Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Gmail: Google macht E-Mails interaktiv und holt sie in die Neuzeit
Apps Google 2 Min Lesezeit 4 Kommentare

Gmail: Google macht E-Mails interaktiv und holt sie in die Neuzeit

Ein Jahr nach der Ankündigung der AMP-Unterstützung für Google Mail tritt das Unternehmen aus Mountain View endlich in Aktion. Google verteilt das Beta-Update mit der Funktion an alle seine Kunden der G-Suite und ermöglicht es künftig, mit interaktiven Mails mehr bei Gmail erledigen zu können, ohne das Programm verlassen zu müssen.

AMP for Gmail wurde entwickelt, um E-Mails interaktiv und eher wie eine Webseite zu gestalten. Auf diese Weise können Benutzer, ohne die E-Mail verlassen zu müssen, in einem Mini-Webbrowser durch Angebote blättern, sich für eine Veranstaltung anmelden oder Formulare ausfüllen - und das alles im Posteingang. Google selbst bezeichnet die Funktion als "dynamische E-Mails".

dynamic email
Mit dynamischen E-Mails könnt Ihr auf Kommentare direkt von Google Mail aus antworten. / © Google

Im Moment wird die Unterstützung nur auf der Desktop-Oberfläche erfolgen, aber Google plant, sie auch auf Smartphones auszudehnen. Wie bei den uns bereits bekannten AMP-Instant-Artikeln könnt Ihr jedoch nur dann eine dynamische E-Mail erhalten, wenn der Absender beschließt, dieses Format zu unterstützen und zu verwenden. Derzeit ist die Liste der Partner, die AMP-E-Mails versenden können, klein und umfasst: Booking.com, Despegar, Doodle, Ecwid, Freshworks, Nexxt, OYO Rooms, Pinterest und redBus.

amp for email dynamic email oyo
Sie könnt sogar ein Hotel-Zimmer direkt aus dem Posteingang heraus buchen / © Google

Neue Unternehmen wie SparkPost, Litmus, Twilio Sendgrid und Amazon SES haben jedoch bereits eine Vereinbarung mit Google unterzeichnet, die es ermöglicht, dass E-Mails mit AMP-Support an ihre Kunden gesendet werden. Wie bereits erwähnt, werden die dynamischen Mails jedoch vorerst nur Kunden der G-Suite angezeigt. Am Ende der Beta-Phase, für die es bisher noch keinen Zeitraum gibt, wird die Funktion auch allen anderen Google-Nutzern zur Verfügung gestellt.

Die ersten Reaktionen der Kunden auf die neue Funktion sind durchmischt: Viele sagen sogar, dass das neue Format zu komplex ist und möglicherweise Missverständnisse über den Datenschutz hervorruft sowie E-Mail-Betrügern neue Möglichkeiten gibt.

Quelle: Google

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern