VOI, Circ, Lime und Tier - Unsere Erfahrungen mit den verschiedenen E-Scootern

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

05.07.2019, 11:43:47 via Website

In Berlin und auch anderen Städten kann man derzeit die Verbreitung von diversen Leih-E-Rollern beobachten. Basti und ich haben schon diverse ausprobiert und haben uns gestern noch einmal die Zeit genommen, um die bisher in Berlin gestarteten Anbieter miteinander zu vergleichen. In diesem Thread wollen wir Euch unsere Erfahrungen schildern. Spoiler: Basti und ich sind nicht bei allen Rollern einer Meinung. ;)

VOI

Basti: VOIs E-Scooter machen einen soliden Eindruck und lassen sich sehr gut bedienen. Mich stört allerdings bisher, dass zu viele Roller schlicht leer sind oder einfach nicht entsperrt werden können. Zumindest ging es in den letzten Tagen mir so, und dann läuft man doch weiter, nur um doch noch einen Roller zu finden. Die Bremsen der Roller sind ok, die Geschwindigkeit lässt sich sehr gut dosieren. Insgesamt machen die VOI-Scooter richtig Spaß. Zur App sagt Sophia ja noch so manches, dem ich nur zustimmen kann. Teilweise ist es wahrlich schwierig, überhaupt zu erkennen, wo nun der Roller steht.

Sophia: Für mich der klare Sieger. Die Roller sind nicht zu schwer, haben eine ausreichend große Trittfläche und die Bremsen gefallen mir von der Art am besten. Man kann mit der linken Hand bremsen oder seinen Fuß hinten auf die Radablage stellen. Die App finde ich ebenfalls klasse, da man seine letzten Fahrten inklusive Start und Ziel einsehen kann. Abzug gibt es eigentlich nur für die grauenhafte Karte. Es wirkt wie Google Maps, aber wichtige Infos wie Bahnhöfe fehlen und daran orientiere ich mich als Bahnfahrer natürlich am meisten.
image

Circ

Basti: Für mich eindeutig der schwächste Anbieter im Vergleich. Bei der Beschleunigung hat man glatt das Gefühl eines typischen Turbo-Lochs eines Diesel-Fahrzeugs, und dann schwankt die Geschwindigkeit sogar. Und nein, da hilft mir auch keine Handy- oder Getränkehalterung! :D

Sophia: Die Roller an sich machen auf den ersten Blick den besten Eindruck, da sie eine Handyhalterung bieten und sogar einen Getränkehalter. (Dieser ist übrigens nicht für Starbucks-Becher geeignet ;) ) Doch wenn man dann losfährt, merkt man, dass die Beschleunigung irgendwie seltsam ist. Der Roller beschleunigt viel zu abrupt , kann die Geschwindigkeit dann aber irgendwie nicht halten. Man hat das Gefühl, er beschleunigt auf 20 km/h und bremst dann wieder auf 15 km/h ab, um dann wieder zu beschleunigen. Die Bremsen sind wie beim Fahrrad ausschließlich an der linken und rechten Seite des Lenkers. In der App sieht man seine letzten Fahrten nur anhand der Uhrzeit und nicht den passenden Ort. Dafür wird Google Maps genutzt.
image

Lime

Basti: Zusammen mit die Tier-Scootern ganz klar mein Favorit. Die Scooter machen einen äußerst soliden Eindruck, und machen auch über eine längere Strecke durchaus Spaß. Die App bringt alle Funktionen mit, die man sich so wünscht und alle Vorgänge klappen ohne jegliche Probleme. Und mit grün kommt auch noch eine andere Farbe dazu (die drei anderen haben sich irgendwie auf rot/orange geeinigt …)

Sophia: Die Roller von Lime machen einen soliden Eindruck und haben wie VOI ihre Bremsen vorn und hinten. Mir sind die Roller allerdings irgendwie zu klobig, weshalb ich sie “nur” auf Platz 2 hinter VOI einordnen würde. Die App ist allerdings ebenfalls klasse. Man sieht seine letzten Fahrten und es wird Google Maps genutzt. Noch ein Vorteil: In Berlin dürfte Lime den größten Nutzungsbereich haben.

Tier

Basti: Gleichauf mit Lime, aber aus einem einfachen Grund letztlich mein Favorit: Beide Bremsen werden am Lenker aktiviert. Ich persönlich bevorzuge das, da ich so mein Fuß zwischendurch nicht bewegen muss. Es erinnert mich einfach mehr an ein Fahrrad - eben ohne Rücktrittbremse - und in der ein oder anderen Situation spielt das durchaus eine Rolle. Auch beim Design lässt sich Tier nicht lumpen, die Roller sehen wirklich schick aus! Bisher hatte ich hier auch keine Probleme beim Entsperren eines Scooters.

Sophia: Die Roller von Tier sind für mich eher unscheinbar. Sie lassen sich gut fahren, die Bremsen sind wieder vorn am Lenker, die Trittfläche ist ausreichend groß und die Beschleunigung ist gut. Mich stört aber hier massiv die App! Man hat eine seltsame Version von Google Maps, und keinerlei Informationen über bereits getätigte Fahrten oder Ausgaben. Selbst die Gutscheincodes werden eher unscheinbar angezeigt und auch nirgends erläutert was diese bedeuten. Dennoch würde ich die Tier-Roller denen von Circ vorziehen.
image

Fazit

Insgesamt machen die E-Scooter schon allesamt einen richtig guten Eindruck. Unsicher oder einfach nur schlecht sind sie alle nicht. Ob beide Bremsen vorne oder eine am Hinterrad ist letztlich wirklich Geschmackssache, ansonsten unterscheiden sich die Roller nicht eklatant. Bei den Apps gibt es allerdings mitunter große Unterschiede. Was sich VOI bei der Karte gedacht hat, bleibt wohl ihr Geheimnis. Und man merkt, dass die Anbieter die Aufladevorgänge etc. noch optimieren müssen, denn zu oft läuft man an einem Roller vorbei, freut sich, und stellt dann fest, dass der Akku leer ist oder irgendwas anderes nicht stimmt. Aber Spaß machen die Scooter auf alle Fälle!

Vergesst nicht, dass wir im Forum diverse Gutscheincodes der Anbieter zusammengetragen haben und ihr somit Eure erste Fahrt oder Entsperrung nicht zahlen müsst.

— geändert am 05.07.2019, 11:45:42

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Anja B.Andreas V.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.129

05.07.2019, 14:08:46 via App

Danke für den netten Vergleich, auch wenn ich immer noch nicht weiß, ob ich mich auf so ein Ding drauf traue. ;)

Ich komme noch nicht mal mit allen Fahrrädern bei niedriger Geschwindigkeit klar, seitdem ich bei meinem Unfall mit dem Kopf das Lenkrad zertrümmert habe.

Da hat mein Gleichgewichtsinn etwas gelitten.

— geändert am 05.07.2019, 14:10:08

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Bastian Siewers

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

05.07.2019, 14:19:10 via Website

Aua! :O
Wenn dann würde ich dir für den Anfang eine Stelle empfehlen, an der wirklich nur Radfahrer fahren dürfen. Ein Park ist für den Anfang denke optimal und man hat nicht das Problem, dass Autos mit rum wuseln.

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.129

05.07.2019, 14:29:31 via App

🤷🏼‍♀️ Der Dickschädel ist hart, der ist im Gegensatz zum abgeknicken Lenkrad ganz geblieben, ich hatte nicht einmal eine Gehirnerschütterung. (laughing)
Haben die Ärzte auch nicht verstanden.

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Sophia Neun

Antworten