verschlüsselte MicroSD-Card - Gerät kaputt?

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 73

21.10.2018, 19:45:22 via Website

Hallo,

falls falsch oder schon mal besprochen, bitte nicht sauer sein.

Weil ich sowieso eine neue (größere) MicroSD-Card fürs Galaxy S7 einsetzen will: wie ist das eigentlich, wenn man die Karte verschlüsseln lässt, also dass nur noch das Smartphone zugreifen (auslesen?) kann und wenn dann das Smartphone kaputt geht? Kommt man dann jemals wieder auf die Daten auf der Karte dran oder..?

Danke - überhaupt mal ein GROSSES Danke an alle, die mir (und natürlich all den Anderen) immer so schnell und fundiert einen Rat geben - echt lieb von euch!

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.431

21.10.2018, 19:47:47 via App

Nein, ohne das Smartphone kommst Du nicht mehr an Deine Daten. Ich würde Dir davon abraten.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.612

21.10.2018, 21:27:35 via Website

Ich halte die Verschlüsselung der SD-Karte für sinnvoll. Sie ist schnell geklaut. Ein regelmässiges Backup außerhalb des Smart Devices bekommt aber damit einen zusätzlichen Grund.

Ich sichere wichtige Ordner mit FolderSync Pro auf mein NAS, sobald ich in meinem WLAN bin. Ganz wichtige Ordner synce ich sogar in einen Cloudspeicher, der wiederum von meinem NAS gesynct wird.

Gute NAS kosten nicht die Welt. Ich schwöre auf Synologie und bereits ein 1-Bay-NAS mit Cloudbackup ist ziemlich sicher. Meine Devise: Gute Festplatten kaufen und nach fünf Jahren austauschen. Die waren bei mir gerade um und ich habe auch gleich das NAS ausgetauscht. War unter anderem aus Performancegründen nötig.

Falls die Frage aufkommt:
altes NAS: Synology DS112+ mit 3 TB WD Red
neues NAS: Synology DS218+ mit 2x 6 TB WD Red im RAID1-Verbund

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

23.10.2018, 08:23:21 via Website

Hallo Stefan Z.,

das hab ich befürchtet:'(

Danke!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

23.10.2018, 08:56:09 via Website

Hallo Aries,

ich will auch ein NAS:'(. Ich zieh halt dauernd meine Backups auf den Laptop, aber ein NAS hat schon ganz andere Vorteile... (mit 2 x 6 TB!:P). Das Folder Sync Pro leg ich mir jetzt auch zu glaub ich (und ein NAS auch irgendwann, gehen preislich ja eigentlich, was ich so gesehen habe in der Hektik).

Danke!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

27.10.2018, 13:04:39 via Website

Hallo,

jetzt bin ich gerade etwas verwirrt(thinking) - hab hier gerade (zum Verschlüsseln von MicroSD-Card) gelesen, dass, wenn Verschlüsselung aktiviert wird, kein anderes Gerät außer eben diesem Smartphone auf die Karte zugreifen kann.

Ist mir eigentlich auch klar, dachte ich... Jetzt ist mir gerade gekommen: in welcher Konsequenz? Heißt das dann, auch kein angeschlossenes Gerät (PC)? Glaub ich jetzt ja nicht, denn dann könnte man ja nicht mehr sichern...

Sorry, daß ich so blöd frag.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 814

27.10.2018, 14:47:41 via Website

Wenn Du das Smartphone an einen PC anschliesst, kannst Du auch am PC auf die verschlüsselten Inhalte zugreifen, das Smartphone entschlüsselt sie dann für den PC, so wie beim internen Speicher auch.
Mit der verschlüsselten Karte in einem Kartenleser fängt allerdings kein PC was an, da er keine Möglichkeit hat, den Inhalt zu entschlüsseln, was ja auch Sinn der Sache ist, der Besitz des Smartphones und die Möglichkeit es zu entsperren authorisiert quasi den Zugriff auf die verschlüsselte Karte.
Wobei ich "nichts anfangen" gleich wieder relativieren muss.
Man kann von verschlüsselten SD-Karten durchaus am PC Images erzeugen (das habe ich selber schon gemacht), und hat so eine gewisse Absicherung gegen Verlust oder Zerstörung der Karte. Diese nutzt aber immer nur in Verbindung mit dem entschlüsselungsfähigem Smartphone etwas, ist also kein Schutz gegen dessen Verlust oder Zerstörung.
Zu einem echten Backup ist es also keine Alternative.

— geändert am 27.10.2018, 14:52:39

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.612

27.10.2018, 18:54:33 via Website

Eine Ergänzung:
Verschlüsselt man eine SD-Karte in einem Smartphone und macht man dann einen Werksreset am gleichen Smartphone, kann auch dieses die SD-Karte nicht mehr lesen und schreiben. Der nötige Key ist durch den Werksreset zerstört.

Es bleibt dann nur noch, die SD-Karte zu formatieren und ggf. erneut zu verschlüsseln. Die alten Daten sind aber weg.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel