Is it still illegal in Germany to use a call recorder?

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 18

29.05.2018, 23:57:01 via Website

Recently, I was rudely advised by a man that recording calls is prohibited in Germany.
He had watched me listening to one of my telephone conversations that I had recorded previously.
To get rid of this cumbersome fellow I told him that all this was recorded with the consent of all parties involved. However, I had the feeling that I have not convinced him and he regarded me as a cheeky foreigner (ugly American).
How is the legal situation in Germany?
Are there any stiff fines?

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.637

30.05.2018, 00:14:57 via Website

You have to ask for recording the call TI geht the approval from all partitipants.

I don't know the amount of fines if you recorded only for private use. For business use the fines can be very high since last friday .

— geändert am 30.05.2018, 08:49:08

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.386

30.05.2018, 10:06:09 via Website

Ob der TE in einem englischsprachigen Forum eine qualifizierte Auskunft bei diesem Thema erhalten würde, ist wohl eher zweifelhaft ....

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 18

30.05.2018, 10:29:14 via Website

Sorry wegen English, dass ich aus diesen Gruenden verwendet habe:
a) Als ich vom „Besserwisser“ „angepoebelt“ wurden (in einer Lounge im Airport Frankfurt) war mein Begleiter ein US-Amerikaner, der Deutsch nur schlecht versteht. Er war erstaunt wegen der Penetranz des Mannes.
Daher hat er mich gebeten, die rechtliche Seite zu klaeren, weil er selbst auch call recorder in vielen Staaten verwendet und wissen will, wie das Strafverfahren in Deutschland funzt. Wird das „von Amts wegen“, d.h. als „Offizialdelikt“ verfolgt oder nur wenn das wer anzeigt, wie hoch ist der Strafrahmen, etc.?
Er war jedenfalls erstaunt, dass das Aufnehmen geschaeftlicher Telefonate verboten ist, auch wenn die Gespraechspartner mit der Aufnahme anscheinend (natuerlich ohne schriftlich erteilte „Genehmigung“) einverstanden sind bzw. weil sie damit rechnen, dass komplexe Inhalte aufgenommen werden. Die Gespaechspartner nehmen ja solche Telefonate auch auf.
In Nordamerika (US, CAN) wird nur der Missbrauch aufgenommener Telefonate bestraft, in den US wahrscheinlich haerter (mehrere Jahre Haft) als in Deutschland, wo anscheinend vieles verboten ist, jedoch manches oft nur wenig bestraft wird (Angriffe auf Frauen im oeffentlichen Raum, etc.).
b) Mein Diktierprogramm mit Deutsch nicht so gut funzt wie mit English
c) ich meine Tastatur nicht auf Deutsch umstellen will
d) Mein English besser ist als mein Deutsch, in dem ich nicht immer die passenden Worte finde.
e) ich dachte, dass Englisch auch in Deutschland ganz gut verstanden wird; umgekehrt gilt das bekanntlich nicht: Nicht nur President Trump versteht kein Deutsch, obwohl seine Eltern Deutsche waren.
Danke für jede hilfreiche Antwort in Deutsch oder English

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.637

30.05.2018, 10:52:33 via Website

Dann nochmal auf deutsch.
Du darfst Telefonate aufzeichnen, wenn Du von allen Teilnehmern das OK dazu bekommen hast. Wie Du das im Zweifel beweisen kannst, steht auf einem anderen Blatt. Du müsstest die Zustimmung am besten auch aufzeichnen, aber dazu hast Du ja noch keine Erlaubnis. Ein Problem, das es bei rechtlichen Fragen öfter gibt.

Strafverfolger können nur tätig werden, wenn sie von einem Vergehen wissen. Ein Sprichwort sagt, "Wo kein Kläger, da kein Richter." Ob sie ein aufgezeichnetes Telefonat verfolgen, dürfte von der Schwere abhängen.

Daneben gibt es auch die Möglichkeit von Zivilklagen. Eine fehlende Genehmigung ist eine Verletzung der Privatsphäre. Was soll der Kläger einklagen? Schadensersatz? Wie soll er den Schaden beziffern? Das ist in den USA anders, wo ein heißer Kaffee schon einen hohen Schadensersatz zur Folge haben kann.

Du hast Recht, in Deutschland sind die Strafen vergleichsweise gering, was die Durchsetzbarkeit von Gesetzen manchmal in Frage stellt. Solltest Du Telefonate aber in irgendeinerweise mit einem geschäftlichen Hintergrund aufgezeichnet haben und keine Zustimmung der Teilnehmer eingeholt haben, können Dir mit der neuen, seit 25.05.2018 wirksamen, europaweit gültigen Datenschutzgrundverordnung durchaus empfindliche Strafen aufgebrummt werden.

Abgesehen davon ist es einfach nur unhöflich, von der Aufzeichnung nichts zu sagen. Eine Bitte werden die wenigsten abschlagen, wenn man die Aufzeichnung begründen kann.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.386

30.05.2018, 10:58:29 via Website

Aries

Ein Sprichwort sagt, "Wo kein Kläger, da kein Richter." Ob sie ein aufgezeichnetes Telefonat verfolgen, dürfte von der Schwere abhängen.

Das ist der Punkt, eigentlich vergleichbar zu der Problematik um die Nutzung der Dashcams!

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

30.05.2018, 11:00:58 via Website

Unsere Firma lehnt Aufzeichnungen grundsätzlich ab. Das Gegenüber möchte aufzeichnen? Kein Telefonat! Dann eben nur noch schriftliche Kommunikation (deutlich verzögert) oder man bemüht sich zu uns zu einem persönlichen Gespräch. Ich empfinde es als eine extreme Unhöflichkeit und eine Unsitte, ein Telefonat aufzunehmen oder bei einer Besprechung eine Kamera mitlaufen zu lassen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 18

30.05.2018, 11:25:28 via Website

Danke für die Erklärung, die ich meinem Begleiter weitergeben werde.
Beruhigen wird ihn das nicht, weil er (short and simple) wissen will, wie viele Verurteilungen in welcher Höhe es bei welchen Situationen gab oder ob das Ganze vielleicht nur „Theaterdonner“ ist oder eine der – aus seiner Sicht – unsinnigen Regelungen, die es ja mehrere gibt in DE und der EU: Viel Gerede, wenig wirksame Abhilfe durch strenge Strafen, z. Bsp. Betrug um Abgaswerte, Massenübergriffe auf Frauen, illegale Massenimmigration.
Ich nehme an, dass es dazu nichts Konkretes gibt.
Mein Begleiter wird vielleicht eine legal Opinion einholen lassen. Der „Vorfall“ in Frankfurt ist in unserem Bekanntenkreis inzwischen zum running Gag geworden.
Danke für jede hilfreiche Antwort in Deutsch oder English.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.637

30.05.2018, 11:49:46 via Website

Luca MARTIN

Beruhigen wird ihn das nicht, weil er (short and simple) wissen will, wie viele Verurteilungen in welcher Höhe es bei welchen Situationen gab oder ob das Ganze vielleicht nur „Theaterdonner“ ist

Das weiß noch keiner, weil die Rechtslage erst so neu ist. Bisher war Datenschutz ein eher zahnloser Tiger.

Aber Recht hin oder her, ich halte es für eine Form von Anstand, vor der Aufzeichnung das OK einzuholen, aber dann auch ein "Nein" diskussionslos zu akzeptieren.

oder eine der – aus seiner Sicht – unsinnigen Regelungen, die es ja mehrere gibt in DE und der EU:

Das ist für mich eine Sichtweise, die sich aus der jeweiligen Kultur und Geschichte ergibt. Die USA sind im Vergleich zu Europa sehr junge Staaten. Das Land ist groß, während in Europa alle eng zusammenleben mussten. Wenn mir jeder ins Fenster schauen kann, werde ich sensibler.

Europa hatte Städte, in den USA musste man die erst gründen und aufbauen. Das schweißt zusammen und mit mehr Zusammenhalt ist man offener zueinander. Das gibt man auch an Folgegenerationen weiter, auch wenn die Megastädte heutzugage ind en USA und nicht nicht in Europa sind (New York, L.A. etc.).

Nicht zuletzt hat Deutschland zwei Staaten hinter sich, denen die der Bevölkerung Bespitzelung sehr wichtig waren. Deutschland hat damit zumindest im dritten Reich ganz Europa terrorisiert. Da stellt sich die Frage, was ein solches Regime mit der heutigen für Möglichkeiten hätte.

Aus all dem ergibt sich für Europa eine höhere Sensibilität bezüglich Datenschutz und Privatsphäreschutz. Ich erkläre mir die Unterscheide jedenfalls so.

Du hast vollkommen Recht, dass Strafen in Deutschland zu gering sind. Andererseits sind sie in den USA teilweise grotesk hoch. Das eine mit dem anderen zu vergleichen und eine Besser-Schlechter-Bewerung durchzuführen, ist aber auch nicht richtig. Die Intensionen sind zu unterschiedlich.

— geändert am 30.05.2018, 11:50:21

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 18

30.05.2018, 22:42:59 via Website

Vielen Dank für die zutreffende Gegenüberstellung der beiden unterschiedlichen „Kulturen“ dies- und jenseits des Atlantiks. Auch ich bewerte diese historisch gewachsenen Unterschiede nicht, jeder muss eben mit den jeweiligen lokalen Gegebenheiten leben, und Konflikte möglichst vermeiden.
Zur Frage der Strafbarkeit und der Legal Procedure bei Verwendung eines Call Recorders in DE wird das nicht weiterhelfen. Ich dachte, dass es da irgendwo einen Link gibt, wo das beschrieben ist.
Angeblich ist das Verwenden eines Call Recorders vor allem in DE ein Problem (Beweis der Zustimmung der Gesprächspartner, etc.). In der CH und in AT ist die Verwendung eines Call Recorders angeblich nicht verboten (ausgenommen Missbrauch); in anderen Staaten unproblematisch, auch weil sich dort niemand darum kümmert (UK, IR, FR, SP, IT, PL, etc.).
Wir werden eben in DE künftig aufgenommene Telefonate nicht mehr in Hörweite Fremder anhören.
Danke für jeden hilfreichen Hinweis in Deutsch oder English.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 52

03.06.2018, 15:52:47 via Website

Das Aufnehmen privater Telefonate ist in Deutschland verboten und wenn sich Dein Amikumpel da drüber lustig macht dann soll Er sich besser mal über die teilweise dummen Gesetze in Seinem Heimatland lustig machen.
Die Staatsanwaltschaft wird das Verfahren zwar einstellen aber Sein Gegenüber kann eine private Klage einreichen und das kann sehr teuer werden.
Die Verjährung da drüber beträgt 3 Monate ab dem Tag wo der "Aufgenommene" davon erfährt.
Man kann diese Sachen umgehen und das Gespräch legal aufnehmen wenn man vor dem Gespräch dem Gegenüber mitteilt, daß das Gespräch aufgenommen wird und dieser Hinweis sowie Sein Einverständnis ebenfalls mit dem folgenden Text aufnimmt.
Nun macht Euch mal besser über Euren verstrahlten Präsidenten lustig denn wir machen es schon lange.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 18

05.06.2018, 11:27:19 via Website

vielen Dank für diese Info:
„Die Staatsanwaltschaft wird das Verfahren zwar einstellen aber Sein Gegenüber kann eine private Klage einreichen und das kann sehr teuer werden. Die Verjährung da drüber beträgt 3 Monate…“
Fazit: Es ist anscheinend auch in Deutschland faktisch unschädlich, Telefonate aufzunehmen, nur das Procedere ist (wie manches Andere auch) vielleicht komplizierter / aufwändiger als anderswo.
Natürlich wissen unsere Gesprächspartner, dass wir so wie sie auch besonders Telefonate mit komplexem / umfangreichem Inhalt aufnehmen. Dazu wird nicht jedes Mal die Zustimmung eingeholt, weil das umständlich / unprofessionell wäre. Eine (wahrscheinlich aussichtslose) Privatklage haben wir nicht zu fürchten.
Hilfreich wäre die Kenntnis der für Deutschland maßgeblichen Gesetzesstelle oder sonstigen Regelung, in der das Aufnehmen von Telefonaten in Deutschland geregelt ist; auch wie viele Urteile es in welchen Fällen gab. Das würde ich meinem Begleiter zur Verfügung stellen bevor er eine Legal Opinion einholt, um sicher zu sein, nichts Illegales zu tun.
Danke für die Hinweise zur Rechtslage in den USA. Dort sind mir harte Urteile nur bei Missbrauch bekannt. Das schöne California ist ja bekannt dafür, dass es – jedoch nicht so schlimm wie die EU – gerne Angelegenheiten etwas weltfremd regelt.

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel