Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 19 mal geteilt 20 Kommentare

Galaxy-Edge-Display bald in Smartphones von Huawei und Xiaomi

In Sachen Displays gibt es in diesem Jahr zwei neue Trends. Während die einen Hersteller, allen voran Apple, auf ein drucksensitives Display setzen, gehen Samsung und BlackBerry den Weg zum gebogenen Display. Der zuletzt genannten Gruppe sollen sich künftig Xiaomi und auch Huawei anschließen.

Eines muss man Samsung lassen: Mit den Edge-Displays für Smartphones hat der südkoreanische Hersteller einen Trend ausgelöst. Smartphones wie das Galaxy Note Edge, Galaxy S6 Edge und das Galaxy S7 Edge erfreuen sich hoher Beliebtheit. Zwischen den einzelnen Generationen der Edge-Displays konnte Samsung immer weiter die Produktion verbessern und auch die Stückzahlen erhöhen. 

androidpit BlackBerry Priv 1
Auch das BlackBerry Priv hat ein gebogenes Display. / © ANDROIDPIT

Das führte dazu, dass Samsung im vergangenen Jahr nicht nur die Dual-Edge-Displays in seinen eigenen Smartphones verbaute, sondern auch BlackBerry beliefern konnte. Das BlackBerry Priv war dann auch das erste Nicht-Samsung-Smartphone mit einem hochauflösenden doppelt gebogenen Display. Die Display-Sparte von Samsung profitiert bei dieser Art Geschäft als Zulieferer und verdient dabei sicherlich gut.

Erfolgreiche Technologien gehen an chinesischen Smartphone-Herstellern nicht unbemerkt vorbei. Huawei und Xiaomi sollen nun laut Business Korea Interesse an Dual-Edge-Displays haben, um diese künftig in Smartphones zu verbauen. Dabei sieht es danach aus, dass es zwei Allianzen geben wird. Während Huawei sich laut dem Business Korea Samsung zugewandt hat, soll Xiaomi LG als Displaylieferanten auserkoren haben.

androidpit Huawei Mate S 5
Huaweis Mate S aus dem Jahr 2015 nutzt ein konventionelles Full-HD-Display. 2016 könnte es mit Dual-Edge und WQHD-Auflösung erscheinen. / © ANROIDPIT

Business Korea geht noch einen Schritt weiter und vermutet schon, dass das Dual-Edge-Smartphone von Huawei Mate Edge und Xiaomis Variante der Mi-Note-Serie angehören wird. Huawei Mate Edge soll laut den Informationen mit einem mittlerweile nicht mehr ganz aktuellen Kirin 950 ausgestattet werden, während das Xiaomi Edge-Smartphone mit dem aktuellen Snapdragon 820 ausgeliefert wird. Beides sind aber nur Vermutungen von Business Korea. Vor allem scheint mir gerade für ein mögliches Mate Edge der Kirin 950 Prozessor unlogisch, da Huawei erst mit dem P9 und P9 Plus den Kirin 955 vorgestellt hat und schon am Kirin 960 arbeitet. Realistischer scheint da ein Mate Edge mit Kirin 960, welches wir dann zur IFA 2016 erwarten könnten. 

Sollte Euer nächstes Smartphone über ein Dual-Edge-Display verfügen?
Ergebnisse anzeigen

Quelle: Business Korea

19 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Edgar B. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin ja mit dem S7 Edge sehr zufrieden (noch) aber diese Kante regt auf. War auf jeden Fall mein letztes Smartphone mit einer runden Kante. Jedes mal hab ich das Problem das sich das Seitenfenster nicht öffnen lässt, weil das Display seitlich berührt wird. Egal wie ich es in die Hand nehme, sobald ich es seitlich anfasse gibt es Probleme.

    ait

    • ait vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Was du nicht sagst aber unbedingt mit unwichtigen Edges glänzen wollen.Wie die kleinen Kinder,"schau mal hier,ich habe ein schönes Edges".
      Dabei ist das neben Unsinnigkeit sogar noch Geschmacksache

      • Edgar B. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Mir ging es mehr um den großen Akku. Die Kante habe ich schon vor dem Kauf schlecht geredet (ich glaube sogar auf dieser Seite), nur empfinde ich es jetzt als viel störender als ich es mir vor dem Kauf vorgestellt hatte. Eigentlich wollte ich mir das neue LG kaufen (auch das hab ich irgendwo hier geschrieben) aber auf Grund meines Berufes, habe ich mich schlussendlich für das Staubdichte S7 Edge entschieden (und auch das hab ich bereits irgendwo auf dieser Seite geschrieben). Aber wie du meinst, bestimmt wollte ich nur angeben.

  • ait vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Edges sind Dinge welche die Welt nicht braucht,kein Mehrwert dafür unpraktisch und extrem teures Display.!?

    Tim

  • Das Gebogene Display ist meiner Meinung nach nur ein weiteres Gimmik der Nutzen den man daraus zieht ist ehr minimal.

    • Joe F. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Liegt aber auch daran, dass es eigentlich kaum eine App mit den entsprechenden Feature gibt! Alles was man da findet, sind entweder Kalendersachen oder Nachrichten! Was anderes scheint den Entwicklern da nicht einzufallen! Vielleicht wenn andere Hersteller Geräte damit herausbringen, zieht das die Entwickler an denen mal was Besseres einfällt!

  • Also ich, hätte nichts dagegen denn, es sieht ja schick aus.
    Voraussetzung muss allerdings tatsächlich sein, dass es auch wirklich mit Funktionen hinterlegt wird finde ich. Der Rest des Phone muss natürlich auch stimmen.

  • AtotheG vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    yeah dann sehen noch mehr smartphones gleich aus ... total toll. Anstatt das die Hersteller sich mal selbst was einfallen lassen aber neine man nimmt einfach die Ideen anderer ... Gebogenes Display von Samsung, doppelte Kameras von LG ... Individualität ist wohl uninteressant veworden, wieso sollte man auch als Marke erkennbar sein wenn man einfach alle gleich aussehen lassen kann.

    Tim

    • Edgar B. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Also ob jemand bei LG mit der doppelten Kammer abgeschaut hatte, wage ich zu bezweifeln. Solche Entwicklungsentscheidungen gehen oft viele Monate voraus. Unsere Firma arbeitet für ein Großunternehmen und wir bekommen unsere Aufträge teilweise schon ein Jahr in voraus. Planung, Konstruktion und Fertigung müssen vorangehen und dies braucht seine Zeit. Mal schnell eine Idee umwerfen oder hinzufügen ist oft nicht drin.

  • Peter vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Da ja viele dem Design oft mehr Aufmerksamkeit schenken als der Funktionalität kann gut sein das das gebogene Display einfach nur des Designs wegen ist. Ohne sinnvolle Funktion. Ist ja beim galaxy s7 Edge auch so.

  • Tenten vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Würde mich jetzt nicht wundern, wenn man einfach nur das Display biegt, aber dann keine Funktionen für den Rand hinterlegt.

    • Shu On Kwok
      • Staff
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Das wäre in der Tat sinnlos, aber ich denke nicht, dass die das machen :)

    • Denke nicht, dass man nur das Display biegen wird. Da muss man Huawei und Xiaomi schon ihre Freude für Entwicklungen zugestehen.

      • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        welche Freude zur Entwicklung?
        Huawei hat über ein halbes Jahr gebraucht, um gerade einmal 18 Apps, an das dricksensitive Display anzupassen...

      • Huawei beschreit schon mit jedem Gerät neue Wege Das anpassen der Apps hat mit der Hardware ja wenig zu tun das sind 2 getrennte Abteilungen die daran arbeiten.

      • Tenten vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        @Josua:
        Das interessiert mich als Nutzer aber herzlich wenig, welche Abteilung da für was auch immer zuständig ist. Was am Ende funktioniert, das ist es, was zählt. Und das ist leider ziemlich wenig, wie @Tim schon anmerkte.

        Tim

      • Sorry, aber Huawei ist schon derzeit immer mit vorne dabei wenn es darum geht Trends mitzugehen und neues zu probieren. Auch softwareseitig haben die einen unglaublich aktiven betabereich und arbeiten stetig an Verbesserungen für Ihre ui.
        Und das mit dem forcetouch. Na und? Dauert es halt. Wer hat es sonst verfügbar gemacht? Oh, stimmt. Keiner. Außer Apple.
        Also sind sie wohl Entwicklungsfreudiger und versuchen mit jedem Gerät was interessantes zu liefern. Beim mate S war es ein unglaublich guter fingerprint-sensor mitsamt Gesten.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!