Wie kann ich unter Marshmallow Apps auf die SD Karte verschieben?

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 1.392

24.03.2016, 14:45:59 via App

Frage siehe Thread Titel ;-)

Nett, kann ich auch, bringt aber nichts 😀

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 15:00:13 via App

Neu formatieren

Karotten sind wichtig

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 15:23:57 via App

wenn die Formatierung "manuell" anstößt hast die Auswahl zwischen intern und externen Speicher . Wenn du internen wählst kannst du aber nicht mehr vom Rechner aus darauf zugreifen !

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.392

24.03.2016, 15:33:06 via App

Na klasse 😡
Das heißt um Apps weiter auslagern zu können, muss ich die SD Karte neu formatieren damit das unter Marshmallow auch wieder funktioniert?

Nett, kann ich auch, bringt aber nichts 😀

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 15:51:17 via App

als interner Speicher ! hast du ein Samsung oder Sony ( bieten die option nicht) musst du ADB oder ,falls gerootet, kannst das auch im terminal auf dem phone erledigen .

— geändert am 24.03.2016, 15:51:46

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.353

24.03.2016, 15:55:01 via Website

Hallo Michael,
Ich habe deinen Thread mal in die passendere Kategorie verschoben ;)

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.392

24.03.2016, 15:58:40 via App

Nee, ich habe das Motorola Motto e 2.
Habe heute morgen das Update auf Marshmallow installiert.
Da der Speicher nun nur noch 1 GB hat, dachte ich mir noch ein paar Apps auszulagern. 😀
Das hat sich jetzt leider als Problem erwiesen.

Nett, kann ich auch, bringt aber nichts 😀

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 16:22:41 via App

Dann sollte das Problemlos funktionieren !

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

24.03.2016, 18:10:23 via Website

Ganz Normal

... Wenn du internen wählst kannst du aber nicht mehr vom Rechner aus darauf zugreifen !

Du drückst dich unklar aus. Wenn man die Karte aus dem Phone raus nimmt, in einen Kartenleser am PC steckt, dann geht das nicht. Wenn man das Phone incl. SD an den PC stöpselt, geht das natürlich wie immer.

if all else fails, read the instructions.

reinold p

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 21:21:49 via App

Wenn du die sd-Karte im Phone lässt wird sie ,sowies aussieht beim xt1524 (e2) sowie xt1268 (g2) , verschlüsselt ..... unabhängt was du auswählst .

Karotten sind wichtig

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

24.03.2016, 23:53:41 via App

Sinn macht die schon , bei Verlust des Phones kann man den Speicher nicht extern auslesen ! Ohne ist das garkein Problem . Subjektiv mag das für dich irrelevant sein, kommt es doch immer darauf an was für Daten die Leute mit sich rumtragen ! Das das nicht ganz trivial ist siehst du an der "Auseinandersetzung" Apple - amerikanische Justiz .

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 818

25.03.2016, 11:49:58 via Website

Gerade bei so einem Gerät mit wenig internem Speicher, macht der "Adoptable Storage" Mode, also die Verschmelzung der SD-Karte mit dem internen Speicher, schon Sinn.
Auch beim Auslagern der Apps auf SD-Karte bleibt ja immer noch ein Teil im internen Speicher.
Ich habe das bei einem Moto G gemacht, und bin eigentlich sehr zufrieden, Speicherplatzprobleme habe ich keine mehr, Android M läuft auch Klasse.
Hast Du schon den Upgrade durchgeführt, oder ist das erst beabsichtigt?
Ich habe vor dem Upgrade alle Apps auf den internen Speicher verschoben. Dann habe ich eine neue, etwas schnellere SD genommen (SanDisk 64 GB Extreme) und die (nach dem Upgrade) als "Adoptable Storage" formatiert, und die Daten migriert.
Die Mediendaten der alten SD habe ich dann mit dem Handy direkt mittels Kartenleser am USB-OTG kopiert. Das müsste aber auch mit einer mobilen Festplatte gehen.
Mit PC und Kabel hab ich das also noch gar nicht getestet, kann ich im Lauf des Tages aber gerne machen und das Ergebnis hier posten. Die drahtlose Übertragung mit dem ES Datei Explorer geht, ist aber für die Übertragung von Gigabytes wohl zu langsam, die verwende ich aber in der Regel, um mal ein paar Fotos auf den PC zu sichern, also beim Umgang mit Megabytes.
Wenn Du die SD-Karte nur partiell mit dem internen Speicher verschmelzen willst, dann schau Dir mal den Artikel von Eric Herrmann hier bei AP über den "Adoptable Storage" Mode bei LG G5, Samsung S7 und Sony Z5 an. Die Methode mittels ADB-Konsole müsste, meiner Meinung nach, auch bei Geräten funktionieren, die die Speicherverschmelzung unterstützen, erlaubt aber zwei Partitionen, eine für "Adoptable Storage" und eine für "Mobile Storage". Die "Mobile Storage"-Partition wird nicht verschlüsselt und lässt sich am PC per Kartenleser bearbeiten.

https://www.androidpit.de/micro-sd-als-internen-speicher-formatieren

Nachtrag:
Ich habe mal die Verbindung über USB-Kabel, und den Zugriff per PC auf die verschlüsselte SD-Karte unter Windows 10 getestet.
Dieser Zugriff ist, jedenfalls bei meinem Gerät, möglich, aber nicht ganz so simple wie zunächst erhofft.
Schließe ich mein Handy über Kabel an, erscheint ein leerer Ordner mit der Gerätebezeichnung XT1068.
Schalte ich bei angeschlossenem Gerät in den Entwickleroptionen die USB-Konfiguration vom voreingestellten "MTP" zurück auf "Nur aufladen" und dann wieder zurück auf "MTP" füllt sich dieser Ordner mit den Verzeichnissen und Dateien auf der SD-Karte, die jetzt interner Speicher ist. Das Verzeichnis unterhalb von XT1068 heisst in meinem Fall "SD-Karte von SanDisk", ein Zugriff auf den ursprünglichen, echten internen Speicher dürfte somit also nicht möglich sein, ist aber auch nicht notwendig. Zwischen PC und Smartphone ist dann unterhalb "SD-Karte von SanDisk" hin- und herkopieren von Verzeichnissen und Dateien beliebig möglich. Der Versuch, eine Datei direkt unterhalb von XT1068, also neben das Verzeichnis "SD-Karte von SanDisk" zu kopieren, wurde nicht unterbunden, blieb aber ergebnislos, die Datei wurde nicht angezeigt.
Für das, wofür ich die USB-Verbindung zum PC noch nutze, nämlich das Kopieren größerer Datenmengen, ist der neue Modus also noch tauglich, das notwendige Herumschalten an der USB-Konfiguration aber dennoch ein Ärgernis.

— geändert am 26.03.2016, 13:23:52

Antworten

Empfohlene Artikel