Steht WhatsApp vor dem Aus?

  • Antworten:372
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 403

18.10.2016 19:48:35 via Website

Tja...es gibt viele Möglichkeiten, sich relativ sicher und ohne allzuviele Spuren zu hinterlassen bzw. Daten zu verbreiten, im www zu bewegen. Und das ohne Komforteinbußen. Man muß nur mal über den Tellerrand hinwegschauen. Und wenn man dabei offen für Neues ist, kann das sogar richtig Spaß machen. Es gibt eigentlich für alles eine Alternative. Man muß sie nur nutzen (wollen).

Sehr lesenswert:

WhatsApp? | Mir reicht’s!

http://www.thomasschwarzbonn.de/2016/10/16/whatsapp-mir-reichts-facebook-datenschutz-agb-threema-signal-messenger/

User aller Länder, vereinigt Euch!

Bei mir gibt’s demnächst nur noch den Messenger Signal. Okay, vielleicht noch Threema. Signal hat bisher zwar nur einen Marktanteil von unter 5%. Aber das muss ja nicht so bleiben. Liegt an uns. Edward Snowden hat den Messenger ausdrücklich empfohlen. Wenn das mal keine Duftmarke ist. Signal ist eine freie, offene Software. Finanziert wird sie durch Spenden und eben nicht mit allen möglichen Einzelheiten meines Telefonbuchs. Fangen wir doch einfach mal an, selbst Daten-Verantwortung zu übernehmen.

Gegen den Überwachungsstaat schwadronieren und über WhatsApp-Gruppen Demos organisieren: das ist vorbei. User aller Länder: Vereinigt Euch! Gegen Datenkraken wie WhatsApp und für mehr digitale Selbstbestimmung.

— geändert am 18.10.2016 19:55:23

C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 403

19.10.2016 16:44:24 via Website

Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.537

19.10.2016 16:59:42 via Website

Entgegen der sonst üblichen Wechsel-Trägheit scheinen die Nutzer diesmal jedoch Konsequenzen zu ziehen.

Naja, das war damals als FB WhatsApp übernommen hat nicht anders. Damals wurde Threema auch gefeiert, die Entwickler gaben sogar an, dass sie mit der Arbeit nicht mehr hinterher kamen, Server ausgelastet waren etc. Was ist 3 Monate danach übrig geblieben? Richtig, leider nicht so wahnsinnig viel...

  • Forum-Beiträge: 219

19.10.2016 17:06:14 via App

Bastian Siewers

Entgegen der sonst üblichen Wechsel-Trägheit scheinen die Nutzer diesmal jedoch Konsequenzen zu ziehen.

Naja, das war damals als FB WhatsApp übernommen hat nicht anders. Damals wurde Threema auch gefeiert, die Entwickler gaben sogar an, dass sie mit der Arbeit nicht mehr hinterher kamen, Server ausgelastet waren etc. Was ist 3 Monate danach übrig geblieben? Richtig, leider nicht so wahnsinnig viel...

Das wird auch wieder so sein.

— geändert am 19.10.2016 17:06:21

  • Forum-Beiträge: 12

19.10.2016 17:25:36 via Website

Kann mir nicht vorstellen, dass sich daran was ändert. Dass mit den Kundendaten bei WhatsApp nicht gerade diskret umgegangen wird, ist doch schon länger bekannt. WhatsApp wird weiter so stark frequentiert bleiben, denke ich.

  • Forum-Beiträge: 12.247

19.10.2016 17:40:43 via Website

Herr Franz

Dass mit den Kundendaten bei WhatsApp nicht gerade diskret umgegangen wird, ist doch schon länger bekannt.

Dass sie jetzt aber auch Nicht-Kundendaten weitergeben, die nicht widersprechen können, ist neu.

Wollen wir uns wirklich alles gefallen lassen?

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 403

19.10.2016 19:41:10 via Website

Meine persönliche Meinung ist, daß es zwei Arten von WhatsApp-usern gibt:

die einen, die das für und wider in den Medien mitbekommen (haben), sich informieren, die (einzige) logische und vernünftige Konsequenz ziehen, den WhatsApp-Account löschen, die App deinstallieren und auf eine der mehrfach genannten Alternative /-n umsteigen.

Und die anderen, die auch das für und wider mitbekommen, aber denen ein Messenger wichtiger ist als Datenschutz, Freunde und Bekannte, Kollegen oder Familienangehörige, die anders denken und handeln, daher alle möglichen (teils obstrusen) Ausreden finden, warum sie WhatsApp nicht löschen können oder wollen, und letztendlich sagen "ist mir scheiß egal, was andere denken oder wollen, ich will WhatsApp".

Ist mir heute im Geschäft wieder begegnet. Vor so viel Egoismus könnte ich ehrlich gesagt kotzen. Typische Phrasen wie "woher wollen die wissen, mit wem ich was rede?....die kennen mich doch nicht?.....ich habe keine Geheimnisse!....was sind Metadaten?....Datenschutz? Ich gebe nichts weiter....."

  • Forum-Beiträge: 12.247

19.10.2016 20:24:15 via Website

C. F.

Ich gebe nichts weiter.....

Genau diesen muss man die Passage der Datenschutzbestimmungen unter die Nase reiben und ihnen erklären, dass sie sehr wohl etwas weitergeben, alleine durch die Installation der App.

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 3.429

19.10.2016 21:50:26 via App

C. F.

Meine persönliche Meinung ist, daß es zwei Arten von WhatsApp-usern gibt:

die einen, die das für und wider in den Medien mitbekommen (haben), sich informieren, die (einzige) logische und vernünftige Konsequenz ziehen, den WhatsApp-Account löschen, die App deinstallieren und auf eine der mehrfach genannten Alternative /-n umsteigen.

Und die anderen, die auch das für und wider mitbekommen, aber denen ein Messenger wichtiger ist als Datenschutz, Freunde und Bekannte, Kollegen oder Familienangehörige, die anders denken und handeln, daher alle möglichen (teils obstrusen) Ausreden finden, warum sie WhatsApp nicht löschen können oder wollen, und letztendlich sagen "ist mir scheiß egal, was andere denken oder wollen, ich will WhatsApp".

Ist mir heute im Geschäft wieder begegnet. Vor so viel Egoismus könnte ich ehrlich gesagt kotzen. Typische Phrasen wie "woher wollen die wissen, mit wem ich was rede?....die kennen mich doch nicht?.....ich habe keine Geheimnisse!....was sind Metadaten?....Datenschutz? Ich gebe nichts weiter....."

Widerspreche ich mal...
Weiss nicht genau ob du gelesen hast was meine Beweggründe sind, aber da ich zu 99,9% Kontakte habe die WhatsApp selber nutzen, kann von Egoismus oder "Ist mir egal" Mentalität keine Rede sein.

Von daher denke ich, solltet auch Ihr lernen nicht alle über den Kamm zu scheren - denn vergesst eines nicht, es ist jeden selbst überlassen, ob er WA nutzen möchte oder nicht.

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

  • Forum-Beiträge: 1.362

19.10.2016 22:11:20 via Website

Pure★Aqua ツ

vergesst eines nicht, es ist jeden selbst überlassen, ob er WA nutzen möchte oder nicht.

Korrekt. Genauso wie es jedem selbst überlassen ist, ob er bei Rot über die Ampel geht :)

Viele Grüße, Ina

  • Forum-Beiträge: 12.247

19.10.2016 22:13:07 via Website

Pure★Aqua ツ

denn vergesst eines nicht, es ist jeden selbst überlassen, ob er WA nutzen möchte oder nicht.

Mir wäre es egal, ob jemand WhatsApp nutzt oder nicht. Ich habe es selbst bis Ende August genutzt.

Aber jeder WhatsApp-Nutzer überträgt jetzt die Daten aller seiner Kontakte an Facebook und hat bestätigt, dass er von diesen die Einwilligung erhalten hat. Tatsächlich bin ich von niemandem gefragt worden, ob ich damit einverstanden bin und habe auch hier von noch niemandem gelesen, dass er das getan hat.

Wenn Du möchtest, dass andere Deine Meinung akzeptieren, dann akzeptiere zuerst den Datenschutz von anderen und mach Dir bewusst, wie du den für einige Deiner Kontakte mit Füßen trittst.

— geändert am 19.10.2016 22:13:26

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 1

19.10.2016 22:24:39 via Website

Machen wir uns nichts vor. Wer Online geht, dessen Daten werden benutzt.
Egal ob Whatsapp, Hotmail, Chrome, Explorer usw...

Es kam ja auch mal raus, dass sogar das BND Leute verfolgt und Daten ausgelesen hat die auf deren Homepage waren.
Habe mehrfach versucht Whatsapp zu vermeiden , aber jeder meiner Bekannten und Freunde benutzen es. Von daher ...Is mir egaaaal...

  • Forum-Beiträge: 3.429

19.10.2016 22:31:43 via App

Aries

Pure★Aqua ツ

denn vergesst eines nicht, es ist jeden selbst überlassen, ob er WA nutzen möchte oder nicht.

Mir wäre es egal, ob jemand WhatsApp nutzt oder nicht. Ich habe es selbst bis Ende August genutzt.

Aber jeder WhatsApp-Nutzer überträgt jetzt die Daten aller seiner Kontakte an Facebook und hat bestätigt, dass er von diesen die Einwilligung erhalten hat. Tatsächlich bin ich von niemandem gefragt worden, ob ich damit einverstanden bin und habe auch hier von noch niemandem gelesen, dass er das getan hat.

Wenn Du möchtest, dass andere Deine Meinung akzeptieren, dann akzeptiere zuerst den Datenschutz von anderen und mach Dir bewusst, wie du den für einige Deiner Kontakte mit Füßen trittst.

Wie gesagt, richtig lesen...
99,9 % meiner Kontakte haben FB und WhatsApp von daher muss ich gar keine Angst davor haben iwas weiterzugeben.

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

  • Forum-Beiträge: 12.247

19.10.2016 22:33:29 via Website

Wenn ich Facebook nutzen möchte, brauchen die Daten von mir. OK!
Wenn ich Facebook aber nicht nutzen möchte, möchte ich auch nicht, dass sie Daten von mir über andere bekommen.

Was ist dabei, wenn der BND eine Homepage abruft, auf der der Inhaber seine Daten veröffentlicht?

Es geht darum, dass die WhatsApp-Nutzer wissentlich oder unwissentlich mit fremden Daten unachtsam umgehen. Ja, sogar gegen die AGB verstoßen, die sie selbst abgenickt haben.

Wenn Dir das alles egal ist, ist es bestimmt nicht schlimm, wenn Deine Steuererklärung demnächst vom Finanzamt ausgehängt wird und die Schule veröffentlicht die Noten am Schaukasten vor der Schule.

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 1.362

19.10.2016 22:43:45 via Website

Cordullala

Machen wir uns nichts vor. Wer Online geht, dessen Daten werden benutzt.

Ach, das ist ja mal eine ganz neue Erkenntnis. Ein bahnbrechender Beitrag , nur leider am Thema vorbei.

Es geht nicht darum, ob Du Deine eigenen Daten preisgibst. Die darfst Du gerne an jedermann verteilen, wenn Dir danach zumute ist. Es geht darum, dass Du die Daten auch derjenigen preisgibst, die nix mit WA am Hut haben. Und dazu hast Du kein Recht. Auch wenn Dir das am Allerwertesten vorbei geht. Der Bruch von Gesetzen wird nicht dadurch legal, dass es "ja alle anderen auch machen".

EDIT - Ich war zu langsam. Ich sehe schon. Aries hat bereits übernommen ;)

— geändert am 19.10.2016 22:46:22

Viele Grüße, Ina

Sue H
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 2.305

19.10.2016 22:45:36 via App

Bei mir sagen alle entweder "ja, aber es haben doch alle" oder "ja, und? was sollen die denn mit meinen Daten anfangen?"

letzteres, was würdet ihr antworten?

Ich schau nur noch selten hier vorbei, aber trotzdem schau ich gerne ins Forum.
Liebe Grüße an alle!
PS.: Wenn ihr (mehr) Fotos sehen möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei: https://www.instagram.com/sueslichtmalerei/

  • Forum-Beiträge: 12.247

19.10.2016 22:46:18 via Website

Ina Z.

Der Bruch von Gesetzen wird nicht dadurch legal, dass es "ja alle anderen auch machen".

Aber ein Gesetz, das von niemandem beachtet wird bzw. nicht durchsetzbar ist, wird früher oder später abgeschafft. Dann können alle das machen, was WhatsApp jetzt macht. Ob wir das wollen?

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 403

20.10.2016 16:59:02 via Website

Weiss nicht genau ob du gelesen hast was meine Beweggründe sind, aber da ich zu 99,9% Kontakte habe die WhatsApp selber nutzen, kann von Egoismus oder "Ist mir egal" Mentalität keine Rede sein.

Und? Bei mir hatten bis vor 2 Jahren alle Kontakte WhatsApp. Und jetzt? Jetzt haben ca 20% Threema (und das sind die, mit denen ich auch wirklich Kontakt habe) und der Rest belastet eigentlich nur mein Telefonbuch. Karteileichen sozusagen. Aber ich habe schon angefangen, aufzuräumen. Und angefangen habe ich bei denjenigen, von denen ich weiß, daß sie noch WhatsApp nutzen.

Und wie ich schon einmal erwähnte: wer mit Dir wirklich Kontakt halten möchte, der installiert sich deinetwegen auch einen Alternativmessenger. Aber wenn man Freundschaft auf das reduziert, ob man über einen bestimmten Messenger erreichbar ist oder nicht....diese Freundschaft würde ich mal stark überdenken.

— geändert am 20.10.2016 17:27:05