Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gewinner und Verlierer: Poco auf Wolke 7, Pixel in der Schwebe

Gewinner und Verlierer: Poco auf Wolke 7, Pixel in der Schwebe

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns. Wir dürfen einen neuen, echten Flaggschiffkiller auf der Bühne der Smartphone-Show begrüßen und trauern ein bisschen mit dem Kamera-Team des Google Pixel. 

Gewinner der Woche: Möge der wahre Flaggschiff-Killer bitte aufstehen

Diese Woche erlebten wir die Rückkehr der Flaggschiff-Killer-Submarke von Xiaomi, Poco (früher Pocophone). Das Poco F2 Pro ist der wahre Nachfolger des weithin beliebten Pocophone F1, und das Preis-Leistungsverhältnis, zumindest auf dem Papier, sieht wahnsinnig gut aus.

Das Poco F2 Pro ist mit einem Qualcomm Snapdragon 865-Prozessor, einer Vierfach-KAmera, schnellem LPDDR5-RAM, verbesserter LiquidCool 2.0-Technologie, 5G-Konnektivität, einem AMOLED-Display und einer Popup-Selfie-Kamera ausgestattet – die Liste geht weiter und weiter ...

96389341 1142855326099869 5749054544512286720 n
Das neue Poco F2 Pro / © Poco

Der Preis? Er beginnt bei lächerlichen 499 Euro in Europa. Sicherlich kann man heutzutage ein anständiges Android-Handy für 250 Euro bekommen, aber das Poco F2 Pro scheint es mit den Platzhirschen des Marktes aufnehmen zu können, wie dem OnePlus 8 Pro – das seine eigene ereignisreiche Woche dank "Nacktscanner"-Kamera hatte – und dem Samsung Galaxy S20 Plus. Ich kann es einfach nicht erwarten, eines dieser Modelle in die Hände zu bekommen.

Verlierer der Woche: Googles Hardware gerät ins Straucheln

Während Xiaomi und seine Submarke uns diese Woche mit dem Poco F2 Pro begeisterten, geht die Dynamik bei Googles Hardware-Geschäft in die entgegengesetzte Richtung. Es waren merkwürdige zwölf Monate für die Made by Google-Smartphones. Das Pixel 4 und das Pixel 4 XL landeten mit einigen interessanten neuen Technologien, waren aber mit Mängeln behaftet. Ich persönlich liebte das Pixel 4, aber ich akzeptierte, dass es nicht perfekt war. Ich neige ohnehin dazu, auf Telefone mit massiven Mängeln zu stehen, denn es sind Unvollkommenheiten, die uns interessant machen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass es für Mountain View in Bezug auf das Geschäft mit mobiler Hardware rau war. Das Pixel 4 hat sich allen Berichten zufolge schrecklich verkauft. Es wird jetzt in fast allen Regionen, in denen es verkauft wird, stark reduziert. Google scheint auf die Enttäuschung über die Pixel 4-Serie reagiert zu haben und kündigte diese Woche eine große Umstrukturierung in der Abteilung an.

Pixel 3 XL 07
Der Mann hinter der unglaublichen Pixel-3-Kamera ist gegangen. / © AndroidPIT

Eine der interessantesten Entwicklungen ist die Nachricht, dass Marc Levoy, der Mastermind hinter der unglaublichen Kamera der Pixel-Smartphones, das Unternehmen verlassen hat. Wie Google mit seiner künftigen Pixel-5-Kamera verfahren wird, bleibt abzuwarten. Aber Fans und Branchenexperten, die die Pixel-Kamera für die scheinbar magischen Ergebnisse gelobt haben, die mit weniger Linsen und weniger Megapixeln als die Konkurrenz erzielt werden, wissen, wie entscheidend Levoy dabei war. Nur die Zeit wird zeigen, ob Google diesen Zug wieder auf den richtigen Weg bringen kann.

Wer sind Eure Gewinner und Verlierer der Woche? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Ostseebrise13 vor 1 Woche

    Wenn man sich die Testberichte zum Redmi K30 Pro anschaut dann kommt das nahezu baugleiche Poco F2 Pro den Top Geräten anderer Hersteller ziemlich nah und das für einen deutlich günstigeren Preis. Mal sehen ob es in der Praxis die Hoffnungen auch tatsächlich erfüllt.

    Ich bin ja noch nicht lange angemeldet in dieser Community, aber was jetzt schon sehr auffällig ist, ist das hier immer die gleichen Verdächtigen sich mehr an Wortklaubereien aufgeilen statt an den eigentlichen Themen.
    Ich frage mich warum die überhaupt in einer solchen Community aktiv sind?

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Datenblatt des Poco F2 Pro liest sich in der Tat sehr interessant. War bereits mit dem Vorgängermodell sehr zufrieden. Das Preis-/Leistungsverhältnis wird hier auf jeden Fall stimmen.


  • Wenn OnePlus 8 Pro – eine "Nacktscanner"-Kamera hat, wäre ich dafür das dies auf dem deutschen Markt verboten wird.


  • Irgendwie verliert Android für mich immer mehr an Reiz. Mittlerweile sehen fast alle Androiden gleich aus. Man streitet sich um einen 0,5mm kleineren Rand, alle haben entweder eine Teardropnotch oder ein Punchhole oder Apples System kopiert! Fast alle haben eine 48 oder 64 MP Kamera mit Pixel-Binning. Die die aus dem Einheitsbrei einigermaßen auscheren kosten dann 1000 Euro! Die Pixel Smartphones, die ich immer sehr mochte, haben mit dem Pixel 4 in wichtigen Punkten total versagt (für mich jedenfalls) und wenn mal ein Smartphone eine Frontkamera hat die ausklappt (und in zwei Jahren wahrscheinlich kaputt ist) wird das als Innovation gefeiert! Apple macht es irgendwie besser, so z. B. mehren sich Berichte von Menschen die dank iPhone und Apple Watch ein nahendes Gesundheitsproblem bemerkten. Das nenne ich Innovation! Smartphone Hersteller die auf Android setzen, ein OS mit phantastischen Möglichkeiten sollten auch in diese Richtung gehen (oder sie finden etwas Neues). Die Smartphones müssen zu einer Art Tricorder werden, mit mehr Sensoren ausgestattet werden. Metalldetektor, CO2 Messung integrierte und vor allem funktionierende Lärmmessung, Sensor für Fiebermessung und..und..und..! Das könnte einen erneuten Innovationsschub geben. Denn noch ein etwas besseres Display, noch ein bisserl schnellerer Prozessor, nochmal 30 Minuten mehr Akkulaufzeit sind bestenfalls Verbesserungen aber sicher keine Innovation! Ich hänge immer noch an meinem alten S7, das war gegenüber dem Vorgänger noch ein großer Schritt!


    • Die Androiden sehen viel besser aus als die iPhones mit dieser hässlichen Riesen Notch vorne und dem Kochfeld hinten.


    • @Behny
      Ich stimme mit vielem was du sagst überein.
      Aber diesen ganzen Fest integrierten Gesundheitskram muss weiß Gott nicht haben.
      Dann sollen sie bitte Geräte entwickeln die es haben und sich welche ohne anbieten.
      Ich gehöre nicht gerade zu den Datenschutzphobikern, aber meine Gesundheitsdaten bleiben bei mir und werden ein kein elektronisches Gerät übermittel solange ich das verhindern kann.
      Gerade diese ganze Gesundheitszirkus geht mit bei Apple gehörig gegen den Strich. Da traue ich dem Laden nicht von Zwölf bis Mittag weil niemand weiß was dort mit den Daten tatsächlich passiert. Wenn man dazu noch die Gerüchte nicht das Apple mit verschiedenen Unternehmen im Gesundheitssektor geschäftliche Beziehungen hegen sollte, sollte sich jeder fragen ob die das wirklich nur zum Wohle der User machen. Ich glaube nicht daran weil sich damit in Zukunft noch viele Milliarden verdienen lassen.


      • Man muss den "Gesundheitszirkus" ja nicht nutzen wenn man nicht mag. Aber es gibt eben nicht nur junge und kerngesunde Nutzer. Es gibt auch alte, kranke, gebrechliche oder z. B. auch blinde Menschen denen Smartphones das Leben vereinfacht! Da sollte man mal über den Tellerrand schauen und nicht nur an eigene Bedürfnisse denken. Solange das, was einem auf den Keks geht, nicht genutzt werden muss, sollte doch alles in Ordnung sein oder? Andere hätten diese Skills vielleicht gerne! Ich sage es nochmal, die Smartphones müssen sich zu einer Art Tricorder entwickeln. Manche können schon so einiges in diese Richtung. Es sollte nicht nur für Zocker und Whatsapper da sein!

        blogs.hu-berlin.de - app-phyphox


      • @Behny
        Erstens bin ich selber nicht mehr jung.
        Und zweitens ist dieser Gesundheitskram nur akzeptabel wenn man ihn komplett abschalten kann bzw. besser noch wenn man ihn überhaupt erst manuell aktivieren müsste.
        Drittens ist es in meinen Augen völliger Quatsch das sich Smartphones zu Tricordern entwickeln müssen. Das sind Telefone bzw. Taschencomputer und das sollte in ähnlicher Form so bleiben. Man sollte diese Geräte nicht zu Zwangsdiagnosegeräte umbauen.


      • Zwangsdiagnosegeräte? Habe ich so nicht gesagt und schon gar nicht gemeint! Nutzung freiwillig? Habe ich mehrfach betont und kann gar nicht anders sein. Fortschritt ist sowieso nicht aufzuhalten! Ich kann mich, so vor 15 Jahren, noch ganz gut erinnern. Wie sich kritische Stimmen gegen das Smartphone gewendet hatten. Und einige am "feature" Phone bleiben wollten. Die sind alle eines Besseren belehrt worden! ;-)


      • Ich sehe das wie Behny, Smartphones sind längst darüber hinaus einfach nur Telefone oder Kameras zu sein. Es sind inzwischen richtige Computer und noch dazu welche, die wir immer schnell zur Hand haben. Smartphones müssen in Zukunft durch verschiedene Dienste erweitertert und ausgebaut werden, denn hardwareseitig gibt es da nur noch wenig Entwickelungen. Und wenn der Preistrend weiter anhält, werden wir ohnehin bald bei Geräten um 2000 Euro sein. Das wird kaum jemand mehr ausgeben, auch nicht für Spielereien wie faltbare Geräte. Also muss der Mehrwert von anderer Seite kommen und das lässt sich nur durch weitere und bessere Dienste erreichen. Es muss kein Tricorder sein, wie Pille ihn benutzt hat, aber Smartphones müssen mehr können als bislang. Apple hat das erkannt, bei Android denkt man immer noch, es würde reichen, immer noch mehr Arbeitsspeicher einzubauen und andere Werte in absurde Höhen zu schrauben. Dass das aber nicht funktioniert, hat man ja bereits beim PC und bei Laptops gesehen.

        Behny


      • @Tenten, ich sehe es so das das was zur Zeit die Smartphones können immer weiter entwickelt wird. Gerade bei der Kamera tut sich fast schon monatlich was. Auch die Akkulaufzeit und Technik der Akkus lässt immer noch genug Luft nach oben. Ein Smartphone ist das Multifuntionalste Gerät was es gibt und man sieht ja welcher Murks dabei raus kommt wenn die Hersteller versuchen etwas neues zu erfinden (faltbare Smartphones.)viele nutzen das Smartphone ja gar nicht im vollen Umfang und sind sich bewußt welche Funktionen es überhaupt hat. Dann kommt es auch darauf an welche Funktionen einem wichtig sind. Und nur wenn ein Großteil der Nutzer bestimmte Funktionen auch nutzt und mag werden diese dann auch verbaut. Es gab in der Vergangenheit einige Dinge die neu waren, aber doch schnell wieder vom Markt verschwunden sind. Zb. Samsungs Puls und Sauerstoffmesser auf der Rückseite. Oder Lg's Lauter/Leiser Taste hinten. Gestensteuerungen. Mir würde auch nach guter Überlegung nichts einfallen wo ich sage das muss ein Smartphone unbedingt noch zusätzlich können damit es einen neuen Reiz hat.
        Bei PC und Laptops gab's auch Fortschritte, aber auch Rückschritte. Die Leistung wurde immer besser. Statt Standard Festplatten kamen immer mehr SSD's zum Einsatz. FullHD Displays wurden auch bei günstigen Laptops Standard. Was sich verschlechtert hat ist das es kaum noch Laptops mit DVD Laufwerk gibt und das der Akku fest verbaut ist. Aber ein Laptop oder PC hat allein schon wegen der eingeschränkten Mobilität weniger Funktionen als ein Smartphone. Hier ist halt Leistung, Effizienz, Konnektivität, Bildqualität und Ausdauer das Hauptaugenmerk.


      • @Tenten, so sehe ich das auch und im Gegensatz zu Peter fallen mir, bei allem Respekt, noch viele Sachen ein die ein Smartphone können könnte!


      • @Behny
        der Vergleich ist ja mal mehr als fehl am Platze.
        Du forderst das das Smartphone ein Taschendoktor wird. Es ist aber nur ein Telefon und kein ärztliches Diagnosegerät und so sollte es bleiben. Wer seine Gesundheit permanent überwachen möchte sollte sich was anderes als ein Smartphone kaufen. Und in einem Smartphone hat auch in Zukunft eine permanente Gesundheitsüberwachung nichts zu suchen.


      • @Ostseebrise, sag mal, andere Meinungen zu akzeptieren scheint dir irgendwie schwer zu fallen oder? Erstens fodere ich schon mal gar nichts und zweitens fahre Du eben weiter Pferdekutsche! Wie sagt man so schön: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"! Ich lasse Dir Deine Meinung und behalte meine auch! ;-) Ansonsten haben wir uns nichts mehr zu sagen, weil exakt diametrale Einstellung zu Fortschritt! Macht ja nichts!


      • @Behny
        du bist jetzt innerhalb weniger Tage der nächste Kasper der hier völlig aus der Bahn schlägt.
        Gehört das hier zum "Guten Ton" mit anderen User so umzuspringen oder gibt es hier noch deutlich mehr Verstörte als in anderen Foren?


      • @Ostseebrise, du hast in den letzten Tagen gute aber auch weniger Intelligente Kommentare von dir gegeben. Und das man unterschiedliche Meinungen haben kann macht eine Diskussion auch interessant. Nur sollte man selber seine Argumente einbringen und nicht die Argumente des anderen schlecht machen um dann selber besser dazustehen. Und Ausdrücke wie Kasper und Verstörte kommen in einem Forum nie gut an.

        Behny


      • @Peter, dass ist das Phänomen unserer Zeit. Ostseebrise geht es nicht um konstruktiven Austausch. Nein er möchte mit seiner Meinung dominieren! Womit er gar nicht klar kommt ist, dass andere ebenso auf ihre Position bestehen. Anstatt dann nachzudenken ob die andere Meinung vielleicht doch etwas für sich haben könnte, wird lieber beleidigt. Z. B. Kasper oder Verstörter! Das ist in Kombination mit Uneinsichtigkeit oder der (Un)Fähigkeit sich zu entschuldigen, per Definition "Asoziales Verhalten"! Mich stört das nicht weiter. Ich werde ihn einfach negieren und beleidigende Posts melden! Ernst nehmen kann man das eh nicht. Im Übrigen hat er sich zusätzlich in seinem Post auf die ganze Gruppe bezogen. Das ist genauso falsch. Die allermeisten hier kommen beim Kundtun ihrer Meinung ohne Kraftausdrücke klar! :-)

        Peter


      • @Behny
        Lange nicht so einen Scheiß gehört.
        Du hast nur einfach nicht begriffen worum es mir geht.
        Und das @Peter jetzt mit einsteigt war klar, das ist ja der besagte Kasper der schon genauso verstört und verbohrt aufgetreten ist wie du es jetzt auch getan hast.
        Ihr werft mir vor anderen Meinungen nicht akzeptieren zu können nur weil ihr Gegenargumente nicht verstehen wollt und seid selber diejenigen die andere Meinungen unter gar keinen Umständen akzeptieren könnt.
        Lächerlich was sich hier für überhebliche und arroganten Kasper rum treiben, die meinen alles besser zu wissen.


      • @Ostseebrise

        selbst ohne Uhr werden deutlich mehr Gesundheitsdaten erfasst als noch vor jahren.
        Die Sensoren wurden besser, es wurden mehr und die möglichkeiten die sensordaten zu nutzen und auch zu deuten wurden besser.

        Google dienste haben nicht umsonst die Berechtigung Körpersensoren und viele Apps haben dieses Recht gerne mal.

        Es wird ausgewertet was das Zeug hält, mehr denn je.


      • @Olaf Gutrun
        Das ist doch genau das wovon ich rede.
        Es werden jetzt schon mehr gesundheitliche Daten erfasst als einem lieb sein sollte. Deswegen kann ich den Wunsch oder die Forderung nach noch mehr „Gesundheitsdatenspionage“ in einem Smartphone weder nachvollziehen noch gut heißen.
        Vielen ist anscheinend noch nicht klar was das in einigen Jahren für Konsequenzen haben wird wenn wir unsere Gesundheitsdaten all zu gutgläubig weitergeben.
        Wer das freiwillig gut heißt muss sich um Datenschutz keine weiteren Gedanken machen und auch nicht das Google und Konsorten mit unseren anderen Daten Geld verdienen.
        Unser höchstes Gut ist die Gesundheit und die Daten darüber sind unser wertvollster Schatz, den man auf keinem Fall leichtgläubig in Fremde Hände geben sollte.


      • @Ostseebrise, wie Eingangs erwähnt : man sollte nie von sich auf andere schließen. Gerade wenn man selber der Forenkasper ist und es sich so dreht und wendet wie es einem am besten selber passt.


    • @Behni, das die Smartphones fast alle gleich aussehen liegt in der Art für was sie gemacht sind. Und der Trend zum (fast) randlosen Display lässt noch weniger Spielraum für Design über. Das Smartphones nicht jedes Jahr die doppelte Leistung bringen können ist aber auch irgendwie klar. Aber trotzdem werden Kameras, Prozessoren, Speicher, Akkus Schritt für Schritt immer besser. Medizinische Instrumente möchte ich ehrlich gesagt nicht auf dem Smartphone haben. Ganz einfach, weil die was es jetzt alle so gibt ausdrücklich nicht medizinische Werte liefern. Das sich Smartphones um 1000€ von Smartphones Um 200€ abheben ist muss ja bei der Preisdifferenz so sein. Ich freue mich aber jedesmal wenn es eine neue Einrichtung in Sachen Kamera gibt und da tut sich wirklich viel.


      • Das stimmt natürlich. Und das mit den Gesundheitsdaten geht bei Google ja auch! Und wie bei Google muss man das ja nicht nutzen. Wird keiner gezwungen. Ich habe da einge Sensoren (es gäbe noch mehr) erwähnt, die ein Smartphone für mich nutzbarer machen würden. "Das" wäre ein innovativer Schritt in die richtige Richtung!


    • @Behni

      Stimmt so nicht: Für mein s20 zahlte ich zwei Wochen nach relase 700€

      Die Kamera macht im direktvergleich eine Sony a73 profi Kamera in sehr vielen diziplien nass ( Und das soll keine inivation sein?)

      120 Herz, so flüssig wie ich es noch nie erlebte.

      4000mah akku in einem echt kompakten Gerät, da sehe ich auf jeden Fall inovation.

      Dual Sim betrieb mit Speicherkarte, auch ein inivatiönchen für mich.

      Speicher und Ram genauso.

      Die Sensoren von denen du sprichst:

      Vieles davon hat und hatte Samsung schon.
      Puls, Ekg, sauerstoffgehalt im Blut, temperatur, konnten Galaxy s5-s10
      ( Auch ohne Uhr onboard )

      Google machte so ziemlich allea falsch was man falsch machen kann. Ich sah Battery direktvergleiche wo das Pixel 4 nicht mal die halbe Dauerlaufzeit im identischen direltvergleich schaffte ( gegen mehrere andere amdroiden. )

      Gute Arbeit leistet Google wie ich finde nicht, so fand ich stock Android zuletzt 2011 super.


  • Wenn man sich die Testberichte zum Redmi K30 Pro anschaut dann kommt das nahezu baugleiche Poco F2 Pro den Top Geräten anderer Hersteller ziemlich nah und das für einen deutlich günstigeren Preis. Mal sehen ob es in der Praxis die Hoffnungen auch tatsächlich erfüllt.

    Ich bin ja noch nicht lange angemeldet in dieser Community, aber was jetzt schon sehr auffällig ist, ist das hier immer die gleichen Verdächtigen sich mehr an Wortklaubereien aufgeilen statt an den eigentlichen Themen.
    Ich frage mich warum die überhaupt in einer solchen Community aktiv sind?


  • "Flagschiffkiller", ich kann's nicht mehr hören! 🤮


  • In wie fern genau ist Poco der Gewinner der Woche, nur weil sie ein Smartphone mit schickem Datenblatt vorgestellt haben?


    • Bestes Preis Leistung Verhältnis


      • Das wird sich erst noch zeigen. Bisher zeigt das Ding nur ein schönes Preis-Datenblatt-Verhältnis.
        Und selbst das macht Poco noch lange nicht zu irgendeinem Gewinner...


      • Real ist die Preisleistung doch garnicht so gut. Würde ich dafür niemals ausgeben. Lieber ein vorjahres Top Gerät was real in so ziemlich allem besser ist.

        Software support, update zeitraum, Kamera können nur unterirdisch sein.
        On Board Sound, Glas qualität usw usw.

        Sehe da echt kein schnäpchen sondern einen Blender was das Datenblatt betrifft

        Behny


      • @Olaf Gutrun
        Vielleicht habe ich irgendwas verpasst, aber welches Vorjahresmodell hatte denn bereits den neuesten Prozessor mit 5G im Gepäck?


      • @Olaf Gutrun, der erste Test wird es zeigen denke ich! Und 5G ist zwar schonmal eine Ansage aber auf der Fläche vermutlich noch ein bis zwei Jahre nicht wirklich nutzbar. Von daher imho ein (noch) zu vernachlässigbares Argument! Ich gebe Dir insofern recht, dass man für vergleichbares Geld ein P30 Pro oder S10 bekommt. Und da dürften z. B. die Kameras deutlich besser sein. Wer darauf Wert legt wird das in seiner Kaufentscheidung vermutlich zugrunde legen!


      • Was interessiert schon die cpu, wenn Kamera und Display direkt verglichen erbärmlich sein werden?

        Und zur Cpu und dem Speicher, ram: Was sagen denn die Benchmarks?
        Kommt so etwas an one plus oder s20 heran?
        Klar falls es diese Leistung umsetzen kann ist das schön.

        Würde mich aber eh über die cam und das Display ärgern und somit Vorjahres und sogar vor vor Jahres Flaggschiffe vor ziehen.

        Denke im ganzen fährt man damit besser.


      • @Behny stimmt mit dem 5g

        in anderen Ländern wie z.b Holland sieht das allerdings ganz anders aus, vor zwei Jahren angefangen und bald volle Abdeckung.

        Und obwohl ich viel dort unterwegs bin wurde es trotzdem nur ein s20 ohne 5g.

        Anfangs ist es eh teurer und ich warte da auf jeden Fall noch zwei Jahre mit.


  • Seriöse Tech-Seiten würden dieses Wort „Flagschiffkiller“ nicht benutzen aber hab ja vergessen wir sind ja bei der Bildzeitung der Technikwelt

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!