Samsung Galaxy S5 — Nur noch 3 GB nuztbarer Speicher nach Update auf Android 6.0.1

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 6

02.07.2016, 09:26:52 via Website

Ich habe gestern mein Update auf Android 6.01bekommen. Soweit hat alles gut geklappt und ich bin zufrieden.Nur ein Problem habe ich:

Es scheinen mir nur noch drei GB interner Speicher zu Verfügung zu stehen, den Rest hat Samsung geklaut. Das kann doch nicht sein oder? Ich habe etwa Apps für 1 GB installiert, MP3, Bilder und Videos alles auf der externen Karte. Trotzdem habe ich nur 1,5 GB freier Speicher. Interessant auch was die App "Storage Analyzer" sagt:

image

image

Danach sind 70 % (8 GB von 11 GB) incassisble, das kann doch nicht sein. Und wie man sieht braucht der Ordner "Android" nur ein 1 GB, die anderen wesentlich weniger. SD-Maid hilft auch nicht weiter. Was gibt es für Möglichkeiten außer rooten oder das ganze Telefon zurückzusetzen? Hat jemand von euch etwas ähnliches erlebt? Oder wo hat sich der Speicher versteckt...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 79

02.07.2016, 10:30:14 via App

Mein Speicher war auch ziemlich voll nach dem Update, bin aber von 4.4.2 gekommen. Hab dann aber nen Fullwipe gemacht und bis jetzt seit einer Woche alles ganz gut.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.064

02.07.2016, 10:43:05 via App

Mein Bruder hatte nach dem Update mit seinem s5 auf Android 6 auch große Probleme. Ihm hat ein FullWipe geholfen. Seit dem läuft bei ihm alles super.

MfG

Stefan Soroway

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

02.07.2016, 10:44:34 via Website

Jens

Mein Speicher war auch ziemlich voll nach dem Update, bin aber von 4.4.2 gekommen. Hab dann aber nen Fullwipe gemacht und bis jetzt seit einer Woche alles ganz gut.

Schade. Will eigentlich kein FullWipe machen. Da bisher alles ganz gut läuft. Komme wohl da nicht herum, schade. Komme von Android 5.0.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

02.07.2016, 11:36:21 via Website

Hallo, ich habe auch ein S5 mit 6.01 drauf, nur kann ich nicht auf die Speicherkarte zugreifen(devil). Warscheinlich muss ich das S5 dann mal rooten. Nur leider habe ich keinen Win. PC sonder einen iMac und damit geht das wohl nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 209

03.07.2016, 09:02:56 via Website

Bei einem Android Versionswechsel sollte man generell IMMER ein Full Wipe durchführen! Danach wird dein Problem sicherlich Vergangenheit sein! 😀👍

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit.

markus riedbergerElef

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

09.07.2016, 14:48:08 via App

Also ich habe direkt vom s5 aus das Update auf 6.01 gemacht, danach Handy komplett zurückgesetzt, danach alles super, habe jetzt sogar mehr Speicher als vorher.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.650

09.07.2016, 17:53:40 via Website

Meskalin1983

Bei einem Android Versionswechsel sollte man generell IMMER ein Full Wipe durchführen!

Das ist Unsinn!
Schreib doch gleich, dass man bei leerem Akku generell IMMER ein neues Handy kaufen sollte.

Cache von einzelnen Apps leeren wirkt Wunder und ist unter den Strich schneller als es neu einzurichten.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
Blurryface
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 760

10.07.2016, 16:24:00 via App

Das ist gar kein Unsinn. Mitunter bleiben restliche Dateien der alten Androidversion erhalten und können Probleme verursachen. Als mein S5 damals von 4.4 auf 5.0 kam, hatte ich nur Probleme damit. Fullwipe, identisch eingerichtet + Appbackup mit Helium und alles war in Ordnung.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

10.07.2016, 19:08:02 via App

Hm, erstens der Otto Normalverbraucher weiß nichts davon. Geschweige den wird Wipe für Ihr/Ihn ein Fremdwort sein. Zweitens müsste der Hersteller bei einem Update nicht darauf aufmerksam machen? Meine Tochter hatte nur Samsung Phone's bis jetzt, ich HTC und LG und bis jetzt bei einem Versionswechsel keine Probleme damit. Einfach Cache leeren (wie auch schon vorher erklärt) Update machen - Neustart und fertig, oder hatte ich nur Glück? 😉 lg und schönen Wochenausklang noch.

Antworten
Blurryface
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 760

10.07.2016, 20:35:36 via App

Anton K.

Hm, erstens der Otto Normalverbraucher weiß nichts davon. Geschweige den wird Wipe für Ihr/Ihn ein Fremdwort sein. Zweitens müsste der Hersteller bei einem Update nicht darauf aufmerksam machen? Meine Tochter hatte nur Samsung Phone's bis jetzt, ich HTC und LG und bis jetzt bei einem Versionswechsel keine Probleme damit. Einfach Cache leeren (wie auch schon vorher erklärt) Update machen - Neustart und fertig, oder hatte ich nur Glück? 😉 lg und schönen Wochenausklang noch.

Bei meinem beschriebenen Fall gab es auch Leute, die keinerlei Probleme hatten. Man steckt halt nicht drin. Und in seinem Fall würde ich ihm zu einem Wipe raten, wenn er die Dateien nicht ausfindig machen kann, die den Speicher fressen. Auch wenn es mit viel Aufwand verbunden ist, ist es doch wahrscheinlich, so sein Problem zu lösen.

Inwieweit der Hersteller darauf aufmerksam machen müsste, weiß ich nicht. Aber es ist doch so. Hat man ein Problem und fragt den Hersteller ist die erste Frage: "Haben Sie die neuesten Updates installiert?"
Bejat man dies bzw. wenn keine Updates verfügbar sind, kommt die nächste Frage: "Haben Sie Ihr Telefon bereits auf Werkseinstellungen zurückgesetzt?"

Selbst mehrfach so erlebt.

Antworten

Empfohlene Artikel