google bestätigt: Wir arbeiten schon lange an einem Falt-Smartphone
Samsung Galaxy Fold Hardware Huawei Mate X 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Google bestätigt: Wir arbeiten schon lange an einem Falt-Smartphone

So gut wie jeder Smartphone-Hersteller arbeitet derzeit an der Umsetzung eines Falt-Smartphones. Google bildet an dieser Stelle keine Ausnahme und hat bereits erste Prototypen fertiggestellt.

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O 2019 zeigte Google erneut sein Engagement in Bezug auf faltbare Smartphones wie dem Huawei Mate X oder Samsung Galaxy Fold. Diese werden mit Android 10 Q durch Features wie App Continuity unterstützt, was den nahtlosen Übergang von Inhalten vom zusammengefalteten Zustand in den Aufgeklappten gewährleisten soll.

Doch Google schraubt nicht nur an der Software, um künftige Falt-Smartphones in Zukunft besser zu unterstützen, sondern arbeitet bereits selbst an einem faltbaren Gerät. Das offenbart Mario Queiroz, Googles Head of Pixel Development, in einem Interview mit Cnet. Auch erste Prototypen soll es bereits geben, denn das Unternehmen arbeite Queiroz zufolge bereits seit langem an einem Falt-Smartphone.

Allerdings ist man bei Google der Ansicht, dass faltbare Geräte aktuell höchstens "nice to have" und keineswegs ein Must-Have sind. Bis wir ein faltbares Pixel-Smartphone zu Gesicht bekommen wird es aber noch eine ganze Weile dauern, denn das Projekt habe aktuell keine hohe Priorität. Die Technik sei einfach noch nicht ausgereift genug, um ein befriedigendes Nutzererlebnis zu bieten.

Zuletzt zeigte sich eine Idee für das Gerät vor knapp zwei Monaten erneut in einem Patent von Google. Das zeigte ein Falt-Smartphone, das sich im Gegensatz zu Mate X und Co. nicht auf die doppelte Größe auffalten, sondern auf die halbe Größe zusammenfalten lässt. Aber das ist sicherlich auch nur eine Möglichkeit, die man hier gerade testet.

Quelle: Cnet

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Letztendlich muss sich Google eh auf die renommierten Hersteller verlassen, weil das Hardware-Knowhow im Hause gar nicht vorhanden ist.

    Tim


  • "Das zeigte ein Falt-Smartphone, das sich im Gegensatz zu Mate X und Co. nicht auf die doppelte Größe auffalten, sondern auf die halbe Größe zusammenfalten lässt."
    Und wo ist da jetzt der Unterschied? Das Gerät hat doch in Beiden Fällen einen Modus mit kleinerer Displayfläche und eine mit mehr Displayfläche? Wenn es hier einen Unterschied gibt kommt dieser in dieser Aussage nicht raus.


  • Die Software und Animationen, die Google gezeigt hat, kommen GARANTIERT ohnehin niemals... wie damals schon bei Material Design. Schöne und tolle Animationen zeigen und am Ende wurde nicht eine einzige davon richtig umgesetzt und die 1-2 Ansätze wurden mit Android 6.0 direkt wieder entfernt.