Samsung Galaxy S10 — Telefontemperatur zu niedrig, Aufladen nicht möglich

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 9

06.07.2019, 10:12:03 via Website

Servus Leute,

ich versuche mich kurz zu halten. Gestern Nachmittag als ich mein Handy aus der Hosentasche und etwas komisches auf der Rückseite spürte, habe ich ein aus dem nichts kommenden Sprung in der rechten unteren Ecke des Kameramoduls (also dort wo darunter die Kontakte für Wireless Charging sind) entdeckt obwohl mir das Handy kein einziges Mal runtergefallen ist, auch Kratzer gibt es logischerweise nicht. Dann habe ich mein Handy angesteckt und konnte zuschauen, wie es innerhalb von einer Minute von 26 % auf 1 % ging, diese Prozentanzahl hat sich auch nicht geändert und seitdem kommt beim Aufladen die Meldung "Aufladen angehalten. Die Telefontemperatur ist zu niedrig. Das Aufladen wird fortgesetzt, wenn die Temperatur wieder einen normalen Wert erreicht." Der Akku an sich funktioniert aber noch, ich konnte heute Morgen nachdem ich es über die ganze Nacht angesteckt habe das Handy ca. 2 Stunden benutzen, bis es sich dann das erste Mal seit dem Vorfall ausgeschaltet hat. (Heißt für mich, es ist weder die Ladebuchse oder Kontakt vom Akku vom Logicboard, noch der Akku selbst) Auch ein Benchmark hat während dem Aufladen nichts gebracht, denn auch dann sagen mir diverse Apps, die Battery hat -20 °C (konstant) und die CPU zwischen -19 °C und -16 °C. Für mich heißt das einfach, dass der Sensor etwas abgekommen hat und der Sprung wahrscheinlich wegen einer zu hohen Spannung oder Hitze zustande gekommen ist, als sei etwas geplatzt oder ähnliches. Wenn es mir runtergefallen wäre, dann wäre das Mainboard wahrscheinlich eingedrückt (was es sicher nicht ist) bzw. es gebe keine Hinweise darauf, dass zu viel Hitze oder Spannung der Grund dafür sind (Brandspuren auf der Platine oder ähnliches) Kann man diese Fehlinformationen des Sensors an die Software umgehen oder sollte ich es lieber reparieren (lassen) und wenn ja, fällt das unter Garantie ? Das Handy habe ich am Donnerstag bei Amazon gekauft und seit Dienstag im Betrieb. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

— geändert am 06.07.2019, 10:14:50

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.778

06.07.2019, 11:02:23 via Website

Ich würde zumindest einen Werksreset probieren, der wird ohnehin gemacht, wenn du das Gerät in eine Vertragswerkstatt schickst/bringst.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 370

06.07.2019, 11:04:28 via Website

Hallo!

Lass das Gerät reparieren. Nicht selber Hand anlegen, schon garnicht die Firmware manipulieren (das könnte Lebensgefährlich werden). Je nach dem wie alt es ist kannst Du die Herstellergarantie in Anspruch nehmen, oder die Gewährleistung falls Du das Gerät vor Kurzem (vor weniger als 7 Monaten) erworben hast.

Gruß, René

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3

06.07.2019, 11:54:33 via Website

Allerdings ist mein S10 unversehrt was Stürze betrifft. Auch im Wasser war ich noch nicht damit (ich weiß es wäre wasserfest).

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.778

06.07.2019, 15:50:31 via Website

Bezüglich der Wasserdichtigkeit der Galaxy's hat die australische Verbraucherschutzbehörde gerade gegen Samsung eine Klage angestrengt (denn 'Wasser' ist nicht gleich 'Wasser'!).

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 370

06.07.2019, 16:08:18 via Website

Müli

(denn 'Wasser' ist nicht gleich 'Wasser'!).

Es gibt Menschen die machen jeden Tag eine Wasser-Trink-Kur. Kirchwasser, Zwetschgenwasser.... :D

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.778

06.07.2019, 16:41:54 via Website

Bei so einer Wasser-(mit Geschmack)Kur wäre ich aber auch dabei (cool)

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 370

06.07.2019, 18:03:20 via Website

Beim Kirschwasser haben ich das S vergessen. Aber macht nichts, berauscht auch so. ;)

— geändert am 06.07.2019, 18:04:05

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 9

08.07.2019, 12:57:19 via Website

Falls hier ein paar Frage aufkommen sollten und damit der Thread abgeschlossen werden kann:

Mein S10 ist auch NICHT gestürzt oder im Wasser gewesen, das haben die nicht vorhandenen Kratzer bewiesen, worüber selbst der Mitarbeiter im Customer Service verwundert war. Ich hatte wirklich keinen einzigen Kratzer und auch keine Schramme, das Gerät war/ist eine Woche alt. Das Handy wurde zusätzlich ohne Vorweis der Rechnung repariert. Ende vom Lied: Das Mainboard war bei den Kontakten vom Wireless Charging durch den plötzlichen Glasbruch (wo wsl. auch die Sensoren sitzen) eingedrückt, woraufhin das ganze Innenleben (Akku, Mainboard und die Ladebuchse) ausgetauscht wurde. Bitte fragt mich nicht warum Akku und Ladebuchse, die waren in Ordnung. Bezahlen musste ich 189 Euro, wovon bereits 129 Euro für die Arbeitskosten des Technikers (also pauschal) und das Backcover waren. Die Teile des Innenlebens hätten an sich 250 Euro Netto gekostet. Dadurch dass ich einen Glasbruch hatte (wäre der nicht gewesen, hätte ich nichts zahlen müssen), kann ich die 129 Euro für das Backcover und die Arbeitskosten des Technikers irgendwo nachvollziehen. Trotzdem bleibe ich dabei, dass ich keinen Sturz hatte - (das habe ich beim Bezahlen auch nochmal erwähnt) - und mir der Austausch des Akkus und der Ladebuchse schleierhaft waren.

Sollte jemand trotzdem noch Fragen haben, kann er diese hier gerne stellen.

Viele Grüße

— geändert am 08.07.2019, 13:12:54

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Blurryface
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 931

08.07.2019, 18:03:44 via Website

Du hattest also bei einem 1 Woche alten Gerät einen spontanen Glasbruch ohne Fremdeinwirkung?
Warum hast du nicht versucht, das zu reklamieren!?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 9

08.07.2019, 18:22:09 via Website

Weil da die Chance auf Erfolg noch geringer ist. Der Customer Service konnte immerhin nachvollziehen, dass der Glasbruch sehr wahrscheinlich durch eine zu hohe Spannung oder zu viel Hitze entstanden ist. Da das aber nicht zu 100 % sicher war (wahrscheinlich gab es auf dem Mainboard keine Indizien dafür) und ein Glasbruch eigentlich gar nicht ohne Fremdeinwirkung passieren kann, kann ich auch Samsung hier verstehen. Kulanz von deren Seite war aber definitiv da, wie bereits beschrieben. Bei einer Aluminiumrückseite wäre wahrscheinlich nichts passiert. Dennoch habe ich die Reparatur bezahlt, bleibe aber trotzdem dabei, dass es mir nicht runtergefallen ist. Was nun genau passiert ist und warum das Glas kaputt gegangen ist, kann man leider nur spekulieren, weil es auf der Platine selbst eben keine Indizien gab, außer dass es eingedrückt war, was dem Glasbruch verschuldet ist, da dieser in die dementsprechende Richtung ging. Ich vermute, der Techniker hat das Mainboard einfach ausgetauscht ohne bei den Sensoren o.Ä. zu schauen, was sowieso passiert wäre, also auf beiden Seiten ist es eigentlich 50/50.

Viele Grüße

— geändert am 08.07.2019, 18:27:14

Hilfreich?
Diskutiere mit!