Warum kein Android unter Version 5.0 nutzen?

  • Antworten:54
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 15.640

06.07.2016, 08:44:36 via Website

Auf Heise ist ein Bericht erschienen, der beschreibt, wie die Sicherheitslücken von Android ausgenutzt werden.

Das ist der Grund, warum ich schon länger zu keinem Android unter 5.0 rate. Aber selbst das ist noch relativ unsicher. Klar, man muss mehrere Dummheiten hintereinander begehen, um sein Gerät zu infizieren, aber diese Dummheiten machen erschreckend viele. Da kann man sich den Mund fransig reden.

Sicher ist man erst mit Android 6. Eigentlich sollten wir alle nur noch Nexus-Geräte kaufen.

— geändert am 06.07.2016, 08:54:17

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.163

06.07.2016, 08:54:18 via Website

Ich hab auch Android 6.0.1, aber kein Nexus?

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.640

06.07.2016, 08:59:42 via Website

Ja, es gibt auch andere Geräte. Aber die bekommen die Updates immer noch zu spät. Mit sinkendem Preis sinkt auch die Versorgung mit Updates. Selbst neue Geräte werden noch mit Android 4.4 oder 5.0 verkauft. Sogar Neuerscheinungen haben kein aktuelles Android.

Dem entnehme ich, den Herstellern ist die Sicherheit der User sch..ßegal! Hauptsache, sie haben bezahlt. Und einen wirksamen rechtlichen Schutz der Käufer gibt es auch nicht.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.433

06.07.2016, 09:05:31 via App

Aries

Mit sinkendem Preis sinkt auch die Versorgung mit Updates.

Das ist leider wahr.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.865

06.07.2016, 09:06:39 via Website

Da hast du durchhaus Recht.
Ich spreche da für mich, beziehe mich auf mein Tab 4 mit Android 4.4.2 WiFi.

Für das Tab werden keine Updates angeboten.
Bestimmt lässt sich das Gerät rooten und ne höhere Version installieren aber, dazu muss man sich damit auskennen, ich gehöre leider nicht dazu zudem, steht mir kein PC zur Verfügung.
Das Tab ist noch recht neu... wegwerfen, dafür ist mir das dafür ausgegebene Geld zu schade.
Ich bewege mich recht vorsichtig im Netz, ich meide es, alles anzuklicken was blinkt und leuchtet.
Ich habe Mailwarbite und Emsisoft installiert, über mein Router tut die Firewall seine Arbeit und, Downloads nur von sicheren Quellen... also keine APK.
Apps werden aktuell gehalten und damit habe ich meinen Beitrag geleistet, den ich leisten kann.
Für den Rest kann ich nur hoffen, das man mich in böser Absicht nicht kriegt.

Liebe Grüße
Rüdiger


Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.433

06.07.2016, 09:11:00 via App

Mann darf auch nicht paranoid werden ... jedes System ist angreifbar und man muß eben damit leben.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

06.07.2016, 09:15:16 via Website

Auch wenn ich der Meinung bin, dass der Käufer es selbst in der Hand hat und zum Zeitpunkt X ein Gerät kauft, welches die zugesicherten Eigenschaften hat und der Hersteller damit seine Pflicht erfüllt hat, sehe ich in erster Linie Google als Entwickler von Android in der Schuld, ein Betriebssystem zu liefern, welches einfacher updatebar ist. Es kann ja nicht sein, dass Kernfunktionen, die von Google entwickelt werden, angreifbar sind und erst durch ein Update des Herstellers, welches er von Google erhält, gefixt werden. Solche Sicherheitsupdates (ich spreche explizit nicht von neuen oder geräteabhängigen Funktionen!) müssen von Google direkt an die betroffenen Geräte per OTA (oder ähnliches) verteilt werden können.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

06.07.2016, 09:21:40 via Website

Ich sehe das so: ob nun ein PC von Dell, HP oder Acer kommt, die Updates für das Betriebssystem kommen direkt von Microsoft (wenn das Betriebssystem Windows ist), auch wenn der Hersteller das System in irgendeiner Weise angepasst hat. Ich würde HP doch nicht verantwortlich machen, wenn es keine Windows-Updates mehr für meinen Laptop 350 G2 gibt. Wobei sich HP auch auf den Standpunkt stellen könnte, dass zum Kaufzeitpunkt Windows in funktionierender Weise aufgespielt war.
Ja, der Vergleich hinkt ein wenig, aber Kernfunktionen, die vor allem sicherheitsrelevant sind, müssten direkt und ohne Umwege aus der Softwareschmiede auf die Endgeräte kommen.

— geändert am 06.07.2016, 09:23:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.865

06.07.2016, 09:23:23 via Website

Stefan Z.

Mann darf auch nicht paranoid werden ... jedes System ist angreifbar und man muss eben damit leben.

Da hast du wahrlich Recht, es gibt keinen 100%tigen Schutz aber, man kann seinen Teil dazu beitragen, es den Bösen, so schwer wie möglich zu machen.

Das Thema lässt sich zb. wunderbar auf Windows XP übertragen, denn man sieht ja, wieviel User heute noch mit dem BS XP sorglos im Netz surfen und denken, das derer AVP die Systemlöcher dicht hält und stopft.

— geändert am 06.07.2016, 09:24:10

Liebe Grüße
Rüdiger


Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

06.07.2016, 09:31:05 via Website

Mia, du beschreibst den IST-Zustand, ich beschreibe einen SOLL-Zustand (aus meiner Perspektive) mit Sicherheitsupdates direkt von Google.
Zum IST-Zustand kann man noch beisteuern, dass der Hersteller zum Kaufzeitpunkt eine funktionierende Ware ausliefert und nichts weiter gegenüber dem Käufer schuldig ist - ob nun teures oder preiswertes Gerät. Genau genommen kann man die Diskussion damit beenden.

— geändert am 06.07.2016, 09:31:51

Antworten
  • Forum-Beiträge: 281

06.07.2016, 09:31:40 via Website

[[cite Aries]]
Sicher ist man erst mit Android 6. Eigentlich sollten wir alle nur noch Nexus-Geräte kaufen.

[1]: http://www.heise.de/newsticker/meldung/85-Millionen-Android-Geraete-von-HummingBad-Malware-befallen-3254664.html

Eine 100 prozentige Sicherheit gibt es nicht und wird es
auch nie geben.
Das schlimme an der Sache ist, daß die Menschen die an diese Sicherheit glauben
die ihnen vorgegaukelt wird.

Aber der größte Sicherheitsfaktor ist in den meisten fällen der Mensch der davor sitzt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

06.07.2016, 09:36:50 via Website

@Ghost: zum Phrasendreschen kann man noch hinzufügen, dass man die Wahrheit nur in einer Philosophie-Vorlesung erfährt.

Und was deine Aussage über den Faktor Nutzer beschreibt, lässt erahnen, dass du den Artikel nicht gelesen hast und dich somit selbst für eine Diskussion disqualifizierst.
[...] Ob der Verbreitungsweg aktuell noch der gleiche ist, geht aus der Veröffentlichung nicht hervor. Der Trojaner kann Checkpoint zufolge Android-Geräte unter bestimmten Umständen rooten und so vollen Zugriff erlangen. Für den Root-Vorgang soll HummingBad ähnlich wie der ebenfalls von Checkpoint entdeckte Trojaner Brain Test vorgehen.
Kein Wort darüber, dass der Nutzer selbst eine Schuld trägt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16.330

06.07.2016, 12:39:30 via App

Frank K.

Mia, du beschreibst den IST-Zustand,

Ja klar, den kenne ich :-)

ich beschreibe einen SOLL-Zustand

Ach so.... Sage das doch gleich ;-)

Jedenfalls dürfen die anderen Hersteller nicht nur verkaufen sondern einen Service mit Updates bieten.....
Das wäre der soll Zustand.... Also Update Service ;-)

Liebe Grüße
Mia

👑 👑 👑


Nexus <3


👑Screenshots richtig posten
👑Dirty Unicorns - Nexus 6P
👑Dirty Unicorns - Nexus 5

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

06.07.2016, 12:58:12 via Website

Ich wünsche mir manchmal, dass es sogar weniger Updates gäbe - damit ich meine Volumen für was anderes benutzen kann, statt sie stundenlang runterladen zu müssen :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

06.07.2016, 13:15:44 via App

Ist doch schnurps pieps egal, welche Version man hat. Ihr glaubt auch wirklich alles, was im Internet steht. Ich habe z.B. ein altes klap Handy und hat es irgendwelche Sicherheitslücken, neeeiiieeen. Wer sich nicht auf FSK18 seiten aufhält, nicht jeden Müll von unseriösen seiten runterläd (APK), nicht bei jeder Dating Apps mit irgendwelche Frauen/Männer schreibt oder Sozial Media Communitys nutzt, nicht jeden Mail/SMS/Kettenbrief/MMS/APK Dateien öffnet und, oder aufs Smartphone Installiert und sich KEINE Custom Roms aufs Smartphone aufspielt, der hat keine Sicherheitslücken. Drehe ich das ganze um, wird mir klar warum ihr alle 5.0 und höher haben wollt, weil IHR eben, die Sachen die schwarz markiert sind, auf eure Smartphones macht.

Antworten

Empfohlene Artikel