Vodafone Kundenservice - Eure Erfahrungen?

  • Antworten:37
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 12

26.01.2016, 21:02:56 via Website

Ich war wirklich fest entschlossen einen Vertrag bei Vodafone abzuschließen, was ich dann auch telefonisch tat...leider. Dieser Fehler kostete mich nun ca. 2 Stunden Lebenszeit und mehrere Jahre an Nerven..

Nie weiß einer, was man mit dem vorherigen "Berater" besprochen hatte, es ist auch nie der selbe am Telefon...nicht mal per Mail antwortet der selbe. Super unfreundlich...und einem durfte ich allen ernstes Schritt für Schritt erklären, wie er auf der eigenen Homepage die Tarife finden kann o.O davor glaube er mir nämlich nicht, dass es den besagten Tarif und die Aktion gibt....
Also was ich da in den letzten Tagen erlebt habe ist der BER der Kundenhotlines....meiner Meinung nach sollten die den Schuppen lieber niederbrennen als zu "versuchen", etwas zu verbessern.

Ich arbeite selbst im Vertrieb...wenn ich meine Kunden so behandeln würde wie Vodafone mich behandelt hat, wäre ich wohl nicht nur gefeuert, sondern müsste noch Schadensersatz zahlen...

Wie sind da eure Erfahrungen? Sind bei euch auch nur lauter völlig kompetenz- und empathiebefreite Sonderschulabbrecher am Telefon?

— geändert am 27.01.2016, 08:30:39 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.926

27.01.2016, 08:20:18 via Website

Warum gleich so beleidigend werden?:O

Ich habe bisher noch keine schlechten Erfahrungen mit dem Kundenservice meines Telefonanbieters gemacht.

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.297

27.01.2016, 08:54:50 via Website

Aber das ist doch ganz einfach Frauke. Wenn man sich geärgert hat ist nichts einfacher, als die Anonymität des Internet zu nutzen und seinem Ärger Luft zu verschaffen. Diesen Moment, in dem wir uns bis zur Extase über diesen oder jenen Kundenservice ärgern kennen wir dabei doch alle. Wer hat nicht schon einmal in irgendeiner Hotline gesteckt und ist dabei fast wahnsinnig geworden? Das erzeugt ein Wir-Gefühl und verschafft dem Betroffenen Genugtuung. Dabei geht es nicht darum fair mit der Hotline umzugehen. Die Hotline war ja auch nicht fair zu ihm. Da Glenn selbst "Vertriebler" ist, ist er sicher perfekt auf die Welt gekommen und hat auch noch nie etwas falsch gemacht...

Post wie diesen findest Du im Internet über so ziemlich jede Firma und erst Recht über deren Hotlines. Könnte natürlich auch an Bezahlung und Qualifikation der Mitarbeiter liegen, die meist doch eher ausgebeutet als gefördert werden. Aber egal, Hauptsache man kann seinem Unmut freien Lauf lassen...

In der Politik und beim Wein merkt man oft erst hinterher, welche Flaschen man gewählt hat.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 387

27.01.2016, 09:06:57 via App

Ich habe auch die Erfahrung mit Vodafone gemacht, aber es kurz und knapp zu sagen
- bis auf einer Ausnahme sind die freundlich, geht es um Kompetenz ist die Hotline Katastrophe, nicht zu gebrauchen, nicht fähig, ein Grundschüler hat mehr Kompetenz!!!!!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.098

27.01.2016, 09:17:13 via App

Welche Kompetenz-Defizite konntest du denn Feststellen? Das sind Call-Center-Agents, die einen Fragen-/Antworten-Katalog abarbeiten. Die Frage ist doch: welches Problem liegt vor und ist es sinnvoll dieses durch eine "Ferndiagnose" zu beheben. Manchmal ist persönlicher Kontakt, z.B. durch einen Mitarbeiter im Shop, sinnvoller.

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.164

27.01.2016, 09:27:02 via Website

Ich habe den Vodafone-Kundenservice in positiver Erinnerung. Jetzt bin ich bei der Telekom und da habe ich auch noch keine Probleme gehabt.

Die Erfahrung, die ich gemacht habe, und das gebe ich gerne weiter, ist, das man nie vergessen sollte, das am anderen Ende der Leitung auch Menschen sitzen. Ruhig, freundlich und sachlich kommt man auf jeden fall weiter und löst so die meisten Probleme. Vor allen Dingen sollte man wissen, wovon man spricht. Wenn man seine Probleme nicht klar artikulieren kann, wird es für den anderen natürlich schwer. Und wenn man dann auch noch Druck aufbaut, ist sowieso alles vorbei.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Matze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

27.01.2016, 10:14:05 via App

Tja, das ist immer der Spagat zwischen Billigangeboten und Qualität.

Ich verstehe es nicht, da werden Sachen online oder per Hotline abgeschlossen, weil sie da 2, 3, 4, 5 Euro günstiger sind als im stationären Handel.

Dann stehen Sie im nächst besten Shop und fragen sich warum die Mitarbeiter genauso unfreundlich sind, da sie es nicht einsehen sich um das Problem eines Kunden zu kümmern an dem sie kein Geld verdient haben, nie verdienen werden, weil dieser beim nächsten Vertrag / Vertragsverlängerung wieder so schlau ist und diesen online oder über die Hotline abschließt.

So entsteht ein ewiger Kreislauf.

Ich geb dir einen Tipp, du hast 2 Wochen Widerrufssrecht, such dir einen Shop deines Vertrauens, schließe den Vertrag dort ab, investiere ggfls. 5€ mehr und freu dich dass du immer einen persönlichen Ansprechpartner hast, dem du auch in die Augen schauen kannst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.442

27.01.2016, 11:10:13 via App

Meiner Erfahrung nach ist Vodafone ein Verbrecherladen, der sich weder um seine Kunden schert noch um seine Angestellten im Kundendienst.
Beide werden mit unseriösen Methoden gezwungen Sachen zu akzeptieren und durchzuführen, alles zum Wohle des Profits.
Auch mit Freundlichkeit stößt man dort häufig auf taube Ohren und es bleibt wie bei mir nur der Schritt zu klagen, erfolgreich sogar.
Mehr gibt es zu diesen Saftladen von meiner Seite nicht zu sagen.

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

28.01.2016, 17:30:37 via App

Frk

Ich habe den Vodafone-Kundenservice in positiver Erinnerung. Jetzt bin ich bei der Telekom und da habe ich auch noch keine Probleme gehabt.

Die Erfahrung, die ich gemacht habe, und das gebe ich gerne weiter, ist, das man nie vergessen sollte, das am anderen Ende der Leitung auch Menschen sitzen. Ruhig, freundlich und sachlich kommt man auf jeden fall weiter und löst so die meisten Probleme. Vor allen Dingen sollte man wissen, wovon man spricht. Wenn man seine Probleme nicht klar artikulieren kann, wird es für den anderen natürlich schwer. Und wenn man dann auch noch Druck aufbaut, ist sowieso alles vorbei.

Genau so ist es, egal welcher Anbieter!

Aber es gibt halt Leute, dass sieht man hier auch in den Kommentaren, die meinen sie hätten sich korrekt verhalten.

Ich habe schon mit vielen Hotlines/Kundendiensten telefoniert, und es lief alles ruhig und zufriedenstellend ab. Selbst wenn es mal keine Lösung auf Anhieb gab.
Egal ob Hotlines für Telefonie, Versandhäuser, Softwareentwickler, ...

Und selber war ich auch jahrelang firmenintern an einer "erweiterten" Hotline, d.h., wir hatten auch noch andere Aufgaben.

Da gab es dann schon so manche Leute die ihren Frust an mir auslassen wollten, aber ich habe sie mit meiner ruhigen Art alle gezähmt, selbst die garstigsten Chef-Sekretärinnen. :-D

Hier gilt: Wie man in den Wald ruft, so hallt es wieder heraus!

Aber es ist natürlich einfacher über den anderen zu meckern, anstatt mal sein eigenes Verhalten zu überdenken. ^^

— geändert am 28.01.2016, 17:33:51

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

FrkCopyright86

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

30.01.2016, 10:45:44 via App

Mein Verhalten war in sofern negativ, dass ich tatsächlich über Telefon einen Vertrag bestellt habe. Wieso ich beleidigend welche ist auch klar... Ich habe nun ca. 2 bis 3 Stunden Lebenszeit verloren, nur weil ich eben einen neuen Vertrag bestellen wollte.

Ich nutze auch nicht die "Anonymität des Internets" oder sonst was, sondern habe meine Beschwerde auch an Vodafone weitergegeben... Sowohl auf Facebook als auch bei Xing an die Abteilungsleiter... Erst dort fühle man sich verantwortlich und versuchte kooperativ zu sein.

Ich habe den Vertrag per Mail storniert und erhielt die Nachricht, dass es schade sei, und sie gerne persönlich mit mir geredet hätten (was sie ja zich mal gemacht haben, nur weiß kein Berater von denen was der vorherige mit mir ausgemacht hat). Um Ihnen das gewünschte persönliche Gespräch zu ermöglichen, hab ich Ihnen meine nummer geschickt.... Tataaa.. Es ruft mich erneut eine inkompetente Frau an, die sagt "Hallo, sie haben um Rückruf gebeten??".... Was dort fehlt ist ein vernünftiges Tracking System, in dem die Berater jeden kontakt zum Kunden aufzeichnen können... So wie es dort jetzt abläuft ist es nunmal eine absolute Frechheit.
Und es freut mich total für die Fanboys hier die sich schützend vor ihren Provider schmeißen, doch seid euch sicher, der Provider würde selbiges nicht für euch tun 😁

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.926

30.01.2016, 10:59:08 via Website

Ich zitiere der Einfachheit halber mal einen Vorredner:

Hier gilt: Wie man in den Wald ruft, so hallt es wieder heraus!

Aber es ist natürlich einfacher über den anderen zu meckern, anstatt mal sein eigenes Verhalten zu überdenken. ^^

Die Lebenszeit die du mit deinem Beträgen hier verbraucht hast ist auch verloren, und mir hast du nun auch noch von meiner wertvollen Zeit gestohlen.(silly)

Schönes Wochenende.

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Copyright86

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

30.01.2016, 13:49:55 via App

Indem ich dich zwang meinen Beitrag zu lesen und zu kommentieren, versteht sich 🙌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

30.01.2016, 14:34:00 via App

Glenn G.

Indem ich dich zwang meinen Beitrag zu lesen und zu kommentieren, versteht sich 🙌

Yep. Meine übrigens auch.

Ansonsten meine 2 Cents zum Thema: wir sind im Jahr 2016. Seit etlichen Jahren schon beschäftigen Unternehmen Callcenter mit rudimentär auf Standardanfragen gebriefte Mitarbeiter, die mehr schlecht als recht bezahlt werden. Das ist so. Das weiß man. Dementsprechend setzt man seine Erwartungshaltung an, wenn man wirklich mal da anrufen muss.

Wenn man merkt, dass das Anliegen den Gegenüber überfordert, legt man auf. Und schreibt anschließend einen Brief oder lässt die Sache bewenden.

Völlig sinnlos, sich darüber aufzuregen.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

30.01.2016, 15:13:49 via App

[[cite Carsten M.]]
Und schreibt anschließend einen Brief oder lässt die Sache bewenden.

E-Mail, Carsten, E-Mail :-D

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

30.01.2016, 15:40:26 via App

Matze

[[cite Carsten M.]]
Und schreibt anschließend einen Brief oder lässt die Sache bewenden.

E-Mail, Carsten, E-Mail :-D

Ich würde einen Brief schreiben, als Einschreiben mit klarer Formulierung und Fristsetzung.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

30.01.2016, 15:46:23 via App

Echt jetzt? Auch noch Geld dafür ausgeben?

Ich habe jetzt schon so oft Sachen per E-Mail verschickt, die andere Leute wahrscheinlich per Brief oder Fax versenden würden.
Selbst Kündigungen nur per E-Mail mit der Bitte um Bestätigung, noch nie Probleme gehabt. :-)

Und per E-Mail geht auch noch schneller. ;-)

— geändert am 30.01.2016, 15:46:56

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

30.01.2016, 15:58:39 via Website

Matze

Echt jetzt? Auch noch Geld dafür ausgeben?

Ich habe jetzt schon so oft Sachen per E-Mail verschickt, die andere Leute wahrscheinlich per Brief oder Fax versenden würden.
Selbst Kündigungen nur per E-Mail mit der Bitte um Bestätigung, noch nie Probleme gehabt. :-)

Und per E-Mail geht auch noch schneller. ;-)

Das wird spätestens dann zum Problem, wenn was schief geht und die Kündigung per Mail rechtlich nicht anerkannt ist.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

30.01.2016, 16:06:26 via App

@Copyright86: Deshalb die Bitte um Bestätigung. ;-)

Ich rede von intensiver Erfahrung.

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

31.01.2016, 13:23:15 via Website

Intensive Erfahrung.... Kunden die zu mir voller Wut in den Shop gestürmt kommen, da sie ihre Verträge eine Woche vor Kündigungsfrist per Mail mit Bitte auf Bestätigung gekündigt haben, diese ausgeblieben ist und die Verträge nun noch 1 Jahr laufen...

In unserer digitalen Welt sollte man meinen, dass Kündigung per Mail kein Problem sein sollte.
Leider leben unsere Gerichte noch immer im letzten Jahrhundert. Selbst per Fax wird schwierig.

Egal was, ich kündige alles immer, so wie Carsten oben sagte, per Einschreiben mit Fristsetzung und ich habe im Ernstfall einfach die besten Karten.

Antworten

Empfohlene Artikel