Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
76 mal geteilt 38 Kommentare

Fotos unter Android auf die SD-Karte verschieben

Update: So machen es die Hersteller

Früher oder später ist selbst der größte interne Speicher eines Smartphones voll. Wer dann keine Lust hat, Fotos zu löschen, kann diese auf eine MicroSD-Karte übertragen. Wie das funktioniert und was Ihr beachten müsst, erfahrt Ihr bei uns.

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 422
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 378
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1

Direkt zum Abschnitt

Fotos auf die SD-Karte verschieben: Karte einlegen reicht nicht aus

Ihr könnt die MicroSD-Karte im laufenden Betrieb einlegen. Sony-Smartphones und vielleicht auch Smartphones anderer Hersteller starten bei dem Vorgang automatisch neu.

androidpit sony xperia x sim sd slot
Fast alle Android-Smartphones haben einen MicroSD-Slot. / © AndroidPIT

Anschließend werdet Ihr von Android über die neue Karte informiert. Bei manchen Smartphones lässt sie sich als interner Speicher formatieren. Das ist zum Verschieben der Fotos aber nicht nötig. Dennoch gehen wir darauf in einem separaten Artikel genauer ein:

Nicht bei allen Herstellern werden die Fotos künftig automatisch auf der MicroSD-Karte gespeichert. Wir haben uns die Verhalten mehrerer Geräte angeschaut und zeigen, ob Ihr etwas einstellen müsst.

HTC

Im HTC 10 mussten wir den Speicherort manuell einstellen. Zieht in der Kamera-App das Menü vom oberen Rand herbei. Ganz links befinden sich die Einstellungen. Scrollt die Einträge herunter, bis Ihr den Eintrag Speicher seht. Wählt den wechselbaren Speicher aus, um die Fotos stets auf die SD-Karte zu speichern.

htc image to sd
Jetzt landen Fotos auf Eurer Speicherkarte. / © AndroidPIT

Lenovo

Bei den Motos müsst Ihr den Speicherpfad selbst ändern. Der entsprechende Menü-Eintrag ist recht weit oben im Menü der Kamera-App. Zieht es vom linken Rand herbei. Einer der ersten Einträge gibt Euch die Wahl, ob Ihr die Bilder im internen oder im Wechselspeicher speichern wollt.

moto image to sd
Das Moto G zeigt eine Benachrichtigung über die SD-Karte. In der Kamera-App müsst Ihr den Speicherpfad von Hand ändern. / © AndroidPIT

Huawei/Honor

Im Honor-Skin EMUI hat die MicroSD-Karte Priorität. Auch ohne Euer Zutun werden die Fotos nach dem Einlegen der Speicherkarte sofort auf ihr gespeichert. Geht Ihr in die Kamera-App und zieht das Menü vom rechten Rand herbei, seht Ihr, dass "Speichern auf SD-Karte hat Priorität" bereits aktiviert ist. Dieses Verhalten könnt Ihr nachträglich abschalten.

honor image to sd
Huawei setzt die Option schon werksseitig. / © AndroidPIT

Samsung

Samsung geht proaktiv auf Euch zu. Öffnet Ihr die Kamera-App nach dem Einlegen der Karte, fragt Euch die App, ob Ihr den Speicherort der Bilder auf die MicroSD-Karte verlegen wollt. Tippt auf okay und das war es. Im Menü befindet sich die Option recht weit unten und lässt sich nachträglich ändern.

samsung image to sd
Samsung geht direkt auf Euch zu mit der Frage. / © AndroidPIT

LG

LG handhabt es in der Kamera-App wie Samsung und fragt Euch. Das Menü befindet sich hier jedoch am oberen Rand. Die Auswahl des Speicherortes befindet sich im Symbol ganz links, das eine Speicherkarte illustrieren soll. Drückt Ihr darauf und die Speicherkarte ist nicht sichtbar, speichert Ihr wieder auf den internen Speicher.

lg image to sd
LG setzt auf ein Symbol. / © AndroidPIT

Sony

Legt Ihr in Euer Xperia eine SD-Karte ein, startet das Gerät neu. Die Kamera-App wird Euch beim ersten Start danach fragen, ob sie die Bilder auf die Karte speichern soll. Wollt Ihr das nachträglich ändern, müsst Ihr das Zahnrad unten links antippen, nach unten scrollen und den Speicherort wieder ändern.

sony image to sd
Sony erfordert einen Neustart. Danach werdet Ihr gefragt. / © AndroidPIT

Bestehende Bilder auf die MicroSD-Karte verschieben

Um die Fotos, die Ihr schon habt, vom internen Speicher auf die MicroSD-Karte zu verschieben, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder Ihr benutzt den vorinstallierten oder einen anderen Datei-Explorer auf dem Smartphone. Oder Ihr schließt das Smartphone am PC an, aktiviert den Dateitransfer und verschiebt die Dateien bequem am größeren Bildschirm. Oder Ihr verzichtet auf die lokalen Kopien, sichert die Bilder in die Cloud und löscht die Kopien auf Eurem Gerät.


Wir haben unsere Tests mit der 32-GByte-Version der Lexar 633x durchgeführt. Der Artikel wurde komplett überarbeitet, erweitert und bestimmte Erklärungen entfernt. Aufgrund dieser Änderungen können einige Kommentare daher zusammenhanglos wirken.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dieses Problem kommt bei mir erst gar nicht auf, da ich täglich oder zumindest wöchentlich meine handvoll Fotos vom Handy wieder lösche. Die Bilder sind einfach nix wert, und wenn doch einmal eines dabei ist, was ich unter besonderen Umständen aufheben will, dann schlägt meine automatische Sicherung aufs NAS gnadenlos zu. Ich habe also selten mehr als 10 Bilder auf meinem Gerät, da die meisten eh nur als Hinweis auf ein ToDo, ein Screenshot, oder mal ein Telegram-Bild sind, die nach Erledigung sofort wieder gelöscht werden.

  • Archos Fusion Storage macht es noch viel einfacher!
    Damit werden interner und SD-Karten Speicher verknüpft, wobei Fotos automatisch auf die SD-Karte gespeichert werden. Einfach genial.

  • HTC ist vom Layout der Einstellungen meiner Meinung nach eh sehr Benutzerfreundlich

  • Ich finde bei meinem Nexus 5X die beschreibene Einstellung nicht. Brauch ich da noch Jailbreak für Version 9.2 oder muss ich da die Microsoft Developer Registraion durchführen?

  • Nele vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo, ich habe ein Wiko Handy gehabt.. Es ist kaputt gegangen.. Jetzt habe ich alle meine Bilder von zwei Jahren auf der App gespeichert.. Aber nicht auf dem Handy selber oder einer SD Karte.. hat jemand einen Tipp was ich anstellen kann.. Ich bin sehr unglücklich..

    • DiDaDo vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Wie funktioniert das Bilder "auf" einer App zu speichern, aber nicht auf dem Handy oder SD-Karte?

    • Jan S. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Die Fotos werden auf einem der beiden genannten gespeichert, sei es die SD-Karte zum reinstecken oder eben "auf das Handy selbst". Wenn dein Handy nun kaputt ist, und sich die Fotos auf der SD-Karte zum reinstecken liegen, kannst du eben diese herausnehmen und am PC ansehen. Wenn nicht, dann glaube ich, dass sich jemand mit mehr Ahnung das Handy anschauen sollte... falls dieses noch einen Mucks von sich gibt.

  • Ach mit sowas befasse ich mich gar nicht mehr - 128GB intern ;)

    • Das ist auch hoffentlich die Zukunft. Diesem anachronistischen Gefummel mit SD-Karten kann ich absolut nichts mehr abgewinnen. Ebenso sind Wechselakkus und Einhandbedienung für mich Konzepte, die gerne aussterben dürfen. Ich verstehe, dass es Leute gibt, für die das essentiell ist und die sich nicht umstellen wollen oder können, aber für diese Zwecke kann ja dann meinetwegen jeder Hersteller ein Mittelklassegerät mit SD/Wechselakku/4 Zoll anbieten.

      • Was bist Du denn für einer? Was soll das "..nicht umstellen wollen oder können.." mit anderen Worten "alles Idioten" wie die olle Sekretärtante, die ihre Schreibmaschine nicht gegen einen PC tauschen möchte, weil sie Angst davor hat? Ich denke, daß Rückschritte in Sachen Ausstattung und Features nichts sind, woran man sich anzupassen hätte. Genau umgekehrt: Ich will etwas, daß sich meinen Bedürfnissen anpaßt. Und wenn Du Wechselakku und SD-Karte nicht haben willst ist das in Ordnung. Deshalb sind diese Sachen nicht anachronistisch! Und Danke, daß ich gerne Mittelklassedreck haben darf!

      • Takeda vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        So ein quatsch, was denkst du wie foh Note 7 Benutzer wären wenn sie den Akku selber tauschen könnten oder die iPhone Besitzer die noch 16 GB haben, ein Kumpel meckert laufend Rum das sein Speicher nicht reicht oder auch die nexus Besitzer. egal wie groß der interne Speicher ist voll wird er immer schon wer viel Photos und Videos macht wird da schnell an die Grenzen des internspeicher kommen. Wenn meine sd Karte voll ist kommt eine andere rein und schon hat man wieder Speicher, klar kann man die Bilder und Videos auf PC machen aber wenn man im Urlaub ist oder unterwegs und der Speicher wird voll kann man schnell mal die sd Karte wechseln. Ich kenne viele Leute die eins von beiden nicht mehr haben, die wären froh wenn es da wäre. Ich kenne noch die PC Zeiten wo es los ging mit 1gb Festplatten da sagte man mir wozu brauche ich so viel Speicher bekommt man doch nie voll :) wir wissen heute das diese Aussage lachhaft ist.

    • richtige Einstellung.

    • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Hab auch keine Probleme, 200 GB extern 😉

    • Udo K. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      beim defekten gerät z.b. Wasser schaden halelulia Bilder.

  • Habe inzwischen Android 5.0.1. Trotzdem kann ich bei der Foto-App "A better Camera" immer noch nicht meine Fotos auf die eingelegte SD-Karte speichern.
    Schade, schade ...

    • Geht mit leider auch so. Die interne Kamera-App kann direkt auf auf die Karte speichern, aber die gekaufte App nicht...

      • Ja, es ist ärgerlich nach so langer Zeit und selbst Apps, die regelmäßig Updates liefern, kommen mit der Meldung daher, nicht auf Karte speichern zu können. Die Meldung müßte lauten:" Tut mir leid aber mein Programmierer ist zu blöd/faul die entsprechenden Änderungen vorzunehmen."

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!