Unterstützt das Huawei P20 Project Treble?

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 362

25.05.2018, 17:20:48 via App

also wenn ich es richtig verstehe ist Projekt Treble dazu da um die Updates direkt von Google zu bekommen... bzw Sicherheitspatches und Versionssprünge...
wenn der Hersteller was an seiner Oberfläche ändern möchte kann er dies seperat...
also ist die Huawei Oberfläche getrennt vom Android system....

richtig?

wenn ja..... wieso gibt es den Mai Patch nicht zeitnahe? alle Geräte die Android 8 vorinstalliert haben sollen das doch unterstützen.... oder habe ich was falsch verstanden?

— geändert am 26.05.2018, 18:13:23 durch Moderator

Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 7.928

26.05.2018, 18:12:09 via Website

Hallo Marco!

Nein, das stimmt so leider nicht.
Bei Project Treble kommen die Updates weiterhin vom Hersteller selber.
Die Hersteller sollen sich aber durch das System leichter tun die neue Android Version oder andere Updates auf ihr Gerät anzupassen, da Android von den Treibern unabhängig ist, d.h. die Hersteller müssen nicht immer auf die Treiber von den verschiedenen Produzenten warten, was durchschnittlich am Längsten dauert, sondern können es mit den bestehenden Treibern updaten.

Das Huawei P20 hat dieses System auf jeden Fall, da es jedes Gerät, welches mit Android 8.0 ausgeliefert wird, haben muss. Ob es am Ende auch eine schnellere Verteilung von Updates bringt, scheint momentan zu mindestens bei den Sicherheitsupdates nicht der Fall zu sein.
Ich bin gespannt, wie es beim Update auf Android 9.0 laufen wird.

— geändert am 26.05.2018, 18:12:50

Samsung Galaxy S9+ (Android 8.0.0, Sicherheitspatch: 1. November 2018)
Samsung Galaxy Tab S4 (Android 8.1.0, Sicherheitspatch: 1. Oktober 2018)
Samsung Galaxy Watch (Tizen 4.0.0.1)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 362

26.05.2018, 17:09:23 via App

um auf den aktuellen Stand zu sein ;) dafür ist das Project Treble ja eigentlich gedacht soviel ich mitbekommen habe.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 7.928

26.05.2018, 18:12:09 via Website

Hallo Marco!

Nein, das stimmt so leider nicht.
Bei Project Treble kommen die Updates weiterhin vom Hersteller selber.
Die Hersteller sollen sich aber durch das System leichter tun die neue Android Version oder andere Updates auf ihr Gerät anzupassen, da Android von den Treibern unabhängig ist, d.h. die Hersteller müssen nicht immer auf die Treiber von den verschiedenen Produzenten warten, was durchschnittlich am Längsten dauert, sondern können es mit den bestehenden Treibern updaten.

Das Huawei P20 hat dieses System auf jeden Fall, da es jedes Gerät, welches mit Android 8.0 ausgeliefert wird, haben muss. Ob es am Ende auch eine schnellere Verteilung von Updates bringt, scheint momentan zu mindestens bei den Sicherheitsupdates nicht der Fall zu sein.
Ich bin gespannt, wie es beim Update auf Android 9.0 laufen wird.

— geändert am 26.05.2018, 18:12:50

Samsung Galaxy S9+ (Android 8.0.0, Sicherheitspatch: 1. November 2018)
Samsung Galaxy Tab S4 (Android 8.1.0, Sicherheitspatch: 1. Oktober 2018)
Samsung Galaxy Watch (Tizen 4.0.0.1)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 362

26.05.2018, 18:27:40 via App

OK verstehe da ist das wohl an mir vorbei gegangen das trotzdem alles weiter über die Hersteller gehen muss... eigentlich schade wie ich finde...

danke für die Aufklärung :)

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel