Android Studio mit Matlab via Bluetooth verbinden

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

02.08.2017, 15:42:45 via Website

Hallo,

ich fange gerade erst an Apps zu programmieren und habe momentan die Aufgabe, eine App mit Andorid Studio zu entwickeln, die Sensor Daten vom Handy via Bluetooth kontinuierlich an Matlab schickt.
Ich habe schon die App, die die Sensordaten entsprechend anzeigt, aber ich weiss leider einfach nicht den Schritt, wie ich diesen per Bluetooth an Matlab schicken soll.

Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht oder kann mir sonst weiterhelfen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus,

Annika

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

02.08.2017, 16:14:25 via Website

Hallo Annika,

wie du Daten an MatLab schickst , welches (BT) Schnittstellenprotokoll es verwendet,
das kann dir nur MatLab selbst beantworten.

Wenn Du das dann weisst und das uns dann mitteilen kannst,
können wir dir dann auch auf der Android Seite weiterhelfen.

https://developer.android.com/guide/topics/connectivity/bluetooth.html
https://dzone.com/articles/bluetooth-data-transfer

— geändert am 02.08.2017, 16:34:37

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 817

03.08.2017, 07:05:58 via Website

Ich misch mich hier mal eben ein, weil ich das Thema hoch spannend finde, und es schade fände, nicht mehr darüber zu erfahren.
Matlab verwendet das SPP-Profil, erwartet die Daten also als Ascii-Text.

https://de.mathworks.com/help/instrument/configuring-bluetooth-communication-settings.html#bs5vny5

Hier habe ich noch etwas über die Android-Bluetooth-Programmierung gefunden, vielleicht hilft es in irgend einer Form:

http://www.w3ii.com/de/android/android_bluetooth.html

@Annika:

Die App "SensoDuino" sendet Smartphone-Sensordaten per Bluetooth als Ascii-Text. Auch wenn das nicht Dein Problem löst, weil Du eine eigene spezifische App benötigst, könntest Du sie zunächst verwenden, um die Matlab-Applikation damit zu testen. Wenn die eigene App dann Probleme macht, weisst Du zumindest, dass es die Matlab-Seite höchstwahrscheinlich nicht ist, die dafür verantwortlich ist.

Quellen: mathworks.com, w3ii.com

— geändert am 03.08.2017, 07:36:59

Annika Ludesswa00

Antworten

Empfohlene Artikel