Welches Tablet für die Uni?

  • Antworten:39
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 114

23.03.2014, 19:56:08 via Website

Hallo!
Ich bin (wie der Titel vermuten lässt) auf der Suche nach einem Tablet für die Uni. Bis jetzt habe ich mit einem Netbook gearbeitet. Dieses ist aber mitlerweile 5 Jahre alt und läuft noch mit XP. Das heißt, dass dieses bald den Geist aufgeben wird. Privat nutze ich ein Mac Book Pro und mit mit Apple eigentlich auch ganz zufrieden. Da ich ein nexus 4 als Smartphone nutze kenne ich mich auch in der Android Welt aus. Im Bezug auf ein Tablet habe ich mich schon schlau gemacht und bin an 2 Geräten hängen geblieben:
-iPad: kommt man ja nicht vorbei (gleich werden ich geteert und gefedert :*)) Der Vorteil dabei wäre, dass es sich mit meinem Mac synchronisieren würde und ich mit der Qualität und dem Support von Apple ganz zufrieden bin.
-Samsung Galaxy Note 10.1 2014: Den Vorgänger hat ein Kommilitone. Ich bin von dem SPen und dem Multi Window ziemlich angetan. Zudem kann man das Tablet ja durch eine SD Karte erweiter, was ich sehr gut finde.
Vielleicht mal noch etwas zu mir und dem Einsatzgebiet. Ich benötige das Tablet hauptsächlich zum Notizen machen, Folien (meist in Form von PDF) anzusehen (am Besten auch noch markieren und Bemerkungen einfügen) und alltägliche Dinge wie Mails checken oder surfen. Ich bin nicht jemand der super viele aufwändige Spiele spielt oder viele Filme schaut. Zudem benötige ich auch kein 3G oder ähnliches. Wenn es daraum geht sehr viel und sehr schnell mitzuschreiben, dann bevorzuge ich doch meinen Block. Das geht bei mir wesentlich schneller. Das iPad ist rund 40€ teurer im Moment. Meist ist es ja auch wichtig zu wissen, was man studiert. Ich bin studiere auf Lehramt. Deutsch, Sowi und Bio. Vor allem für die Graphiken und Zeichnungen fände ich die SPen Funktion des Note echt praktisch.
Was würdet ihr mir raten? Ich weiß, dass das hier ein Adroid Forum ist und ich will (bitte, bitte, bitte!!!) keine Grundsatzdebatte über Android vs iOS auslösen. Ich bitte euch einfach um eine ehrliche Meinung.
Danke :girl:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

23.03.2014, 20:00:07 via App

Warum kein Win 8 Tablet oder Convertible?

Herzliche Grüße
Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 453

23.03.2014, 20:15:26 via App

warum holst du dir kein ipad mini ? ist sehr günstig und hat ein sehr gutes display und ist sehr gut zum transportieren

Auch ein LG L7 kann flüssig laufen wenn man weiß wie :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

23.03.2014, 20:28:11 via App

Ich hätte gerne ein 10 Zoll Tablet. das hätte ich oben sagen sollen. Mein Budget liegt bei max. 500€. Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann bekomme ich kein Windows mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

23.03.2014, 20:47:14 via App

Bree
Ich hätte gerne ein 10 Zoll Tablet. das hätte ich oben sagen sollen. Mein Budget liegt bei max. 500€. Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann bekomme ich kein Windows mehr.
Dann das iPad.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

23.03.2014, 21:03:29 via App

Carsten M.
Bree
Ich hätte gerne ein 10 Zoll Tablet. das hätte ich oben sagen sollen. Mein Budget liegt bei max. 500€. Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann bekomme ich kein Windows mehr.
Dann das iPad.

Herzliche Grüße

Carsten

ok. mit welcher Begründung?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

23.03.2014, 21:18:47 via App

Bree


ok. mit welcher Begründung?
Dein Einsatzzweck klingt nach der Notwendigkeit professioneller Tools wie zum Beispiel Office.

Da hinkt halt Android immer noch deutlich hinterher. Also aus Produktivitätsgründen würde ich an der Stelle ein Win 8 Convertible nehmen, Du halt ein iPad.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

23.03.2014, 21:48:22 via App

Das Android da hinterher hinkt wusste ich auch noch nicht. Danke für deine Meinung.
Hat sonst noch jemand eine Meinung dazu?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

23.03.2014, 21:50:03 via App

Danke für deine Meinung. Windows kommt mir nicht wieder ins Haus. Da bin ich viel zu sehr mac user denke ich.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.739

23.03.2014, 23:19:27 via App

Ich frage mich, wie Du darauf kommst, dass nach fünf Jahren Dein Netbook den Geist aufgeben sollte. Vielleicht ist die Festplatte am Ende, aber die Geräte laufen doch alle länger als fünf Jahre.

Da Du zwar keine größeren Notizen aber immerhin Notizen und Markierungen machen möchtest, würde ich Dir zu keinem Tablet raten. Die Touch-Tastaturen sind doch nicht wirklich schnell und nehmen zudem viel vom Bildschirm ein.

Ein Netbook oder die Modernisierung des vorhanden Netbooks halte ich sinnvoller. Alternativ wäre wirklich ein Convertible überlegenswert. Dann bist Du flexibler. Zum Schreiben eine ordentliche Tastatur, zum Lesen nur das Display.

Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

24.03.2014, 07:32:58 via App

Aries Stenz
Ich frage mich, wie Du darauf kommst, dass nach fünf Jahren Dein Netbook den Geist aufgeben sollte. Vielleicht ist die Festplatte am Ende, aber die Geräte laufen doch alle länger als fünf Jahre.

Da Du zwar keine größeren Notizen aber immerhin Notizen und Markierungen machen möchtest, würde ich Dir zu keinem Tablet raten. Die Touch-Tastaturen sind doch nicht wirklich schnell und nehmen zudem viel vom Bildschirm ein.

Ein Netbook oder die Modernisierung des vorhanden Netbooks halte ich sinnvoller. Alternativ wäre wirklich ein Convertible überlegenswert. Dann bist Du flexibler. Zum Schreiben eine ordentliche Tastatur, zum Lesen nur das Display.

Mein Netbook läuft noch mit XP und lässt sich nicht mehr aufrüsten.
So eine Kombilösung ist denke ich auch nicht das richtige für mich. aber danke für deine Meinung.
Sonst noch jemand Meinungen dazu?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 97

24.03.2014, 07:43:39 via App

also ich nutze privat ein ipad für die uni. mein gutes altes ipad 2 ist zwar nicht mehr das flotteste, aber mit goodnotes oder good reader kannst du super in der vorlesung mitschreiben. aber stell dir da nicht zu viel Leichtigkeit bei vor! es kostet überraschend viel zeit mit nem tablet schnell was zu schreiben oder so!
als Beispiel: du musst erst mit dem Finger markieren wo du etwas schreiben willst, musst dann tippen auf der Tastatur und dann noch bestätigen dass du fertig bist mit schreiben !

meine Kombi ist auch MacBook pro zu Hause, nexus 5 in der Hand und ipad auf dem Tisch aber mittlerweile steige ich wieder um auf doppelseitig bedrucktes Papier weil es wesentlich entspannter ist mal eben was drauf zu kriggeln als mit dem ipad "schnell" was aufzuschlagen... vor allem wenn der Prof dann so was sagt wie : ja das können Sie hier nachvollziehen weil das habe ich ihnen an dem Schaubild vor 4 Folien schon erklärt ... dann musst du mit dem tablet aufwendig hin und her Blättern und markieren etc. und die Funktion auch erst mal auswählen, da bist du zu Fuß schneller auf dem guten alten Papier ;)

Fazit: bleib bei Papier ! wenn es nicht anders geht nimm dir das ipad, da sind die apps gut genug gemacht für solche Anwendungen, weil ich solche bei Android bisher leider vergebens suche.

MFG matze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 39

24.03.2014, 08:19:38 via Website

Bree

Ein Netbook oder die Modernisierung des vorhanden Netbooks halte ich sinnvoller. Alternativ wäre wirklich ein Convertible überlegenswert. Dann bist Du flexibler. Zum Schreiben eine ordentliche Tastatur, zum Lesen nur das Display.

Mein Netbook läuft noch mit XP und lässt sich nicht mehr aufrüsten. So eine Kombilösung ist denke ich auch nicht das richtige für mich. aber danke für deine Meinung. Sonst noch jemand Meinungen dazu?

Ich will dir das Tablet nicht ausreden, kann ja auch eine sinnvolle Ergänzung zu einem Netbook sein.

Die Aussage "lässt sich nicht mehr aufrüsten" kann ich aber so nicht stehen lassen. ;) Du kannst ein Netbook in der Regel problemlos auf ein Linux migrieren. Bei "älteren" Modellen zum Beispiel ein Xubuntu oder ein Lubuntu. Die sind ressourcenschonender.

Wenn du dann deinem Netbook noch eine SSD Festplatte gönnst, sollte es auch deinen aktuellen Bedürfnissen wieder genügen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

24.03.2014, 08:54:53 via App

Also wenn es ein Tablet sein soll... entweder iPad Air (leicht) oder Notepro 12.2. Ich habe mich nach 4 Jahren iPad für's Notepro entschieden, weil: großer Bilschirm, Stift, Hancom Office.

Das Ding ist nicht leicht, aber du mußt es ja nicht permanent in der Hand halten. Office mit Tastatur und Maus (!), Sketchbook mit dem S-Pen machen das Teil deutlich produktiver als ein iPad ohne Maus und mit diesen Gummistiften. So oder so kommst du über 500€, denn ein iPad mit 16GB hat schon beim nächsten iOS update Platzprobleme (hatte ich gerade mit dem iPad 3 durch). Mit separater Tastatur oder Logitech Cover mit integrierter Tastatur hast Du etwas, was schon dicht am Notebook dran ist, Solo hast du ein leistungsfähiges Tablet. Und eine Maus ist für Office kaum zu ersetzen. Selbst mit der Bildschirmtastatur mit Pfeiltasten und Strg + C und Strg + V ist z. B. Copy und Paste nicht mehr so ein Horror wie bei iOS mit dem reinen Touch.

Da ich trotz Mac keine der iSachen benutze, sondern Dropbox, Telegram Messenger etc, ist das OS des Tablets für mich eigentlich egal.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

24.03.2014, 08:55:40 via Website

Danke euch beiden für die Antwort. Bruno das stimmt natürlich ;) Matthias ich schreib dir mal eine PN. Dann muss ich hier nicht alles zuspamen.
Das NotePro ist mir dann doch zu groß. Immerhin muss ich das Tablet jeden Tag mit in die Uni nehmen. Das mit dem Speicher ist auf jeden Fall ein Argument. Das Note könnte man via SD Karte erweiter.
Nochmal zu dem Mitschriften in der Uni. Wenn ich wirklich viel und schnell schreiben muss, dann greife ich eh zum Block und Stift. Mir geht es vor allem darum, dass ich die Folien digital habe und auch Anmerkungen machen kann.

— geändert am 24.03.2014, 09:03:38

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.724

24.03.2014, 10:20:52 via Website

Also ich hab das Galaxy Note 10.1 2014 Wi-Fi und kann es dir nur empfehlen. Der Funktionsumfang ist gewaltig und die Stiftbedienung für die Uni geradezu wie gemacht. Auch das Multi Windows ist genial, obwohl das ja auch andere Tabs haben.
Aber:
Das Multi Windows war beim Vorgänger besser (hatte ich auch)! Da kkonntest du die Fenster dahin verschieben, wo sie gebraucht werden bzw. nicht stören.
Das geht beim 2014-er nicht mehr! Da hast du nur noch je eine Hälfte zur Verfügung.
Du kannst zwar viele Fenster öffnen, aber dann nur noch zur Seite rausschieben und parken.
In der Ansicht bleiben max. zwei.

Hoffe, dir geholfen zu haben,

Gruß Dieter

Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy A5 (2017)
Huawei Mediapad M3,

Und dann befindet sich noch 1 🍎Apfel bei uns...😂

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

24.03.2014, 14:22:53 via App

Ich kann dir nur die Transformer Reihe von ASUS empfehlen ich nutze selbst das TF300 und grade durch die Tastertur mit integriertem akku und usb port ist es sehr praktisch. Das tablet selbst liegt bei 350€ ich hoffe ich konnte helfen :)

Antworten

Empfohlene Artikel